Reperatur meiner Akustikgitarre

von acousticeddy, 31.05.08.

  1. acousticeddy

    acousticeddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.08
    Zuletzt hier:
    22.07.11
    Beiträge:
    90
    Ort:
    Francoforte
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    145
    Erstellt: 31.05.08   #1
    Hallo,
    ich möchte meine Akustikgitarre wieder heilen, aber ich weiß nicht was ich dafür brauche!

    Ich möchte nicht die ganze Gitarre reparieren, sondern den Korpus. Durch Schläge auf das Holz, natürlich unbeabsichtigt, entstanden hässliche Kratzer und auch ein bisschen mehr. Es gibt bei mir zwei Arten: bei den Kratzern hat sich der Lack irgendwie verformt also wurde nach innen gedrückt und bei der anderen Art ist der Lack ab und das Holz freigelegt. Das sieht wirklich nicht schön aus.
    Ich würde mich freuen, wenn ihr mir sagen könnt was ich für die reperatur brauche.

    Nebenbei ist es vielleicht erwähnenswert zu sagen, dass die Gitarre ungefähr vor 36 jahren gekauft wurde. Also eigentlich gehört sie meiner Mutter, aber die hat nie gespielt. Da bin ich halt der neue Nutzer :great:

    Danke im voraus

    Ich habe hier noch ein paar Bilder angehängt, die die Löcher im Lack zeigen.
     

    Anhänge:

  2. f0rce

    f0rce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    29.06.16
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    262
    Erstellt: 01.06.08   #2
    vll ganz feines schleifpapier und dann halt die "beule" abschleifen und dann punktuell klarlack draufmachen, sieht nich sooo schön aus aber das holz wäre weiter / wieder geschützt. bin aber nicht so der restaurier experte ;>
     
  3. acousticeddy

    acousticeddy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.08
    Zuletzt hier:
    22.07.11
    Beiträge:
    90
    Ort:
    Francoforte
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    145
    Erstellt: 01.06.08   #3
    Hmm ob das schön aussieht weiß ich net :o aber trotzdem danke. Melden sich ja bestimmt noch mehr.
     
  4. f0rce

    f0rce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    29.06.16
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    262
    Erstellt: 01.06.08   #4
    wie gesagt, denke mal großartig besser wirst du das selbst auch nicht hinbekommen. vll bisschen großflächiger abtragen (ganze rückseite) und neu lackieren?

    wobei wenn die maserung schön ist würd ich die gitarre komplett abschleifen und baitzen, so schwarz rot.. ich glaub ich hab grad ne tolle idee was ich in meinem urlaub mache *G
     
  5. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 01.06.08   #5
    ´
    Nach dem Bild sieht das nicht nach der "Rückseite" aus, sondern nach der Decke und da wäre eine Neulackierung ein absolutes Risiko für den Klang. :o
    Ich persönlich hätte erstmal etwas poliert, in der Hoffnung, dass es unauffälliger wird. Macken lassen sich ja kaum vermeiden mit der Zeit.
     
  6. acousticeddy

    acousticeddy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.08
    Zuletzt hier:
    22.07.11
    Beiträge:
    90
    Ort:
    Francoforte
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    145
    Erstellt: 02.06.08   #6
    Okay ich kanns ja mal polieren. Was brauch ich da?
     
  7. acousticeddy

    acousticeddy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.08
    Zuletzt hier:
    22.07.11
    Beiträge:
    90
    Ort:
    Francoforte
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    145
    Erstellt: 03.06.08   #7
    gibt es da nicht irgendwin wachs oder so das hart wird nach dem man es aufträgt, um die einbuchtungen auszufüllen?
     
  8. rw

    rw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.935
    Zustimmungen:
    289
    Kekse:
    3.782
    Erstellt: 03.06.08   #8
    Klar, Epoxyd ... NEIN, macht das nicht, entweder eine Gitarrenpolitur (je nach Lack können manche nicht genommen werden; solche, die für Nitrolacke geeignet ist, sollte für normale Gitarren universal verwendbar sein) oder aber einfach so lassen. Eine dünne Lackierung (oder gar keine) wird dem Klang eher zuträglich sein als eine dicke, und 2k-Spachtel etc. schwingt einfach nicht und hindert damit das Instrument am Klingen bzw. beeinträchtigt den Klang. Im Regefall wohl negativ. Es sei denn, du willst einfach experimentieren. Dann mach deiner Mutter klar, dass das Instrument hinterher nicht mehr so ist, wie gedacht...
     
  9. Richelle

    Richelle HFU + HCA A-Gitarren HCA HFU

    Im Board seit:
    30.07.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.558
    Ort:
    Tiefebene
    Zustimmungen:
    199
    Kekse:
    14.291
    Erstellt: 03.06.08   #9
    Auf nachfolgend verlinkten Seiten sind möglicherweise viele Lösungsvorschläge für Dein Problem (Du musst Dir nur die Zeit nehmen vieles davon zu lesen).

    Filling holes in spruce

    oder

    Razor Scrape Blading

    Meist gehts auf diesen Seiten ganz unten unter "More" noch weiter.

    Nachfolgend ist die Indexseite wo Du ganz weit unten unter "Items for Luthiers" - "repair technique" - "finish" bzw. "structural" viele weitere dokumentierte Reparaturarbeiten findest: frets.com - Indexseite
     
  10. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 04.06.08   #10
    Es ging um Wachs, nicht um Harz :D
    Meine Mutter hatte mal eine mächtige Macke im Lack bzw. der war ab (niemals probieren, Fensterbilder und Gitarren zu kombinieren - das tut net so wirklich wie es soll :rolleyes: )
    Naja - ich habe mir für ein Modifizierungsprojekt das geholt:
    http://rockinger.com/index.php?cat=WG182&product=09040/09049
    Und das habe ich auch mal probeweise auf die Gitarre meiner Mutter gerieben und nach der dritten Behandlung war der Schaden nimmer zu sehen. Klanglich hat es nicht geschadet - ist ja nur hauch dünn. :) Bei meiner Mutter war es aber eine größere Fläche und es war Nitrolack - ich weiß nicht, wie es bei einem solchen Schaden aussieht.
     
  11. acousticeddy

    acousticeddy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.08
    Zuletzt hier:
    22.07.11
    Beiträge:
    90
    Ort:
    Francoforte
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    145
    Erstellt: 07.06.08   #11
    Diese Behandlung ist gut. Wahrscheinlich probiere ich das aus. :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping