Recording Rechner für 500 Euro?

von chris150884, 12.06.07.

  1. chris150884

    chris150884 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.07
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.06.07   #1
    Hallo Zusammen,

    Ich plane mir in naher Zukunft einen Recording Rechner anzuschaffen. Das geplante Budget sind 500 Euro, allerdings ist bereits eine hoontech dsp24
    -Soundkarte (mit adc&dac2000 wandler) vorhanden, um die das System quasi "Herumgebaut" werden soll. Als Software soll cubase sx3 in der letzten update-Stufe zum Einsatz kommen. Die Projekte werden teilweise bis zu 30-40 Audiospuren umfassen, dazu läuft Battery und diverse Effekt-plugins...

    Nun meine Frage:

    Was empfehlt ihr mir für Komponenten, bzw kann ich mit dem Budget was anfangen?

    Grüße,

    Chris
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.151
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 12.06.07   #2
    Das wird zu eng mit 500 EUR. Ich zähl Dir mal auf, welchen Rechner ich habe, und ab wann die Sache gernzwertig wird:

    Fujitsu Siemens mit Pentium mit 3 MHZ, 1024 RAM. Kostenpunkt: 499 EUR plus 70 EUR RAM-Erweiterung. Das ist mit Sicherheit die unterste Grenze.

    17 Audio- und 2 Midi-Spuren mit VSTi dahinter, + 2 AUX + 4 BUS + 23 VST-Effekte + 15 programminterne Kanal-EQs. Selbst bei großer Buffer-Einstellung geht die Prozessor-Auslastung teils über 100 Prozent. Dazu kommt noch dass ich mit einer einfachen Samplitude-Version arbeite, Cubase SX ist auf jeden Fall hungriger.

    Die neuen Dual-Core Prozessoren leisten mehr, allerdings laufen damit nicht generell alle Programme optimal optimiert. Wie das mit SX in diesem Zusammenhang ist, weiß ich nicht.

    Bei hoher Spuren- und Effektanzahl muss dann eh die Freeze-Funktion herhalten, weil das sonst auch der modernste Rechner net mehr rafft. D.h. es wird z.B. das vorgemischte Backing auf eine neue Spur zusammengestellt. Anschließend können die entsprechenden Einzelkanäle erstmal abgeschaltet und dann die Feinarbeiten an Soli und Vocals gemacht werden.

    Es macht auf jeden Fall Arbeit ohne Ende :D Bei 30 Spuren kommt nicht nur der PC an die Grenzen sondern auch der, der davor sitzt.
     
  3. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 12.06.07   #3
    Bei den e-Buchten gibt es schon Rechner für 425,-€, mit denen man was anfangen kann.
    Das ist jetzt von den Komponenten nicht dolle und wer weiss was da für ein Händler hintersteckt - aber es zeigt, was mit etwas besserer Qualität für ca. 500,- ohne Monitor und Tastatur möglich wäre.


    Hier mal zusammengefast ein aktuelles Beispiel ohne Link:

    • Prozessor AMD Athlon 64 X2 5600+ 64Bit Sockel AM2, DualCore
    • Prozessor Lüfter Arctic Alpine 64 Low Noise
    • Mainboard ASROCK AM2NF6G-VSTA
    • Arbeitsspeicher 2GB DDR 2 RAM 533 PC4200 Dual Channel Markenspeicher!!!
    • Festplatte 250GB 7200RPM SATA 2
    • DVD-Brenner 16x 16x +/- R/RW Duallayer DVD-Brenner
    • Gehäuse Silberschwarzes Design-Gehäuse Netzteil 400W ATX Netzteil CE
    • Grafikkarte GeForce 8500 GT 256MB TV-Out, DVI, PCI-Express

    Topo :cool:
     
  4. Toaster

    Toaster HCA PC-Komponenten HCA

    Im Board seit:
    22.11.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    967
    Zustimmungen:
    131
    Kekse:
    4.501
    Erstellt: 12.06.07   #4
    seh ich auch so wobei hier ja sogar ne fürs recorden überdimensionierte Grafikkarte verbaut ist da könnte man also nochmals was rausholen und wo anders investieren :)
    Und was die Qualität angeht da kann man den PC ja einfach selber zusammen stellen. Dann weiss man was man hat und wenn man ihn nachher nicht selber zusammenbauen will erledigen das viele Shops für einen Aufpreis (je nach Shop ist der von Unverschämt hoch bis vernünftig günstig ;) )
     
  5. chris150884

    chris150884 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.07
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.07   #5
    Was sagt ihr zum Beispiel hierzu?



    20A824 1024MB DDR2 Aeneon PC6400 CL 5, PC6400/800
    sofort verfügbar 55,00 € 1

    20A824 1024MB DDR2 Aeneon PC6400 CL 5, PC6400/800
    sofort verfügbar 55,00 € 1

    20E440 Intel Core 2 Duo E4400 Box 2048Kb, LGA775, 64bit
    Liefertermin unbekannt 125,00 € 1

    1022MI MSI NX6200LE-TD128E, 128MB NVIDIA Geforce 6200LE, PCIe
    sofort verfügbar 47,00 € 1

    207L3S LG GSA - H30N schwarz bare SATA
    sofort verfügbar 38,70 € 1

    1380SP Samsung HD080HJ P80,80GB 7200, 8MB Cache, S-ATA II
    sofort verfügbar 43,65 € 1

    13SN25 Seagate ES Serie 250GB, ST3250820NS, 8MB
    sofort verfügbar 67,00 € 1

    1125UL ASUS P5B, Sockel 775 Intel P965, ATX
    sofort verfügbar 99,00 € 1

    Summe: 2) 573,35 €

    Was ich gerne noch hätte wäre eine Grafikkarte mit 2 d-sub ausgängen... kennt da jemand eine?


    Grüße,

    Christoph
     
  6. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 15.06.07   #6
    Das sieht ganz ordentlich aus. Gehäuse und Netzteil fehlen halt noch.
    Nö - ich bin immer eher auf der Suche nach 2xDVI, viele/die meisten Karten haben noch 1xDVI und 1xVGA. 2xVGA gibt es zum Glück nicht mehr :-) Offenbar hast du zwei Röhrenmonitore, die du anhscließen willst? Wäre ja kein problem, die DVI-Anhsclüsse liefern auch alle ein analoges Signal, brauchst dann halt einen Adapter, der liegt den Grafikkaretn aber oft auch shcon bei.
     
  7. chris150884

    chris150884 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.07
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.07   #7
    Hoppla, das Gehäuse und netzteil ist wohl beim kopieren verloren gegangen... war eigentlich drin, ist auch im Preis mit drin. Ist halt ein Standard 400W netzteil und ein normales gehäuse - oder kann man da groß was falsch machen?
     
  8. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 15.06.07   #8
    Ja, hinsichtlich Lautstärke, wenn dir das wichtig ist.
     
  9. Toaster

    Toaster HCA PC-Komponenten HCA

    Im Board seit:
    22.11.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    967
    Zustimmungen:
    131
    Kekse:
    4.501
    Erstellt: 15.06.07   #9
    Hallo

    Also die grosse HD da würde ich mir eher die Seagate Baracuda 7200.10 ST3250620AS holen. DIe ist normalerweise billiger als die ES Platte, hat mehr Cache und unterstützt NCQ bietet also eigentlich nur Vorteile zum kleineren Preis.
    Beim gehäuse und Netzteil kann man Dinge falsch machen. Beispiel klapprieges Gehäuse -> wird schnell laut und billig Netzteile können evtl. auch laute Lüfter haben. Kenne aber nichtmehr viele die unangenehm laut sind!!
    Und dann hät ich noch 2 generelle Dinge. 1.) Irgendwie sind alle Preise etwas hoch RAM z.B. dürfte man für gut 20€ weniger pro GB kriegen.....
    2.) Bie 500€ Budget würd ich mir überlegen ob sich ein AMD System nicht evtl. mehr lohnen würde.
     
  10. chris150884

    chris150884 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.07
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.07   #10
    ist denn AMD für Recording zu gebrauchen? hab da unterschiedliche dinge gelesen...
     
  11. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 15.06.07   #11
    Das stammt aus Zeiten, als AMD sich noch nicht wirklich etabliert hatte, komische fremde Chipsätze hatte, dadurch oft nicht stabil lief und insgesamt ein Billig-Image hatte. Aber das ist lange her. Ansonsten ist das im grunde Jacke wie Hose, was für einen Prozessor du nimmst. Mal ist bekommt man hier mehr Leistung fürs Geld, mal dort, in bstimmten Anwendung ist der die eine CPU einen tacken schneller, bei anderen eher die andere.
     
  12. chris150884

    chris150884 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.07
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.07   #12
    und wie sieht das bei cubase aus?
     
  13. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 15.06.07   #13
    Keine Ahnung, die Preise schwanken auch oft so stark, dass es schwer ist, da eine allgmeingültige Aussage zu treffen. Es geht ja nur ums Geld. Der schnellste und teuerste Athlon ist in Cubase wohl definitiv schneller als der langsamste und billigste Core2Duo. Umgehert aber genauso. Man müsste jetzt halt sehen: Welche CPU für 120€ ist in Cubase schneller? Und im Endeffekt sind die Geschwindigkeitsunterschiede wohl eh recht gering - und es kann sein dass PlugIn A mit dem Athlon schneller läuft als auf einem gleich teuren Core2Duo, PlugIn B aber auf dem Core2Duo schneller läuft.
     
  14. Toaster

    Toaster HCA PC-Komponenten HCA

    Im Board seit:
    22.11.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    967
    Zustimmungen:
    131
    Kekse:
    4.501
    Erstellt: 15.06.07   #14
    Ich weiss zugegebener massen auch nicht ob Cubase leichte Tendenzen zu einem Herstelelr hat aber man muss bedenken, dass bei AMD CPUs die Mainboards etwas billiger sind das heisst man hat etwas mehr Geld zur verfügung für die CPU als bei nem Intelrechner udn dann bekommt man fürs Geld schon nen Athlon 64 X2 5600+ und der ist sonst eigentlich schneller als ein E4400. Denke das wird in Cubase ähnlich aussehen. Die E4xxxer Modelle lohnen sich meiner Meinung nach eh nur wenn man übertakten will ansonsten ist die Alternative AMD verlockender. Das ändert sich ers so ca. ab dem E6600.
     
  15. chris150884

    chris150884 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.07
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.06.07   #15
    So, hab mir nochmal ein Angebot bei F-16 Computer Hannover machen lassen:

    CPU: Core2Duo 4400

    Mainboard: Asus P5LD2-C (mit Intel 775 chipsatz, arbeitet der gut mit der hoontech soundkarte zusammen??)

    HDD: Die oben genannten mit der vorgeschlagenen Änderung

    RAM: 2 GB DDR2 667MHZ MDT CL4

    DVD: Samsung W182 D 18x Black

    VGA: GF 7100 PCIe (taugt die dafür genug? denke schon oder?)

    Netzteil: 420W


    und das ganze für 535 Euronen. Wird der so abgesegnet? ;)

    Grüße,

    Christoph
     
  16. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 19.06.07   #16
Die Seite wird geladen...

mapping