Recordingprog.

von Noyd, 12.07.08.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Noyd

    Noyd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.08
    Zuletzt hier:
    3.10.14
    Beiträge:
    537
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    337
    Erstellt: 12.07.08   #1
    Hey Leute...Die Frage geht an alle die mit Professionellen Programmen recorden,gibt es ein Prog das Über 1300 Euro kostet? Ein Kumpel quatscht mich voll er hätte gehört es gäbe ein Programm was so teuer wäre und blablabla,er ist fest entzeugt von dieser Meinung,ich kann es nicht bezeugen von daher frage ich euch,bei Google finde ich Nothing!! Cubase SX 3 ist doch schon die Obere Klasse,oder gibt es noch extrem viel bessere Programme? Ich weiß von Software nicht alllll zu viel und bitte daher um Rat :) Danke euch
     
  2. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 12.07.08   #2
    Steinberg Nuendo 4 kostet 1799 EUR und stellt meines Wissens nach die preismäßige Obergrenze im Bereich Audiosoftware dar.
    Aber bevor du dich jetzt ran setzt, und Nuendo von deinem Kumpel "besorgst": Weder Cubase SX3 noch Nuendo sind wirklich geeignete Softwares, um ins Recording einzusteigen. Was nützt dir die teuerste Recordingsoftware, wenn du sie nicht ausreizen kannst?

    Da gibts Cubase LE bei vielen Interfaces dazu, da gibts das übersichtliche Cubase Essential 4 für 79 EUR (für Schüler) und da gibts www.reaper.fm . Da findet man sich am Anfang besser zurecht.

    Viele Grüße
    Moritz
     
  3. Noyd

    Noyd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.08
    Zuletzt hier:
    3.10.14
    Beiträge:
    537
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    337
    Erstellt: 12.07.08   #3
    Nene ich habe Cubase SX 3,und will sicherlich nichts neues,ich kann damit ne Menge anfangen aber sicherlich auch nicht ausreizen,mir auch wurscht das hat ya nix mit dem thema zu tun,ich wollte nichts weiter wissen als das was du mir beantwortest hast,danke dir recht herzlich :) Und nein ich "besorge" mir das Programm nich,1. laden is gefährlig, 2. Extrem zu teuer,mit SX 3 hatte ich Glück da ich es geschenkt bekam,ist schon lange lange her!! Egal tut nich zur sache danke dir!!

    MFG
     
  4. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 12.07.08   #4
    Zumal ich den preisunterschied zwischen Cubase udn Nuendo nicht so ganz nachvollziehen kann... ist ja eigentlich das gleiche Programm mit ein paar mehr Features.
    Kann ich aber toppen:
    http://www.samplitude.de/de/seq/seq_bestellen.html
    Ich glaube, das verhält sich zu Samplitude ähnlich wie Nuendo zu Cubase (ist ja auch die gleiche Zielgruppe)
     
  5. paulsn

    paulsn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    16.08.12
    Beiträge:
    1.342
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    7.204
    Erstellt: 13.07.08   #5
    und protools HD fängt in der mini-version bei 9000€ an
    die Fairlight systeme sind glaub ich sogar noch teurer
    ...naja da kriegt man zwar gezwungener maßen auch einiges an hardware dazu, aber trotzdem.
    da gibts genug sachen bei denen man beliebig viel geld liegen lassen kann ;)

    dürfte hier dann doch weniger interessant sein. is doch eher was für "professionelle anwendungen"
     
  6. voice7

    voice7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.08
    Zuletzt hier:
    22.10.08
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    132
    Erstellt: 14.07.08   #6
    Nope, z.B. Pro Tools von digidesign. Zugegebenermaßen kriegst da nicht nur die Software sondern auch gleich die Hardware dazu.
     
  7. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 14.07.08   #7
    1. hatte ich mit Sequioa schon was teureres gefunden (und ProtoolsHD bewusst nicht genannz, weil man da die Hardware mitkauft)
    2. hat paulsn im Beirag direkt übr dir Pro Tools HD genannt.
    :p
     
  8. Johnny_Virgil

    Johnny_Virgil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.07
    Zuletzt hier:
    28.09.15
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    53
    Erstellt: 14.07.08   #8
    @Moritz:
    Naja, mit Cubase LE wollte ich anfangen, bin allerdings kräftig auf die Nase gefallen weil ich damit meinen Drummer aufnehmen wollte und man dort nur 4 Eingänge gleichzeitig recorden kann...
     
  9. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 14.07.08   #9
    Das alte Thema :) Hier wurde scho sehr oft drüber gestritten. Offiziell kann Cubase LE über acht Eingänge gleichzeitig aufnehmen (die alte featurevergleichstabelle der verschiednen Cubase-Versionen gibt es auf der Steinberg-seite nicht mehr, da stand das drin). Und es gab hier auch genügend Leute, die auch mit Cubase LE acht Spuren aufnehmen konnten. Aber es gab auch welche, die meinten, dass sie nur vier nutzen können. Offenbar half dagegen ein Update von Cubase LE.
     
  10. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 14.07.08   #10
    das LE wird anscheinend vom Interface/Hardware Anbieter bei dem es gebundelt wird konfiguriert - kann auch mit den Lizenzkosten zusammenhängen. So gibt es anscheinend Unterschiedliche Versionen von LE - wenn ein Interface nur 4 Eingänge hat, dann wird der Hersteller im LE auch nur 4 Kanäle 'freischalten', weil die Lizenz für das LE dann billiger ist.
     
  11. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 14.07.08   #11
    Und dann gibt's euch Leute die mit einer "großen" LE nur 4 Kanäle aufnehmen können...
    4 Stereo-Kanäle :D
     
  12. gincool

    gincool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.087
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    3.127
    Erstellt: 14.07.08   #12
    ich hätte jetzt auch protools in den raum geworfen.

    aber die ganzen riesen progs lohnen doch echt nur für dicke studios.
    wenn man sich mal nur cubase 4 und cubase 4 studio anschaut. was hat die große version was man wirklich braucht als homerecordler ?! in meinen augen praktisch nichts (ausser vllt externe effekte wobei ich die auch nicht brauche)
     
  13. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 14.07.08   #13
    Wobei das ja nur ein besonderes Feature für mehr Komfort ist (wobei ich gar nicht weiß, wie das genau funktioniert). Man kann im Grunde mit jedem Sequenzer, der einem die Wahl lässt, wo das Ausgangssignal der Spuren hingeroutet werden soll, externe Effekte einbinden.

    Ich habe mir gerade auch noch mal die Cubase-Vergleichstablle angegekuckt. Schon Essentiel bietet eigentlich schon alles, was man als Homerecordler so braucht, ich sehe da keine besonders schwerwiegende Einschränkung. Unterstützt jetzt ja auch 16 physikalische Eingänge, das war bei SE 3 mit nur acht Eingängen dann für manche doch einschränkend.
     
  14. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 14.07.08   #14
    Nunja, nachdem einige Leute der Ansicht sind, dass ein externer Kompressor um 100.- "analoger klingt", als Plug-Ins... :D

    Genau, der Unterschied ist nur unter anderem, dass man sich mit diesem Tool auch noch ganz leicht den Zeitversatz ausrechnen lassen kann und dieser auch berücksichtigt wird, was beim Bearbeiten von Einzelspuren mit externen Effekten doch recht praktisch ist.
     
  15. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 14.07.08   #15
    Ja, Essential bietet eine Grundausstattung. Allerdings fehlen doch ein paar wichtige Dinge. z.B. kann man im Mixer nicht direkt die Insert-Effekte oder den EQ in jedem Kanal anzeigen lassen, weil diese Mixeransicht nicht möglich ist. Um die Insert-Einstellungen pro Kanal zu sehen, muss man wirklich auch jedes Mal in die Spur im Projektfenster klicken. Das war bis jetzt so das gröbste, was ich vermisse.

    EDIT: Die Cubase 4er-Version nimmt den User eben Klickarbeit ab. Die externen Effekte wären auch über Sends zu realisieren. Und eine "Instrumenten-Spur" braucht auch kein Mensch, der das Prinzip VSTi mit MIDI-Spuren verstanden hat. Aber es ist eben einfacher und anwenderfreundlicher. Mir gefällt das. :great:

    EDIT2:
    Sequoia war mir übrigens neu, danke ars ultima für den Hinweis.
     
  16. voice7

    voice7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.08
    Zuletzt hier:
    22.10.08
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    132
    Erstellt: 14.07.08   #16
    War das auf meinen Beitrag bezogen? Wenn ja, mir entgeht gerade der Sinn bzw. was versuchst Du mir zu sagen?

    Naja, man kann halt die externen Effektgeräte einbinden. Das ganze Funktioniert dann (vereinfacht gesagt) z.B. so, dass man das externe Effektgerät z.B. als send für verschiedene Spuren nutzen kann, wie virtuelle Effektgeräte. Nachteil bei dem ganzen ist, das man beim mixdown für jeden Abschnitt einer Spur bzw. ganze Spur in Echtzeit warten muss, weil ja diese Spuren durch das externe Effektgerät gejagt werden müssen - logisch. Ausprobiert habe ich sowas noch nie, aber von einem Kollegen davon gehört, daher mit Vorsicht genießen ;)
     
  17. Johnny_Virgil

    Johnny_Virgil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.07
    Zuletzt hier:
    28.09.15
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    53
    Erstellt: 15.07.08   #17
    Naja, das war ja gerade das verwirrende: Mein LE kam mit dem Alesis IO26, das hat 8 Line/Mic eingänge plus 8 Inserts... bin eigentlich davon ausgegangen dass die software hier angepasst ist, wenn ich nur 4 kanäle hätte gleichzeitig aufnehmen wollen hätte ich mir doch den kleinen bruder vom IO26 gekauft (hab den namen grad nicht im kopf) :screwy:
    wie auch immer, im handbuch vom interface stands dann, habs grad nicht zur hand aber es lautete glaub ca. "some versions of cubase, including cubase LE, don't allow to use all inputs simultaniously". Hab dann auch nachgefragt gehabt, bin nicht sicher ob in diesem forum oder in nem anderen, jedenfalls hab ich nirgends was von nem update gehört.
     
  18. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 15.07.08   #18
    IO-14. Und zwar, weil das Ding 14 Eingänge hat: 4 analoge, 2 per SPDIF, 8 per ADAT. Und das IO-26 hat 26 Eingänge: 8 analoge, 2 per SPIDF, 16 per ADAT. Die Inserts sind keine Eingänge. Also selbst wenn du ein "geupdatetes" Cubase LE hast (was eben wie von Steinerbg versprochen acht Eingänge hat) könntest nicht alle Eingänge nutzen, weder die vom IO-14, noch die vom IO-26. Selbst Cubase SE (was ja auch so 100€ gekostet hat) konnte nur acht Eingänge aufnehmen.
     
  19. Johnny_Virgil

    Johnny_Virgil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.07
    Zuletzt hier:
    28.09.15
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    53
    Erstellt: 16.07.08   #19
    hm, kenn mich da nicht aus mit SPIDF&ADAT. Mir schien es halt logisch das man auf ein interface mit 8 analogeingängen Software zum aufnehmen für die 8 gleichzeitig dazukriegt. Wie gesagt ich weiss nicht wofür man SPIDF/ADAT braucht aber ich könnte mir gut vorstellen dass ich einer unter vielen bin die das IO26 gekauft haben um eben zb. ein drum mit 8 Mics aufnehmen zu können und sich im nachhinein fragen wieso das mitgelieferte cubase nur 4 kanäle gleichzeitig unterstützt. Dass das prinzipiell meine Schuld ist weil ich mich nicht informiert habe ist mir klar, allerdings scheint das in dieser Angelegenheit nicht das offensichtlichste zu sein, wie gesagt, auch im manual vom IO26 wirds nur so nebenbei am rande erwähnt, und von Steinberg die information direkt zu beziehen ist hier wohl auch nicht so einfach wie in einem anderen fall, da ja offensichtlich unterschiedliche versionen vom LE existieren und es entsprechende tabelle nicht mehr gibt.
     
  20. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 16.07.08   #20
    SPDIF und ADAT sind digital Eingänge. Wenn du da enstprechende Wandler dazu kaufst, kannst du 26 Mikrofone an das IO-26 anschließen und auf entsprechend vielen Spuren aufnehmen.
    Das denke ich auch.
    Nun ja, es ist eine kostenlosem Beigabe. Andere Interfaces haben gar keine Software dabei. Und wie gesagt müssten es eigentlich auch acht Eingänge sein, offizielle war das so laut der Featuretabelle auf der Steinbergwebsite, und andere Leute konnten wie gesagt mit ihrem Cubase LE auch acht Engänge benutzen sein. Die Aussage im Manual, dass nicht alle Eingänge gleichezitig benutzt werden können, wäre aber ja auch dann richtig, weil es ja wie gesagt 26 Eingänge hat. Und wie ich schon sagte, kann sogar Cubase SE, also eine besser ausgesttatte Versione, welche nicht bei Interfaces bei ist, sondern die man für über 100€ kaufen musste, "nur" über acht Eingänge gleichzeitig aufnehmen. Also selbst mit dem könnte man noch nicht mal alle Eingänge des IO-14 gleichzeitig benutzen. UNd es kann ja nicht angehen, dass eine stark abgespeckte, kostenlose Beigabe (LE) in einem Punkt mehr kann als eine ansonsten besser ausgestatte Kaufversion (SE). Ich habe übrigens die Tabelle doch noch als PDF gefunden. Der enstprechende Punkt heißt "Physical In/Outs" und steht an dritter Stelle:
    http://www.steinberg.de/fileadmin/redaktion/PDF/Cubase_SX3/cubase_feature_comparison.pdf
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping