Reinigung von Zultan Rockbeats?

von Funky Claude, 04.09.06.

  1. Funky Claude

    Funky Claude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    550
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    723
    Erstellt: 04.09.06   #1
    Hi,

    hat jemand eine Ahnung, womit sich die Zultan Rockbeats am besten reinigen lassen? Ich hab hier noch so ein Fläschchen Paiste Cymbal Cleaner rumstehen. Ist das geeignet? Was wären sonst Alternativen?

    PS: Es geht nur um die Entfernung von Fingerabdücken und Ähnlichem
     
  2. H4rl3y

    H4rl3y Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.05
    Zuletzt hier:
    4.09.14
    Beiträge:
    122
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    92
    Erstellt: 04.09.06   #2
    Ich würd das einfach drauflassen.
    Ansonsten würd ich das von paiste einfach nehmen da es ja keinen zultan cymbal cleaner gibt oder so etwas denke ich das das auch für alle anderen becken ist.
     
  3. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    14.520
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.530
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 04.09.06   #3
    Da ich meine Becken noch nie mit Beckenreiniger gereinigt habe, werfe ich gleich auch mal die Frage in den Raum, ob Cymbalreiniger denn=Cymbalreiniger ist? Oder sollte man da wirklich auf die Marken achten?
    Auch, dass ich nichts Falsches weitersage, wenn mich ein jüngerer Drummer danach fragt.

    Limerick
     
  4. mb20

    mb20 HCA Samba & Percussion Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.02.05
    Zuletzt hier:
    31.12.11
    Beiträge:
    2.264
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.907
    Erstellt: 04.09.06   #4
    Einige Beckenfirmen haben zwar ihre eigenen Cymbalcleaner, aber im Endeffekt steht da "nur" der entprechenden Firmenname drauf, der Inhalt ist jedoch ziemlich identisch.

    jünger = unefahrener? :screwy: So alt bist du doch auch noch nicht! :eek: ;) :)
     
  5. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    14.520
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.530
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 04.09.06   #5
    Nein. Aber ältere haben's eher schon mal ausprobiert! Und so fragen mich halt meist auch nur Gleichaltrige oder Jüngere. ;)

    Limerick
     
  6. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 04.09.06   #6
    Die verschiedenen Reiniger unterscheiden sich durchaus in der Stärke. Der Paiste Reiniger soll z.B. sehr mild sein (hab ich noch nicht probiert), dagegen ist das Groove Juice von ProMark ziemlich stark (kann ich bestätigen, kribbelt teilweise sogar auf der Haut).
    Ich benutze momentan einen Edelstahlreiniger von Silit. Kann ich durchaus auch empfehlen. Einfach beim gut sortierten Töpfe-Laden fragen :) Schließlich will ein Besitzer von Töpfen in Wert von hunderten von Euro die auch nicht zerkratzen beim Reinigen.
     
  7. !mhm!

    !mhm! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.05
    Zuletzt hier:
    21.07.13
    Beiträge:
    815
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    138
    Erstellt: 04.09.06   #7
    Ich habe den Paiste Becken reiniger.
    Und der ist nicht mild ;)

    Damit geht wirklich (nach ner Zeit) alles ab.
    Ich hab sogar mal ein ZBT Becken mit dem Zeugs und einem Polieraufsatz für die Bohrmaschine bearbeitet. Es glänzt und klitzert :D

    Wichtig, vorallem bei hochwertigen Becken wäre irgendein Beckenschutz nach der Politur. Da gibts auch so einen Cymbal Protektor von Paiste glaube ich.
    Wenn nach dem Polieren wieder Fett oder Schmutz an das Becken kommt, gibt das mit der Zeit noch hässlichere Stellen.
     
  8. Pat da Rick

    Pat da Rick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.07
    Zuletzt hier:
    12.04.14
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 22.07.07   #8
    Also ich hab den Beckenreiniger auch und ich find der fühlt sich zwischen den Fingern gerieben alles andere als mild an. Leicht körnig. Erinnert mich ein wenig an Kernseife :screwy: Nur feiner.

    Hab damit meine Pst3er Becken gereinigt (also nix mit hochwertigen Becken :D) und mich machen die helleren, faustgroßen Stellen ein wenig ängstlich. Auch konnte ich auf einem Becken der Marke "No-Name" sehr feine Kratzspuren entdecken. :(:mad:

    Jetz frag ich mich ob das normal ist das sich bei meinen Becken quasi Abriebspuren (die helleren Stellen) gebildet haben und ob es nicht eine billigere Variante zum Cymbal Protector gibt? Evtl. irgendwelche Polituren oder Mittelchen die versiegeln falls wirklich die Schutzschicht angegriffen wurde. Dat Ding kostet schon seine 13 Ocken. Bei Thomann zumindest.

    mfg
    Patrick
     
  9. Funky Drummer

    Funky Drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.07
    Zuletzt hier:
    14.12.14
    Beiträge:
    808
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 25.07.07   #9
    Hi,

    also ich benutze Sidolin. Das is n Fensterreinigungsmittel aber geht auch recht gut. Ich
    benutzt das Mittel zwar nicht für die Zultan Rockbeat (die dürften aber bald da sein
    hehe^^) aber müsste bei denen ja genau so klappen. Und sich Beckenreiniger von Paiste
    oder so zu kaufen is doch Schwachsinn. Da kauf ich mir lieber irgend nen Fettentferner oder
    so und bezahl max. die Hälfte.
     
  10. Pat da Rick

    Pat da Rick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.07
    Zuletzt hier:
    12.04.14
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 25.07.07   #10
    :confused: Sidolin kenn ich nur als Brillenputztücher. Dürfte aber auch gehen :rolleyes:

    Naja fand ich nicht. Ich hatte Angst, dass wenn ich ein anderes Mittelchen benutze die Schutzschicht flöten geht. Und so teuer find ich das nicht. Nur machen mir immer noch die kleinen Körnchen im Mittel sorgen :(
     
  11. Barumo

    Barumo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.06
    Zuletzt hier:
    19.10.14
    Beiträge:
    183
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 25.07.07   #11
    Vielleicht ungleichmäßg poliert? Oder kann es sein das der Reiniger für Bronze besser geeignet ist als für Messing?

    Reine Vermutung.

    Das Gerücht mit dem "der Paistereiniger sei Mild" hat einen einfachen Ursprung. Es steht auf der Verpackung.:rolleyes:
     
  12. Funky Drummer

    Funky Drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.07
    Zuletzt hier:
    14.12.14
    Beiträge:
    808
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 25.07.07   #12
    Hi,

    Was für ne Schutzschicht??
     
  13. Barumo

    Barumo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.06
    Zuletzt hier:
    19.10.14
    Beiträge:
    183
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 25.07.07   #13
    Becken werden allgemein ab Werk beschichtet mit einer "Versiegelung" um Schmutz etc. länger fern zu halten.
     
  14. Funky Drummer

    Funky Drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.07
    Zuletzt hier:
    14.12.14
    Beiträge:
    808
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 25.07.07   #14
    Echt hab ich gar nicht gewusst. Aber Sidolin ist recht mild da passiert glaub nichst mit der
    Schutzschicht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping