Projekt: Die Band auf's Band.

von PA-Priester, 21.06.08.

  1. PA-Priester

    PA-Priester Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.08
    Zuletzt hier:
    18.01.12
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    119
    Erstellt: 21.06.08   #1
    Grüß' Gott und Hallo!

    wie es der Threadname schon sagt, möchte ich gerne ein kleines Projektstudio in meinen eigenen vier Wänden einrichten.
    Wie immer ist das Geld mehr oder weniger knapp, die Ansprüche sind groß und ich verlange ein Rundumsorglospaket. :D

    Vorhanden sind mehrere kranke Musiker mit schönen Instrumenten und genügend eigenen Songs. Zudem ein kleines 10 Kanal Pult von Samson, DIY Studiomonitore, Kabel open end, und ein Budget von 600 € (nach und nach... ein Studio wächst genauso wie wir alle...) sowie kein Problem mit secondhand Ware.
    Durch meinen Klavierteacher könnte ich an einen gebrauchten Alesis HD24 Harddiskrecorder kommen, was der kosten wird, weiß ich noch nicht.
    Mikrofone benötigen wir zumindest für Klampfe und Vocals, dann auch noch für die Drums.
    Da dachte ich an:

    (wie immer)
    Shure SM58 für Vocals, BD (i know, gibt bessere, funktionieren tut es aber.)
    Shure SM57 E-git, Snare, A-Git...
    Ein günstiges paar Stereocondensers für die Drums.

    Würde mich wohl alles in allem schon 400€ kosten.
    Zum Aufnahmemedium:
    Ich möchte gerne einen Harddiskrecorder benutzen, da mein Rechner sicher keine 8 Spuren gleichzeitig schafft, und weil ich, auch wenn ich erst 14 bin, die "gute alte" Hardware so liebe.

    Möglichkeit A:
    Alesis HD24 mit Samsonpult über Inserts verbunden, Piano über Line, Bass ebenfalls.
    (Kabel würde ich mir dafür Löten.) Effekte?

    Möglichkeit B:
    Zoom HD16cd o.ä. mit allem einfach rein und rocken.
    Effekte bereits drin.

    Möglichkeit C:
    Besserer Rechner, Cubase, Presonus Firepod o.ä. und los gehts.

    Abmischen würde ich die Produktionen sowieso auch meinem Rechner, Software ist vorhanden. Da sind auch Hall-Plug's kein problem.

    Was sagen die Erfahrenen unter uns?
    Bin auf eine hoffentlich konstruktive Diskussion gespannt.

    viele Grüße!

    Priester
     
  2. PA-Priester

    PA-Priester Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.08
    Zuletzt hier:
    18.01.12
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    119
    Erstellt: 22.06.08   #2
    Hallo!

    nach vielen Überlegungen gefallen mir Desktoprecorder wie der Tascam 2488 mk2 oder Yamaha AW1600 immer besser.
    Ich würde mich gerne zwischen den beiden entscheiden.

    Der Yamaha hat 4 Mikroeingänge mehr, was aber nicht weiter schlimm ist, da ich ja noch das Samson Pult habe.
    Wie sieht es mit der Verarbeitungsqualität usw. aus?
    Schaffen die wirklich beide 8 Spuren gleichzeitig ohne Probleme?

    Vielen Dank!

    Preister
     
  3. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 23.06.08   #3
    Warum dann nicht auch einfach drauf aufnehmen?
     
  4. PA-Priester

    PA-Priester Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.08
    Zuletzt hier:
    18.01.12
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    119
    Erstellt: 23.06.08   #4
    Weil rechner nur schlecht portabel (wobei was macht das, wenn man schon das Schlagzeug komplett mitschleppt...) und weil mir die Technik da insgesamt zu dick ist. Ich bin dabei so unkreativ, weil mich die Menge an Möglichkeiten einfach zu sehr überschwemmt.
    So ein relativ simpler HD-Recorder ist in meinen Augen brauchbarer. (in dieser Hinsicht.)
    Ich will Musik machen, und keine Hip-Hop Beats programmieren.

    Zudem ist mein Rechner nicht der neuste:
    512mb Ram
    1,7 Ghz

    Schafft der das? Dann wäre ein Interface + Controller wohl die bessere Möglichkeit.
    Zudem bin ich absoluter Hardware fan, und mag den Workflow am Rechner überhaupt nicht.

    Gruß!
     
  5. Ingo Ladiges

    Ingo Ladiges Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.07
    Zuletzt hier:
    29.11.15
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.780
    Erstellt: 23.06.08   #5
    Ich habe seit Jahren nen Fostex VF-16 und kann den absolut empfehlen.
    16 Spuren gleichzeitige Wiedergabe,2 Effekgeräte drin,SCSI Anschluss,optische Digitalanschlüsse,
    kompakt,Metallgehäuse ( sehr stabil gebaut,kein Plastikbomber wie bei anderen Herstellern..)
    und klanglich vollkommen ok.
    Kannst auf meiner Seite hören :

    www.dasbrettisfett.de

    Gruss
    Ingo
     
  6. PA-Priester

    PA-Priester Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.08
    Zuletzt hier:
    18.01.12
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    119
    Erstellt: 23.06.08   #6
    Klingt echt gut.
    Ich glaube mittlerweile, dass es egal ist, ob man mit dem Rechner oder dem Portastudio recordet.
    Kommt eher darauf an, was einem persönlich besser gefällt.

    Gruß!
     
  7. nichtrauscher

    nichtrauscher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.07
    Zuletzt hier:
    24.06.16
    Beiträge:
    265
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    536
    Erstellt: 24.06.08   #7
    Hi PA-Priester,

    Ich bin ein ständiger Verfechter von Recording-Setups OHNE Rechner, daher freut es mich, daß du in diese Richtung tendierst :)
    Die Vorteile liegen klar auf der Hand:

    - die Bedienungsabläufe sind schneller (wenn man sie einmal erlernt hat)
    - sie stürzen NIE ab
    - weniger Fehlerquellen (wie etwa Treiberprobleme, störende Prozesse, Notebooknetzteilgebrumme etc)

    Ich nehme seit 10 Jahren mit nem Fostex VR-800 auf, mit externem Wandler und extra Tascam-Micpreamps. Das ergibt mitsamt einem 4-fach Kopfhörerverstärker ein volles 4HE-Rack, und oben drauf stelle ich den Recorder.

    Diese Kombo steht so im Proberaum, und wenn ich fertig aufgenommen habe, nehme ich den Recorder mit nach Hause, und lasse die Einzelspuren per ADAT auf den Rechner laufen, der wiederum dauerhaft in einer gemütlichen Ecke meiner Wohnung steht, mit Monitorlautsprechern und so..
     
  8. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 24.06.08   #8
    Rein zum aufnehmen reicht das locker.

    Wenn du den Workflow nicht magst, wie du meinst, dann ist das natürlich was anderes; ansonsten, finde ich, spricht viel dafür und wenig dagegen.
    Und was nichtrauscher sagte gilt eigentlich für beides:
    :D
     
  9. Ingo Ladiges

    Ingo Ladiges Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.07
    Zuletzt hier:
    29.11.15
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.780
    Erstellt: 24.06.08   #9
    Meine Meinung zur Qualität :
    in erster Linie zählt der Mensch,der die Technik bedient.Wenn der ein gutes Gehör hat und weiss,wie man
    etwas mischt,wird es auch mit einfachen Sachen gut klingen.
    Beim PC Recording kommts auf die Art der Soundkarte an,beim Digitalrecorder sinds die Digitalwandler und die Mikropreamps ( also eigentlich das Gleiche...)
    Alles was digital passiert ist mittlerweile vom Standard bei Beidem ziemlich hoch,mit den neueren
    Digitalrecordern,egal ob von Yamaha,Tascam oder wem auch immer kann man schon ziemlich gute Aufnahmen machen und hat sehr viele Funktionen,bei den grösseren Teilen kann man alles machen,
    was mit nem PC geht.
    Der Nachteil ist,das man keinen Monitor hat sondern ein mehr oder weniger "grosses" Display und weder Maus noch Tastatur,das macht das Arbeiten etwas umständlicher.
    Bei einigen Geräten kann man sowas aber auch anschliessen....
    Und man ist festgelegt,kann nicht mal eben eine andere Software installieren,was ich bei meinem Fostex aber noch nicht vermisst habe.
    Man hat bei nem Digitalrecorder ne Menge Knöpfe,Fader und Regler und dadurch eine andere Arbeitsweise,will nicht sagen besser,aber wer eher "analog" arbeiten möchte,kommt damit vieleicht besser klar.
    Ist eher ne Geschmacksfrage finde ich,die Ergebnisse können trotz völlig unterschiedlicher Technik sehr ähnlich sein - es kommt ja vor allem drauf an,was man aufnimmt und wenn das in beiden Fällen das selbe Schlagzeug ist,wirds das auch bleiben und nicht mit nem PC oder Digitalrecorder auf einmal nach nem 5.000 Euro DW-Set klingen.

    Gruss
    Ingo
     
  10. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 25.06.08   #10
    Stimmt auch nur bedingt.
    Auf einige Workstations arbeitet es auch eher wie auf Digitalpulten; da gibt's Mehrfachbelegungen, Menüs, usw...
     
  11. Layo

    Layo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    13.10.15
    Beiträge:
    198
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    209
    Erstellt: 25.06.08   #11
    Hi PA-Priester,
    also das Tascam Teil kenn ich nicht. Ich hab den Yamaha AW2400, den größeren Bruder vom AW1600,. Da die Innereien bis auf mehr Spuren und zweiten Effekt identisch sind, sage ich mal: die Verarbeitungsqualität ist allererste Sahne. 8 Spuren gleichzeitig ist kein Problem.
    Ich hab das AW2400 seit 2 Monaten und bin richtig begeistert, ich nutze den AW2400 auch als Mischpult im Proberaum. Einzig die Mikro-Preamps haben etwas zu wenig Output, was aber nur im Livemischpultbetrieb auffällt.

    Grüße

    Layo
     
  12. Ingo Ladiges

    Ingo Ladiges Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.07
    Zuletzt hier:
    29.11.15
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.780
    Erstellt: 25.06.08   #12
    Klar,irgendwann isses für ein paar Knöppe zu komplex...
    Aber am PC hat man ( ohne zusätzliche Hardware ) keine Knöpfe,auch keine Play oder Stoptaste und mal eben mit einem Drücken ne Spur stummschalten geht auch nicht.
    Bei meinem VF-16 kein Thema,der hat für jeden Kanal nen Fader und nen Taster für
    on/off,Input,record.. da hat man ( fast ) alles sehr schnell im Griff.
    Aber wiegesagt : ist geschmackssache und man gewöhnt sich ja auch an Vieles...
     
  13. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 25.06.08   #13
    Und gerade dann hab ich lieber 2 24-Zöller vor mir, als ein herzallerliebstes Mini-Display ohne Übersicht ;)

    Stop / Play / Record ist allerdings auch schon die geringste Herausforderung. Da gibt's ja bei so ziemlich jedem Sequencer eine Taste dafür.

    Dafür hat das VF-16 (sorry, falls ich falsch liege - bitte ansonsten berichtigen) keine Motorfader; der Wert der Fader ist daher für mich persönlich irgendwo in der Gegend von "nicht vorhanden".
    Daher:

    ... ganz genau ;)
     
  14. Ingo Ladiges

    Ingo Ladiges Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.07
    Zuletzt hier:
    29.11.15
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.780
    Erstellt: 27.06.08   #14
    Nee,der VF-16 hat keine Motorfader,das war damals und vor allem für den Preis Utopie...
    Er hat eine Funktion,mit der man die Fader auf den gespeicherten Wert einstellen kann,nennt sich
    "Fader adjust",das haut gut hin,aber Motorfader sind schon klasse...die hat ein PC allerdings auch nicht,
    genaugenommen hat er garkeine Fader...ohne entsprechende hardware...
     
  15. Blackbeer

    Blackbeer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    644
    Erstellt: 29.06.08   #15
    Moin,

    Ich habe die AW1600 gehabt und war so begeistert, daß ich jetzt ebenfalls die AW2400 habe. Die obigen Ausführungen zur Qualität der AW1600 kann ich ausnahmslos bestätigen. Super Qualität, sehr robust gebaut und ein logisches, schnell zu erlernendes Bedienkozept. Wenn allerdings auch die AW2400 noch im Preisrahmen liegt, würde ich allein wegen des deutlich größeren Displays, der Motorfader und der genialen Automix-Funktion die AW2400 nehmen. Ist den leider nicht unerheblichen Mehrpreis absolut wert, besonders wenn es um den Mixdown komplexerer Stücke geht.
     
  16. PA-Priester

    PA-Priester Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.08
    Zuletzt hier:
    18.01.12
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    119
    Erstellt: 15.07.08   #16
    Vielen Dank für die sehr umfangreichen Antworten!

    Ich brauch was zum Anfassen. Da bin ich mir sicher.
    Einfach vom Workflow her.
    Während ich beim analogen Kompressor höre und dabei die Attacktime einstelle, wie es gerade am besten ist, muss ich beim Rechner alles vorher einstellen und hab dann nur die beim langsamen Rechner von vorneherein sinnlose Vorhörfunktion.

    Vielen Dank!
    Mein Entschluss:

    Ich lasse es wachsen. Lege mir erstmal ein weiteres Vocalmikro zu, baue mit meinem Vater demnächst die eben fertig entwickelten Bühnenmonitore (Wenn einer Baupläne haben will, soll er mich mal anschreiben!)
    und kaufe mir vom Ferienjob-Verdienst ein kleines Multieffektgerät.
    Aufnahmen mache ich erstmal mit meinem Klavierlehrer und irgendwann kommt dann der Recorder! Wobei ich ja im ewigen Krieg zwischen Workstation und Rechner am liebsten eine 16 Spur Bandmaschine nehmen würde... ;)

    Bis dahin!

    Viele Grüße!

    janik
     
  17. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 15.07.08   #17
    Sorry, aber das stimmt nicht; du kannst auch beim Plugins die Werte während des Abspielens ändern. Und wenn dir das mit der Maus nicht passt, dann nimm halt einen Controller.
    DARAUF würde ich also die Entscheidung nicht unbedingt stützen (vor allem auch weil vernünftige HW-Kompressoren ein Vielfaches ihrer Plugin-Pendants kosten und in entsprechender Anzahl angeschaft werden müssen).
     
  18. PA-Priester

    PA-Priester Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.08
    Zuletzt hier:
    18.01.12
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    119
    Erstellt: 16.07.08   #18
    Ja, ich weiß, ich habe diese nette Funktion leider abschalten müssen, da mein Rechner sich aufgehängt hat, als ich das letzte mal versucht habe, eine Gesangsspur mit Hall zu versehen...
    Ich bleib bei der Hardware, bin ja ein sparsamer Typ mit Geduld :D
    Vielen Dank!
     
  19. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 16.07.08   #19
    Du gibst zu schnell auf :D
     
  20. PA-Priester

    PA-Priester Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.08
    Zuletzt hier:
    18.01.12
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    119
    Erstellt: 17.07.08   #20
    Du meinst doch meinen Rechner oder? :D

    Nunja, ich rechne jetzt ersteinmal an der Endstfue für den Monitor weiter und dann sehen wir mal, ob die 512mb ram sich irgendwann vermehren oder ob ein weiteres Gerät danebensteht und den kleinen Speicher auslacht!

    Gruß!
     
Die Seite wird geladen...

mapping