Reverb/Delay: Insert oder Send???

von RaceTheSun, 25.05.08.

  1. RaceTheSun

    RaceTheSun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.06
    Zuletzt hier:
    27.03.09
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.05.08   #1
    hab da eine frage bezüglich ein paar vst plugins die ich in cubase verwende. und zwar hab:
    verwendet man jetzt einen reverb als insert oder send effekt? ich nimm jetzt an als insert, da man ja meist selbst einstellen kann wie laut das trockene (dry) und wie laut das nasse (wet) signal sein kann, lieg ich damit richtig?
    wenn ich denn send effekt verwenden würde, dann hätt ich ja 2mal das dry und 1 mal das wet signal außer ich schlat das dry signal komplett auf null oder??
     
  2. paulsn

    paulsn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    16.08.12
    Beiträge:
    1.342
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    7.204
    Erstellt: 25.05.08   #2
    das macht man normal so dass man den effekt über post-fader send beschickt und das plugin auf 100% wet lässt. gilt für jeden zumisch effekt.
     
  3. *JEAN*

    *JEAN* Don Jean Guitars

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.186
    Ort:
    ist nicht wichtig!
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    23.003
    Erstellt: 25.05.08   #3
    grundsätzlich gehrören diese effekte in den send ...
    hats du jedoch einen bestimmten sound den du damit erzielen willst bezw.einstellung welches nur für die einzelne spur gedacht ist kann man auch über insert nehmen.

    hall und delays sind in der regel recht cpu hungrig von daher macht es schon sinn diesen über den send zu nehmen und die gewünschten spuren über den effekt zu laufen ;)
     
  4. RaceTheSun

    RaceTheSun Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.06
    Zuletzt hier:
    27.03.09
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.05.08   #4
    jetzt müsst ich nurnoch wissen was ein post fader ist ;).

    klingt mir danach als müsst ich, wenn ich einen effekt für eine einzelne spur benützen will den auf 100% wet schalten, den dry auf 0% und dann in den send effekt? oder eben insert nehmen und wet und dry je nach belieben oder?
     
  5. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 25.05.08   #5
    post fader heißt:

    ein aux send, der hinter dem fader des kanals abgegriffen wird...

    das heißt: ziehe ich den fader im kanal runter, wird auch der aux send leiser....


    oder anders gesagt: das verhältnis von hall zu trockenem signal bleibt gleich...
     
  6. Stifflers_mom

    Stifflers_mom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 25.05.08   #6
    kein Problem:D : "post" = lateinisch für "nach", also wird das Signal "nach dem Fader" abgegriffen. Jede Änderung am Fader wirkt sich so auf den Send-anteil zum Bus aus.
    Das gegenstück ist logischerweise "Pre-Fader": Signal wird vor dem Fader abgegriffen.
    Für einen normalen Hall oder Delay bietet sich also Post-Fader an, weil das Verhältnis Orignialsignal/verhalltes Signal so immer gleich bleibt.


    Jup wie schon gesagt, wenn du den Effekt nur auf einer einzigen Spur haben willst, ist es Jacke wie Hose. Sobald du aber den Hall auf mehr als nur ein Signal haben willst (was sehr häufig vorkommt), ist man froh über nen Aux-Bus.:)
     
Die Seite wird geladen...

mapping