Probleme beim aufnehmen

von smello, 15.06.08.

  1. smello

    smello Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.566
    Ort:
    Holzkirchen
    Zustimmungen:
    387
    Kekse:
    2.302
    Erstellt: 15.06.08   #1
    Hey,
    ich hab folgendes problem:
    wir wollten in der band die gitarren aufnehmen und dachten uns gitarre in den verstärker, verstärker über den line out in den pc. hat auch prinzipiell funktioniert. wir haben das ganze mit einem marshall mg50dfx und nem valvestate vs100 probiert. nur klingt die gitarre dann einfach bäh, naja unverzerrt gehts aber verzerrt klingt das irgendwie steril und sehr treblelastig. auch wenn wir die settings am verstärker (bzw an beiden) geändert haben hat sich der aufnamhesound nich wirklich verändert.

    hat irgendjemand ne idee, wie wir entweder so nen besseren sound hinbekommen oder wie wir sonst aufnehmen könnten (naja zu hause halt)

    greeeetz
     
  2. Seven 11

    Seven 11 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.08
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    München-Lochhausen
    Zustimmungen:
    368
    Kekse:
    15.110
    Erstellt: 15.06.08   #2
    Entweder über ein gut positioniertes Mikro ( Podcast Mikros gibts sogar mit USB Anschluss ), eine DI Box oder einen Pre Amp mit DI Box. Mischpult dazwischen schadet auch nicht wirklich.

    Die schönste HR Variante ist ein Mikro und ein Channel Strip.

    http://www.synthtopia.com/news/05_08/USB_Mindprint_Trio.html

    Ein Channel Strip ist ein Kanalzug eines Mischpultes, im Idealfalle mit Kompressor, EQ und noch ein paar Gimmicks. Damit bekommt ihr die günstigste wirklich funktionale Möglichkeit geboten Audiosignale aus unterschiedlichen Quellen für Aufnahmen anzupassen.
     
  3. smello

    smello Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.566
    Ort:
    Holzkirchen
    Zustimmungen:
    387
    Kekse:
    2.302
    Erstellt: 15.06.08   #3
    ok thx schonmal, werden wir dann mal ausprobieren
     
  4. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 15.06.08   #4
    Der Line Out Ausgang am Valvestate hat keine Speakersimulation, wie es beim MG aussieht, weiss ich nicht.


    So oder so: man erhaelt ein trockenes Signal und benoetigt noch eine SPeakersim, die nicht in jeder DI-Box drinnen ist.

    Zu emfpehlen sind die Palmer The Junction oder die Hughes and Kettner Red Box.
     
  5. LaughingShadow

    LaughingShadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.429
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.313
    Erstellt: 15.06.08   #5
    hi, welche software nehmt ihr denn zum aufnehmen?
    wenn ihr ein vst kompatibles programm habt lassen sich auch mit software amps ganz brauchbare ergebnisse erzielen. ich hab auch bevor ich mir ein interface gekauft habe immer die gitarre direkt an den line-in meiner soundkarte angeschlossen und dank asio4all ging das sogar mit relativ geringer latenz und in für den eigenbedarf mehr als ausreichender qualität.

    schau mal in diese threads, da gibts links zu allerlei freeware amps, effekten, etc...
    https://www.musiker-board.de/vb/software/92064-vst-amps.html
    https://www.musiker-board.de/vb/software/20884-die-besten-links-zur-besten-freeware.html

    das mit dem amp line-out in den pc kann schonmal nicht gut klingen weil halt die boxensimulation fehlt, der line-out ist ja normalerweise direkt das signal aus dem preamp. wäre also evtl auch nen versuch wert eine software speaker simulation zu verwenden.
    manche amps haben auch einen kopfhörerausgang an dem eine box simuliert wird, könntest du auch mal probieren.

    ps. 7 eleven hat schon recht, wenn ihr halbwegs professionelle aufnahmen machen wollt kommt ihr um zusätzliches equipment nur schwer herum, aber wenn ihr nur zum eigenbedarf an euren songs arbeiten wollt oder so ist das nicht zwingend nötig...
     
  6. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 15.06.08   #6
    Ich rate im Übrigen dazu, keinen Kompressor oder sowas beim Aufnehmen zu verwenden. Das macht man am besten nachher am PC, weil wenn man irgendwas einmal komprimiert hat, dann kann man das nur schwer wieder expandieren... von daher ist die Sache mit dem Channel Strip etwas problematisch, wenn man nicht 100%ig weiß, was man da tut.

    Ansonsten ist schon alles gesagt. Ihr könntet euch alternativ zu den von Lenny genannten Möglichkeiten beispielsweise die Guitar Rig Demo organisieren und damit die aufgenommenen Wave-Dateien durch eine Boxensimulation schicken. Dann ist das fizzeln auch weg und das Ganze klingt annehmbar :)

    MfG OneStone
     
  7. smello

    smello Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.566
    Ort:
    Holzkirchen
    Zustimmungen:
    387
    Kekse:
    2.302
    Erstellt: 15.06.08   #7
    ok vielen dank schonma werde das mit der software mal ausprobieren
     
  8. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 15.06.08   #8
    wobei ich behaupten möchte, es geht nichts über ein abgenommenes böxchen :rolleyes:
     
  9. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 15.06.08   #9
    Das sehe ich bei wahrscheinlich nicht vorhandener ordentlicher Box, ordentlichem Mikro, ordentlichem Mikrofonvorverstärker und ordentlichem Interface etwas anders :D

    Zu Hause würde ich - besonders wenns leise sein soll - eine Simulation bevorzugen :)

    MfG OneStone
     
  10. LaughingShadow

    LaughingShadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.429
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.313
    Erstellt: 15.06.08   #10
    stimm ich dir schon zu, aber da geht ohne mic und preamp/interface mal garnichts, und mit ampabnahme isses innem mietshaus auch nich so toll mal schnell um 3 uhr nachts das riff aufzunehmen dass einem gerade eingefallen ist :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping