Probleme mit kl. Finger bei bestimmten barrétyp

von bobbymcferrin, 31.07.06.

  1. bobbymcferrin

    bobbymcferrin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.05
    Zuletzt hier:
    23.07.07
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.06   #1
    Ich spiele jetzt seit ca. 3 Jahren Gitarre. Barré kann ich so ganz gut aber bei folgendem typ (weiß nich was das fürn akkord sein soll hab ich abba mal so im tab gesehen)
    hab ich n Problem (denk ich ma):

    e----7------------
    h----10----------- (kl. Finger)
    g----7------------
    D----9------------ (Ringfinger)
    A----7------------
    E-----------------

    Der kl. Finger knickt da so komisch zur Seite nicht so schön senkrecht(oder parallel oder wie auch immer) wie es glaub ich sein sollte. Ist das bei euch auch so oder ist das normal. Sollte man das üben oder ist das unproblematisch ?

    hier mal ein bild:
    people.freenet.de/360/akkord2.JPG

    Viel Gelaber wegen einem Griff aber ich spiel sowas in der Art oft.
     
  2. Earnie

    Earnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.06
    Zuletzt hier:
    21.07.08
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.06   #2
    Bei mir ist der Finger ganz gerade. Wenn bei dir alle Saiten erklingen, sollte es aber kein Problem sein :)
     
  3. riddler

    riddler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    28.03.15
    Beiträge:
    3.266
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    6.132
    Erstellt: 31.07.06   #3
    solangs klingt und dich das nich übermässig anstrengt (krampf oder ähnliches is natürlich nich so toll) spricht nichts dagegen.
     
  4. bobbymcferrin

    bobbymcferrin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.05
    Zuletzt hier:
    23.07.07
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.06   #4
    Danke schonmal!
    Die Seiten erklingen alle. Wenn ich mit dem kl. Finger noch so ein "Minibarré" greife isses schon blöd, so z.b. (auch wenns sich scheiße anhört)
    e----10----------- (kl. Finger)
    h----10----------- (kl. Finger)
    g----7------------
    D----9------------
    A----7------------
    E-----------------

    Liegt aber sicher an dem verkrüppelten Finger sodass üben nichts nützt, weil es anatomisch bedingt ist, oder?
    :confused:
     
  5. escapeartist

    escapeartist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    138
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 01.08.06   #5
    naja bei mir isses jetzt nicht der kleine finger aber ich hab irgendwie das problem das wenn ich barré-akkorde wo ich mit dem zeigefinger den barré mach und auf der g bzw.h saite nur ein dumpfes schnarren bekomme - ich kann dort also die seiten nicht gescheit runterdrücken...liegt irgendwie an meinen fingerkuppen vermute ich
    was kann ich jetzt dagegen machen?
    ein kleines beispiel für so einen akkord
    e---------------
    h---2----------
    g---2----------
    d---4----------
    a---2----------
    d---0----------
     
  6. Cage

    Cage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    9.01.11
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    95
    Erstellt: 01.08.06   #6
    @ escapeartist:
    insgesamt fehlt meistens die kraft bei den barré akkorden. versuchs erstmal mit stärkeren druck ausüben, aber nur solange wie du nicht verkrampfst. ich weiß ja nicht wie lange du schon spielst, jedoch tut es am anfang meistens ziemlich weh auf der haut beim greifen der barré akkorde. ein anderer tipp wäre, dass du deinen zeigefinger so auf dem griffbrett platzierst, dass an der problemstelle möglichst ein gelenk sitzt, weil dort einfacher der nötige druck aufgebracht werden kann als zwischen den gelenken. also einfach mal die fingerposition etwas variieren.

    @bobbymcferrin:
    den akkord, den du aufgeschrieben hast würde ich auch nicht barré greifen mit dem kleinen finger sondern zur unterstützung noch den ringfinger auf der H-saite benutzen. Dass man etwas nicht (sofort) kann, würde ich jedoch nicht auf die anatomie schieben. als ich angefangen habe gitarre zu spielen, dachte ich auch von vielen sachen, dass sie aufgrund meiner hand unmöglich sind jedoch klappen die meisten sachen jetzt ganz gut. das ist alles übungssache. ich finde dein kleiner finger sieht auch keineswegs "verkrüppelt" aus. das sieht bei mir ähnlich aus wenn ich diesen akkord greife. ich habe recht große hände und da ist es bei einem normalen fingersatz durchaus üblich, dass die finger etwas zur mitte der hand hinzeigen. wie du gesagt hast klingt der erste akkord ja, also sehe ich erstmal nicht das problem, solange wie shcon gesagt keine krämpfe o.Ä. vorkommen. falls du mit anderen akkorden nicht klarkommst versuch es mal mit anderen fingersätzen. ich persönlich finde nämlich einen barré mit dem kleinen finger zu greifen ziemlich unkomfortabel.
     
  7. bobbymcferrin

    bobbymcferrin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.05
    Zuletzt hier:
    23.07.07
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.08.06   #7
    krämpfe hab ich nicht. dass manche finger zur mitte der hand zeigen liegt nicht daran , dass meine hand zu groß ist (isse nämlich nich). hab das problem auch bei anderen akkorden oder wenn ich nur so einen ton mit dem kleinen finger greife. zeigt immer zur mitte. bei dem dsus4-barrétyp greif ich immer mit dem kleinen finger nen barré wenn ich vorher im d-typ war. is auch nicht unkomfortabel finde ich, nur könnte da n krummer finger stören wenns in höhere lagen geht mit schmaleren bünden. das was escapeartist beschrieben hat kenn ich auch. da helfen echt mal andere fingerpositionen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping