im stehen spielen

von itsab, 11.05.07.

  1. itsab

    itsab Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.07
    Zuletzt hier:
    3.03.09
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 11.05.07   #1
    einige von euch werden jetzt vielleicht lachen, aber ich habe folgendes problem:
    ich habe einige jahre lang akkustik-gitarre gespielt, und das immer im sitzen. jetzt spiele ich seit einiger zeit e-gitarre und habe gerade ein problem damit, im stehen mit der gitarre am gurt zu spielen :screwy::
    vor allem barree-girffe bekomm ich nur schlecht und unsauber hin und nach kurzer zeit tut mir die hand weh und so weiter...
    jetzt meine fragen: gibt es irgendeine optimale einstellung für die länge des gurtes und für das halten der gitarre (zum beispiel eher wagerecht oder eher schräg)??
    und ist das normal, dass man anfangs solche probleme mit den griffen hat und muss man dass einfach nur üben oder mach ich irgendwas falsch (falsche haltung?)?

    vielen dank für die antworten schonmal!

    achja, ich wusste nicht, wo ich diesen thread reinpacken soll, aber dann fand ich irgendwie dass im stehen spielen ja auch eine spieltechnik ist... also macht mich drauf aufmerksam, wenn das hier woanders hin gehört :)
     
  2. wundwasser89

    wundwasser89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    23.05.13
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 11.05.07   #2
    Hatte anfangs auch Probleme, aber nach ner Zeit geht es von ganz alleine, den Gurt solltest du so lang haben, dass du ohne deine Hand zu zerkrampfen Powerchords auf den ersten Bünden Spielen kannst. Mehr Tipps kann ich dir leider auch nicht geben.
     
  3. DLGuitarman

    DLGuitarman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    497
    Erstellt: 11.05.07   #3
    Also es ist normal dass man sich zunächst umgewöhnen muss wenn man vorher nur im Sitzen gespielt hat. Hier ist die Devise wieder einmal üben und Gewöhnungssache.
    Was die Haltung angeht, ist eigentlich alles erlaubt, was sich gemütlich und komfortabel anfühlt...
    Generell gilt: je tiefer die Gitarre hängt, desto schwerer bzw. unkomfortabler ist es, zu spielen, weil man das Handgelenk abknicken muss und mit der Schlaghand nur noch in einem ungünstigen Winkel an die Saiten kommt, dafür siehts aber "cooler" aus. Das Beste ist wohl ein Mittelweg...
    Den Hals halten die meisten Gitarristen leicht schräg nach oben, aber das ist Geschmackssache. Ich finde es einfacher wenn der Hals ca. 30 Grad vom Boden hat (grobe Schätzung^^).
    Also probier einfach mit verschiedenen Gurtlängen etc. rum, bis du deine Position gefunden hast. Nur weh tun sollte es nicht...
    Gruß Chris
     
  4. neogenic

    neogenic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.05
    Zuletzt hier:
    20.10.08
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.05.07   #4
    Wie scho geschrieben, Gitarre erstmal nach oben und einfach hinstellen. Wenn du denkst du würdest grad lieber im Sitzen spielen, spielen, spiel im Stehen. Auch wenn du denkst, "nee, jetzt will ich das erstmal sauber lernen, da setz ich mich lieber hin" - spiel im Stehen.
    Mehr ist es eigentlich nicht.
     
  5. Makkus

    Makkus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.06
    Zuletzt hier:
    18.09.15
    Beiträge:
    160
    Ort:
    Oberberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.05.07   #5
    Hi,
    ich kann meinen Vorrednern nur zustimmen...
    Übungssache ist es sowieso..
    Haltung und länge des Gurtes musst du für dich selber herausfinden..
    Ich hab zum Beispiel, Probleme mit Barre-griffen in den hohen lagen, wenn ich im stehen spiele. Haben andere eher weniger, die ich kenne.
    Den Gurt hab ich ungefähr so eingestellt, das meine Gürtelschnalle ca. mitte Korpus ist.

    Gruss Markus
     
  6. bassometer

    bassometer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    253
    Erstellt: 11.05.07   #6
    Bassisten haben's da einfacher. Der Bass darf auch mal direkt unter 'm Hals hängen.
    Ist dann fast so wie im sitzen spielen. :rolleyes:
     
  7. Clooney

    Clooney Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.06
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    183
    Erstellt: 12.05.07   #7
    Wie schon erwähnt, musst du die perfekte (das heißt: Deine!) Mischung zwischen Posing und Technik finden. Je nachdem, worauf es dir mehr ankommt;-) Gewöhnung ist auch ein Aspekt, aber pass auf, dass du es nicht übertreibst und dir keine Sehnenscheidenentzündung holst.

    Grüße vom Clooney
     
  8. Exsilence

    Exsilence Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    20.11.07
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.05.07   #8
    Ich hab direkt angefangen mit meiner Gitarre im stehen zu spielen,
    weil ich mir schon gedacht habe, dass es sonst eine zu große Umstellung wird.
    Aber wie alles bei Gitarre spielen ist es jetzt einfach nur: Übung, Übung, Übung ;)


    Das mit dem Gurt so hängen, dass man die ersten Powerchords nicht verkrampft wusst ich auch noch nicht :D
    Der Gurt hing für mich so schon passend, aber irgendwie kann ich die ersten nie vernünftig greifen. Dachte immer, dass liegt daran, dass meine Finger nicht "beweglich" genug sind, muss ich gleich mal testen!


    Gruß
    Exsilence
     
  9. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.832
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    1.994
    Kekse:
    11.853
    Erstellt: 12.05.07   #9
    Auf jeden Fall nicht die Greifhand zu sehr abknicken. Wie von Clooney erwähnt hab ich mir so mal ne Sehnenscheidenentzündung eingehandelt, da Du durch die verkrampfte Haltung und die Bewegung der Finger Deine Hand gleich doppelt belastest. Wenn Du die Gitarre tief hängen hast versuch sie z.B. mit dem Knie etwas abzustützen damit Du eben das abknicken etwas reduzierst. Und egal wobei: aufhören wenn's wehtut (gilt nicht nur für Gitarrespielen). Ansonsten haste nämlich längerfristig was davon.
     
  10. Gp_Raven

    Gp_Raven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.05
    Zuletzt hier:
    16.02.14
    Beiträge:
    427
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    190
    Erstellt: 13.05.07   #10
    Sers,
    Ich hatte da eigentlich nie Probleme mit. Ich habe früher im sitzen meine e Gitarre immer so gehalten wie beim klassischen Gitarrenspiel, also auf dem linken Bein. Das is dann fast die Haltung wie im stehen.
     
  11. 666fenris

    666fenris Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    19.09.15
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.05.07   #11
    Das Thema beschäftigt mich zur Zeit auch. Ich hab auch Schwierigkeiten im Stehen Gitarre zu spielen.

    Das Geifen von Barre oder Power-Chords ist kein Problem, aber da die Gitarre leicht in Richtung Hals kippt, muss ich auch leicht mit der Grifhand gegendrücken, das hintert bei Chords nicht so, aber wenn man Melodien oder schwierige Riffs spielt, bei denen man einzelne Seiten richtig treffen muss, dann schon.

    Außerdem, veranlaßt das leichte Gegendrücken, auch das etwas fester Drücken der Seiten, wobei bei meiner Gitarre sich die Saiten so verziehen das der Ton nicht mehr stimmt.

    Beim Wechsel zwischen Akkorden und schnellen Black Metal geschrubbel, sag ich mal, ist es auch schwierig das Pic so zu halten das klare Töne beim schnell Spielen entstehen. Ich abe das mal analysiert und ich finde es schwierig, im Sitzen ist das natürlich einfacher.
     
  12. Brokensword

    Brokensword Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.06
    Zuletzt hier:
    20.05.12
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 16.05.07   #12
    Spiel im stehen!!!!

    bei Bandproben hab ich ziemlich große Probleme damit und muss mich bei bestimmten Liedern hinsetzen und das kotzt natürlich an. Besonders bei schnellen sachen wo man automatisch mit Headbangen beginnt.

    Da freu ich mich, dass ich nicht der einzige mit solchen dummen Problemen bin. ^^
     
  13. b.

    b. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.04
    Zuletzt hier:
    5.04.08
    Beiträge:
    474
    Ort:
    nähe hh
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    32
    Erstellt: 17.05.07   #13
    ich würde auch empfehlen, daheim viel im stehen zu spielen.. während bandprobe und konzis steht man auch, außerdem entsteht imo so mehr feeling ^^

    ich würde die gitarre erst relativ hoch hängen, so dass sich der anschlag ähnlich wie im sitzen anfühlt und du den hals relativ waagerecht halten kannst.. wenns beliebt kannst du dich mit der zeit immer noch "weiter runter" arbeiten
     
  14. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 17.05.07   #14
    Wie schon öfters gesagt, kann man auch die Gitarre hoch hängen haben, und dennoch ein cooler Gitarrist sein[​IMG]
     
  15. Thod

    Thod Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.06
    Zuletzt hier:
    11.01.10
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 17.05.07   #15
    Den guten Tommi wolte ich gerade erwähnen^^
     
Die Seite wird geladen...

mapping