Recording, Sauna vs Schlafzimmer?

von chris.bla, 25.08.16.

  1. chris.bla

    chris.bla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.09
    Zuletzt hier:
    13.12.16
    Beiträge:
    40
    Ort:
    shesh
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.08.16   #1
    Hey, die Frage ist wahrscheinlich etwas ungewöhnlich, aber ich finde durchaus berechtigt :)

    Ich hab vor kurzem mit Homerecording angefangen, ganz amateurmäsig mit Reaper, dem Scarlette 2i2 und einem SM58.
    Gitarre und Gesang nehme ich über das Shure auf. Bei den ersten Aufnahmen habe ich die Gitarre einfach in meinem Zimmer abmikrofoniert, später ist mir jedoch eingefallen das wir eine Holzsauna haben, da habe ich dann die Vocals aufgenommen, was mMn besser klang. Bei meinen aktuellen Aufnahmen habe ich jetzt Gitarren auch in der Sauna mikrofoniert.

    Zur Sauna: sehr klein, 3 Leute können gut sitzen, 4 schon nicht mehr und aus Holz mit einer Glastür

    so, meine Frage ist jetzt, wie gut "klingt" eine Sauna?

    Vielen Dank für konstrukitve Antworten schonmal :D


    mein 1. Recording&Mixing kann man hier hörn
     
  2. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    8.060
    Zustimmungen:
    3.568
    Kekse:
    17.223
    Erstellt: 25.08.16   #2
    Hatten wir schon ein paarmal im Akustik-Subforum. Kannst ja da mal schauen. Ich glaube mittlerweile gibt's nur noch Wenige die Lust haben den Knatsch nochmal durchzukauen. :)

    Gesamten Thread in die Raumakustik verschoben. MfG. Basselch
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  3. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.953
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 25.08.16   #3
    ...für das richtige Feeling empfehle ich eine "Sauna-in-Sauna"-Konstruktion! :w00t:




    [:rofl:]
     
    gefällt mir nicht mehr 6 Person(en) gefällt das
  4. chaos.klaus

    chaos.klaus Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.04.11
    Beiträge:
    2.192
    Zustimmungen:
    727
    Kekse:
    6.247
    Erstellt: 26.08.16   #4
    Also, wenn es ein normal eingerichtetes Schlafzimmer ist, dann Schlafzimmer. Sauna ist zu klein und klingt auch so. Die Wände sind einfach zu nah.
     
  5. rbschu

    rbschu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.13
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    1.991
    Ort:
    Schwalmstadt
    Zustimmungen:
    1.444
    Kekse:
    14.981
    Erstellt: 26.08.16   #5
    Ist das Dein Ernst? Wie eine Sauna klingt? Stell ein Mikrofon rein und probiere es. Wenn es Dir gefällt, dann isses gut, wenn nicht, dann klingt es schlecht.

    Ich kann mich mal wieder nicht zurückhalten: Für das Geröhre im Clip ist es doch ohnehin belanglos, ob in der Sauna, im Schrank oder der Badewanne aufgenommen wurde. Das fließt dann eben in den Sound mit ein. Es ist auch gleichgültig, ob ein Plastikmikro für 9,90 € oder ein Halleluja-Teil für 1000 € zum Einsatz kommt, weil die Vocals - ich nenne es mal euphemistisch so - ohnehin zerschmettert, geschleift und zerrissen klingen sollen. Die Feinheit von Ambience spielt da keine Rolle.
     
  6. Vinterland

    Vinterland Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.12
    Beiträge:
    4.511
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.125
    Kekse:
    16.891
    Erstellt: 26.08.16   #6
    Also ich habe mir gestern Abend die Aufnahme mal in Ruhe zu Hause angehört und wenn man sich wirklich mal richtig auf die Vocals konzentriert, erübrigt sich
    jedenfalls für mich die Frage,.....
    Meines Erachtens, klingt das Grauenhaft.
    Und wenn du @chris.bla dich mal richtig auf die Vocals in dem Video konzentriert und mal genau hinhörst, wirst du auch ganz schnell feststellen, das dass alles andere
    als eine Einheit ist und auch nicht wirklich gut klingt.
     
  7. Gast 2356

    Gast 2356 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.15
    Zuletzt hier:
    29.05.17
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    715
    Kekse:
    1.961
    Erstellt: 26.08.16   #7
    Will ja nix sagen, aber hier versucht mal wieder jemand Klicks zu generieren.

    200€ Equipement? Lächerlich, da kostet der Rechner schon locker das doppelte,
    von Instrumenten und Programmen mal ganz abgesehen.

    Und was soll man vom Saunagesang halten?
    Keine Ahnung, wie klingt denn im Gegensatzt dazu das Schlafzimmer? Anders?
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  8. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    10.233
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.923
    Kekse:
    48.000
    Erstellt: 26.08.16   #8
    Hallo,

    ...nochmal zum Aufnehmen in einer normalen Wohnung - Sting hat das Album "Nothing like the sun" in einem stinknormalen Wohnhaus aufgenommen und dort verschiedene Räumlichkeiten benutzt.
    Ganz normal möblierte Wohnräume sind immer eine ganz gute Ausgangsbasis. Und, ehe die Frage kommt: Nein, eine Sauna taugt nicht als Schallschutz gegen nachbarliche Beschwerden..

    Viele Grüße
    Klaus
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. Froschkapitaen

    Froschkapitaen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    937
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    214
    Kekse:
    1.585
    Erstellt: 26.08.16   #9
    Du düngst doch Pflanzen mit Fisch ?

     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  10. rbschu

    rbschu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.13
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    1.991
    Ort:
    Schwalmstadt
    Zustimmungen:
    1.444
    Kekse:
    14.981
    Erstellt: 26.08.16   #10
    Naja, Klaus, das "stinknormale Wohnhaus" kenne ich aus meinen 2 Sting-DVDs - sofern es sich um die Behausung in Italien oder Kalifornien handelt*. Das unterscheidet sich schon erheblich von einem regulären Schlafzimmer, etc. Leider habe ich keine Screenshots an der Hand und das ist mir auch zu viel Aufwand.

    Das ändert aber nichts daran, dass Du schon ganz recht hast, dass man in gewöhnlichen Wohnzimmern oder Schlafzimmern brauchbare Aufnahmen hinkriegen kann. Von Saunen habe ich keine Ahnung, aber denke mir, dass die Holzbeplankung anstelle verputzter Wand schon etwas bessert.

    * vgl. DVDs 'All this time' (Italien) und 'Inside' (Kalifornien)
     
  11. Gast 2356

    Gast 2356 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.15
    Zuletzt hier:
    29.05.17
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    715
    Kekse:
    1.961
    Erstellt: 26.08.16   #11
    Äh, solche "stinknormalen Wohnhäuser" nennen andere "Palast".
    Ähnliches dürfte für Haedley Grange gelten oder das Anwesen vom Keef in Frankreich.
    Mit einer Studentenbude oder einer Sauna hat soetwas wenig bis gar nichts zu tun,
    wobei viele Abbey Road und Elektric Ladyland Schlagzeugspuren im Spezialraum mit der Doppelnull
    aufgenommen oder gar reampt wurden und Machine Head auch nicht gerade in der besten
    möglichen Umgebung entstand (Da saßen aber immer extrem fähige Leute am Regler).
    --- Beiträge zusammengefasst, 26.08.16 ---
    :great: abbasowasvon
     
  12. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    10.233
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.923
    Kekse:
    48.000
    Erstellt: 26.08.16   #12
    Hallo,

    ...genau darum ging es, wenngleich die Wortwahl "stinknormales Wohnhaus" wahrscheinlich etwas provokant war - aber nicht ganz unbeabsichtigt. Ansonsten entsinne ich mich ebenfalls, daß wir das Thema "Sauna zum Aufnehmen" schon bis ultimo durchgekaut haben...

    Viele Grüße
    Klaus
     
  13. chaos.klaus

    chaos.klaus Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.04.11
    Beiträge:
    2.192
    Zustimmungen:
    727
    Kekse:
    6.247
    Erstellt: 26.08.16   #13
    Naja, also teurere Einrichtung klingt ja nun nicht automatisch besser als günstigere ... ;)
     
  14. Hotspot

    Hotspot Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    01.04.08
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Ennerweh
    Zustimmungen:
    2.940
    Kekse:
    28.106
    Erstellt: 26.08.16   #14
    Naja, aber so eine Sauna ist doch aus Holz. Und überhaupt. Analoge Wärme und so...
     
  15. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    10.233
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.923
    Kekse:
    48.000
    Erstellt: 26.08.16   #15
    Hallo,

    ...womit wir wieder bei der unvermeidlich notwendigen Lavalampe wären :D Dann geht's hier lang: KLICK.
    Sauna im Zusammenhang mit Musik und Schallschutz hatten wir hier schon mal: KLICK.

    An unseren Threadersteller: Wenn Du ohnehin gerade erst eingestiegen bist, dann mußt Du mit dem Spielzeug "Aufnehmen" genauso üben wie mit einem Instrument, da kommst Du nicht dran vorbei. Vor allem viel hören, hören und nochmals hören. Und Mischen üben. Immer wieder probieren, dranbleiben und verbessern. Es gibt kein Patentrezept und keine App dafür. Wenn Du mal ausgiebig im Raumakustikforum stöberst, wirst Du schnell herausfinden, warum hier ein breiter Konsens gegen Gesangskabinen bzw. behelfsmäßige Gesangskabinen (und Deine kleine Sauna ist so eine...) herrscht.

    Viele Grüße
    Klaus
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  16. chaos.klaus

    chaos.klaus Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.04.11
    Beiträge:
    2.192
    Zustimmungen:
    727
    Kekse:
    6.247
    Erstellt: 27.08.16   #16
    Analoges Holz vs. digitale Fliesen. Fliesen sind ja schon so eckig.
     
  17. Maltodextrino

    Maltodextrino Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.05
    Zuletzt hier:
    21.12.17
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    117
    Erstellt: 27.08.16   #17
    Ich denke mal ein normales (Schlaf-)Zimmer mit massiven Wänden würde problematischer sein, da es (je nach Möblierung) glaube ich mehr "hörbaren", also hochfrequenten Hall fabriziert.

    Aber um mal etwas Ernsthaftigkeit hier reinzubringen: Das ist natürlich völlig unprofessionell in einer Sauna aufzunehmen. Wenn das wirklich amtlich werden soll, dann nehmt ihr das das nächste mal in einem absolut trockenen Studio auf und wählt dann im Reverb Plugin das Preset "Sauna" aus. Oder eben "Schlafzimmer". Nichts zu danken.
     
  18. chris.bla

    chris.bla Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.09
    Zuletzt hier:
    13.12.16
    Beiträge:
    40
    Ort:
    shesh
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.08.16   #18
    Danke für die Antworten und fürs verschieben erstmal!

    Das das Ganze unseriös und noch stark verbesserbar ist habe ich nie bestritten ;) Ich hab halt erst angefangen mit dem ganzen :o
    In der Sauna hatte ich eben im Vergleich zum Schlafzimmer einen trockeneren Sound (was ihr pro's euch wohl schon dachtet :D) und dachte eben das wäre gut, deswegen auch meine Frage, da ich 0 Ausbildung oder Erfahrung habe.
    Der Konsens war jetzt ja Gesangsaufnahmen eher nicht in der Sauna wegen Raumhall & mal das Raumakustik-forum lesen.
    Wie ist es mit Gitarren? Dazu hatte sich glaube ich keiner geäussert. Gitarren eher in der Sauna oder eher nich?

    Beste Grüße
    --- Beiträge zusammengefasst, 27.08.16 ---
    Den Beitrag verstehe ich übrigens nich. Instrumente/Verstärker sind alles Dinge die man als Musiker hat, für die also zum Aufnehmen keine Extrakosten enstehen. Genauso mein 4 Jahre alter Acer.
    Als DAW habe ich Reaper benutzt (-> freeware) und "gemischt" habe ich mit den Reaper internen Effekten.
    Was ich effektiv für Recording-equipment ausgegeben habe waren 200€ für ein Interface + Drumcomputer
     
  19. Gast 2356

    Gast 2356 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.15
    Zuletzt hier:
    29.05.17
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    715
    Kekse:
    1.961
    Erstellt: 27.08.16   #19
    Aber Räume mit 130m² und 4 m hohen Decken klingen deutlich anders als Räume mit mit 13m².

    Zitat: "recordet......with 200€ of Equipement...." im Video suggeriert aber deutlich anderes.
    Reaper kostet auch 50$ bei regelmäßiger Nutzung
     
  20. chris.bla

    chris.bla Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.09
    Zuletzt hier:
    13.12.16
    Beiträge:
    40
    Ort:
    shesh
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.08.16   #20
    Wenn man's genau nimmt habe ich dann mit 150€ "of Equpiment" aufgenommen (Reaper und Interface), da ich das restliche Equipment (Gitarren und Amps) ja aufgenommen habe :D:D
    Könnte man sich jetzt grammatikalisch drüber streiten, ich würde aber lieber wieder on-topic gehn und vorallem noch ein paar Meinungen zu Gitarren & sauna hören :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping