RD-700 SX oder Yamaha CP-300 wegen Boxen

von ff_freak, 23.07.07.

  1. ff_freak

    ff_freak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.04
    Zuletzt hier:
    24.11.09
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    200
    Erstellt: 23.07.07   #1
    Hi
    Ich hab evor mir ein ROland RD-700 SX zu kaufen. Nun habe ich leider überhaupt keine Ahnung welche Boxen für ein Digitalpiano zu empfehlen sind und wie teuer diese sind. Ich wollte nicht mehr als 2300 Euro ausgeben und es wird wahrscheinlich schwer werden für 300 Euro zwei Boxen zu bekommen, die auch einigermaßen was taugen, so dass ich auch was von dem tollen Piano SOund hab.
    Deshalb ist meine Alternative das Yamaha CP-300. Den Sound finde ich auch toll, wenngleich mir der von Roland etwas besser gefällt. Der Vorteil ist halt, dass das Piano integrierte Boxen hat und ich somit unter meinem Limit von 2300 Euro bleibe.

    Habt ihr vllt. ein paar Ideen oder Vorschläge, was ich wegen den Boxen machen soll. Gibt es Boxen bis max. 350(Paarpreis), die was taugen? Wie sind denn die integrierten Boxen im Yamaha?
    Welches der beiden pianos gefällt euch besser vom Klang?
     
  2. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 23.07.07   #2
  3. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 23.07.07   #3
    @stuckl:

    findest du es nicht etwas "frech" ein RD700SX, also eines der Top-Stage-Pianos, was auch viele User hier so sehen als "INDISKUTABEL" zu bezeichnen :eek:?

    Das Argument, das das CP300 schwer ist und die Lautsprecher nicht so viel taugen, lass ich ja noch gelten, ab deshalb das Ding gleich zu verteufeln..... :screwy:

    Ich bin der Meinung dass es ab der Stagpiano Mittelklasse (MP5 aufwärts) nichts mehr richtig schlechtes gibt. Sicherlich hat das jeder eigene Präferenzen, aber "indusiktuabel" ist da absolut das falsche Wort.

    Die Von dir empfohelen Lautprecher sehen nicht schlecht aus, selbst hab ich sie aber noch nicht gehört.

    Wenn der Thread-Starter ein RD700Sx gut findet (wie übrigens viele andere auch) warum soll er sich das dann nicht kaufen ???

    bluebox
     
  4. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 23.07.07   #4
    Meine Standard-Empfehlung für solche Anwendungsfälle ist das Syrincs M-3 System. Kostet allerdings etwas mehr :o (um die 450,00 EUR), bietet aber dafür Sound satt - sauberen Bass und kristallklaren Diskant. Ich kenne in der Preisliga unter 500,00 nichts Vergleichbares.
     
  5. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.206
    Erstellt: 23.07.07   #5
    Ich unterschreib das so. :cool:

    @topic: Zwischen dem, was dir das Piano wert ist, und dem, was dir Boxen wert sind, besteht ein Missverhältnis. ;) Was willst du eigentlich beschallen? Das Wohnzimmer, den Proberaum, die Bühne, den Club, ..., ..., ..., ...?
     
  6. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 23.07.07   #6
    Hi,

    ähm, ich habe auf die Schnelle geschrieben "für mich" indiskutabel, so wie es Xaver Fischer im D-Piano-Test bei allen D-Pianos schreibt, die zu schwer sind.

    Allerdings ist das RD ja nur 24 kg schwer was nach meiner Meinung noch i.O. ist. Natürlich, wenn ein Fragesteller diese Pianos thematisiert soll er dazu auch Antworten bekommen.

    Durch das "freche" kann man aber vllt. den Blick auch auf preisliche (und Gewichts-)alternativen lenken.
     
  7. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.206
    Erstellt: 23.07.07   #7
    Sorry, kam eben etwas offensiv rüber. ;)
     
  8. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 23.07.07   #8
    Achtung, Korrektur: Das Yamaha CP 33 hat KEINE Lautsprecher.
     
  9. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 23.07.07   #9
    Ich persönlich würde auf jeden Fall das RD700SX nehmen, weil mir das klanglich einfach besser gefällt als das Yamaha. A propos Boxen - definiere "einigermaßen was taugen" - ich habe jedenfalls mal das GEM Genesys Audio System (um die 200 €) an einem Kawai MP8 getestet und es hat mir wesentlich besser gefallen als alle internen Boxen von irgendwelchen Home- und Stagepianos. Für zuhause würde ich das auf jeden Fall als ausreichend einstufen, für die Bühne hingegen brauchste dann schon was teureres (KME 1122 AE oder sowas).
     
  10. ff_freak

    ff_freak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.04
    Zuletzt hier:
    24.11.09
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    200
    Erstellt: 23.07.07   #10
    Hi!
    Danke für eure Antworten...:great:
    Also die Boxen brauche ich eientlich nur um zu Hause in meinem Zimmer zu üben. Bandmäßig spiele ich nur Gitarre und das wird bis zum Abi auch vorraussichtlich so bleiben.
    Also ihr meint dieses Boxensystem von GEM für 149 Euro reicht für diese Zwecke? Der Klang davon ist wahrscheinlich schon etwas besser als die eingebauten Boxen von den meisten anderen Digitalpianos, oder?

    @sticks
    Danke für den Tip, aber 450 Euro kann ich mir echt nicht leisten. 2300 ist schon das absolute Maximum...

    @luc
    Mit welchem Klavierhersteller würdest du den Klang vom RD 700 SX am ehesten Vergleichen? Eher Hoffmann, Zimmermann oder was ganz anderes? in welche Richtung geht der?
    Ich werde die nächsten Tage nochmal probespielen(ist schon etwas länger her). Mich interessiert nur mal deine Meinung als Experte:)


    Noch eine kleine Frage Nebenbei. Ich habe jetzt schon oft gelesen, dass das Yamaha S 90 ES vom Piano Klang wesentlich besser sein soll als das CP-300. Stimmt das denn wirklich? Kann mir das irgendwie schlecht vorstellen, da das Teil ja fast genauso viel kostet wie das CP-300 obwohl es eigentlich eher Synthiemäßig ausgelegt ist, wohingegen das CP-300 ja eher ein Stagepiano ist.
    Wie würdet ihr den Pianoklang des Roland im Vergleich zum S 90 ES sehen?
     
  11. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 23.07.07   #11
    Das GEM Lautsprecher-System wäre ja dann ein guter Kandidat für dich zum testen.

    Eventuell auch einfach nur Logitech-Boxen-System für 40,--€, das andere für ihre Playstation nehmen? (zwei Boxen plus Bass-Subwoofer)... Hat ein SChüler von mir...
     
  12. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 23.07.07   #12
    Eher funkige oder balladige Spielweise?

    Yamaha soll besser sein, was längere Ausklingphasen angeht, allerdings hat sich Roland in dem Punkt auch verbessert gegenüber dem Vorgänger-Modell...
     
  13. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 23.07.07   #13
    Wohl Steinway, soweit ich weiß sampelt Roland (u.a.) Steinway. Hoffmann, Zimmermann, bei den Japanern sicher unbekannt...

    Kann jemand sagen ob die in Steinway-Nähe sind?
     
  14. ff_freak

    ff_freak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.04
    Zuletzt hier:
    24.11.09
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    200
    Erstellt: 23.07.07   #14
    Ich spiele eher Balladen. Funkiges eigentlich überhaupt nicht...
     
  15. ff_freak

    ff_freak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.04
    Zuletzt hier:
    24.11.09
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    200
    Erstellt: 23.07.07   #15
    Ach, und noch ne Frage wegen dem Vergleich...
    Es ist echt lange her,dass ich Digipianos probegespielt habe:
    Geht der Klang vom CP-300 eher in Richtung der P-Serie(P116) oder in Richtung der U-Serie(U1)?
     
  16. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 23.07.07   #16
    Wenn du eher Balladen spielst würde ich nach meiner Einschätzung eher Yamaha CP-33 empfehlen... Eben wegen des Nachklingens...
     
  17. ff_freak

    ff_freak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.04
    Zuletzt hier:
    24.11.09
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    200
    Erstellt: 24.07.07   #17
    Ich denke wenn, dann würde ich das 300er nehmen...

    Noch en Frage an luc:
    Ich hab gelesen, dass du vor allem jazzige Sachen spielst. Ist das Roland denn auch gut geeignet für melancholische Balladen geeignet? Also im Vergleich zum Yamaha

    @stuckl
    Hast du schon beide Piaos probe gespielt?
     
  18. Klimper

    Klimper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    1.09.10
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    221
    Erstellt: 24.07.07   #18
    :great: Da gibt es einen Punkt (oder auch zwei), der mich schon die ganze Zeit wundert. Aber da ich hier neu bin, hab ich mir gedacht: Sag mal nix... (irgendwann muss es doch mal auffallen...) ;)
     
  19. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 24.07.07   #19
    Ja, ist so, ich diskutiere seit Wochen mit, mein letztes Probespielen liegt zwei Monate zurück, da war Yamaha z.B. für mich überhaupt nicht im Focus, NUR das EP 880 von Roland hatte mich überzeugt. Davon bin ich nun abgerückt:

    Wenn Akkorde länger liegen bleiben (speziell C-Dur) klingt der sehr künstlich vibrierend.

    Leichtes Rauschen durch den Bass-Digital-Enhancer.

    Ansonsten bin ich hier der Wanderprediger der durch die topics streift und sich die Meinung bildet und die jeweils aktuelle Meinung einstreut.

    Sehr überzeugt hat mich Dana.s Plädoyer für das Yamaha CP 33, nun auch hier das Clavia Nord Stage.

    Und wenn Dana. sagt, die Ausklingphase beim Yamaha CP 33 sei besser als beim Roland, dann glaub ich ihr das. Müsst ihr ja nich´... So entsteht meine Meinung.

    Bevor ich was kaufe, spiele ich ja auch nochmal probe.

    Aber das ist eh alles Elfenbeinturm, ich kann mir gar kein neues Instrument leisten im Moment...
     
  20. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.206
    Erstellt: 24.07.07   #20
    War schon immer meine Meinung, nur ist man dafür bisher fast gesteinigt worden. :p
     
Die Seite wird geladen...

mapping