PU verdrahtung - 2 neue PUs keine Tonregelung mehr

von massivmind, 09.11.09.

Sponsored by
pedaltrain
  1. massivmind

    massivmind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.09
    Zuletzt hier:
    5.03.10
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.11.09   #1
    Hallo Community,

    tja wie der Titel schon sagt =(

    Zur Vorgeschichte:

    Meine Gibson Sg (2 Humbucker 2 volume 2 tone) sollte neue PUs bekommen.
    Habe mich dann für 2 von Seymoure Duncan entschieden SH4 bridge und SH1 Neck.

    Das verlöten hat alles wunderbar geklappt und Sound habe ich auch.
    Obwohl die originalen PUs 2 adrig waren und die duncans 5 aderig.
    Habe alles nach diesem Plan verlötet mit 0,022er Kondestatoren ( obwohl es bei 4* 500Kohm Potis laut seymoure duncan eigentlich 0,047er sein sollten, steht zumindest im plan der bei den PUs dabei war )

    http://www.guitarelectronics.com/pr...uckers3Way_Toggle_Switch2_Volumes2_Tones.html

    Also wie gesagt habe ich alles verlötet wie auf der Zeichung aber ich bekomme es zum verrecken nicht hin das ich den TONE regeln kann.
    Wäre es möglich das es an den 0,022er Kondensatoren liegt???
    Oder liegt hier ein Problem mit der verkabelung vor?
    Kalte Lötstellen oder sowas sind nicht vorhanden.
    Habe 2 POTIS A500Kohm und 2 POTIS B500Kohm die A habe ich für Volume genommen die B für Tone.


    Bin am verzweifeln.

    mfg simon
     
  2. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    21.09.18
    Beiträge:
    6.412
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.792
    Kekse:
    40.136
    Erstellt: 10.11.09   #2
    Hast du an die Masse-Verbindung vom Tonepoti gedacht?
    Kannst du evtl ein Bild vom E-Fach machen?

    MfG
     
  3. XenoTron

    XenoTron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    1.656
    Ort:
    Dillenburg/Hessen
    Zustimmungen:
    75
    Kekse:
    5.577
    Erstellt: 10.11.09   #3
    Nehm auch an das du keine Masseverbindung vom "Ende" des Kondensator auf dem Tonepoti zur Buchsenmasse hast. Kann man leicht übersehen.

    Der Kondensator am Tonepoti wirkt dabei als Frequenzabhängiger Widerstand um bestimmte Frequenzen an Masse abzuleiten (Vereinfacht ausgedrückt). Keine Masseverbindung = Keine Tonereglung.

    [​IMG]

    Das hier am "Tone" Lötpunkt bedeutet: Verbinde mich mit der Masse.
     
  4. massivmind

    massivmind Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.09
    Zuletzt hier:
    5.03.10
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.11.09   #4
    hey
    Also meine Cam hat eine zu geringe Auflösung, als das man da was erkennen könnte.
    Was ich allerdings sagen kann ist das alle Potis an Masse sind um eventuelle Störsingnale abzufangen & um die Bridge/Saiten & die Buchse & und die PUs an Erde zu haben.

    An die Erdung des Kondensators hatte ich auch schon gedacht aber ich hab es mit beiden Varianten versucht einmal mit Masse und einmal ohne Masse wie auf dem Plan halt.
    http://www.guitarelectronics.com/pr...uckers3Way_Toggle_Switch2_Volumes2_Tones.html
    Dort ist auch keine Masse verbindung der Kondesatoren eingezeichnet ausser über den Schleifer am Pot.Meintet ihr die Verbindung?

    Da muss man ja verwirrt werden =).

    danke trotzdem für die antworten.
    gruß
     
  5. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    21.09.18
    Beiträge:
    6.412
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.792
    Kekse:
    40.136
    Erstellt: 10.11.09   #5
    Ja, genau die Verbindung meinten wir. Oder zumindest ich^^.
    Dann schau bitte nochmal genau nach, ob alles richtig verkabelt ist: Vom Eingang des Volumenpotis muss der Kondensator zum Schleifer des Tonepotis gehen und der Ausgang des Tonepotis wird mit Masse verbunden.

    Ist der Sound denn so, als wäre das Tonepoti ganz aufgedreht oder so, als wäre es zugedreht?

    MfG
     
  6. massivmind

    massivmind Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.09
    Zuletzt hier:
    5.03.10
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.11.09   #6
    Achso ja, das hätte ich glaube ich dazu sagen sollen.
    Also der Sound ist so als ob der Tone-Poti ganz aufgedreht ist also heller Sound.
    Deswegen bin ich auch die ganze Zeit davon ausgegangen das die Volumen-potis richtig verkabelt sind und irgendwas mit der Tone-poti verkabelung nicht korrekt ist.

    So wie du es erklärt hast ist es verbunden.Die Potis , die Kondesatoren und die PUs ist alles neu..ich glaube auch nicht das die iwie kaputt sind , habe auch beim löten darauf geachtet das die Kondensatoren nicht zu heiss werden.
    Könnte es daran liegen das es 0,022er sind?Obwohl ja die 0,047er noch weniger durch lassen bzw. mehr wiederstand haben.

    Ich werde gleich mal versuchen den Kondesator hinter die Wiederstandsschleifbahn des Potis zu setzten.
    Also Heisses Signal an schleifer von Tone-poti und Kondensator von Ausgang Tone-poti an die Masse.Wer weiß vllt gehts dann.
    Hier wurde es auch so gemacht --> http://www.guitarnuts.com/wiring/stockgibson.php
    Allerdings mit 0,047er anstatt 0,022er Kondensatoren.


    mfg simon
     
  7. massivmind

    massivmind Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.09
    Zuletzt hier:
    5.03.10
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.11.09   #7
    Keine Änderung.
    hilft glaube ich nur ein..alles wieder ablöten und neue machen..vieleicht hab ich ja iwas übersehen.werde es diesmal so machen wie bei der guitarnuts.com Zeichnnung.

    Weiß noch einen Rat?
     
  8. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    21.09.18
    Beiträge:
    6.412
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.792
    Kekse:
    40.136
    Erstellt: 11.11.09   #8
    Sag mal, was genau meinst du eigentlich mit 0.022? Sind das 22uF, 22nF, 22pF?
    Ich schätze fast, dass du 22pF, also 0.022nF erwischt hast. Kann das sein?

    MfG
     
  9. massivmind

    massivmind Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.09
    Zuletzt hier:
    5.03.10
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.11.09   #9
    Also ich hoffe dochmal das es ich bei den beiden Kondensatorn um 0,022MF handelt.
    Der Gitarrenverkäufer hat sie mit zumindest gegebn als ich die neuen Potis gekauft habe.
    Drauf steht nur B 22J sind orange und Kreisförmig aus Keramik.
     
  10. Uwe.s.

    Uwe.s. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.07
    Zuletzt hier:
    22.09.18
    Beiträge:
    726
    Ort:
    Detmold
    Zustimmungen:
    110
    Kekse:
    2.909
    Erstellt: 11.11.09   #10
    Hallo massivmind,

    das liest sich nach 22 pF. Das würde Dein Problem erklären. Kauf 22 nF, dann sollte die Klangregelung funktionieren. Hast Du noch die alten Kondensatoren, die ursprünglich in Deiner SG waren? Probier die doch mal aus.

    Viel Glück

    Uwe.s.
     
  11. massivmind

    massivmind Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.09
    Zuletzt hier:
    5.03.10
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.11.09   #11
    ja das klingt auch logisch aber mal im ernst, dann muss der heini mir ja die falschen gegeben haben.Sind ja alle nur Menschen aber ich kanns mir nicht vorstellen.Obwohl ich bei Musik Aktiv in PB schon einiges erlebt habe..auch was die Preise angeht mann mann mann...

    Hab jetzt bei Thomann 2* 0,022MF und 2*0,047MF bestellt...werde beide austesten, wenns das dann nicht war sag ich hier nochmal bescheid =)
    Tonepotis hab ich übering mal durchgemessen, die sind I.O.

    Besten Dank an euch soweit.

    Hey Uwe du wohnst ja in Detmold =) da wohn ich auch!Hiddesen um genau zu sein.
     
  12. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    21.09.18
    Beiträge:
    6.412
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.792
    Kekse:
    40.136
    Erstellt: 11.11.09   #12
    Warum kauft man sowas bei Thomann? :confused:
    Für das Geld, dass du bei denen jetzt lässt, kannste dir bei Musikding wahrscheinlich 20 Kondensatoren und ein Set Prüfschnüre zum schnellen vergleichen bestellen :o

    MfG
     
  13. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    17.02.17
    Beiträge:
    17.035
    Zustimmungen:
    3.816
    Kekse:
    131.234
    Erstellt: 11.11.09   #13
  14. massivmind

    massivmind Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.09
    Zuletzt hier:
    5.03.10
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.11.09   #14
    Hi Funk,

    das hatte ich auch schonmal probiert..als erstes weil meine PUs ja auch von Duncan sind.

    Ich hab doch keine Ahnung wo man diesen Kram bestellen kann.Thomann hat sich einfach angeboten weil ich da auch noch nen paar schrauben bestellt habe.


    Nuja ich teste das dann mal und werde es mitteilen ob der fehler bei den Kondensatoren lag.


    gruß
     
  15. massivmind

    massivmind Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.09
    Zuletzt hier:
    5.03.10
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.11.09   #15
    :eek::eek::eek::eek::eek::eek:

    Das ist auch das blöde wenn man keine passenden Ersatzteile hat und der Fachmann des vertrauens einem dann den falschen kram verkauft. Habe den Tip befolgt und mal die alten Kondensatoren eingelötet und siehe da, es funzt. Screw u musik-aktiv. Werde es dennoch einmal mit 0,047mf probieren und schauen wie sich das dann mit dem sound verhält.

    Am wirering lags also nie, sowas kriegt doch jeder hin wenn er nen plan hat..fehlersuche wird dann schon interessanter =)




    Danke an alle!! =)
     
  16. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    21.09.18
    Beiträge:
    6.412
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.792
    Kekse:
    40.136
    Erstellt: 11.11.09   #16
    47nF wird sehr dumpf. Ich finde schon 22nf recht übertrieben. Ich würde mal Werte zwischen 8,2 und 18nF probieren, falls du Verbesserungsbedarf feststellst undn nochmal welche holen solltest. Dann kann ich dir übrigens die Xicon Greenies empfehlen. Gibbet bei Musikding für 14cent/Stück. Oder probier mal die Wimas, die sollen total super sein und kosten mit 70cent immernoch die Hälfte von den Thomann-Apotheken-Dingern ;)
    http://www.musikding.de/index.php/cat/c59_Folienkondensatoren.html

    MfG
     
  17. massivmind

    massivmind Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.09
    Zuletzt hier:
    5.03.10
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.11.09   #17
    Habe alles nochmal frisch verlötet und dabei noch was geändert, war ehr unabsichtlich aber die " schaltung" wie sie jetzt ist gefällt mit um einiges besser.

    Wenn der switch nun in mittel stellung ist lassen sich beide Pus einzeln regeln Vol/tone
    Voher war es nämlich so das man nur beide regeln konnte =) nice
     
Die Seite wird geladen...

mapping