DW 9502 (HiHat Maschine): Verzögerung wegen Kabel?

von -sCottY-, 13.07.05.

  1. -sCottY-

    -sCottY- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.04
    Zuletzt hier:
    8.11.09
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.07.05   #1
    Wollt mal fragen, ob einer Erfahrung mit der HiHat-Maschine 'DW 9502' hat.
    Wollte mir die evtl. kaufen, aber hab da wegen einer Sache noch Zweifel.
    Und zwar wurde mir in meinem Musik Geschäft gesagt, dass bei den HiHat Maschinen mit Kabel eine Verzögerung da ist, wenn man die HiHat mit dem Fuß öffnet/schließt.
    Hab dann gleich mal eine HiHat Maschine mit Kabel von Pearl ausprobiert und war dann sehr unzufrieden, weil das mit dem öffnen/schließen wirklich scheiße war. (Ich hab mehr Kraft gebraucht und das Öffnen/Schließen verzögerte sich jedes Mal.)
    Mir wurde dann zwar gesagt, dass das bei der 9502 nicht so schlimm wäre, aber ich bin da trotzdem etwas skeptisch.
    Ich bin eigentlich mit der 9000er Hardware von DW mehr als zufrieden (Hab DW 9002) und geh deshalb auch mal davon aus, dass die HiHat Maschine schon sehr gut sein wird. Aber mir wär es trotzdem lieber, wenn mir vielleicht jemand aus seiner Erfahrung sagen könnte, wie er/sie die HiHat Maschine findet.

    Gruß,
    Benny
     
  2. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 13.07.05   #2
    Neine, eine Verzögerung ist nicht da. Man hat nur nicht das direkte Gefühl, weil die Kraft eben über einen Seilzug umgeleitet wird.

    Eine zeitliche Verzögerung würde es nur geben, wenn der Seilzug elastisch ist oder irgendwo etwas nicht fest verbunden ist und Spiel hat. Dies ist aber normal nicht der Fall.

    Also Verzögerung ist das falsche Wort, man hat nur ein etwas anderes Gefühl, da man nicht direkt die Rückmeldung bekommt.

    Die DW Cable-Hats sind aber sehr gut, wenn auch teuer.
     
  3. Pressroll

    Pressroll Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    19.05.06
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    466
    Erstellt: 18.08.05   #3
    Die Maschine ist rundum empfehlenswert wenn auch teuer. Ich spiele diese remote zwar erst set einem Jahr, dafür ist das Baby durch und durch zuverlässig. Vom Gefühl her auch nicht wirklich anders, wunderbar einstellbar - ich hab null auszusetzen, sogar ne Tasche bekommst du dazu. Was will man mehr.

    Aber überleg dir ob du nicht lieber die 5502 nimmst. Die 5000 HiHatständer sind im wesentlichen identisch aber um einiges billiger, bei der Remote frag ich mich auch schon ewig WO da eigentlich die Innovation zur 5502 steckt.

    Bist du knapp bei Kasse und willst ne dw X502 dann nimm die 5000er. Hast du Kohle und stehst auf einheitliche Pedale nimm die gut 100€ teurere 9000er.
     
  4. -sCottY-

    -sCottY- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.04
    Zuletzt hier:
    8.11.09
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.05   #4
    Also ich habe mir die HiHat schon vor längerem gekauft. Hab die 9502 genommen. Hab diese auch um 55€ billiger bekommen.

    Ich bin sehr zufrieden mit der HiHat. Kann man wirklich wunderbar einstellen und ich merke auch keinen Unterschied zu normalen HiHat Maschinen.
    Ich finde schon, dass sich der Kauf gelohnt hat. :)
     
  5. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 22.08.05   #5
    Ich hab bei meiner Yamaha Remotehihatdie Erfahrung gemacht, das man sich nach 1-2 Stunden an das andere Spielgefühl gewöhnt hat und einem über das etwas indirektere Spielgefühl nichts mehr einfällt.

    Grüße

    Bob
     
Die Seite wird geladen...

mapping