Probleme beim Spielen im Stehen

von Vueltas, 14.12.06.

  1. Vueltas

    Vueltas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    18.03.13
    Beiträge:
    630
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    129
    Erstellt: 14.12.06   #1
    Vielleicht bin ich blind oder zu doof, aber ich finde nach der Board-Umstellung keine Suche-Funktion mehr.. Daher also neuer Thread.
    Ich spiele seit ca. einem Jahr, naja 1 1/2 J., E-Gitarre, nur kurz mit Lehrer, nach Umzug dann erstmal in Eigenregie. Das habe ich bisher eigentlich nur im Sitzen gemacht, wobei mir jetzt aufgefallen ist, dass ich im Stehen echte Probleme mit beiden Händen bekomme. Die Gitarre hängt aber nicht auf Kniehöhe :rolleyes:, trotzdem kam ich im Sitzen besser mit Barrés und auf den unteren Seiten zurecht. Mit der rechten Hand war es plötzlich schwierig, die richtigen Saiten im richtigen Winkel zu treffen. War ziemlich entsetzt, was der Wechsel von Sitzen zu Stehen bei mir ausmacht. Ist das "normal", hattet Ihr das auch? Kann ich mich da leicht umgewöhnen??
     
  2. McCyber

    McCyber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    6.09.16
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    3.964
    Erstellt: 14.12.06   #2
    Das ist völlig normal. War bei mir auch so. Das beste ist wenn du die gitarre nur etwas tiefer hängst als wenn du im sitzen spielen würdest, sieht zwar etwas doof aus aber dich sieht ja keiner. Wenn du ein paar tage so spielst, machst du sie etwas tiefer, wenn du mit der neuen position wieder klar kommst, wieder tiefer, bis zu irgendwann die gitarre da hast wo du sie haben willst. So habe ich es gemacht und es hat gut funktioniert.;)
     
  3. Niedi

    Niedi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    25.12.15
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    823
    Erstellt: 14.12.06   #3
    Das is normal, das hatte ich am anfang auch. Der gitarren"kopf", also da wo die stimmteile sind sollte nicht zu weit unten sein (so dass die gitarre waagrecht is) , weil dann die vorderen bünde schwer zu greifen sind, zu hoch is aber auch nichts, dann schauts mit den hohen bünden schlecht aus. Auf jeden fall sollte die gitarre hoch hängen, und wie immer: nicht verkrampfen


    ps: bei den barrees is es auch einfacher, wenn man die zum Teil mit dem daumen greif
    (wie bei frusciante)
     
  4. J-P

    J-P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 14.12.06   #4
    Ja, ist völlig normal. Häng sie in gleiche höhe, wie im sitzen. Und dann nach und nach tiefer hängen.


    Edit: war wieder jemand schneller
     
  5. Vueltas

    Vueltas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    18.03.13
    Beiträge:
    630
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    129
    Erstellt: 14.12.06   #5
    Wow, vielen Dank für die schnellen Antworten! :great:
    Na, dann bin ich wieder etwas entspannter. Finde das Spielen im Sitzen ja schön bequem, aber auf die Dauer wird das nicht sehr hilfreich sein, fürchte ich. Also werde ich mir die Gitarre mal unters Kinn schnallen und mich dann langsam nach unten vorarbeiten... :rolleyes:
    Da hab ich mir gleich mal ne Revolverlochzange bei Ebay gekauft, weil die Gurte gar nicht genügend Löcher haben, nicht lachen, aber bei 1,60 ist das echt ein Problem...
    Gruss,
    Katrin
     
  6. Vueltas

    Vueltas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    18.03.13
    Beiträge:
    630
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    129
    Erstellt: 14.12.06   #6
    Btw. habt Ihr auch Probleme mit dem neuen Server?? Der Seitenaufbau ist dermaßen langsam, dass ich schon mehrfach aufgegeben habe, und das mit DSL 2000...
     
  7. Vueltas

    Vueltas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    18.03.13
    Beiträge:
    630
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    129
    Erstellt: 14.12.06   #7
    Das mit dem Daumen wird übrigens nicht klappen bei Handschuhgröße 6... trotzdem danke für den Tip!
     
  8. NoConcept

    NoConcept Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.06
    Zuletzt hier:
    31.10.12
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 15.12.06   #8
    Was kostet so ne Zange ? Ein frei verstellbarer Standardgurt kostet 5 Euro ;)

    Greetz
     
  9. J-P

    J-P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 15.12.06   #9
    Ja, hab die gleichen Probleme mit dem Server.
     
  10. Vueltas

    Vueltas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    18.03.13
    Beiträge:
    630
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    129
    Erstellt: 15.12.06   #10
    @NoConcept So ne Zange kostet um die 10 Euro, die kann man sowieso gebrauchen (Gurte, Gürtel). Ich weiss schon, dass man die Standardgurte verstellen kann, das ist schon längst geschehen, aber die kürzeste Variante bei meinen Ledergurten (und nur die lass ich auf meine Schulter..) ist mir im Stehen noch einen Tick zu hoch (bin 1,60). Ausserdem, ich wollte mir die Gitarre doch unters Kinn schnallen! :D
     
  11. NoConcept

    NoConcept Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.06
    Zuletzt hier:
    31.10.12
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 15.12.06   #11
    Wie wärs mit Lochband ;) Das geht auch bestimmt nicht kaputt :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping