RC-300 + Midi

von LoopApp, 01.08.16.

  1. LoopApp

    LoopApp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.16
    Zuletzt hier:
    23.04.17
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 01.08.16   #1
    Hallo zusammen,
    mit Midi hatte ich bisher noch nichts zu tun und frage darum etwas naiv - "wie kann ich Midi zusammen mit RC-300 sinnvoll einsetzen"?

    Welches Midi Interface (Windows 10) ist empfehlenswert?
    Guitar Pro kann aus reinen Midi Daten eine Tabulatur erstellen - geht das mit RC-300?
    Wie lässt sich der Looper über Midi an Cubase LE hängen?
    ...

    Schon mal Danke für aufklärende Antworten.
    LoopApp
     
  2. owi

    owi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    514
    Ort:
    Gyhum
    Zustimmungen:
    82
    Kekse:
    924
    Erstellt: 02.08.16   #2
    indem du dir mal das handbuch zum rc300 einige male durchschaust und ein wenig in die materie einsteigst.
    mit midi beschäftige ich mich seit 1989. da hast du ne menge nachzuholen.
    man kann eine menge mit dem rc 300 machen. nur was interessiert dich genau?
    was willst du machen?
    nein
    nein, der rc 300 lässt sich nicht anhängen. es ist eher umgekehrt: der rc 300 treibt cubase an. das geht.
    beschäftige dich bitte mal mit dem thema midi clock und synchronisation.
    danach helfen dir hier sicher gern ein paar leute weiter.

    neben deinen fragen weitere sachdienliche hinweise:
    der rc 300 kann als audiointerface an den pc gehängt werden (usb).
    er kann auch von cubase via midi controller meldungen im tempoablauf gesteuert werden.
    das ist dann aber erst dran, wenn du grundsätzlich ein bisschen mehr über midi und synchronisation weißt.
    das thema midi ist komplex und nicht mal nebenbei zu behandeln.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. LoopApp

    LoopApp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.16
    Zuletzt hier:
    23.04.17
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 02.08.16   #3
    Hallo owi, erstmal Danke für Deine Antworten.
    Die 2 Seiten Handbuch habe ich natürlich gelesen und nach Durchsicht in Wiki auch soweit verstanden.
    Was mir fehlt, sind praktische Beispiele in Verbindung von RC300, anderen Midi Geräten und midi fähiger Software.
     
  4. owi

    owi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    514
    Ort:
    Gyhum
    Zustimmungen:
    82
    Kekse:
    924
    Erstellt: 03.08.16   #4
    hier ist mal eine auswahl:
    http://www.vguitarforums.com/smf/index.php?PHPSESSID=213633402dc33cc442e544a0d61b779b&action=search2

    leider wird da noch nichts angezeigt. du musst erst den suchbegriff rc 300 eingeben und dich durchhangeln zu den suchergebnissen.
    dort im forum sind so viele leute mit ähnlichen fragen und leute mit antworten. das lesen lohnt sich.

    ich möchte hier auch gern konkreter werden, weiß aber nicht wo anzufangen und wo aufzuhören.
    was steht denn zu regeln an? was möchtest du machen?
     
  5. LoopApp

    LoopApp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.16
    Zuletzt hier:
    23.04.17
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 03.08.16   #5
    Danke für den Link.
    Fragen kommen sicher :-)
     
  6. daenu

    daenu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.18
    Zuletzt hier:
    24.05.18
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 11.05.18   #6
    Hallo

    Der Eintrag ist zwar schon alt, aber ich habe dazu noch eine Frage.
    owi schrieb: nein, der rc 300 lässt sich nicht anhängen. es ist eher umgekehrt: der rc 300 treibt cubase an. das geht.

    Lach längerem Suchen bin ich auf keine Lösung gekommen. Wie ich das umsetzen könnte was ich möchte.

    Ich habe auch einen rc 300 und Cubase 9 LE AI mit einem Steinberg UR22 mkII.
    Ich möchte nun eine Timesync Funktion zwischen Cubase und Looper.
    Das Ziel ist dass sich meine Aufnahme mit dem Looper Syncht oder dass ich über Cubase eine Gesangsspur oder Drumspur als Backingtrack abspielen kann.

    Ich habe gelesen dass
    - der Looper nur als MIDI-Clock Master genutzt werden kann
    - Cubase leider auch nur als Master
    - Cubase würde als Slave MIDI Timecode unterstützen
    - der Looper sendet das aber nicht

    Ich bin mir aber nicht sicher ob MIDI Timecode das richtige ist für mein Bedürfnis.

    Ist das überhaupt möglich mit den zwei Geräten oder hat obi mit "der rc 300 treibt Cubase" etwas anderes gemeint?

    Bevor ich Geld für ein MIDI Kabel oder Cubase Update ausgebe und Stundenweise rumprobiere anstatt mit der Gitarre zu üben, würde ich gerne sicher sein ob das überhaupt möglich ist.

    Gruss
    Dänu
     
  7. daenu

    daenu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.18
    Zuletzt hier:
    24.05.18
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.05.18   #7
    Hallo zusammen

    Mir hat da jemand mit guten Tips geholfen, es funktioniert.
    Für die, die auch mal sowas machen möchten, hier meine Lösung:

    Auf dem RC-300 habe ich auf Track 3 ein Leerer Loop aufgenommen.

    Im Cubase habe ich eine Midi Spur erstellt, da setze ich zwei Controllerspuren mit der ersten CC#9 steuere ich am rc-300 das Tempo. Min 40, Max 167.
    So habe ich z. B. mit dem Wert 80 das Tempo 120.
    Looper: Memory Edit -> Assign1 Target = TEMPO, Target Min. = 40, Target Max. = 167, Source = CC#9

    Auf der zweiten Spur CC#12, starte ich Track3
    Looper: Memory Edit -> Assign2 Target = TR3 PLAY/STOP, Target Min. = --, Target Max. = --, Source = CC#12

    Wenn ich nun in Cubase Play oder Rec drücke, stellt es mir auf dem Looper das Tempo ein und startet ihn.
    Am Anfang des Stücks habe ich einen Takt Pause und einen Takt Drumstick zum einzählen.
    Sobald ich auf dem Looper den ersten Track aufgenommen habe, lösche ich, mit einer anderen Controller Spur CC#14, Track 3 wieder, so dass ich ihn wieder zur Verfügung habe.
    Looper: Memory Edit -> Assign3 Target = TRACK3 CLEAR, Target Min. = --, Target Max. = --, Source = CC#14

    Was nicht funktioniert ist, dass ich vom Looper aus Cubase starte, was noch bequemer wäre.
    Das heisst, es funktioniert schon, aber sie sind nicht synchron. Cubase startet etwa eine halbe Sekunde später als der Looper.

    Ich konnte noch viel mehr automatisieren, wie verschiedene Track Stop oder Clear.
    Für einen Anfänger auf der Gitarre und dem Looper, wie ich einer bin, ist das extrem hilfreich und erhöht den Spass enorm und darum geht es ja eigentlich.
     
Die Seite wird geladen...

mapping