Punk: Drum-Pattern

von Messias, 05.05.08.

  1. Messias

    Messias Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.08
    Zuletzt hier:
    5.05.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.05.08   #1
    Tag auch,

    Nun, ich befinde mich auf der Suche nach typischen Drum-Patterns der alten Schule. Man muss dazu wissen, dass ich weder vom Punk noch vom Schlagzeug eine Ahnung habe - diese Suche basiert auf reinem Interesse.

    Vielleicht hat ja jemand sogar GuitarPro-Files, oder sowas in der Art, die mir helfen könnten oder kann mir das "System" - die Theorie das Punk-Schlagzeuges - erklären.



    Herzlichen Dank im voraus,
    Messias
     
  2. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 05.05.08   #2
    Hinter diesem Link verbirgt sich zwar keine Theorie, ist aber dennoch ziemlich spaßig: The Dirty Punk Anarchy Machine - und das ein oder andere (Drum-)Pattern ist ja auch dabei... ;)
     
  3. Alpha

    Alpha Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    9.07.11
    Beiträge:
    2.947
    Zustimmungen:
    70
    Kekse:
    10.728
    Erstellt: 06.05.08   #3
    Wikipedia-Eintrag "D-Beat". Ansonsten: Bass, Snare, repeat. Alles 8el. Oft hast du auch starke HiHat-Verwendung, zB beim Ramones Drumming.
     
  4. kaffeetrinker

    kaffeetrinker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    449
    Erstellt: 06.05.08   #4
    Klassischer Deutschpunk würd ich sagen: Dieses HiHat+Base->HiHat+Snare->repeat^^
     
  5. pucho

    pucho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.08
    Zuletzt hier:
    2.09.10
    Beiträge:
    95
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.05.08   #5
    ich würde da eher sagen hihat+bass => snare => hihat+bass => etc
     
  6. madeye

    madeye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.06
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.618
    Ort:
    Hagen (NRW)
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 07.05.08   #6
    auch "ufta-ufta" genannt. ;)

    darunter kann sich jeder was vorstellen. :D
     
  7. tormentor32

    tormentor32 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.07
    Zuletzt hier:
    11.03.16
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Meerbusch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    890
    Erstellt: 15.05.08   #7
    ich würde sagen

    du da dudu da

    :D
     
  8. Eliwood

    Eliwood Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.07
    Zuletzt hier:
    29.08.13
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.05.08   #8
    Punk ist eigentlich ganz einfach, wenn man weiss wie. Ich spiele eigentlich mit dem Hi-Hat fast immer nur die 4-tel (Hi-Hat leicht geöffnet). Mit der Bassdrum nur selten auf den 4-tel kommen aber mehr Zwischenschläge machen. Mit der Snare bleibe ich fast immer auf den 4-teln (also auf jedem zweiten 4-tel jeweils ein Snare Schlag). Am Ende eines Taktes lässt sich dann gut einen kurzen Wirbel auf der Snare einbauen, wenn nicht gerade ein Fill-In.

    http://freedrumlessons.com/drum-lessons/punk-drum-beats.php das hier könnte sehr hilfreich sein, allerdings braucht es für die letzten Techniken wirklich Training ;)

    Ich werde gleich noch etwas mit hydrogen schreiben, um dir zu zeigen, wie ich das, was ich oben zu erklären versucht habe meine ;)

    MfG
    Eliwood =)

    edit: http://rapidshare.de/files/39434653/punk.wav.html bittesehr^^ Die Bassdrum ist halt n bisschen kompliziert - so mach's ich meistens^^ Kannst natürlich auch andere Rythmen nehmen ;) Nen Wirbel habe ich hier jetzt keinen eingebaut, da der Fill-In sehr kompliziert war, so wie ich ihn oft mache^^ (ist nicht genau so, wie ich es gerne hätte, aber es taugt was ;) ).


    Ich hoffe, ich konnte dir helfen ;)
     
  9. Pleasure Seeker

    Pleasure Seeker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    19.06.12
    Beiträge:
    1.428
    Ort:
    Rhein/Main
    Zustimmungen:
    153
    Kekse:
    10.145
    Erstellt: 18.05.08   #9
    Messias, falls du es noch liest:
    Schnapp dir Hydrogen, such dir Songs der alten Schule bei bestimmten Tabseiten als Drumtab, schau sie dir an (!) achte auf die Details.. und tippe Teile davon einfach ab. Dabei lernst du am schnellsten auf was es ankommt, auch ohne zuviel Theorie. Guitar Pro ist zwar die lockerste Geschichte, aber die wenigsten Dinge klingen dort so wie sie sollten ;)
     
Die Seite wird geladen...