Probleme mit e-Gitarre

von WesternMarkus, 02.11.05.

  1. WesternMarkus

    WesternMarkus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.05
    Zuletzt hier:
    3.08.07
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.05   #1
    Hallo Leute,

    ich wollte mal fragen ob es normal ist, wenn man bei einer e-Gitarre mit Floyd Rose Trem. bei den dickeren Saiten (E,A,D) kräftig runterdrückt der Ton etwas höher wird. Also wenn ich normal greife stimmts, aber wenn ich zu doll runterdrücke wird der Ton etwas höher. Die Gitarre ist sonst bund- und okatavrein.

    Danke für eure Antworten - ich habe in der Suche nichts passendes gefunden.

    Tschüß

    Markus
     
  2. KingKeule

    KingKeule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    776
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    230
    Erstellt: 02.11.05   #2
    hm, das klingt doch etwas komisch... du meinst, wenn du sehr fest greifst verstimmt sich die gitarre nach oben? hm, eigentlich sollte sie sich beim greien nicht verstimmen und selbst wenn müsste sie dass nach unten tun. ich kann mir leider grad keinen reim auf dein problem machen, viellceicht könntest du es nochmal etwas genauer beschreiben?
    p.s. was ist es denn für ne gitarre?
     
  3. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 02.11.05   #3
    Sauber greifen lernen. ;) Gewöhn' Dir ab so feste auf die Saiten zu drücken, das ist nicht nötig. Das ist normal bei allen (E-)Gitarren, die etwas höhere Bünde haben.
     
  4. vinguard

    vinguard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.04
    Zuletzt hier:
    14.08.06
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 02.11.05   #4
    Bei großen (und damit hohen) Bundstäbchen entsteht natürlich ein Freiraum zwischen der auf den Stäbchen aufliegenden Saite und dem Griffbrett. Wenn du nun großen Druck ausübst verringert sich dieser Freiraum, die Spannung der Saite wird größer und damit steigt auch die Tonhöhe. Ist also völlig normal.

    Aber man sollte beim Gitarre spielen sowieso darauf achten nur so wenig Kraft wie unbedingt nötig einzusetzen.
     
  5. WesternMarkus

    WesternMarkus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.05
    Zuletzt hier:
    3.08.07
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.05   #5
    Hi,

    ja das wollte ich natürlich auch noch sagen. Die Bundstäbchen sind tatsächlich etwas höher als auf meiner A-Gitarre! Ich greife glaube ich schon ziemlich locker und mir ist es nur einmal beim Stimmen aufgefallen, daß wenn ich die E-Saite zu fest runterdrücke der Ton etwas höher wird. Bei den normalen Griffen stimmt auch alles. Aber dann bin ich ja beruhigt das das normal ist und bei anderen e-gitarren auch vorkommt. Ach übrigens die e-Git ist eine Keiper BK-99. Wenn ich sie etwas durchgetestet habe kann ich ja auch hier im Forum ein Bericht schreiben.

    Tschüß
     
  6. johnny-boy

    johnny-boy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    30.03.10
    Beiträge:
    987
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    39
    Erstellt: 02.11.05   #6
    Darüber hab ich mir früher auch mal Gedanken gemacht, aber das ist ganz normal. Wenn du normal spielst, dann greifst du eh nicht allzu fest.
     
Die Seite wird geladen...

mapping