Probleme Mit VOX AD30VT

von Seperate, 13.04.08.

  1. Seperate

    Seperate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 13.04.08   #1
    Hiho Leute,
    Ich hab ein Problem mit meinem 30er Vox, in der Sufu hab ich nichts dazu gefunden deswegen mach ich mal nen Threat auf.
    Ich hab mir den Amp vor ca 3-4 Monaten zum heimischen Üben gekauft beim antesten sehr zu frieden gewesen alles Top.
    Dann vor 6 Wochen viel mir das erste Mal auf, dass der Amp nach einiger Spielzeit plötzlich leiser wird. Gut ich hab den Master etwas weiter aufgedreht, die Leistung hinten ebenfalls etwas erhöht und die Lautstärke angepasst, nun hatte ich allerdings den Eindruck dass der Sound anders war, nichtmehr so klar irgendwie verwaschen.
    Das Problem hat sich wiederholt und immer nach den anpassen hat mir der Sound nichtmehr gefallen, davor ist er klasse.
    Mittlerweile tritt das Problem auch direkt nach 2 Minuten auf, währen es davor 1 Stunde gedauert hat oder garnicht aufgetreten ist.
    Wenn ich den Amp nachdem er Leiser wird ausschalte Knackst es laut, beim Einschalten knackst es wieder und er bleibt leise.
    Sonst schaltet er unhörbar an/aus.

    Diese Woche hatte ich den Verstärker mit bei längeren Proben mit einer Bigband und das erste Mal ist mir aufgefallen das sich die Leistung ein zweites Mal heruntergeschraubt hat diesmal noch stärker, ich kam bei voller Leistung an der Rückseite und 3/4 Master gerade so gegen ein paar Bläser an aber der Sound war stark angezerrt, während ich normal bei 60% Leistung auf der Rückseite und 25% Master einen Cleanen Sound hatte und gut hörbar war.

    Habt ihr eine Ahnung woran das liegen könnte, dass der Amps irgendwann leiser wird? E
    Meine Tendenz wäre die Röhre aber sicher bin ich mir da auch nicht.
    Ich hoffe es ist nicht zu schwer sich durch den langen Text zu kämpfen aber ich habe versucht möglichst viele Informationen zu vermitteln.

    Vielen Dank für eure Hilfe
    Julian
     
  2. metalandertaler

    metalandertaler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.06
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    904
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    12.669
    Erstellt: 13.04.08   #2
    Hi.

    Also wenn ich das richtig sehe, hat der AD30 lediglich eine Vorstufenröhre, aber eine Transistorendstufe. Somit denke ich nicht, daß es an der Röhre liegt. Dies ist allerdings einfach zu testen:

    1.) Tritt das Problem auch auf, wenn Du aus dem FX-Send des Amps (also nachdem das Gitarrensignal die Vorstufe durchwandert hat) in die Endstufe eines Anderen Amps gehst (am besten über FX-Return des zweiten Amps, alternativ an eine PA-Endstufe). In diesem Fall scheint es ein Problem mit der Vorstufe zu geben und da kann die Röhre durchaus ein Faktor sein.
    2.) Versuche mal aus der Vorstufe eines zweiten Amps in die Endstufe des AD30 zu gehen, wie oben beschrieben, halt nur andersherum. Tritt das Problem in dieser Konfiguration auf, so ist der Fehler sicherlich in der Endstufe zu suchen.

    Hmm ich sehe gerade, daß der AD30 keinen FX-Loop hat... In dem Falle prüfe mal nach, ob sich das Verhalten des Amps auch mit dem Line/Phone out bemerkbar macht. Dieser umgeht nämlich die eigentliche Endstufe des Amps.

    Ich bin leider nicht bewandert genug, um Dir mehr zu helfen und zu sagen "Tausche Kondensator C123 aus, dann paßt das" oder sowas. Aber hier findest Du - oder einer der anderen freundlichen Experten hier - den Schaltplan des AD30... http://www.westebbe.com/Vox/AD15_30Servicemanual.pdf

    Ich würde eventuell auch in Erwägung ziehen, den Amp mal zum Durchchecken zum Ampdoc zu geben...

    Grusz,
     
Die Seite wird geladen...

mapping