Rauschen bei Distortion...

  • Ersteller Zebra777
  • Erstellt am

Zebra777
Zebra777
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.08.20
Registriert
04.03.08
Beiträge
654
Kekse
1.163
Ort
Duisburg
Hallo Effektgemeide :)

heute habe ich mein Distortion/Overdrive Visual Sound "Jekyll & Hyde":
https://www.thomann.de/de/visual_sound_v2jh1_jekyllhyde.htm

wieder zum Musicstore gebracht und umgetauscht. Folgendes Problem: Wenn ich bei Verzerrung eine Saite (Ton) gezupft habe dann kam kurz bevor das Signal am Verstärker verstummte so ein Knistern und Zischen --- fürchterlich :eek: Ich weiß nicht of das Pedal kaputt war hatte aber auch schnell den Spaß dran verloren. Naja die 30-Tage-Rückgabe machts möglich...

Mein Equipment:
+++ Fender Stratocaster American Special
https://www.thomann.de/de/fender_american_special_strat_hss_rw.htm
+++ Amp Blackheart Röhre 15 Watt
https://www.thomann.de/de/blackheart_handsome_devil_combo_bh15112.htm

Heute habe ich mir dann einen anderen Distortion/Overdrive gegönnt:
Fulltone GT 500
https://www.thomann.de/de/fulltone_gt500.htm

Meine Kabel sind gut geschirmt und nicht die Billigsten. Trotz alledem rauscht es wenn ich die Fulltone Zerre anschließe. Wenn ich den Gain runterdrehe wirds natürlich leiser. Drehe ich aber Volume an der Zerre (Distortionseite) mehr als 12 Uhr auf dann wird das Rauschen wieder deutlich lauter... :redface:

Ist das "normal". Beim Jekyll & Hyde war auch ein Rauschen vernehmbar. Je nach Regelung der Drehknöpfe. Nur bei dem hatte ich noch diesen Zischeffekt wenn der Ton fast verstummt ist. Ich kann mich erinnern mal ein Boss DS-1 probiert zu haben was auch rauschte wenn die Drehregler über 12 Uhr gedreht wurden. Je nach Einstellung. Dostortion kann man bis zum Anschlag drehen ---> dann darf Volume aber max. bis 12 Uhr sonst rauscht der Wasserfall...

Wie stell ich da am besten Amp + Zerre so ein das es gut "laut" ist aber das Rauschen minimal ist?

Herzlichen Dank für eure Anregungen :rolleyes:
 
Eigenschaft
 
AngryDwarf
AngryDwarf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.02.16
Registriert
07.06.09
Beiträge
1.334
Kekse
3.446
Ort
Freiburg
Wie geschrieben musst du da wohl mit einem Noise Gate arbeiten. Gerade bei SC Gitarren, wie der Strat gibt es immer etwas Rauschen schon aus der Klampfe selbst. Wenn du jetzt das Signal verstärkst, verstärkst du auch das Rauschen.
 
Zebra777
Zebra777
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.08.20
Registriert
04.03.08
Beiträge
654
Kekse
1.163
Ort
Duisburg
Als ist ein gewisses Rauschen bei Zerrpedalen nicht "unnormal"?!! Verstehe ich das richtig? Und bei einer Stratocaster ist das Rauschen dann noch stärker als bei einer Les Paul? Wegen der Single Coils. Aber eine Les Paul rauscht doch auch bei Distortion oder?

Ich meine ein technischer Defekt wird das bei meiner Strat / Röhren-Amp also nicht sein?

Netzgerät
http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/...CT-200-Multi-Power-Supply-/art-GIT0019066-000

Kabel
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=380245251093

Das beste Noisegate soll das ISP sein --- aber auch nicht billig :gruebel:
 
Sashman
Sashman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.03.21
Registriert
12.08.10
Beiträge
1.139
Kekse
9.781
Ort
Erftstadt
Hi Zebra,

also Du gehst mit deiner Gitarre in ein Zerrpedal und dann in den Amp.
Ist der Amp auf Clean oder auch verzerrt eingestellt ?
2mal Zerrer wie Amp und Pedal hintereinander gleich doppelte Nebengeräusche !

Deine Strat hat so wie ich in deinem Link gesehen habe am Steg einen Humbucker, die Nebengeräusche sind bei großer Verzerrung oder eben mit 2 Verzerrern trotzdem sehr präsent.
Ebtweder etwas verzerrung rausnehmen oder ein Noisegate.
Versuch mal nur den Verzerrer am cleanen Amp, falls Du beides verzerrt eingestellt hast.
Gruß
Sash
 
Zebra777
Zebra777
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.08.20
Registriert
04.03.08
Beiträge
654
Kekse
1.163
Ort
Duisburg
Hallo Sash,

vielen Dank für Deine nette Hilfe :rolleyes:
Das probiere ich nachher mal aus. Prinzipiell wollte ich auch niur wissen obs bei euch auch im Walde rauscht wenn die Zerre dran hängt. Klar wenn ich an meinem Ein-Kanal-Röhrenamp "Drive" ganz aufdrehe dann kann ich "Level" nur noch bis 12 Uhr aufdrehen --- sonst wird das Rauschen immer stärker.

Vorhin habe ich meine Effektkette mal durchgetestet +++ und siehe da :gruebel:

Mein Chorus / Flanger / Tremolo-Multi
https://www.thomann.de/de/tc_electronic_nova_modulator.htm

verstärkt das Rauschen der Kette sehr stark. Jetzt habe ich es ja an dem Fame Netzteil (siehe oben) dran hängen wie alle anderen Effekte auch. Dann habe ich das mitgelieferte Netzteil mal ans TC Electronic angeschlossen und siehe... es rauscht genau so stark !! Also raus mit dem Teil.

Mann gar nicht so einfach einen rauscharmen Weg hin zu bekommen :redface:
 
Thhherapy
Thhherapy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.22
Registriert
26.01.08
Beiträge
2.915
Kekse
7.262
Ort
nähe Salzburg
Als ist ein gewisses Rauschen bei Zerrpedalen nicht "unnormal"?!! Verstehe ich das richtig?
ja
Und bei einer Stratocaster ist das Rauschen dann noch stärker als bei einer Les Paul? Wegen der Single Coils
ja meistens, weil die selber schon sehr viel Störungen aufnehmen.
Aber eine Les Paul rauscht doch auch bei Distortion oder?
ja. aber wegen den Humbuckern etwas weniger.
Die stärke des Rauschens ist vom Aufbau des Pedals selber abhängig und wie weit der Gain aufgedreht wird.
 
Hinterschinken
Hinterschinken
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.02.15
Registriert
31.01.10
Beiträge
71
Kekse
161
Ort
Düsseldorf
Ich vermute mal, dass das kurze Rauschen mit der Rauschunterdückungs-Einstellung am Jekyll &Hyde zu tun hatte.
Ich habe den kleinen Bruder, und da sind im Effekt selber Trimpotis mit denen man die Schwelle für die Rauschunterdrückung verändern kann.
Wird beim "großen" doch wohl auch die Möglichkeit gegeben haben, oder?
Wo Du Dir jetzt aber schon das Fulltone gegönnt hast, würd ich auch nicht mehr zurück wechseln :)
 
I
Ilike69
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.06.22
Registriert
08.05.07
Beiträge
208
Kekse
189
Hallo Sash,

vielen Dank für Deine nette Hilfe :rolleyes:
Das probiere ich nachher mal aus. Prinzipiell wollte ich auch niur wissen obs bei euch auch im Walde rauscht wenn die Zerre dran hängt. Klar wenn ich an meinem Ein-Kanal-Röhrenamp "Drive" ganz aufdrehe dann kann ich "Level" nur noch bis 12 Uhr aufdrehen --- sonst wird das Rauschen immer stärker.

Vorhin habe ich meine Effektkette mal durchgetestet +++ und siehe da :gruebel:

Mein Chorus / Flanger / Tremolo-Multi
https://www.thomann.de/de/tc_electronic_nova_modulator.htm

verstärkt das Rauschen der Kette sehr stark. Jetzt habe ich es ja an dem Fame Netzteil (siehe oben) dran hängen wie alle anderen Effekte auch. Dann habe ich das mitgelieferte Netzteil mal ans TC Electronic angeschlossen und siehe... es rauscht genau so stark !! Also raus mit dem Teil.

Mann gar nicht so einfach einen rauscharmen Weg hin zu bekommen :redface:

Es ist wohl deutlicher, wenn man zwischen Rauschen (= gleichmässig lautes Zischen), Quietschen (=hohes Pfeifen) und Brummen (=tieffeqruente Störgeräusche, werden lauter und leiser in Abhängigkeit von der Position/Haltung der Gitarre) unterscheidet. Humbucker brummen und quietschen deutlich weniger als Single Coils, rauschen aber genauso stark, da das normalerweise vom Amp oder Zerrpedal erzeugt wird und nicht vom Pickup.
 
M
mezzanine
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.01.13
Registriert
23.12.10
Beiträge
131
Kekse
651
ich hab schon viele viele Distortionpedale getestet, da ich einen 1 Kanal Cleanamp spiele. Generell ist ein gewisses Rauschlevel immer vorhanden, wenn man ein Distortionpedal nutzt. Es gibt halt einige Geräte die ordentlich Rauschen liefern und einige die das besser auf die Reihe bekommen. Ich habe zwar ein Noisegate an meinem Multieffektgerät, aber ich nutze es fast nie. Die beiden rauschärmsten Geräte, die mir aufgefallen sind, waren das Mad Professor Mighty Red Distortion und mein jetziger Badcat 2tone Bodenpreamp. Das Mighty Red Distortion mit 245€ neupreis ist natürlich mächtig teuer, aber dafür auch recht ruhig, auch wenn man nix spielt.
Der Badcat 2tone Preamp kostet 400€ neu, das ist natürlich noch eine Ecke teurer, aber es ist auch ein 2kanal Röhrenpreamp mit einem atemberaubenden Cleanboost Channel und dem Badcat typischen Leadchannel. Glaube 30tage Moneyback gibt es hier bei den wenigen Händlern in deutschland nicht, darum sollte man den Badcat Sound mögen oder am besten vorher antesten.
Das Mad Professor Mighty red Distortion gibts auf jeden fall bei den großen Musikhäusern und kann mit 30tage moneyback getestet werden.
 
bluesfreak
bluesfreak
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
28.06.22
Registriert
11.02.05
Beiträge
9.532
Kekse
56.254
Ort
Burglengenfeld
Mein Chorus / Flanger / Tremolo-Multi verstärkt das Rauschen der Kette sehr stark.

Servus,

das Nova wär auch eher besser im FX Loop aufgehoben als in der Effektkette vor dem Amp (4-Kabel Methode)... Merk Dir als Grundsatz einfach daß vor allem Modulationseffekte gern nochmals deutlich ein Rauschen hinzufügen und das wird dann alles noch vom Drive / AmpEingang etc hochverstärkt. Also solche Noiseerzeuger in den FX Loop (der nicht mehr so empfindlich ist) und gut ists....

cu
bluesfreak
 
Zebra777
Zebra777
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.08.20
Registriert
04.03.08
Beiträge
654
Kekse
1.163
Ort
Duisburg
Danke für die Tipps :great:

Nun habe ich alle Einzeleffekte wieder zurückgegeben und mich doch fürs Boss GT-10 entschieden. Ich hätte eher auf die guten Ratschläge im Forum reagieren sollen :redface: Naja innerhalb von 30 Tagen kann man ja in den Musikshops alles wieder kostenlos zurückgeben. Als Anfänger bin ich beim Boss GT-10 besser "aufgehoben". Seit Tagen teste ich die Sounds + Funktionen durch und bin mehr als begeistert. Dieses Effektbrett ist einfach super... und deckt viele viele Effektmöglichkeiten ab.

Ich nutze die 4-Kabel-Methode und habe mir daher exrra den Hugh&Kettner Statesman Dual besorgt --> erst mal wegen dem geilen Röhrensound und natürlich wegen des bestehenden Effektloopes. Den hatte mein Einkanalamp leider nicht.

Was ich feststelle ist:
Auch beim Boss GT-10 Multieffekt rauscht es bei manchen Sounds wie im Walde. Meist natürlich auch bei Distortions die mit im Effektweg liegen. Wenn ich den Preamp meinen H&K am GT-10 aktiviere (S/R also auf "on") dann rauscht es plötzlich deutlich stärker als wenn ich die gemodellten Preamps vom Effektboard nutze. Ich denke das ist aber normal --- da durch die 4 Kabel das Signal ja mehrfach hin - und herbewegt wird. Habe ich meinen H&K Preamp am GT-10 "scharf" geschaltet, also S/R auf "on"... kann ich das Rauschen jedoch vermindern ### indem ich den Button S/R in der verschiebbaren Effektkette weiter nach hinten schiebe. Also hinter diesen gesplitteten "Weg" (wer ein GT-10 hat weiß was ich meine :redface:). Näher ran an den Ausgang... Der "S/R Button" liegt ja fast immer vor diesem aufgeteilten "Weg" (A/B). Verschiebt man ihn dahinter ist das Rauschen leiser. verschiebt man dann noch beide Noisegates rauscht es noch etwas weniger.

Tja ein sehr komplexes Thema :redface:
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben