Recording

von Sebastian Beck, 21.08.03.

  1. Sebastian Beck

    Sebastian Beck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    31.07.04
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.03   #1
    Wie und mit welchen hilfsmitteln kann ich am einfachsten mehere spuren nacheinander aufnehmen
    ich hab bis jetzt mit meiner band immer über den nero-wave-editor aufgenommen da muss alles immer live sein und ich kann keine zweite gitarre hinzufügen
    schon mal jetzt besten Dank
     
  2. Patrick Beyer

    Patrick Beyer Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.09.06
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.03   #2
    Hi,

    du brauchst eine Soundkarte mit Full-Duplex-Modus (also gleichzeite Aufnahme und Wiedergabe) und ein Sequenzerprogramm, zum Beispiel Cubasis VST.
    Damit kannst du mehrere Audiospuren hintereinander aufnehmen und hörst bei der Aufnahme der nächsten Spur das, was du bereits zuvor aufgenommen hast.

    Das ist also das Minimum.
    Wenn du Mikrofone oder gitarren aufnehmen willst ist ein PreAmp bzw. ein Mischpult noch hinzuzufügen.
     
  3. Sebastian Beck

    Sebastian Beck Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    31.07.04
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.03   #3
    danke für den tipp
    ich bin absoluter anfänger in dem gebiet
    ich hab leider nur ein cubase was mit xp und 2000 läuft gibt es auch eins für 98 und me
     
  4. Patrick Beyer

    Patrick Beyer Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.09.06
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.03   #4
    ähhh, ich überhöre mal das mit dem Cubase, dass nur für XP/2000 ist... *ich denke du weißt was ich mein* :!:

    Cubasis läuft auf allen Windows-Plattformen, also auch 98/ME.

    Der Preis dafür liegt übrigens - je nach Version - um die 50€. 4.0 ist noch etwas teurer, aber das Geld auf jeden Fall wert.
     
  5. Shadow

    Shadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    657
    Erstellt: 22.08.03   #5
    Entschuldigung, dass es mir jetzt einen extrem breiten Grinser aufzieht, aber das mit dem Nero Wave Editor iss halt einfach köstlich! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

    Es muss natürlich nicht Cubase sein, auch mit Wavelab geht das aufnehmen ganz gut, solange du nicht mehrere Spuren syncron aufnehmen willst, was warscheinlich eh nicht in Frage kommt da dir hierfür die passende Soundkarte fehlt...
    Also: Cubase oder Wavelab!

    Und nix für ungut ;)
     
  6. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.928
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 22.08.03   #6
    @Shadow: Wavelab ist zwar etliche Klassen professioneller als der Nero Editor, aber Mehrspuraufnahmen (auch nacheinander) sind damit genauso schwierig bis unmöglich... Dann doch lieber etwas nehmen, was dafür gedacht ist (schon genannt: Cubasis, Cool Edit...)

    Jens
     
  7. Shadow

    Shadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    657
    Erstellt: 22.08.03   #7
    to Jens:
    Find ich nicht, wir haben unser erstes Album damit aufgenommen und das ging ohne Probleme...
    Aber natürlich iss das Cubase besser ;)
     
  8. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 22.08.03   #8
  9. Patrick Beyer

    Patrick Beyer Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.09.06
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.03   #9
    Die Hauptsache ist, dass du mit dem Prog klar kommst, denn es ist im letzten Sinn eh Geschmackssache ob ich lieber Cubase oder Logic, Mercedes oder BMW fahre. Vielleicht kannst du dir mal Prospekte und Testberichte aus dem Netz ziehen über die verschieden Progs und kannst dir dann so dein "Urteil" bilden, welches Programm dir am ehesten zusagt. Und damit arbeitest du dann - und dann ist es egal, ob es unprofessionell ist oder doch, solange es das macht, was du willst.
     
  10. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.928
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 23.08.03   #10
    @Shadow: Nur mal so aus Interesse - wie hab ihr das angestellt? :shock: Das einzige, was ich mir vorstellen kann, wäre alles übers Mischpult und dann den Stereotrack mitschneiden. Wie um alles in der Welt habt ihr... NEUGIER! ;)

    Jens
     
  11. Schwammkopf

    Schwammkopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.970
    Ort:
    Eitorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 23.08.03   #11
    @ patrick beyer: stimmt net .. das läuft nich unter windows 98 .... bie meinem bruder ... und nem arbeitskollegen meines vaters und bei meinem vater selbst zumindest net ... also nich so´mit sicherheit irgendswelche sachen behupten :)
     
  12. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.928
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 23.08.03   #12
    Moin...

    Der Patrick hat schon recht: er hat von Cubasis gesprochen. Und das läuft (auch in der neuen Version 4.0) laut Steinberg-Website unter "Windows 98, Windows 98 SE, Windows ME, Windows 2000, Windows XP"...

    Cubase SL/SX läuft dagegen nur unter "Windows 2000, Windows XP Home und Professional". Das allerdings fällt gelegentlich gerne mal vom Laster, weswegen Patrick (zu recht) a weng verstimmt ist... Es ist nämlich reichlich unwahrscheinlich, dass jemand, der eben noch mit Nero Songs aufgenommen hat, plötzlich etliche 100EUR für eine professionelle Recordingsoftware investiert.

    Jens
     
  13. Patrick Beyer

    Patrick Beyer Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.09.06
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.03   #13
    @Schwammkopf
    Ähm, das ist schade wenn Cubasis nicht auf euren Rechnern läuft. Allerdings muss das nicht am Programm liegen sondern kann auch an Hardwareeinstellungen liegen. Und wie Jens schon sagte, ich habe von CubasIS gesprochen.

    @Jens
    THX
     
  14. Shadow

    Shadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    657
    Erstellt: 23.08.03   #14

    Aaaaalso: Ich hab mich damals noch nicht so wirklich ausgekannt und das Wavelab erschien mir eben für sowas ideal (hab aber auch sonst nix gekannt :mrgreen: ). Also ab in den Laden, das Proggi gekauft und auf meinen alten 133er aufgesetzt, der mit einer hammermässigen stinknormalen Soundkarte ausgestattet war und insgesamt über ca. 800 Mb Festplattenspeicher verfügte... :D

    Dann weiter im Text: Eine Metronomspur aus einem einzelnen Hihatschlag (den wir vorher aufgenommen haben) in einer Audiomontage zusammengeschustert (also das komplette Metronom für den Song)...

    Vom Mischpult Direct-Out zum Soundkarteneingang und die Gitarren, den Bass und die Vocals aufgenommen (alles nacheinander, in dieser Reihenfolge), während wir die Metronomspur ablaufen liessen...
    Nach der Aufnahme dieser Instrumente war die Platte eh schon fast voll (1 Song!!), aber das schwierigste kam ja noch: die Drums.
    Da wir erstens nciht über das notwendige Equipment verfügten, um die Drums abzunehmen, zweitens keinen Drummer gehabt haben (und ich es noch nicht konnte) und drittens der Plattenspeicher beinahe erschöpft war, griffen wir auf einen kleinen Trick zurück: wir nahmen jeden Schlag der Drums einmal auf und bastelten das Schlagzeug dann in der Audiomontage Schlag für Schlag zusammen... :D :D :D

    Als wir mit dem kompletten Song fertig waren, brannten wir ihn runter und löschten die Dateien von der Platte, dann kam das nächste Lied dran...

    Das ganze dauerte ca. 1 1/2 Jahre mit Eingewöhnung auf das Programm, Ergründung der Signalbearbeitungstechnik usw. also praktisch ohne Vorkenntnisse...

    Aber es hat geklappt! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
     
  15. Patrick Beyer

    Patrick Beyer Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.09.06
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.03   #15
    @Shadow

    Sag mal gibts davon noch eine Aufnahme? Die würde mich ja mal interessieren. :D
     
  16. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.928
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 24.08.03   #16
    @Shadow: *achduscheisse*... :shock: Da weiss man hinterher aber auch, was man getan hat ;)

    Mich hätte aber viel eher interessiert, wie ihr Eure einzelnen Spuren nacheinander aufgenommen habt, denn ich kenne bei Wavelab eigentlich nur die Varianten "aufnehmen" oder "wiedergeben", nicht beides gleichzeitig (wegen fehlender Multitrackfähigkeit). Wobei ich das auch noch nie vermisst oder gesucht habe, denn für sowas gibt's ja Cubase oder Logic... :)

    Jens
     
  17. Shadow

    Shadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    657
    Erstellt: 25.08.03   #17
    Ja natürlich, iss ja noch nicht sooo lange her, wir haben unser aktuelles Album so aufgenommen (iss auch unser erstes :mrgreen: ), unter http://www.luciferiexcelsi.net/html/downloads.htm kannst du dir zwei Songs runterladen, die Qualität iss ein bisschen mies, aber um was es geht hört man schon raus... (erschreck dich aber nicht vor dem Gesang :mrgreen: )

    Das ist nicht korrekt, Wavelab kann durchaus eine Spur wiedergeben und die andere aufnehmen, wir haben aus der Audiomontage das Metronom laufen lassen und mit der ganz normalen Record-Funktion dann das nächste Instrument aufgenommen, dieses dann nach Beendigung der Aufnahme gespeichert und in die Audiomontage hinzugefügt...
    Und wieder von vorne, bis alles im Kasten war :D

    Ich glaube, du meinst hier eher die Soundkarte, full-Duplex und so, oder? :D
     
  18. Patrick Beyer

    Patrick Beyer Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.09.06
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.08.03   #18
    @Schatten
    Ja, danke schön. Ich habe grade reingehört und ist doch für dieses lustige Aufnahmeverfahren ziemlich gut geworden. :D

    Nur frage ich mich, welchen Gesang du meinst??? :D
     
  19. Shadow

    Shadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    657
    Erstellt: 25.08.03   #19
    Dankeschön. War waren auch ziemlich solz drauf, wo wir doch vorher sowas noch nie gemacht haben :D

    Das sagen alle... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

    Hast du dir beide angehört oder nur eins?
     
  20. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.928
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 25.08.03   #20
    Nein, ich meinte schon die (vermeintlich) nicht vorhandene Multitrackfähigkeit von Wavelab. Mein Fehler, hab's inzwischen auch gefunden. Das haben die Jungs von Steinberg aber auch sehr gut in ihrem Produkt versteckt... Wie gesagt, ich hab noch nie danach gesucht, weil wir unsere Aufnahmen immer in Amateur- bis Semipro-Studios gemacht haben, und da lief dann immer gleich was "richtiges", Wavelab haben wir dann nur noch zum Mastern benutzt.

    So richtig komfortabel stell ich mir das aber immer noch nicht vor. Wenn man sich dann vor Augen hält, wie günstig Cubasis kommt, und was man da für Mehr-Möglichkeiten hat, fiele mir im Fall des Falles die Entscheidung leicht... :D

    Jens
     
Die Seite wird geladen...

mapping