Rackeinbau von Yamaha MG 10/2 und IEM Fragen

von Cuthbad, 18.10.07.

  1. Cuthbad

    Cuthbad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.07
    Zuletzt hier:
    20.09.13
    Beiträge:
    263
    Ort:
    Menden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    179
    Erstellt: 18.10.07   #1
    Hi Leute,

    für mein neues Keyboardrack bin ich auf der Suche nach nem kleinen Mixer, der meine max. 3 Boards mischt und wo ich mein IEM dran packen kann!

    Jetzt zu meiner Frage

    Kann man den o.a. Mixer in ein L-Rack mit Winkel einbauen? Oder passt das gar nicht? Oder muss ich da meine 2 linken Bürohände für anstrengen?

    So, jetzt zum IEM:

    Wie mach ich es am elegantesten ein weiteres Signal, z.B. Gesang auf den AUX zu kriegen, damit ich das auf den IEM Mix legen kann?

    Einfach zum Beispiel ein Signal aus dem Monitor des Sängers in den Mischer legen, und da nur den Gain und nicht die Summe aufdrehen und dann auf AUX? Oder funzt das so nicht?

    Vielen Dank schonmal,

    Cuthbad
     
  2. tonfreak

    tonfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 18.10.07   #2
    Yamaha selbst liefert für das MG 10/2 keine Rackwinkel mit. Da es aber auch an den Gehäuseseiten keine Möglichkeit gibt, Schrauben zu lösen und dort einen Winkel zu befestigen, würde ich sagen, dass es nicht möglich ist, den Mixer in einem Rack zu befestigen
    Vielleicht verstehe ich deine Frage nicht ganz, aber um ein Signal (z.B. des Sängers) auf die AUX-Schiene zu bekommen, musst du nur beim entsprechenden Kanal den AUX-Regler entweder nach links für AUX1 oder nach rechts für AUX2 drehen. Wie weit du drehen musst, hängt davon ab, wie laut das Signal auf der AUX-Schiene liegen soll.

    MfG
    Tonfreak
     
  3. Cuthbad

    Cuthbad Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.07
    Zuletzt hier:
    20.09.13
    Beiträge:
    263
    Ort:
    Menden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    179
    Erstellt: 18.10.07   #3
    Hi,

    ne, so war meine Frage nicht gemeint!

    Wie das geht weiss ich!

    Ich möchte ja mit dem Yamaha, nur meinen eigenen Submix machen und den ans FOH schicken!

    Also geht ja in meinen Mixer kein Signal des Sängers, bzw des FOH-AUX rein!

    Meine Frage bezieht sich eigentlich nur darauf, dass wenn ich ein Signal einschleife, also entweder AUX-Signal vom FOH oder das gesplittete Signal vom Mikrofon des Sängers, dass mir das nicht mit auf dem Mix mitkommt, den ich ans FOH-Pult schicke, sondern nur auf meinen IEM mix(AUX am Yamaha).

    Wie löse ich das am besten! Kann man die Summe einfach runterlassen und nur den AUX aufdrehen?
     
  4. tonfreak

    tonfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 18.10.07   #4
    Den Summenregler lässt du einfach auf "0" und drehst nur den AUX-Regler (pre-aux) auf. Dann hast du das Signal des Sängers in deinem AUX-Mix, jedoch nicht auf dem Main-Mix, der an das FOH geschickt wird.

    MfG
    Tonfreak
     
  5. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 18.10.07   #5
    rackwanne kaufen, den mixer dort dran schrauben/kleben (klettband) und dann oben ins rach schrauben
     
Die Seite wird geladen...

mapping