RCF TT oder FOHHN XPERIENCE II POWER SYSTEM

von Ceule, 07.11.07.

  1. Ceule

    Ceule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.03
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Königs Wusterhausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 07.11.07   #1
    Hallo Leute
    Ich hätte da gerne einen Rat, leider haben meine Händler nicht bei Anlagen Vorrätig so das ein direkter Vergleich nicht möglich ist.
    Es geht um die neue RCF TT Kombi TT-08 und TT-S12A
    und die FOHHN XPERIENCE II POWER SYSTEM
    Mir ist schon klar das die RCF Leistung's stärker ist und ein direkter vergleich ein wenig hingt, mein Eindruck war das die RCF sehr Druckvoll ist aber auch ein wenig agresiv wo gegen die Fohhn doch eher weichzeichnet aber trotzdem Druckvoll ist.
    Ich spiele hauptsächlich in der Ü 30 Szene bis hin zur goldenen Hochzeit ein paar kleinere Dorffeste sind hin und wieder auch dabei.
    Die beiden Anlagen sind natürlich optimal da solo zu transpotieren und auf zu bauen.
    Arbeite zurzeit mit RCF 312 ART und RCF 705 ART (40Kg):eek: muß nicht mehr sein.
    Hat jemand beide Anlagen im direkten Vergleich gehört oder kann einer eine fundierte Aussage machen.:confused:

    Bit für jeden Tip Dankbar
     
  2. cyril

    cyril Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.07
    Zuletzt hier:
    4.10.16
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    1.124
    Erstellt: 08.11.07   #2
    Hi
    Zunächst einmal: Du kannst nichts falsch machen, die beiden Systeme sind sehr gute gesunde Mittelklasse und eigentlich genau das, was immer funktioniert und auch eine Investition ist, die sich wieder einspielt. Du kannst nach dem Geschmack gehen. Ich hatte der RCF den Vorzug gegeben, was sich aber auch ausschließlich auf meinen persönlichen Geschmack zurückführen läßt, da ich im Hauptberuf mit PA zu tun habe, im Privatbereich aber Sänger bin. Da hat mich der glasklare Sound der RCF, was du als agressiv bezeichnest, voll überzeugt. Ich weiß, daß manche diesen Sound als agressiv erleben, aber mir hilft er beim Singen auch im Akustik Duo. Das alles ist Geschmackssache. Es ist leider auch eine sehr persönliche Einstellung.
    Herausgekriegt habe ich aber folgendes:
    Beide Systeme sind außerordentlich fügsam gegenüber einem EQ-ing. Auch wenn es mal sehr heftig kommt. Daher ist die Auswahl garnicht so schwer, weil du die beiden Systeme geradezu rücksichtslos EQ-en kannst. Die halten alles aus, nicht nur technisch sondern auch klanglich. Da ist die Fohhn der RCF sogar überlegen. Die ist genauso brav wie das Material von Kling & Freitag.
    Man wird also bei beiden immer den Sound einstellen können, den man für dieses spezielle Stück in dieser speziellen Räumlichkeit braucht. Das ist besonders für Leute zu empfehlen, die mit Controllern und demzufolge mit Presets arbeiten.
     
  3. Ceule

    Ceule Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.03
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Königs Wusterhausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 10.11.07   #3
    Hallo Cyril

    Erstmal Danke für die schnelle Antwort:great:, aber so richtig entscheiden kann ich mich trotzdem noch nicht. :screwy: Ich spiele ja zu 100% aus der Konserve (Tanzmusik Ü30) und vom Händling wäre die Fohhn die bessere Wahl da leichter und von der Leistung her ist die RCF besser aber da wiegt ein Sub aber schon wieder 30 Kg ja ok geht noch aber ich gehe stramm auf die 50 zu und die Bandscheiben melden sich auch schon.
    Aber wenn man dann mal wieder nach Draußen geht (Sportplatz ca 100-200 Leute) da bin ich mir nicht Sicher ob die Fohhn das noch bringt.
    Zur Zeit Mugge ich ja noch mit RCF 312 Art und den 705 Art und das ist mehr wie ausreichend. Na das wird mir wohl noch ein paar schlaflose Nächte einbringen.:confused:

    Gruß Ceule
     
  4. cyril

    cyril Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.07
    Zuletzt hier:
    4.10.16
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    1.124
    Erstellt: 10.11.07   #4
    Transportprobleme sind mir als Veteranen der Branche auch nicht ganz unbekannt. Trotzdem sollte man dann die Lösung nicht bei den Boxen sondern bei seinen Transportmöglichkeiten suchen. Da gibt es inzwischen so viele Hilfen...

    Ich stamme noch aus den Zeiten mit Hammond und Leslie. Also 4 Mann 4 Ecken. Wie ich das alles hasse!!!
     
  5. Ceule

    Ceule Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.03
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Königs Wusterhausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 19.03.08   #5
    Habe mich Fohhn für die FOHHN XPERIENCE II POWER SYSTEM entschieden und bin hoch zu frieden das System ist so was von universel einsetzbar von der kleinsten Geburtstagsparty (1x Sub Stange Geweih 2x Top ohne Stativ) bis hin zu kleineren open Air einfach super. Ich kann nur jedem raten den leider etwas überteuerten Fohhn-Net USB Adapter sich zu zulegen weil man erst dann das volle potential der Anlage nutzen kann, die Enstellungen direkt am Sub vorzunehmen ist meiner Meinung nach etwas zu umständlich.
    Transport: Ein Lacher meine Bandscheiben freuen sich im positiven Sinne
    Hatte vorher RCF 312 ART + 705AS einfach kein Vergleich, ich bin jedes mal begeistert was diese kleine Anlage hergibt.
    Gruß Ceule
     
Die Seite wird geladen...

mapping