qualitätsunterschiede zwischen gibson lp studio und burny lp custom

von peccorino, 20.12.07.

  1. peccorino

    peccorino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.06
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    534
    Erstellt: 20.12.07   #1
    hi leute,ich hab jetzt ein bisschen geld angespart und möchte mir so für 600 bis höchstens 700 euro ne neue klampfe leisten....welche mich besonders interessieren sind die gibson lp studio und eine burny lp custom,diese hier:
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&rd=1&item=300183152726&ssPageName=STRK:MEWA:IT&ih=020
    also erstmal,ist diese burny überhaupt "echt"?und dann,wie sind die qualitätsunterschiede zwischen der gibson und der burny?ich kenn mich mit diesen japan kopien nämlich nich aus.....und wie siehts mit dem sound aus??vergleichbar mit dem der gibson.....sollte man also lieber zum original greifen,oder wäre diese burny von der qualität her und dem sound eine bessere wahl(also würden beide vergleichbar klingen würde ich natürlich die burny nehmen,is halt ne custom,während ich bei gibson nur die studio kriege)....hoffe ihr könnt mir helfen.

    mfg
     
  2. homespun

    homespun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    765
    Ort:
    Bobenheim-Roxheim
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.173
    Erstellt: 20.12.07   #2
    Es gibt gewiss sehr gute Les Paul-Kopien, auch Burny gehört laut Aussage vieler User dazu. Ich selbst kann leider über Burny nichts sagen, da ich noch nie eine gespielt hab.

    Es ist richtig, das man bei einem bestimmten Preisrahmen von Gibson "nur" eine Studio bekommt, wobei ich nur in Anführungszeichen setzte, denn meiner Meinung nach ist die Studio absolut keine schlechte Gitarre, im Gegenteil!

    Bei den Studio-Modellen ist es einfach so, das bestimmte optische Dinge nicht vorhanden sind, wie z.B. das Korpusbinding...

    Bei mir persönlich gehört immer noch das gewisse Voodoo dazu, weshalb ich so wahnsinnig auf Gibson stehe... Ist schon immer so, und mich macht eine Kopie nur bedingt glücklich auch wenn sie noch so hübsch ist und nen geilen Sound hat...

    Ich kann auf jeden Fall die Les Paul Studio empfehlen, die kenne ich-Burny kann ich leider nix zu sagen...

    Viele Grüße
     
  3. peccorino

    peccorino Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.06
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    534
    Erstellt: 20.12.07   #3
    hey,vielen dank schonmal.....was genau meisnt du mit voodo??das feeling dass du einfach weißt,du hast ne gibson in der hand??.....das ist mir eigtl. nicht sooo wichtig,mir ist es relativ egal was auf der gitarre sraufsteht,hauptsache sie klingt:).....wie siehts denn mit der verarbeitung bei der studio aus??böse zungen behaupten immer wieder dass eine teurere epiphone an die verarbeitung eienr studio drankommt
     
  4. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 20.12.07   #4
    Alles ist relativ. Ich hab noch nie in einem Geschäft eine Studio gespielt, die wirklich gut klang. Und ich hab schon grauenhafte Burnys gesehen, mit hässlicher Deckenwölbung auch halbem Schraubhals.
     
  5. peccorino

    peccorino Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.06
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    534
    Erstellt: 20.12.07   #5
    ja,das ist wieder die sache mit dem blindkauf....aba bei diesen japan kopien gehts eben kaum anders.....aber bei der speziell von mir verlinkten sieht man ja dass der hals eingeleimt ist.....p.s.:wie siehts mit tokai aus??da könnte ich preislich in dem bereich auch einige kriegen.....das ist dann wieder die frage,welche kopie ist besser....verdammt^^
     
  6. homespun

    homespun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    765
    Ort:
    Bobenheim-Roxheim
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.173
    Erstellt: 20.12.07   #6
    Ich habe gerade wieder aktuell in einem Laden bei mir um die Ecke ne Studio Les Paul gegen eine Standard getestet und meiner Meinung nach hab ich da bei ner Studio auch das was ich brauch-den Paula Sound, die Optik etc. aber eben um einiges günstiger. Ist natürlich auch immer ne Geschmacksfrage, aber ne teurere Gitarre macht noch lange keinen besseren Gitarristen aus jemandem.

    Tokai hab ich bei Musik Schmitt in Frankfurt schon Probe gespielt, nicht schlecht-gut verarbeitet, schöner Sound ...

    Trotzdem bleib ich wenn dann an Gibson hängen. Ist für mich einfach die Paula!
    Voodoo ist da bei mir wirklich einfach auch mit der Name-klar.
    Aber mal ehrlich, wieviele stimmen mir da zu, das man lieber ne gebrauchte Studio um 700/800 Euro kauft als ne Epiphone Custom fürs gleiche Geld...
    Ist doch bei Fender/Squier das Selbe...
     
  7. homespun

    homespun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    765
    Ort:
    Bobenheim-Roxheim
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.173
    Erstellt: 20.12.07   #7
  8. Down Under

    Down Under Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    6.02.13
    Beiträge:
    2.282
    Ort:
    Rainbow Bay
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    13.265
    Erstellt: 20.12.07   #8
    Mein Verstand sagt mir immer, die Gitarre muss nur gut klingen und gut verarbeitet sein, aber wenn ich dann im Laden stehe, dann greift mein Herz immer zum Original.
    Ne Gitarre ist halt kein Kühlschrank :)
     
  9. homespun

    homespun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    765
    Ort:
    Bobenheim-Roxheim
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.173
    Erstellt: 20.12.07   #9
    ... das kenn ich ;)
     
  10. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    17.038
    Zustimmungen:
    3.811
    Kekse:
    130.840
    Erstellt: 20.12.07   #10
    Soundbeispiele bei youtube sind leider immer so eine Sache.

    hier aber mal eins, wo der Sound wirklich sehr geil kommt. Wenn auch nur clean und leicht angecruncht. Ich weiß. Der Gitarrist macht die Musik. Aber in diesem Beispiel kann man schon ganz gut hören, dass 'ne Studio richtig cool klingen kann.
     
  11. Re-Paul

    Re-Paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.07
    Zuletzt hier:
    5.03.14
    Beiträge:
    666
    Ort:
    Im tiefsten Süden Deutschlands
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    4.837
    Erstellt: 21.12.07   #11
    Genau das ist es!
    Objektiv nicht aussagefähig!

    Während beim ersten Video der LP Studio von Homespun sie echt gut rüberkommt (klar, ist ja eine Werbung von Gibson), kommt sie beim zweiten Video einfach nur ätzend rüber!

    Die Burny kommt unspektakulär, aber nicht schlecht rüber, während die Tokai (was immer für ein Love Rock Modell das ist) mit "Bigsby" wieder nicht so gut rüberkommt!

    Auch das letzte Video der Studio ist unspektakulär!

    Also danch zu gehen wäre ein bißchen "blauäugig"!
    Wurde ja auch schon angedeutet!

    Da jetzt eine Entscheidung zu treffen, ist schwierig. Ich hatte schon mehrere Studios der verschiedenen Baujahre in der Hand, und einige waren echt klasse, ein paar waren nicht so toll von der Verarbeitung und auch vom Klang (meine Vorstellung eines Gitarren-Klanges).
    Eine Burny hatte ich nur ein einziges Mal in der Hand, eine Sunburst so vor 13-15 Jahren, und die war richtig gut!

    Mit Tokai ist das so eine Sache bei mir! Ich habe auch erst eine einzige Tokai Les Paul in der Hand gehabt, und das ist meine eigene (siehe Avatar links). Das ist die einzigste E-Gitarre, die ich neben meiner allerersten E-Gitarre mit 14 Jahren (das war vor knapp 30 Jahren) blind gekauft habe (aus England).

    Und das war ein voller Erfolg, denn das ist mit einer der besten Les Paul's überhaupt (zusammen mit zwei Gibsons und eine Tandler, die ich vor ein paar Monaten mal in den Händen halten durfte), die ich bis jetzt mal spielen konnte (mein subjektiver Eindruck)!
    Es ist allerdings auch ein höheres Modell (Love Rock LS 150)!

    Wenn das ein Fehlkauf gewesen wäre, hätte ich sie bei ebay wieder an den Mann gebracht, und das wahrscheinlich sogar mit leichten Gewinn...!

    Wenn ich mich jetzt so entscheiden müßte zwischen einer Studio und einer Burny, ich würde zur Studio tendieren. Nur für 600-700 Euro eine zu bekommen ist auch nicht leicht, auch gebraucht.

    Mein Rat!
    Geh ins Fachgeschäft und spiele an! Dann weißt Du, was Du hast!

    Gruß, Matthias
     
  12. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 21.12.07   #12
    Ich habe zwar nur eine Burny Standard und keine Custom, bin aber mit der Gitarre nur sosolala zufrieden. Ich habe die Les Paul vor einigen Jahren, noch etwas vor dem Japan-Les-Paul-Hype gekauft, und für den kleinen Preis und das ein sehr gutes Instrument.

    Leider sind diese Japan Kopien recht alt und deren Vorgeschichte nicht rekonstruierbar, und da liegt auch der Mangel meiner Burny. Die Verschleissteile wie Brücke und Mechaniken sind verbraucht, auch halten Leimungen nicht mehr. Beim Steg weniger das Problem, aber auch die Leimung zwischen Hals und Kopf gab nach, es löst sich das Binding am Korpus und die Bundstäbe lösen sich aus dem Hals.

    Meine Gibson Standard ist fast gleich alt, hat diese Probleme aber nicht.

    Ich glaube auch nicht, dass alle Burnys diese Altersermüdung zeigen, aber man weiss einfach nicht, was die in Japan in den letzten 30 Jahren als günstige Kopie so "durchmachen" musste. Bei einer in Deutschland, am besten noch im Laden, gekauften Gibson Studio, kann man sich da besser ein Bild von machen.

    Ein Unterschied im Klang ist auch da, wenn du wirklich "den" Gibson Sound suchst, bist du mit der Studio vielleicht besser beraten....
     
  13. peccorino

    peccorino Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.06
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    534
    Erstellt: 21.12.07   #13
    jo danke.....ja,muss jetzt nicht unbedingt "der" gibson sound sein,aber sollte schon beinahe so sein.....ok,das mit der "vorgeschichte" stimmt,da könnte ich echt pech haben.....gut,die burny custom is zwar schöner,aber was hilft mir das wenn ich nich wirklich weiß ob sie auch gut klingt und vor allem ob sie noch lange "hält"......und naja,das mit dem in den laden fahren und probieren is sone sache^^....finde mal ne burny im laden:p
     
  14. BastoO

    BastoO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.07
    Zuletzt hier:
    30.12.10
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Hilden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.12.07   #14
    nen kumpel von mir hat die studio.
    und das wirklich eine sehr geile gitarre.
    dazu kann ich dir nur raten.

    hab sie mir selber nicht geholt weil sie optisch nicht mein fall ist, mag zwar die lp modelle (spiele ja auch selber eins) aber die sieht einfach so unfertig aus.

    die klampfe lässt sich wunderbar bespielen und hat nen sau geillen sound.
     
  15. Hyrael

    Hyrael Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    714
    Ort:
    Graz (AT)
    Zustimmungen:
    124
    Kekse:
    2.083
    Erstellt: 21.12.07   #15
    Über die Burny kann ich leider nichts sagen.
    Zur Gibson allerdings schon : Investier lieber 300€ mehr und hol dir eine Gibson Les Paul Studio in Worn Brown. Ich habe die Gitarre selber gespielt und kann nur ein "Wow" berichten, echtes Sustainmonster. Natürlich solltest du sie selber mal anspielen, das Gewicht ist da nämlich so eine Sache ( an die 3,5kg ). Ich kann sie dir auf alle Fälle nur wärmstens empfehlen.
     
  16. Hyrael

    Hyrael Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    714
    Ort:
    Graz (AT)
    Zustimmungen:
    124
    Kekse:
    2.083
    Erstellt: 21.12.07   #16
    Ahja, werde mir die Gibson Les Paul Studio in Worn Brown im März selber kaufen :)

    €dit : Verdammt, falschen Button gedrückt, sorry.
     
  17. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    17.038
    Zustimmungen:
    3.811
    Kekse:
    130.840
    Erstellt: 21.12.07   #17
    @midnightassassin
    Wie wär's mit 'ner Felix Paula? Du wohnst ja ganz in der Nähe von Münster.
    Dann kannst du mal bei http://www.ralla-music.de vorbei schauen.
    Die ist schon älteren Baujahres, sauschwer, und liegt bei unter 700€.

    Schau mal ganz rechts im Bild. Da siehst du sie stehen.
    [​IMG]
     
  18. peccorino

    peccorino Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.06
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    534
    Erstellt: 21.12.07   #18
    hey,danke.....von der felix paula hab ich noch nie was gehört,werd ich mir definitiv mal ansehen....hast du sie schonmal getestet?taugt sie wohl was?

    edit:ich seh grad,auf der homepage scheint sie nciht zu stehen,oder?
     
  19. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 21.12.07   #19
    Für 700 Euro würde ich mir ne gebrauchte Studio bei Ebay holen
     
  20. Hyrael

    Hyrael Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    714
    Ort:
    Graz (AT)
    Zustimmungen:
    124
    Kekse:
    2.083
    Erstellt: 21.12.07   #20
    Wobei man für 700€ eine neue auch bekommt *hust* :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping