Reperaturhilfe für meine E-Gitarre

von EvilSnoop, 24.01.08.

  1. EvilSnoop

    EvilSnoop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.07
    Zuletzt hier:
    3.10.10
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.01.08   #1
    Guten Abend

    Ich habe heute von einem Freund eine E-Gitarre bekommen, es ist eine alte Axstar by Ibanez
    Leider ist sie nich ganz so fit, neue Saiten sind schon drauf aber es fehlt leider noch die Buchse wo ich das Kabel vom Verstärker reinstecke

    Jetzt wäre meine frage, wisst ihr wo ich so eine Buchse herbekomme (gibts da eig. unterschiede auf die ich achten muss) und wie löte ich die am besten an ?
    Oder sollte ich die gitarre besser im laden abgeben und machen lassen ?

    Habe leider momentan nur meine handycamera zum foto knipsen, aber ich denke mal
    ihr wisst wo mein problem liegt :)

    Ach ja da fällt mir ein, mein kumpel meinte die gitarre hat kein tremolo system, da aber alle klappen fehlen kann man direkt auf´s innere der gitarre schauen und da sind drei federn an der brücke, auf dem foto kann man sie leicht erahnen, also hat die axstar doch ein tremolosystem und keine feste brücke oder hab ich was falsch verstanden ?
    danke nochmal
     

    Anhänge:

  2. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 24.01.08   #2
    Bist du sicher? Die Fotos sind zwar wirklich etwas unscharf, aber für mich sieht das nach einer Buchse aus. Gucken da Kabelreste raus oder woher bist du dir sicher, dass der silberne Ring nicht die Buchse ist?

    Ein Tremolosystem scheint da zu sein, da hast du recht, die Federn sprechen dafür.
     
  3. EvilSnoop

    EvilSnoop Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.07
    Zuletzt hier:
    3.10.10
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.01.08   #3
    Hi und danke für die schnelle Antwort !

    Ne ich bin mir ganz sicher, da kann man keinen stecker reinstecken :)
    Da ist nur ein zweiadriges kabel von dem die eine ader (nicht ummantelt) schon an so einen blechring gelötet ist, und die andere ader (weiss ummantelt) ist mit garnix verbunden

    -edit-
    hier noch ein foto, man ist ja hartnäckig ;)
     

    Anhänge:

  4. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 24.01.08   #4
    Ja, die scheinen in nichts zu führen, aber ich habe immernoch den Eindruck, dass die Buchse noch in der Gitarre steckt und du die alten Kabel nur anlöten musst. Was ist denn das für ein Metal-Ring, der da seitlich im Holz ist?

    Eine neue Buchse kannst du so vielleicht sparen.
     
  5. EvilSnoop

    EvilSnoop Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.07
    Zuletzt hier:
    3.10.10
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.01.08   #5
    Ja also, das erste foto ist der Metallring wo eigentlich die Buchse sein sollte
    dieser metallring ist aber nur ein paar mm dick, dahinter ist nichts
    wenn ich vom inneren der gitarre versuche durch den metallring zu gucken sehe ich da
    nur das holzloch und am ende halt der etwas dickere metallring, der sitzt aber auch fest im
    korpus und lässt sich nirgenswo lösen
    der vorbesitzer meinte aber auch das die buchse fehlt weil die alte einen wackelkontakt hatte, jemand hat angefangen die buchse zu wechseln und hat mittendrin aufgehört weil die band sicha ufgelöst hat, seitdem steht die klampfe
     
  6. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 24.01.08   #6
    Ahja, OK, das konnte man auf den Fotos nicht gut erkennen.

    Das fehlende Teil kann man austauschen, das sollte ein Gitarrenladen oder ein Elektronik-geschäft wie conrad oder so eigentlich da haben.

    Im Gitarrenladen löten dir die das auch sicher gern an, sehr teuer wird es sicher nicht...
     
  7. Moshpit

    Moshpit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.06
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    948
    Zustimmungen:
    104
    Kekse:
    3.075
    Erstellt: 25.01.08   #7
    Zufällig hatte ich mal genau so eine Gitarre. Die Buchse war auch da ein Problem. Der Gitarrenbauer konnte keine passende auftreiben weil zuviel Holz im Weg war. Er hat dann die Buchse repariert.

    Wahrscheinlich mußt du ein bißchen Holz wegfräsen damit du eine ordentliche Buchse einbauen kannst. Das original Teil ist ein total mickriges Ding.
     
  8. Dimebag1984

    Dimebag1984 Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    5.706
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.818
    Erstellt: 25.01.08   #8
  9. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.547
  10. EvilSnoop

    EvilSnoop Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.07
    Zuletzt hier:
    3.10.10
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.01.08   #10
    Hiho

    Vielen Dank für die ganzen Antworten !

    Ich habe vorhin mit einem laden hier in Osna telefoniert und ihm das alles geschildert,
    er meint das müsste kein problem sein, ich fahre da gleich vorbei und lass mir mal
    nen preisvorschlag machen

    das scheint ja bei der gitarre nicht ganz so einfach zu sein, und da es nicht meine ist gehe ich lieber zum fachmann, er meinte auch das da verschiedene buchsen in frage kommen könnten

    So eine Platte wäre wirklich nich schlecht, die Gitarre hat extrem viele macken und kratzer, ich mache bei gelegenheit mal ein foto wenn ich ne kamera da hab.

    Ich berichte dann von meinen erfolgen heute :)

    bis dann

    rene
     
  11. Dimebag1984

    Dimebag1984 Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    5.706
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.818
    Erstellt: 25.01.08   #11
    Kannst ja schon mal vorab hier reingucken. ;) Viel ist ganz leicht zu beheben. :)

    Bin mal gespannt, was ein "Fachmann" für die Reparatur verlangen wird.

    Gruß
    Dime!
     
  12. Koebes

    Koebes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    2.520
    Zustimmungen:
    279
    Kekse:
    16.337
    Erstellt: 25.01.08   #12
    Zu meiner Anfängerzeit hat das mal mit Material 10 Mark gekostet...
     
  13. EvilSnoop

    EvilSnoop Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.07
    Zuletzt hier:
    3.10.10
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.01.08   #13
    Hi Leute

    Ja ich war heute Mittag bei Guitars and Drums, der Techniker hat auch erst gucken müssen um eine passende buchse zu finden und dann war da noch ein kabelbruch der behoben werden musste, irgendwann hat sie dann ihre ersten töne seit fast 3 jahren von sich gegeben und lief wieder :)
    er hat sie dann schnell nochmal gestimmt und alles nachgeschaut, halskrümmung und bespielbarkeit, alles in ordnung
    insgesamt habe ich dafür 10€ bezahlt, damit bin ich völlig zufrieden
    Bei meinem kumpel hab ich sie dann auch gleich am versätker testen können, ich muss leider noch bis ende februar warten bis ich einen verstärker und das restliche equipment bekomme

    danke nochmal für eure hilfe !

    das tutorial les ich mir heute abend mal durch, will wissen was es mit dem radler auf sich hat ;)

    schönen abend noch

    rene
     
Die Seite wird geladen...

mapping