Remote HiHat Maschine

von Rey, 14.03.06.

  1. Rey

    Rey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.05
    Zuletzt hier:
    14.12.13
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Bern
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    245
    Erstellt: 14.03.06   #1
    Ich bin auf der Suche nach der perfekten Remote HiHat. Hat jemand von euch Erfahrung damit und kann mir eine Empfehlen? Ich kann ja von meinem Händler nicht verlangen, dass er mir alle Remote HiHat Maschinen dieser Welt bestellt, damit ich mal ausprobieren kann. Besonders interessieren würde mich, welche denn die leichtgängigste ist,... ich weiss ein wenig streng gehen die ja alle, im Vergleich zu 'ner normalen HiHat.
     
  2. JC

    JC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.06
    Zuletzt hier:
    14.10.07
    Beiträge:
    760
    Ort:
    Franconia
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    412
    Erstellt: 14.03.06   #2
  3. session

    session Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.05
    Zuletzt hier:
    5.06.07
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    95
    Erstellt: 14.03.06   #3
    moin!

    Also ich kann mich dem Empfehlung von JC nur anschließen!
    Die HiHat ist robust, leichtgängig aber leider auch teuer! Naja... ;)

    Was ich nicht versteh ist, warum Pearl nicht mal eine rausbringt die mit Pneumatik oder Öl....aber egaal...


    session
     
  4. Faro

    Faro Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    7.10.11
    Beiträge:
    1.308
    Ort:
    KÖLN
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    244
    Erstellt: 14.03.06   #4
    Gibt's sowas von anderen Herstellern?
    Habe von Hihatmaschinen keine Ahnung, aber Hydraulik ist einem simplen Seilzug überlegen...
     
  5. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 14.03.06   #5
    nicht unbedingt, erstens ist die Ölsäule kompressibel, d.h. sie funktionniert nicht ganz so direkt und 1:1 wie eine starre Verbindung über einen Bowdenzug und zweitens ist die laminare Strömung am Rand bei dünnen Rohren bzw. Schläuchen nicht zuvernachlässigen - sprich auch das Öl hat Reibung!
    ...und drittens ist ein Defekt in der Hydraulik eine Riesensauerei, ein gerissener Bowdenzug nicht
     
  6. drum_machine

    drum_machine Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.04
    Zuletzt hier:
    23.09.08
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  7. Rey

    Rey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.05
    Zuletzt hier:
    14.12.13
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Bern
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    245
    Erstellt: 14.03.06   #7
    Vielen Dank für die vielen und schnellen Antworten. Wie erwartet scheinen DW 9502 und Pearl Eliminator die besten zu sein. Hat jemand schon einmal beide ausprobiert? Hat sich für euch ein Favorit hervorgeta?. Ich würde mich freuen wenn ihr mir sagen könntet welche ihr weshalb bevorzugen würdet. Weitere Hersteller, Modelle dürfen natürlich gern genannt werden.
    Bitte aber keine Antworten wie: Nimm die DW, die Fusspedale gehören ja auch zu den besten.
    Für Erfahrungsberichte wäre ich euch besonders dankbar.
     
  8. Rey

    Rey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.05
    Zuletzt hier:
    14.12.13
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Bern
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    245
    Erstellt: 14.03.06   #8
    Ich bin mal so frei und zitiere einen Erfahrungsbericht von JC, aus dem Drummerforum. Ich denke das könnte auch für andere von Interesse sein:

    Zitat JC Drummerforum
    ---------------------------
    Hallo Leute,

    so nun wie versprochen hier ein paar Worte zur Pearl Eliminator RH 2000 Cable HiHat Maschine. Habe sie nun nach langer Bestellzeit endlich erhalten, da Pearl einige Lieferschwierigkeiten bestimmter Hardwarekomponenten hatte.

    Da ich schon die R2000 Eliminator mein eigen nennen darf - war es nicht sonderlich schwer zwischen den 4 verschiedenen Cams (alle 4 Übersetzungscams sind Bestandteil jeder Eliminator HH und/oder Pedale) die richtige für meine Spielweise zu finden.

    Der Aufbau war auch kein Problem da die Maschine komplett (nur zuzsammengeklappt) geliefert wird. Auch die Anbringung der Top und Bottom Hats ist einfach und demzufolge kein Blick in die Anleitung nötig.

    Bei den ersten Spieltests war ich extrem verblüfft, wie leichtgängig diese Remote zu spielen ist. Nach den Einstellungen der Laufeigenschaften auf meine Spielgewohnheiten und ein paar Übungseinheiten kam es mir fast so vor als würde ich auf meiner "Main HH" spielen.

    Wie gesagt habe ich die RH2000 noch nicht sehr lange und ich denke man muß abwarten wie sich die Maschine nach längeren Tests und Gebrauch gibt, aber zum jetzigen Zeitpunkt bin ich überrascht und sehr zufrieden mit meiner Wahl zur - Pearl Eliminator RH 2000.

    Gruß,

    JC
    ---------------------
    Zitat Ende
     
  9. Faro

    Faro Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    7.10.11
    Beiträge:
    1.308
    Ort:
    KÖLN
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    244
    Erstellt: 14.03.06   #9
    Natürlich hast du recht mit dem, was du sagst, aber dennoch finde ich die Hydrauliklösung besser. Kenne das ganze eher aus dem Fahrradbremsenbereich.. Neben der geringeren Reibung finde ich, kann man auch die Bremskraft schöner dosieren. Vielleicht auch Geschmacks/Einbildungssache... Außerdem längt sich solch ein Bremszug gerne mal um einiges! Weiß ja nicht, wie das bei Hihats aussieht...
     
  10. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    14.524
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.538
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 14.03.06   #10
    Passend dazu, weil hier alle auf Thomann verweisen frage ich jetzt einfach mal, was es denn mit der Musik-Service Tama-Remotehihat auf sich hat. Klar, sie ist im Vergleich zu Pealr und DW etwas teurer (wer hätt's gedacht!:eek: ), ist aber sicherlich mit den anderen Modellen zu vergleichen. Ich muss zugeben, dass ich das angegebene Modell noch nie getreten habe.
    Würde aber doch mal gerne noch Statements von solchen haben, die das Ding schon unter den Füssen hatten. Denn auch ich spiele mit dem Gedanken, das Dings da bald mal mein Eigen zu nennen. Wäre froh um ein paar Meinungen.

    Limerick
     
  11. JC

    JC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.06
    Zuletzt hier:
    14.10.07
    Beiträge:
    760
    Ort:
    Franconia
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    412
    Erstellt: 14.03.06   #11
    Hey Rey, danke das du mich zitierst ;-) ... die Post ist zwar schon ca 2 Jahre alt, aber an der Zufriedenheit mit der Pearl Remote hat sich nichts geändert ... geniale Remote für den Preis ....

    Groove,

    JC
     
  12. Bigdrum

    Bigdrum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    17.04.10
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Hessische Bergstraße
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    170
    Erstellt: 15.03.06   #12
    Hi Limerick,

    Ich spiele als remote ne alte Pearl (noch mit Fußfeststeller) aber als hihat ne Leverglide. Nie mehr was anderes!!! Unendlich robust und super zu dosieren. Seit sicher 15 Jahren Einsatz, nichts zu mäkeln. Das Lever-System macht vor allem bei der Remote Sinn, da man Federspannung und Hat Einzug und damit den Fußweg perfekt einstellen kann. . Meine alte Pearl isn harter Knochen, aber da gewöhnt man sich auch dran.

    Tama Lever = Klares Ja!
     
  13. Rey

    Rey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.05
    Zuletzt hier:
    14.12.13
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Bern
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    245
    Erstellt: 15.03.06   #13
    Was mich an dem Ding von Tama stutzig macht, ist dass das Fusspedal aus der RoadPro Serie stammt und nicht dem der Iron Cobra entspricht. Auch steht da nichts ob man die Federstärke einstellen kann.

    Die normale Lever Glide HiHat ist wirklich top, ich lieb das Ding.

    @JC gern geschehen, .... bin froh, dass du damit einverstanden bist, dass ich dich zitiert habe
     
  14. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 15.03.06   #14
    vom Aufbau und Design nicht gerade sehr modern... - aber da sind zwei außenliegende (recht lange) Federn, die einen Verstellweg von 2-3cm haben - vermutlich lassen sich die Federn auch austauschen, sodaß auch weichere/härtere Federn eingesetzt werden könnten.

    Ich spiele schon 4-5 Jahre ein Cable-HH von TAMA und bin sehr zufrieden damit, ist recht robust - und das "Transportproblem" haben alle, egal wie sie heißen.

    Bevor ich diese ersteigert habe, hatte ich die DW angetestet, ich persönlich, finde, daß die einen Tick leichter und angenehmer läuft - ...aber mir erheblich zu teuer war! Die von Pearl kenne ich gar nicht, noch nicht mal bewußt gesehen.


    Edith sacht gerade: ich habe den langen Zug (2,5m), auch ungünstig verlegt - der kurze läuft sicherlich noch besser.
     
  15. Pressroll

    Pressroll Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    19.05.06
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    466
    Erstellt: 15.03.06   #15
    Tach, die dw9502 spiel ich selber und kann sie technisch nur empfehlen, preislich nicht. Sie ist der dw5502 beinahe identisch, die Verbesserungen rechtfertigen den Aufpreis zur dw5502 nicht. Die Pearl Remote hat das beste Preis-Leistungsverhältnis auch die Remote von Yamaha ist nicht zu verachten. Ihr fehlen die "Stützbeinchen" was den Einsatz rechts an der BD sehr interessant macht. Einstellen der Federstärke ist bei jeder Remote gegeben, das sollte kein Kaufkriterium mehr sein.
     
  16. Rey

    Rey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.05
    Zuletzt hier:
    14.12.13
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Bern
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    245
    Erstellt: 15.03.06   #16
    Wo siehst du die Vorteile der dw9502 gegenüber der Pearl Eliminator? Gibt es Unterschiede in der Laufeigenschaft? Was hat bei dir den Ausschlag gegeben, dass du dir die dw9502 gekauft hast?
     
  17. Pressroll

    Pressroll Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    19.05.06
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    466
    Erstellt: 15.03.06   #17
    Jain, technisch gesehen läuft diese unter meinen Beinen leichter, fühlt sich erstaunlich direkt an, die Federspannung passt zu mir (spiele die Pedale alle sehr lasch), es wird eine Dropclutch, Stimmschlüssel, eine 2te Stange, sowie die Halterung und das ganze in einem Softbag geliefert und es ist eine dw. Ich kann dir beim besten Willen nicht sagen ob ich mich auch für die Pearl entschieden hätte wenn diese das "gewisse plus" gehabt hätte. Für jemanden der eine gute Maschine zum günstigen Preis will ist die Pearl der bessere Griff.
     
  18. Rey

    Rey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.05
    Zuletzt hier:
    14.12.13
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Bern
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    245
    Erstellt: 15.03.06   #18
    Ich möchte mich bei allen nochmals für ihre Antworten bedanken, ihr habt mir weitergeholfen.

    Ich werde die Pearl Eliminator testen, sobald sie im Musik Produktiv angekommen ist und mir diese auch kaufen, falls sie denn gut läuft.

    Natürlich werde ich euch über meine Erfahrungen berichten. Werde vermutlich nur einen Vergleich zwischen Yamaha und Pearl abliefern können.
     
  19. JC

    JC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.06
    Zuletzt hier:
    14.10.07
    Beiträge:
    760
    Ort:
    Franconia
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    412
    Erstellt: 16.03.06   #19
    Kein Thema Rey - gern geschehen. Laß es uns wissen wie deine Tests ausgefallen sind?

    Groove,

    JC
     
  20. BumTac

    BumTac Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    5.091
    Ort:
    Whoopa Valley
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    21.722
    Erstellt: 21.03.06   #20
    ähm... darf ich nochmal thematisch nachhaken?

    womit ich gedanklich nicht so richtig klarkomme: Wenn ich eine remote Hat ins set integriere, dann würde ich vermutlich an fix eingestellte denken, also OHNE pedal! Abgesehen von der Möglichkeit, eine zweite - soundtechnisch andere - HiHat nutzen zu können, welchen spieltechnischen Vorteil bietet mir eine Lösung mit pedal?

    BumTac
     
Die Seite wird geladen...

mapping