Projektname "testen"?

  • Ersteller Metzengerstein
  • Erstellt am
M

Metzengerstein

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.06.19
Registriert
26.04.19
Beiträge
17
Kekse
0
Hi,

ich starte grad ein Soloprojekt im Bereich Electro und überlege welche Projektname dafür am Besten ist. Es gibt ja ein paar allgemeine Kritieren (gut lesbar, aussprechbar, etc.). Aber gibt es eine Möglichkeit konkrete Namen gegeneinander zu "testen" oder abzuwiegen, wenn 2-3 hat und unentschlossen ist?

Viele Grüße + danke für die Antworten!
 
Rake5000

Rake5000

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.05.21
Registriert
07.08.14
Beiträge
868
Kekse
13.272
Ort
Berlin
Hi und herzlich Willkommen im Musiker-Board! :hat:

Meine alte Checkliste: Name frei, URL frei, Facebook frei. Und dann abstimmen lassen: das können deine Familie, Freunde, Bekannte machen und/oder du postest die Liste hier rein und holst dir Meinungen.
 
Mazy Lanes in Ark

Mazy Lanes in Ark

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
13.01.19
Beiträge
129
Kekse
287
Ort
Hameln
- googeln, ob da schon wer mit der Bezeichnung unterwegs ist
 
M

Metzengerstein

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.06.19
Registriert
26.04.19
Beiträge
17
Kekse
0
und/oder du postest die Liste hier rein und holst dir Meinungen.

Ich glaub, das nehm ich gern in Anspruch :)


Also, zur Wahl stehen:

1. Lightmesh
2. Logos Eternus


- Zu "Lightmesh": Darauf bin ich gekommen, als ich Assoziationen zu Neonlichtern hatte und als ich dann "Licht-Gewebe" in Englische übersetze habe.

- Zu "Logos Eternus": Der Name ist ein Preset aus einem Freeware Software-Synthesizer und hat keine tiefere Bedeutung. Klingt aber gut. (Könnt aber vielleicht rechtliche Probleme geben - allerdings hab ich ja keinen Markennamen geklaut.)

Es ist w.g. ein Electronic Projekt (Einflüsse: 80er Electro/New Wave, 90er House).
 
Rake5000

Rake5000

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.05.21
Registriert
07.08.14
Beiträge
868
Kekse
13.272
Ort
Berlin
Logos Eternus würde mich mehr ansprechen. Klingt für mich lateinisch, ich würde da einen gregorianisch inspirierten Gesang, vielleicht in einer Folk Metal Band assoziieren. Aber das heißt ja nicht, dass es schlecht ist. :D

Bei Lightmesh müsstest du bestimmt sehr oft erklären müssen, wie man es schreibt, wenn du den Namen sagst. Ich glaube viele würden das Wort nicht verstehen.
 
stoffl.s

stoffl.s

E-Gitarren
Moderator
HFU
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
03.12.09
Beiträge
18.949
Kekse
46.835
Ort
Wien
Logos Eternus klingt auch für ein Electronic Project gut. Eventuell etwas abwandeln, es muss ja wirklichen Sinn ergeben - zB Logic Eternic, das klingt gleich noch mehr nach Electro.
Von Lightmesh würde ich abraten - das Wort gibt es so im englischen nicht, das klingt daher immer nach Google-Übersetzung.
 
M

Metzengerstein

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.06.19
Registriert
26.04.19
Beiträge
17
Kekse
0
Logos Eternus würde mich mehr ansprechen. Klingt für mich lateinisch

Stimmt, ist aber kein Latein^^. Kumpel von mir meinte auch, dass es eher nach Metal/Folk klingt. Aber vielleicht ist ein "genrefremder" Name ja nicht schlecht?

Von Lightmesh würde ich abraten - das Wort gibt es so im englischen nicht, das klingt daher immer nach Google-Übersetzung.

Muss es das zwingend? Aber es kommen auf jeden Fall ein paar Google-Treffer bei dem Wort. Es wird also verwendet.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
HD600

HD600

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
09.06.16
Beiträge
4.737
Kekse
21.017
Ort
Karlsruhe
"Eternus Log" klingt für mich griffiger...:D
 
Mazy Lanes in Ark

Mazy Lanes in Ark

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
13.01.19
Beiträge
129
Kekse
287
Ort
Hameln
Ich würde Lightmesh bevorzugen.
Lässt sich leichter aussprechen.
Lässt sich besser merken.
Klingt flotter, während Logos Eternus sich anhört wie das Werk eines Philosophen.
 
x-Riff

x-Riff

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
09.01.06
Beiträge
13.833
Kekse
73.056
5 Leute - 6 Meinungen ...

Manchmal sind die Feedbacks eindeutig, manchmal nicht ...
Wenn ich schaue, wonach ich Musik zum Hören auswähle ist das der Name von Band und song und das cover. Im Grunde geht es um Assoziationen und danach, was einen Kick auslöst.

Bei Assoziation: Da würde ich, wenn ich Electro will, nicht zu Logos Eternus greifen, weil ich da sowas wie gregorianischen Gesang oder was mittelalterliches mit verbinde.
Lightmesh klingt irgendwie moderat modern, ohne spezifisch zu sein. Würde für mich eher passen.

Ein Weg, um auf Namen zu kommen, die mit einem bestimmten Genre verbunden werden sollen, ist, Wörter aufzuschreiben, die oft in Verbindung mit diesem Genre stehen, unter anderem auch Bands und songs und dann aus dieser Liste immer zwei oder drei Wörter nach dem Zufallsprinzip zu verbinden.

Dann kann man noch mit den daraus entstandenen Namen spielen - verkürzen, Buchstaben rauslassen oder ergänzen, Silben vertauschen oder so Sachen.

night mesh bulbs würde mir auf die schnelle einfallen.

x-Riff
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
M

Metzengerstein

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.06.19
Registriert
26.04.19
Beiträge
17
Kekse
0
Wie ist denn das rechtlich, wenn ich einen Namen wähle und jemand den Namen schon als z.b.
Produktname, Synthesizer-Preset, etc. verwendet? Muss ich mir da Sorgen machen? (vor sowas ist man ja nie gefeit)
 
x-Riff

x-Riff

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
09.01.06
Beiträge
13.833
Kekse
73.056
Du kannst bei dem jeweiligen Inhaber des Namens um die Genehmigung nachfragen.
Dann hast Du Sicherheit, falls Du einen schon benutzten Namen benutzen willst.

Ansonsten gibt es Präzidensfälle, wo die Produkte oder Bereiche so weit auseinanderliegen, dass man unterstellt, die Gefahr einer Verwechslung oder Ausnutzung eines bestimmten Images wäre nicht vorhanden oder vernachlässigbar.

Der sound eines Synthizisers wäre aus meiner Sicht schon eine Grauzone.

x-Riff
 
Mazy Lanes in Ark

Mazy Lanes in Ark

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
13.01.19
Beiträge
129
Kekse
287
Ort
Hameln
Ansonsten gibt es Präzidensfälle, wo die Produkte oder Bereiche so weit auseinanderliegen, dass man unterstellt, die Gefahr einer Verwechslung oder Ausnutzung eines bestimmten Images wäre nicht vorhanden oder vernachlässigbar.

Obwohl da wäre ich auch vorsichtig.
Z.B. FL-Studio - das dürfte hier im Forum den meisten bekannt sein - hieß früher Fruity Loops.
Doch Kellogg's klang das zu sehr nach Fruit Loops und hat erfolgreich geklagt.
Als ob jemals irgendein Mensch, der Frühstücksflocken kaufen wollte, ausversehen mit einer teuren Computersoftware nachhause gekommen wäre.


Vorsicht auch mit "Lightmesh". Es scheint eine Firma gleichen namens zu geben, die irgendwas im IT-bereich macht.
 
M

Metzengerstein

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.06.19
Registriert
26.04.19
Beiträge
17
Kekse
0
Ist die Frage, welches Verhalten am wenigsten Gefahr birgt.
Zur Abwandlung des Namens hat mich bisher noch nichts zufrieden gestellt :-/
 
Zuletzt bearbeitet:
x-Riff

x-Riff

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
09.01.06
Beiträge
13.833
Kekse
73.056
Ist die Frage, welches Verhalten am wenigsten Gefahr birgt.
Welche Varianten schweben Dir denn vor?
Bei "Abwarten und Tee trinken" kann es Dir halt passieren, dass die Band, gerade wenn sie die Schwelle der öffentlichen Aufmerksamkeit erreicht hat, von einem Anwalt Post bekommt, der mit Abmahnung droht, wenn der Name weiterhin behalten wird, weil er vertritt einen Mandanten, der die Rechte an dem Namen hat ...

Natürlich kann es auch gut sein, dass das nie passiert - aber es kann eben auch sein, dass es passiert ...

Wäre mir persönlich zu risikoreich - ich würde es vorher abchecken. Das ist auch deshalb gut, weil man sowas zu seinen Gunsten anbringen kann, wenn es mal zu einem Streit führt. Wenn man noch nicht mal gegoogelt hat oder die Wege gegangen ist, die weiter oben in unterschiedlichen posts stehen, dann bringt man sich automatisch in eine ungünstige Lage.

x-Riff
 
M

Metzengerstein

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.06.19
Registriert
26.04.19
Beiträge
17
Kekse
0
Welche Varianten schweben Dir denn vor?

1. Einen der Namen unverändert für das Projekt wählen
2. Einen der Namen abändern, z.B. "Logic Eternic" (Vorschlag von stoff.s)
3. Einen völlig Neuen wählen, der überhaupt noch nicht genutzt wird

Variante 3 halte ich für sehr schwierig Der Zugang zu kreativem Schaffen ist heute kinderleicht geworden und somit ist auch die Anzahl der Projekte explodiert. Nicht wahr? Klar könnte ich mir was aufdenken wie: "My funny terror window". Aber soll ja auch gut klingen und eventuell sinnvoll sein^^
 
S

Summerhunter

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.01.21
Registriert
19.06.18
Beiträge
127
Kekse
833
Logo Eternus - finde ich sehr "altmodisch". Doch erstmal 5 Minuten Recherche:

Eternus: Markenname von Fujitsu für Data Storage-Lösungen, über 900 k Googletreffer.
Logo: Muss man wohl nix mehr zu sagen, total generisch und diverse Bedeutungen.
Logic: DAW, also Finger weg.
Eternic: Globales Payment-System, 19 K Google Treffer.
Dann gibt's auch noch eternicode, eternicom, eternice, eternico

Lightmesh: Da denke ich an einen Vorhang oder sowas, z. B. für Theaterbeleuchtung. Wieder 5 Minuten Recherche:
Zum Begriff gibt es über 800 K Googletreffer
Lightmesh.com: Lightmesh ist ein IT-Produkt, scheint ziemlich verbreitet zu sein.
Lightmesh: Mitglied auf vimeo
Light-Mesh (diverse Schreibweisen): Marketing-Kauderwelsch für Bekleidung. Wird u.a. von Nike eingesetzt.
3D Max Light Mesh: Medizinprodukt

An dem Punkt habe ich aufgehört, mich durch die Treffer zu klicken.

Meiner Meinung nach solltest Du noch mal neu überlegen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
DerZauberer

DerZauberer

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
03.04.07
Beiträge
4.517
Kekse
68.315
Ort
Bognor Regis, UK
Mal auf der Meta-Ebene... es ist noch kein Act am Namen gescheitert.

Spontane Liste, von lang nach kurz:

The Red Hot Chili Peppers
Hootie and the Blowfish
Panic! At The Disco
Arctic Monkeys
The Weeknd
Hoobastank
The Beatles
Lady Gaga
The Band
East 17
The XX
Eagles
Blur

Wen man Erfolg hat, ist der Name wurscht.
 
Mazy Lanes in Ark

Mazy Lanes in Ark

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
13.01.19
Beiträge
129
Kekse
287
Ort
Hameln
Wen man Erfolg hat, ist der Name wurscht.

Kommt darauf an, wie man Erfolg definiert.
Es ist ja nicht auszuschließen, dass zB Panic at the Disco mit einem anderen Namen möglicherweise noch mehr Platten verkauft hätte.
 
M

Metzengerstein

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.06.19
Registriert
26.04.19
Beiträge
17
Kekse
0
Das Hauptproblem, was ich sehe, ist aber immer noch das selbe: So ziemlich jeder "gute" Name ist in unseren Zeiten schon für irgendetwas verbraucht und somit strafrechtlich relevant. Schmeiß etwas in Google rein und du bekommst eine Antwort.
Mit "gut" meine ich, ein Name der nicht komplett random-mäßig zusammen gesetzt oder total hirnrissig ist. Oder?


Logic: DAW, also Finger weg.
Eternic: Globales Payment-System, 19 K Google Treffer.

Ich glaube nicht, dass das bei zusammengesetzten Namen wie Logic Eternic Probleme gibt? Dann könnte man ja überhaupt keine Wortkombinationen mehr für sich wählen. Ein Beispiel, dass ich grad dazu gegooglet habe: Arctic Monkeys gibt es seit 2002. Arctic ist ebensfalls eine Firma die es seit mind. 2001 gibt. (arctic.ac)
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben