Qualität Fender American Pro Serie

M
MikesMechanic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.09.17
Registriert
01.09.17
Beiträge
4
Kekse
0
Hallo,

mich würde interessieren, was ihr für Erfahrungen bezüglich der Qualität der neuen American Pro Serie gemacht habt. Ich habe mir eine Tele
bestellt und bin von der Verarbeitung ganz angetan. Bünde, Lackierung, Sattel sind durchweg gut gearbeitet. Klang ist auch gut, unverstärkt wie auch verstärkt.

Eine Sache stört mich allerdings ziemlich. Bei meiner passen die Teile, aus denen der Korpus zusammen gesetzt ist, von der Maserung überhaupt nicht zusammen.
Dadurch sieht man sofort, wo die obere Leimfuge ist. Sowas ist mir bisher bei keiner American Fender so aufgefallen. Sieht für mein Auge irgendwie zusammengeschustert aus.
Ist zwar nur eine Optik Geschichte, aber bei dem Preis hätte ich da bei der Holzauswahl etwas mehr Sorgfalt erwartet. Oder bin ich da zu pingelig? Bilder hab ich angehängt.

Meinungen, Erfahrungen?


Gruß Dave

IMG_20170829_193328.jpg

IMG_20170829_193447.jpg
 
Eigenschaft
 
stoffl.s
stoffl.s
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
03.12.09
Beiträge
19.176
Kekse
50.200
Ort
Wien
Das schaut ja wirklich schlimm aus - da haben das die Chinesen bei meiner Squier schöner geschafft. Komisch, dass das niemandem aufgefallen ist, so einen Korpus würd ich ja für eine deckende Lackierung nehmen.
 
Fretboard-Racer
Fretboard-Racer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
29.08.03
Beiträge
478
Kekse
563
Ort
Kaiserslautern
Naja, nicht all zu geil!

Ich hab neulich zwei natural ash pro ami's gespielt....die sahen von der maserung her super aus.
Ich hatte nix zu bemängeln! Weder sound, optik, handling noch verarbeitung.

Schick sie halt zurück und fordere eine neue. Ok find ich das für so ein geld absolut nicht.

Gruss
 
kypdurron
kypdurron
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
20.12.07
Beiträge
4.576
Kekse
26.682
Ort
Berlin
Naja, mich würde es wohl nicht so stören. Wenn sonst alles passt, wäre mir das wichtiger. Aber das muss jeder selber wissen. Und angesichts des Preises kannst Du natürlich umtauschen, wenn es Deine Freude an dem hochpreisigen Stück deutlich beeinträchtigt. Sieht man schließlich auf Jahre oder Jahrezehnte, die Tele ;)
 
shadok
shadok
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
27.02.11
Beiträge
4.813
Kekse
22.444
Ort
Braunschweig
Ah, ab einer gewissen Preisklasse mindestens, auch darunter, sollte die Optik aber auch schon stimmen. Ein Instrument, das mir auch optisch gefällt, das nehme ich auch gerne zur Hand.
Harley-Benton TE-52 sah bei mir besser aus...
 
R
Rod
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
25.09.03
Beiträge
428
Kekse
0
Ort
Berlin, Germany
Erfahrungen zur American Pro Tele würden mich auch interessieren. Habe auch die Butterscotch als upgrade von meiner Baja im Auge.

@MikesMechanic Wieviel wiegt deine?
 
M
MikesMechanic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.09.17
Registriert
01.09.17
Beiträge
4
Kekse
0
Sie wiegt 3,2 kg.
 
Simon (K.D.)
Simon (K.D.)
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.22
Registriert
29.06.13
Beiträge
37
Kekse
0
Ort
London
Also, ich habe schon EINIGE American Pro Strats in 3TS gesichtet - und die waren noch deutlich schlimmer zusammengestückelt! Komplett unterschiedliche Holzmaserungen.
Ich finde auch, dass das in diesem Preissegment nicht sein darf! Das Auge spielt schließlich mit ;) Und man sollte schon das Gefühl haben, dass die Sorgfalt nicht weit unter der der Mitkonkurrenten liegt....

Bei dir ist es quasi bei der Armauflage, dann sieht man's nicht wirklich... Aber das musst du selber wissen. Ich hatte schon mal eine Fender, die mir im ersten Moment nicht sonderlich gefiel (aus 3 Teilen), aber sie spielt(e) sich derart traumhaft, dass ich sie behalten habe und sehr glücklich damit bin. Wahrscheinlich sieht man's eh nur selbst.
Du musst dich halt mit der Entscheidung wohl fühlen...
 
C
Canyon
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.11.22
Registriert
22.12.13
Beiträge
588
Kekse
602
Sowas stört doch einfach auf lange Zeit gesehen und schmälert wohlmöglich noch den Wert bei Widerverkauf.

Also weg damit...
 
stoffl.s
stoffl.s
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
03.12.09
Beiträge
19.176
Kekse
50.200
Ort
Wien
Bei dir ist es quasi bei der Armauflage, dann sieht man's nicht wirklich...
Also man sieht auf der Vorderseite auch recht gut, dass es zumindest drei Stück Holz sind. Und das sollte Fender tatsächlich besser können, ist die American Pro doch sowas wie das derzeitige Flaggschiff. Meine CV Tele aus China schaut besser aus.
 
aneurysm
aneurysm
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.10.22
Registriert
20.06.06
Beiträge
516
Kekse
689
Ort
Österreich
Mich würde es ja generell interessieren aus wievielen Teilen der Korpus besteht !?!
In dieser Preisklasse sollte der schon einteilig sein .
 
schnitzolaus
schnitzolaus
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
02.06.06
Beiträge
744
Kekse
813
Frankenstein!!! Das muss jede Firma bei einem Preis von 1500€ (Massenproduktion) besser machen! Wenn ich mir eine Gitarre kaufe, bei der man die Maserungen sieht, dann muss das auch vernünftig aussehen.
 
G
Gast98793
Inaktiv
Zuletzt hier
30.06.19
Registriert
21.09.07
Beiträge
2.773
Kekse
2.068
Also man sieht auf der Vorderseite auch recht gut, dass es zumindest drei Stück Holz sind.

Ich sehe da nur 2 Stücke. Ein sehr großes und das angesetzte Seitenteil mit der anderen Maserungsrichtung... .
 
HD600
HD600
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
09.06.16
Beiträge
7.280
Kekse
37.826
Ort
Karlsruhe
Aus Schreinersicht wäre so ein Bild sogar bei einem Schränkchen für 300,- € daneben. Zurück damit, für das Geld was die inzwischen dafür verlangen sollte es auch anständig aussehen (auch wenn es gut klingt). Meine Meinung.
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Ich sehe da nur 2 Stücke
Unten ist ein drittes Teil angestückelt, der stört jedoch zumindest auf den Bildern nicht.
 
stoffl.s
stoffl.s
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
03.12.09
Beiträge
19.176
Kekse
50.200
Ort
Wien
Ich sehe da nur 2 Stücke.
Von vorne ist das dritte, untere Stück nicht leicht zu erkennen - das wäre eine Verarbeitung, die ich auch gelten lasse. Auf der Rückseite erkennt man das besser.
 
M
MikesMechanic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.09.17
Registriert
01.09.17
Beiträge
4
Kekse
0
Der Body ist dreiteilig. Die untere Leimfuge verläuft zwischen Bridge und Kontrollplatte. Kann man ganz gut am Rand sehen, wo die Maserung zu einem V verläuft. An der Spitze des V ist die Leimfuge. Das ist sauber gemacht, die Maserung passt und es ist mit bloßen Auge kaum zu erkennen.

Die Klampfen aus der Pro Serie, die ich bisher gesehen habe, waren im übrigen alle zwei- oder dreiteilig.
 
Zuletzt bearbeitet:
G
Gast98793
Inaktiv
Zuletzt hier
30.06.19
Registriert
21.09.07
Beiträge
2.773
Kekse
2.068
Danke euch 3!

Jetzt sehe ich auch, dass es drei Teile sind. Ein wenig erstaunlich ist das schon....
 
guitar-slinger
guitar-slinger
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
22.07.17
Beiträge
902
Kekse
1.273
Wäre sie eine uralte Tele aus den 50ern, würden alle "Schönheit" schreiben.

Ist das so wichtig? Hauptsache sie klingt und spielt sich gut. :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
R
Rod
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
25.09.03
Beiträge
428
Kekse
0
Ort
Berlin, Germany
Wäre sie eine uralte Tele aus den 50ern, würden alle "Schönheit" schreiben.

Ist das so wichtig? Hauptsache sie klingt und spielt sich gut. :)


Genau das frage ich mich. 1650€ (manchmal auch 1450€) ist ja durchaus schon Geld. Was macht das aus? Scheint aber für mich erstmal eine Sparmaßnahme zu sein und keine klang oder optik-fördernde Entscheidung. Bei meiner Baja kann ich nicht erkennen aus wievielen Teilen sie ist. Entweder gut gemacht oder tatsächlich einteilig.

Dennoch stören mich 4 Dinge an der Baja, weshalb ich nach einem "upgrade" suche.

1. Gewicht (3,7Kg)
2. Bünde sind nicht schön abgerundet
3. es steht nicht USA drauf (und das ist totaler quatsch, das weiß ich. keine diskussion hierzu bitte)
4. schnarrende Mechanik (sicher ein einzelfall und durch Austausch zu lösen)

Deshalb kam die American Pro auf auf den Schrim. Aber bei einer lieblos zusammengeleimten Gitarre habe ich kein gutes Gefühl mein hart verdientes Geld auszugeben.

Fände weitere Meinungen zur American Pro Serie interessant, freue mich aber auch über Vorschläge zu Esche/Ahorn Teles.

P.S.: Ich hoffe es ist ok, dass ich mich in diesen Thread so einschleiche. Denke aber es passt.
 
W
Watt83
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
20.07.07
Beiträge
2.023
Kekse
2.549
Ort
Raum Koblenz
Wenn dich das stört mit der Optik nicht lange Fackeln ab in den Karton und zurück senden.Und eine neue ordern, sieht mal halt bei einer nicht deckend und hell lackierten Gitarre direkt.
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben