Push/Pull Poti fuer Lautstaerke

von CodeX, 03.10.06.

  1. CodeX

    CodeX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.04
    Zuletzt hier:
    4.10.06
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.10.06   #1
    Hallo,

    ich hab im Moment das Problem, dass ich bei einigen Stuecken zwischendrinn recht schnell die Verzerrung aendern muss. Bis jetzt hab ich das immer mit einem schnelle Griff zum Volume-Poti gemacht (Kanal am Amp will ich nicht wechseln). Aber erstens ist es ungenau und zweitens bin ich manchmal einfach zu langsam *g*.

    Mein Idee ist nun, ein Push/Pull-Poti dafuer zu verwenden. Also im Normfall alles wie bisher, wenn ich aber draufdruecke, soll der Gain reduziert werden. Wie koennte ich sowas relaisieren?

    Gruss
    Wolfgang
     
  2. kurticobain

    kurticobain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    11.08.09
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    310
    Erstellt: 03.10.06   #2
    Mit einem Effektpedal?:screwy: also du willst von clean auf verzerrt umschalten können ? dann wär ne tretmine das einfachste
     
  3. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    12.022
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.230
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 03.10.06   #3
  4. Bob5478

    Bob5478 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    13.08.13
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    40
    Erstellt: 03.10.06   #4
    So wie ich das verstanden habe will er es folgendermaßen:

    Push/Pull nach "außen" viel Gain, Push/Pull nach "innen" weniger Gain. Den PP zu betätigen geht natürlich sehr viel schneller als den Poti zurückzudrehen.

    Allerdings kommt mir die Idee etwas komisch vor,eine Tretmine wäre da doch viel einfacher...
     
  5. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 03.10.06   #5
    Das geht mit einem Fußschalter am einfachsten. Wenn Du's unbedingt in der Gitarre haben möchtest, dann schalte einen Widerstand vor das Poti, größe je nach gewünschter Lautstärkereduzierung. Evtl. solltest Du noch mit einem parallelen Kondensator o.ä. den Sound anpassen. Aber schneller als einfach das Poti runterdrehen geht es wirklich nicht. Zumindest nicht das herausziehen, draufhauen natürlich schon. Ein weiterer Nachteil ist, daß der Lautstärkesprung fest verkabelt wird. Höfner hat was ähnliches in den Gitarren - schau mal ob Du auf deren Homepage einen Schaltplan findest.
     
  6. Fusionwedge

    Fusionwedge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    23.02.11
    Beiträge:
    826
    Ort:
    Beckum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    278
    Erstellt: 03.10.06   #6
    Jo.
    Ein Volumenpedal hinter die Gitarre.
    Hast du den selben Effekt wie mit dem Gitarrepoti.
    Oder einfach eine kleine Box mit einem Schalter.
    Einmal volle Lautstärke, und auf Knopfdruck schaltest du ein Poti hinzu, dass auf Masse gelegt wird.
    Voila, schon hast du was wirklich günstiges (Kommst du vlt genau so gut bei weg wie mit sonem teuren Poti).
    Gruß, Flo
     
Die Seite wird geladen...

mapping