probleme beim richtigen einpegelen in cubase

von Olli89, 14.08.08.

  1. Olli89

    Olli89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.07
    Zuletzt hier:
    7.03.11
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Zühlsdorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.08.08   #1
    ...moin zusammen... habe folgendes problem: sind zur zeit damit beschäftigt demo aufnahmen zu machen..haben uns, weil wir weder die räumlichen möglichkeiten, noch die technischen voraussetzungen haben den ez-drummer geholt um die drumspruren per midi sauber aufzunehmen... das teil wurde als vst in cubase essential eingebunden und läuft problemlos...für die bass, git. und gesangsspuren haben wir den pod x3, nen röhrenpreamp von art tube und nen mxl 2000 studiomikro... folgendes problem ist jetzt aufgetaucht:

    nachdem für fünf songs die schlagzeugspuren fertig waren haben wir die ersten bassspuren über den pod eingespielt... dabei haben wir bemerkt, das der eingangspegel des pod um welten höher war, als der des ez drummers... darauf haben wir den pegel des pod soweit zurückgenommen bis das lautstärkeverhältnis wieder passte... um mal den sound auf einer hifi anlage gegenzuhören, haben wir einen mixdown erstellt und festgestellt, das die aufnahmen zwar unheilmlich gut klingen aber viel zu leise (im vergleich zu einer käuflichen cd) sind...unter viel zu leise kann man verstehen, das unsere aufnahmen etwa die hälfte der lautstärke wiedergeben...nach vielen basteleien sind wir mit unserem können am ende... der pod drückt ohne zu übersteuern wehsentlich mehr input in den cubase mixer und beim richtigen einpegeln etspricht das eingangs/ausgangssignal etwa dem einer normalen cd... man kann sogar ein wenig unter dem maximalpegel bleiben um beim mastern noch genügend headromm zu haben...nur der ez drummer spinnt...das eingangssignal ist viel zu leise obwohl sowohl der ez mixer, als auch der eingangspegel an seine grenzen kommen...

    kennt jemand einen trick wie ich hier weiterkomme...???
     
  2. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 14.08.08   #2
    ich kenne Essential nicht - hab Cubase4 und daher könnte das eine oder andere jetzt nicht ganz stimmen

    den EZDrummer auf eine MIDI-Spur laden - nicht auf eine Instrumenten-Spur!
    dann müsste es im Cubase-Mixer 8? (kommt auf das Drumset an) VST-Fader geben´auf denen die einzelnen 'Mikrofone' des EZDrummers liegen (Bass, Snare, Tom1-3, Overheads und Raum und so ) - hier müsst ihr jeden einzelnen Bereich EQen und ggf. Komprimieren - also nicht einfach nur den Summenkanal hochziehen oder komprimieren.
    Gleiche Effekte der besseren Übersicht wegen auf eine Effektkanal legen und die Drums/Becken darüber routen.

    Immer schön die Clipping-Anzeige im Auge behalten ;)

    In welchem Pegelbereich bewegt sich denn der EZDrummer ?
     
Die Seite wird geladen...

mapping