Ride als Crash "missbrauchen" ... Lebensdauer?

von nyctalus, 07.11.07.

  1. nyctalus

    nyctalus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.07
    Zuletzt hier:
    27.11.15
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    152
    Erstellt: 07.11.07   #1
    Tach allerseits!
    Ich lerne seit etwa nem halben Jahr Schlagzeug Spielen, und seit Juni hab ich mein eigenes Kit. (Ein Magna M-422 vom PPC hier in Hannover, soll wohl baugleich mit Basix Custom sein, und wurde auch mit Basix-Hardware ausgeliefert.)

    Dazu hab ich ein Sabian-B8-Beckenset gekauft, mit 16" Crash und 20" Ride. Klar, dass die nicht gerade zum Besten vom Besten gehören, aber bis jetzt bin ich sehr zufrieden mit der Entscheidung.

    Meine eigentliche Frage ist: Lässt sich das Ride prinzipiell auch als improvisiertes Crash nutzen? Müsste ich mir Sorgen um die Lebensdauer machen, oder kümmerts das Becken nicht, wie ich es anschlage?

    Ich hab zwar eh vor, ein zweites Crash zu kaufen, aber dass kann sich auch noch einige Monate hinziehen, daher die Frage.
    Einige Songparts, die ich bis jetzt einstudiert habe, brauchen einfach mehr als einen Crash-Klang, egal woher der kommt... ;)

    (Stil geht in Richtung Thrash-/Death-Metal.)
     
  2. derMArk

    derMArk Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.214
    Zustimmungen:
    421
    Kekse:
    25.744
    Erstellt: 07.11.07   #2
    Moin!

    Klar kannst du ein Ride als Crash benutzen. Das nennt man da sogar "ancrashen".
    Dem Becken macht das nichts. Allerdings musst du drauf achten, dass du zur sehr im spitzen Winkel auf die Kante des Beckens schlägst, sonst dankt dir das dein Stick mit schnellem Ableben.

    Es gibt sau viele Drummer, vorallem im Rockbereich, die ihr Becken als nicht nur als Ride sondern auch als Crash für durchgehendes Spielen zum Beispiel benutzen. Mir fällt da als erste Brad Wilk ein oder der Drummer von one fine day, dessen Namen mir gerade entfallen ist... Oder guck dir Taylor Hawkins an, der spielt statt Crash Rides. ;)

    Wie gesagt dem Becken schadet es nicht. Nur den Sticks bei Fehlbenutzung und vorallem, mach dir Gehörschutz rein. :great:
     
  3. nyctalus

    nyctalus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.07
    Zuletzt hier:
    27.11.15
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    152
    Erstellt: 07.11.07   #3
    Das hört sich doch schonmal gut an, danke für die schnelle Antwort :great:

    Das mit dem Gehörschutz hab ich schon gemerkt, hehe. Der ist sogar noch eher beim Riden als beim Crashen nötig, wegen des hellen "Pling"-Tons... nachdem ich zum ersten Mal ein paar schnelle Songs durchgehend auf dem Ride anstatt der Hihat gespielt hab, hatte ich direkt Schmerzen im rechten Ohr... :eek:
    Schutz ist da echt enorm wichtig.
     
  4. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.234
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 07.11.07   #4
    Na ja - die Bauweise von Crash und Ride ist schon ein bißchen unterschiedlich.

    Habe allerdings auch längere Zeit ein Paiste-Becken (aus der damaligen Stambul-Reihe) für beides benutzt - ohen nachhaltige Schäden (bis auf ... aber dazu später ...).

    Du solltest allerdings auf jeden Fall aus meiner Erfahrung folgendes beachten:
    a) Lass dem Ride-Becken genug Spiel zum Ausschwingen. Ein Ride ist nicht dazu gedacht, dass man draufzimmert. Wenn Du nun - um einen kurzen Crash zu haben - das Ride mit sehr wenig Schwingung einhängst und dann volle Suppe draufzimmerst, kann es reißen.
    Wenn Du einen kurzen Crash brauchst, lerne lieber die Schwingung des Beckens danach mit Hand (einmal kurz zupacken) zu beenden. Braucht ein bißchen - macht sich aber immer bezahlt, sowas drauf zu haben.

    b) Schlag auf den Rand des Beckens. Guck mal auf Dein Ride - meiner Einschätzung nach hat das recht feine Rillen oder so - die beeinflussen den Klang erheblich. Wenn Du da draufzimmerst, dann haust Du diese Struktur mit der Zeit kaputt - und dann klingt das Becken halt bescheidener.

    Zu den Spätfolgen:
    Mir ist irgendwann mal aufgefallen, dass bei meinem Ride-Becken, das ich auch als Crash benutzt habe, sich in der Mitte des Beckens in dem Loch eine Einkerbung rausgebildet hat. Ursache war, dass ich es eng eingeschraubt hatte und deshalb die Bewegung rauf-runter an immer derselben Stelle wohl zu dieser Einkerbung geführt hat.

    Also: nicht so fest einklemmen und ab und an mal nachschauen, was das Becken macht.
    Und: Lernen, das Becken mit der Hand (mit einer Hand schlagen, mit der anderen Hand - manche machen es auch mit der gleichen Hand - direkt zupacken: gibt im Übrigen einen sehr reizvollen sound) kurz nach dem Crash-Schlag abzudämpfen.

    Allerdings: die Paiste-Stambul-Becken waren auch wirklich solide gebaut und recht robust - also bei Deinen Sabian-Becken mal öfter hingucken: nach jeder Probe mach draufschauen.

    x-Riff
     
  5. mrbungle

    mrbungle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.13
    Beiträge:
    3.905
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    5.287
    Erstellt: 07.11.07   #5
    Ich crash mein Monster auch fast nur. Achte wie schon gesagt auf den Anschlagswinkel und auch darauf, dass es nicht zu fest angeschraubt ist.
     
  6. derMArk

    derMArk Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.214
    Zustimmungen:
    421
    Kekse:
    25.744
    Erstellt: 07.11.07   #6
    Das nennt man ja bekanntlich auch Keyhol, weil das Becken in der Mitta aussieht, als wäre es ein Schlüsselloch.
    Das kannt bei einem Crash genau so passieren wie bei einem Ride.

    Das lässt sich ganz einfach beheben

    Das hier oder das hier kaufen und dann entstehen auch keine Keyholes mehr.
     
  7. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.234
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 07.11.07   #7
    Jup - so habe ich es dann später auch gemacht.
    Guter Praxistipp.
     
  8. nyctalus

    nyctalus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.07
    Zuletzt hier:
    27.11.15
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    152
    Erstellt: 07.11.07   #8
    Danke für die Hinweise!

    Hab meine Becken eh ziemlich lose montiert, das längere Ausschwingen stört micht nicht... und natürlich versuche ich den Rand des Beckens möglichst flach anzucrashen, aber eben so, dass die Spitze des Sticks dabei nicht mehr die Beckenoberfläche trifft. Ich denke das dürfte also die richtige Spielweise sein :D


    Und Edith meint noch, dass ich wohl beim nächsten PPC-Besuch solche Beckenunterlagendinger mitnehmen werde... klingt vernünftig, und kostet ja fast nix ;)
     
  9. derMArk

    derMArk Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.214
    Zustimmungen:
    421
    Kekse:
    25.744
    Erstellt: 07.11.07   #9
    Eben! Hab mir damals auch gleich paar mitgenommen.
    Lieber 2 EUR ausgeben, als später vllt. 300 EUR ;)

    Mit deiner Anspieltechnik sollte dann auch alles gut gehen. Also viel Spaß beim Ancrashen.
     
  10. mb20

    mb20 HCA Samba & Percussion Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.02.05
    Zuletzt hier:
    31.12.11
    Beiträge:
    2.264
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.907
    Erstellt: 07.11.07   #10
    Da es urpsrünglich ja um die Lebensdauern ging, möchte ich da nochmal drauf zurück kommen:

    Du kannst jedes Becken schrottreif kloppen, wenn du eine falsche Anschlagtechnik verwendest. Andersrum ist es aber auch so, dass dir natürlich bei falscher, wie auch bei richtiger Anschlagtechnik die Sticks wohl eher kaputt gehen als das gute Stück aus Bronze... ;)


    Grüße,
    mb :)
     
  11. Walzwerk

    Walzwerk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    19.07.09
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 07.11.07   #11
    Naja aber man kann auch in den Baumarkt gehen und sich nen gummischlauch für n Appel und Ei kaufen und gewinnt für die zwei Euro mal mindestens 20 Gewindegummis statt 2
     
  12. Zinober

    Zinober Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.07
    Zuletzt hier:
    11.12.10
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    222
    Erstellt: 07.11.07   #12
    Blöd is dann nur wenn man 2€ Sprit verfährt und erstma Stundenlang im Baumarkt rumläuft bis man erfährt, dass die da keine passenden Schläuche haben...

    (Ich weiß auch nicht was das da für ein lausiger Baumarkt war ;) )

    Edit: als Lösung des Problems hab ich jetzt um alle Gewinde Klebeband rumgewickelt. Hält auch ganz gut und wenns durch ist ist ja noch die Plastikhülse da drunter.
     
  13. WilliamBasie

    WilliamBasie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.917
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    489
    Kekse:
    12.820
    Erstellt: 07.11.07   #13
    zurück zum Ausgangsthema - Ride als Crash...

    ...bitte etwas über den eigenen Tellerrand blicken, es gibt auch Musikarten, da werden kaum Crashes gespielt, da passiert alles auf dem Ride!
    gut, nicht unbedingt auf super dicken und/oder schweren Ridebecken.
     
  14. derMArk

    derMArk Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.214
    Zustimmungen:
    421
    Kekse:
    25.744
    Erstellt: 08.11.07   #14
    Natürlich schauen wir über den Tellerrand...

    Es gibt viele Jazzdrummer, z.B. Peter Erskin der fast nur Ridebecken spielt. Du willst mir doch net sagen, dass Peter Erskin mit der gleichen Wucht und der gleich Ausdauer, wie z.B. ein Taylor Hawkins das Ride crashed.

    Trotzdem danke für den Hinweiß, aber ich glaube bei den Jazzern, spielt das oft mals kaum eine Rolle, da sie in der Regel leiser bzw. Powerärmer spielen. ;)
     
  15. nyctalus

    nyctalus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.07
    Zuletzt hier:
    27.11.15
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    152
    Erstellt: 08.11.07   #15
    Für mich heißt das zunächst weniger Eile bei der Anschaffung eines neuen Beckens. :D
    Auch vom Klang her find ich das angecrashte Ride gar net mal so übel...

    Allzu viele Sticks sind mir im übrigen auch noch nicht kaputtgegangen. Dafür, dass sie nur 2 Euro kosten, sind die 5A von PPC gar net mal schlecht... ;)
    Nur am Anfang, als ich die geschlossene Hihat immer mit der Seite der Sticks angeschlagen hab, hatte ich überall schön Holzspäne verteilt... :D

    (Ok, genug off-topic ;))
     
  16. nichtrauscher

    nichtrauscher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.07
    Zuletzt hier:
    24.06.16
    Beiträge:
    265
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    536
    Erstellt: 08.11.07   #16
    Ich habe z.B. ein Sabian HH Ride - das ist ziemlich dünn und neigt ziemlich schnell und schon bei leichtem Spiel auf den Rand heftig zum Aufrauschen.
    Wenn das im Werk einfach anders beschriftet worden wäre, hätte dieses Becken im Geschäft bestimmt auch als "light crash" verkauft werden können...es ist daher übrigensmeine erste Wahl bei "Minimal-setups".

    Die Grenzen zwischen den Beckenarten sind also fließend, will ich sagen. Wenn die "Rauschneigung" des Beckens reicht und gefällt, wenn das Becken stabil genug erscheint - do it, have Fun!
     
  17. Hammu

    Hammu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.06
    Zuletzt hier:
    21.02.15
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Essen, NRW
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    338
    Erstellt: 08.11.07   #17
    Besser noch ist Silikonschlauch aus dem Baumarkt, der hält länger (der zweite "Klick" von derMark ist aus solchem Silikonschlauch gemacht, nur wird er viel teurer verkauft, als im Baumarkt).
    @nyctalus: benutze das Ride nur weiter auch als Crash, das hält schon. Das Ride ist schon meist vom Material her das dickste Becken im Set, das sollte schon was aushalten. Nur leider klingen viele Billig Ridebecken angecrasht nicht sonderlich schön, sondern eher gongig. Bei teureren Becken sieht das schon ganz anders aus (Heavy Rides oder extra Dry Rides mal ausgenommen, die klingen auch bei den teuren Firmen angecrasht nur scheußlich).
    Und grundsätzlich sollten alle Becken nur ganz locker angezogen sein. Ich spare mir sogar den oberen Filz, damit dieser die Becken nicht zu sehr bedämpft.
     
  18. derMArk

    derMArk Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.214
    Zustimmungen:
    421
    Kekse:
    25.744
    Erstellt: 08.11.07   #18
    Hier entsteht nicht wirklich gerade eine Diskussion über eine güngstigere Alternative bei einem 2 EUR Artikel oder?
    Also wenn man das Geld net hat, dann Prost/Mahlzeit. Keine Wunder, dass unsere Konjunktur so schwach ist. ;)
     
  19. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.234
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 08.11.07   #19
    na ja - das finde ich einigermaßen übertrieben.

    Das nervt schon, etliche Beckenständer damit auszustatten und dann zu merken, dass man das um 80% billiger haben kann und dann noch Reserve und Ersatz bis zum Abwinken.

    Ist mir aber öfter so gegangen. Mir war mal ein Riemen der Fußmaschine gerissen - im Laden war´s nicht vorrätig und was mache ich in meiner Not? Gehe zu einem kleinen Schuhmacher in meiner Straße: der sagt: kein Problem, sind bei mir eh Lederreste, sag mir Dicke und Breite und wo Du welche Löcher mit welchem Durchmesser hinhaben willst und Du bekommst das sofort.

    War eigentlich ne Notlösung, die dann bei mir zur Dauerlösung geworden ist: billiger und mindestens genauso gut und haltbar wie die Sachen, für die ich etliches mehr mit noch Wartezeiten und Bestellung hinlegen sollte.

    Gleiches mit Beckensaubermachzeugs etc.
    Ich sach ja nix dagegen: Wer sich das kaufen will, soll sich das kaufen. Aber es geht auch viel billiger, einfacher und schneller.

    x-Riff
     
  20. derMArk

    derMArk Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.214
    Zustimmungen:
    421
    Kekse:
    25.744
    Erstellt: 08.11.07   #20
    Ich sach ja auch nichts dagegen, finde es bloß lustig, dass man selbst bei 2 EUR noch versucht zu sparen.

    Bei dem Riehmen ist es auch etwas anders. Der kostet je nach Firma zwischen 10 - 20 EUR. Wenn du dann für 2, 3 EUR etwas beim Schuster bekommst, ist es doch super.
    Aber bei einem 2 EUR Artikel? ^^ Na ich weiß nicht, da hört selbst meine Sparsamkeit auf.

    Gut jetzt! Das ist kein "wie spare ich am Besten an meinem Set"-Thread. ;)

    Wobei man einen solchen mal aufmachen könnte. Oder gibt es sogar schon einen?
     
Die Seite wird geladen...

mapping