Ring Modulator - Spieltechnik für sinnvollen Einsatz des Effekts

von rabbitgonemad, 03.12.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. rabbitgonemad

    rabbitgonemad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.07
    Zuletzt hier:
    20.09.20
    Beiträge:
    2.201
    Kekse:
    10.407
    Erstellt: 03.12.08   #1
    Mein neues Delay kann auch RingMod-Sounds, mein erster direkter Kontakt mit diesem Effekt, welcher ja so eigenwillig ist, dass die meisten ihn als absolut sinnlos einstufen.
    Dennoch find ich ihn interessant, es scheint aber, dass ich mein Spiel dem Effekt anpassen muss, um ihn sinnvoll (im Sinne von "musikalisch") einsetzen zu können.

    Wie setzt ihr einen Ring Modulator ein? Mit welchen Effekten koppelt ihr ihn ggf. und wie/was spielt ihr um einigermaßen sinnbringende Sounds zu erhalten?

    P.S.: SUFU ergab genau 3 Threads zu dem Thema, die aber in eine andere Richtung gingen.
     
  2. AEIOU

    AEIOU Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.07
    Zuletzt hier:
    20.09.20
    Beiträge:
    1.610
    Kekse:
    1.997
    Erstellt: 03.12.08   #2
    Was ist denn das für ein Delay, das du hast? Klingt interessant...

    Ich habe auch einen RingMod, aber "sinnvoll" einsetzen... hmm, ich benutz ihn mehr zur Noise-Erzeugung, am besten in Verbindung mit nem Modulations-Delay oder PolyChorus... also für mich ist das "sinnvoll"! :cool:
     
  3. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.370
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 03.12.08   #3
    Ringmodulatoren machen den Klang ja komplexer, von daher finde ich ihn vor allem für Singlenotegeschichten nutzbar - Akkorde klingen zu durcheinander damit.

    http://www.youtube.com/watch?v=d-4kKhT9MIE, Ansonsten mal ein wenig At the drive-in hören :D
     
  4. rabbitgonemad

    rabbitgonemad Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.07
    Zuletzt hier:
    20.09.20
    Beiträge:
    2.201
    Kekse:
    10.407
    Erstellt: 03.12.08   #4
    Klar, sinnvoll natürlich in dem Sinne wie man einen RingMod überhaupt musikalisch einsetzen kann.
    Das Delay ist das Eventide Timefactor. :) Weiß nicht, ob das eingespeicherte Preset einem RingMod in Reinkultur entspricht, es wird aber als solches angepriesen und klingt auf jeden Fall abgefahren. Denke die Gesetzmäßigkeiten werden auf jeden Fall die gleichen sein...
     
  5. rabbitgonemad

    rabbitgonemad Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.07
    Zuletzt hier:
    20.09.20
    Beiträge:
    2.201
    Kekse:
    10.407
    Erstellt: 03.12.08   #5
    Danke!(clip kann ich mir erst zu Hause anhören)

    Hatte von vornherein nur Singlenotes anvisiert, irgendwie verändert der RingMod aber den Ton derart, dass gewohnte Licks und Skalen nicht wirklich zu passen scheinen. So als ob man in einem anderen Tuning spielen würde, deshalb die Frage bezüglich der Spieltechnik bzw. dem was man spielt.
    Werde mich damit mal weiter auseinander setzen, ist auf jeden Fall eine Erweiterung des Horizonts. :D
     
  6. Gast397216

    Gast397216 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.06
    Beiträge:
    2.206
    Kekse:
    3.148
    Erstellt: 03.12.08   #6
    ich hab sogar mal ein ring-modulator riff geschrieben. die melodie klingt aber, wnen man den ringmod abstellt komplett anders, weils total andere töne sind. da hilft nur eins: experimentieren^^

    und nich zu oft einsetzen
     
  7. rabbitgonemad

    rabbitgonemad Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.07
    Zuletzt hier:
    20.09.20
    Beiträge:
    2.201
    Kekse:
    10.407
    Erstellt: 03.12.08   #7
    Wie hast du denn herausgefunden, welche Töne die richtigen sind? Experimentieren oder gibts ne Regel (nach dem Motto: Effekt fügt Intervalle xy hinzu bspw.)?
     
  8. Danny_Wilde

    Danny_Wilde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    24.07.18
    Beiträge:
    485
    Ort:
    Kali Gandaki Tal am Fuße des Dhaulagiri
    Kekse:
    2.082
    Erstellt: 03.12.08   #8
    Ringmodulator-Effekte sind vielfältig einsetzbar...für verschiedene Dinge..
    kommt darauf an, wie man sich diesen Effekt einstellt...tempo, Intensität,usw.
    Auch ob der Effekt vor einem Verzerrer oder danach betrieben wird, ist ein klanglicher Unterschied und nur Geschmacksache...

    erlaubt ist , was gefällt....
    meistens wird ja versucht, einem schon existierenden Sound, sich anzunähern...als kleines Beispiel sei hier diverse Hendrix und Stevie Ray Vaughan songs zu nennen...

    Es gibt ja sehr sehr viele Effekte am Markt, die diesen speziellen Effekt versprechen...mit unterschiedlichen Ergebnissen...

    Ich nutze dafür verschiedene Effekte um diesen einigermaßen zu realisieren...je nach Lust und Laune...

    Rocktron Vertigo Vibe (kann von schnelles "Wabern" auf langsames "Wabern" mit dem Fuss umgestellt werden...)

    http://www.musiciansfriend.com/product/Rocktron-Vertigo-Vibe-Stomp-Box?sku=154223

    Behringer PH-9 Phaser(trotz des günstigen Preises und einfachster Bedienung klingt dieser Phaser super....auf langsamer wie auf schnellerer Einstellung, nur 1 Poti zur Geschwindigkeit, und ein Schalter zwischen normale Effekt-Intensität und etwas mehr...)

    http://www.behringer.com/PH9/index.cfm?lang=ger

    Artec SE-VPH Vintage Phase Shifter... durch drei Potis sind hier natürlich etwas umfangreichere Eingriffe in die Klang-Welt möglich...

    http://www.artecsound.com/effect/index.html

    klingen meiner Meinung nach alle nicht schlecht, sind halt nur etwas unterschiedlich in ihrer Abstimmung...

    Artec stellen einige recht interessante Effekte zu einem fairen Preis her.
    Behringer übrigens auch...

    Auf Soundsamples der homepages gebe ich persönlich eh nicht viel..da diese nicht so viel von den eigentlichen Klang-Möglichkeiten der Effekte preisgeben...


    lg, Thomas
     
  9. rabbitgonemad

    rabbitgonemad Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.07
    Zuletzt hier:
    20.09.20
    Beiträge:
    2.201
    Kekse:
    10.407
    Erstellt: 03.12.08   #9
    Heißt das ein RingMod ist technisch einem Phaseshifter angelehnt?

    Von SRV hatte ich bis jetzt noch nicht gehört, dass er mal einen benutzt hat, zumindest nicht die Sounds, die ich im Moment von meinem Delay höre. Vielleicht reden wir von zwei verschiedenen Dingen??? Hatte Hendrix und SRV bis jetzt immer (nur) mit Vibe/Leslie in Verbindung gebracht, was zu den von dir aufgeführten Effekten passen würde. Man lernt doch immer wieder was neues.

    Hast du konkrete Songs von denen parat, wo Ring Modulation zu hören ist?

    Ich muss zugeben, dass ich das Preset meines Delays (10:2) aber auch noch nicht verändert habe, da sind sicherlich noch viele Variationen möglich
     
  10. Danny_Wilde

    Danny_Wilde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    24.07.18
    Beiträge:
    485
    Ort:
    Kali Gandaki Tal am Fuße des Dhaulagiri
    Kekse:
    2.082
    Erstellt: 03.12.08   #10
    ------------------------------------

    Hier eine kleine Hilfe....

    http://www.harmony-central.com/Effects/Articles/Ring_Modulation/

    http://de.wikipedia.org/wiki/Leslie-Lautsprecher

    So weit mir bekannt ist, wurde damals mit der Einführung des Phaser-Sound versucht, eine preiswerte und kompakte Lösung zu schaffen, um diese schwebenden Sounds zu "imitieren"...

    Da gibt es dann Einstellungs-Tipps wie "Ring-Mod Simulation" oder "Rotating" Effekt, "Vibe" und so weiter...

    Ich habe diese "Ringmodulator"-Begriff immer mit Leslie in Verbindung gebracht...aber genauso wird es natürlich nicht klingen....aber das ist mir letztendlich auch nicht wichtig, weil ich Phaser auch für andere "space"- Sounds nutze...

    "Cold shot" spiele ich z.B. mit einem schnell eingestellten Phaser....ob das authentisch ist oder "Richtig" ....ist mir egal....klingt so ähnlich reicht mir da schon...weil ich diesen subtilen Effekt eh ganz gerne mag....je nach Einsatzzweck....und eigener Spielweise...

    Phaser, Flanger, Chorus-Effekte sind ja ziemlich ähnliche Modulations-Effekte...Die Verzögerungszeiten sind bei jedem Effekt
    unterschiedlich ausgelegt...(vereinfacht gesagt...)


    Es kann natürlich auch sein, das du was völlig anderes meintest und wir komplett aneinander vorbeigeredet haben...:)

    Wenns so sein sollte, nimms mit Humor....:D


    lg, Thomas
     
  11. 6Red6Dragon6

    6Red6Dragon6 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    8.05.14
    Beiträge:
    1.976
    Ort:
    Mannheim
    Kekse:
    6.888
    Erstellt: 03.12.08   #11
    Das hier ist, wie ich finde, ein tolles Beispiel für das Spielen mit Ringmod.
    Ein Ringmod macht aus einer Frequenz zwei Frequenzen, die in keinerlei Zusammenhang mit dem ursprünglichen Ton und zueinander stehen. :ugly:
    Also hat man einmal die Möglichkeit, sofern das Gerät einen Mix-Regler hat, die zwei neuen Töne nur zum Original dazuzumischen oder man setzt sich bei eingeschaltetem Gerät hin und versucht dahinter zu kommen, was das Gerät macht und lernt es zu beherrschen.
    Eine andere Variante ist das "Tremolo mit Schuss", in dem Video ab 1:15, was auch sehr geil klingt, wie ich finde.
     
  12. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.370
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 03.12.08   #12
    Du meinst Rotary, nicht Ring modulation.
     
  13. Danny_Wilde

    Danny_Wilde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    24.07.18
    Beiträge:
    485
    Ort:
    Kali Gandaki Tal am Fuße des Dhaulagiri
    Kekse:
    2.082
    Erstellt: 03.12.08   #13
    ---------------------------------------------------------
    Das wird wohl so sein...:)

    Den Begriff habe ich schon mehrmals im Zusammenhang mit Rotary/Leslie/Vibe vernommen...
    deswegen kann es schon sein, das da Mißverständnisse auftreten...

    viele Beispiele die sich in Soundvorschlägen diverser Bodentreter-Anleitungen befinden, nennen sich Ring-Mod. ...klingen für mich aber eher wie "rotary"....hmmm...:confused:

    Rotary ist mehr "auf Leslie" ausgelegt...deswegen kann man die Rotation des speakers auch nicht so gut simulieren, mit diversen Bodentretern...

    "Vibe" ist mehr Vibrato...

    Jetzt kommst du...:)

    Wie verhält sich dann Ringmodulation zu den von mir genannten Effekten?:confused: (ohne Technik-Geschwafel mit sinus kurve o.ä., kein wikipedia-link bitte..:)...)


    lg, Thomas
     
  14. mr_chrome

    mr_chrome Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.05
    Zuletzt hier:
    26.03.10
    Beiträge:
    65
    Kekse:
    138
    Erstellt: 04.12.08   #14
    Hi,
    ein Ringmodulator hat vom Prinzip her erstmal gar nichts mit Phaser oder Rotary zu tun.
    Um die Funktionsweise eines Ringmodzlators zu erklären wird man wohl nicht um ein wenig "Technik-Geschwafel" herum kommen.

    Die Theorie:
    Ein Ringmodulator braucht generell zwei Signale aus deren Frequenzen die Summe und die Differenz erzeugt werden. Hat man also z.B. eine Sinusschwingung mit 500Hz und eine Sinusschwingung mit 100Hz, erhält man am Ausgang zwei Sinusschwingungen mit 400 Hz (500Hz - 100Hz) und 600Hz (500Hz + 100Hz).

    Die Praxis:
    Der Link von 6Red6Dragon6 zeigt wunderbar was man damit machen kann.
    Vielleicht komm ich in den nächsten Tagen dazu ein paar Klangbeispiele zu machen.

    Ein Ringmodulator kann extrem dissonante und unharmonische Klänge erzeugen (in Synthesizern kann man damit sehr gut glocken-ähnliche Klänge generieren), man kann damit aber auch sehr schöne Tremolo-Effekte erzeugen.

    Vielleicht kann sich ja der eine oder andere was drunter vorstellen.

    Wie der Effekt im Eventide Timefactor realisiert wird und ob es sich dabei um einen richtigen Ringmodulator oder einem Effekt der eben nur ähnlich klingt handelt weiß ich nicht.

    Gruß,
    Mr. Chrome
     
  15. Danny_Wilde

    Danny_Wilde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    24.07.18
    Beiträge:
    485
    Ort:
    Kali Gandaki Tal am Fuße des Dhaulagiri
    Kekse:
    2.082
    Erstellt: 04.12.08   #15
    -----------------------------------------------

    Hi, danke für die Erklärung deinerseits.
    Ich nehme alles zurück...:D

    lg, Thomas
     
  16. rabbitgonemad

    rabbitgonemad Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.07
    Zuletzt hier:
    20.09.20
    Beiträge:
    2.201
    Kekse:
    10.407
    Erstellt: 04.12.08   #16
    @Danny
    Da lag ich mit meiner Vermutung doch richtig, dass wir von grundsätzlich verschiedenen Dingen sprechen. Ansonsten hättest du mir auch wirklich mal erklären müssen, wie man einen Phaser einstellt damit er so klingt.:D

    (Da können wir ja froh sein, dass nicht wieder gewisse Leute hier eingefallen sind und das gefährliche Verbreiten von Halbwissen angeprangert haben. :rolleyes:)

    Hat sich ja alles schnell aufgeklärt.:great:

    @chrome
    Vielen Dank für die technische aber dennoch verständliche Erklärung des Effekts!
     
  17. Danny_Wilde

    Danny_Wilde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    24.07.18
    Beiträge:
    485
    Ort:
    Kali Gandaki Tal am Fuße des Dhaulagiri
    Kekse:
    2.082
    Erstellt: 04.12.08   #17
    Ich seh das eh nicht so eng....wenn man sich mal irrt, das sollte man auch dazu stehen, finde ich....:)
    Ich habs halt nur im falschen Zusammenhang gebracht, die beiden Dinger...:D

    lg, Thomas
     
  18. Chaos-Black

    Chaos-Black Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    30.12.13
    Beiträge:
    1.496
    Ort:
    Niedersachsen/Göttingen
    Kekse:
    3.073
    Erstellt: 04.12.08   #18
    Nurmal so als Zwischenfrage: Was gibt's denn so für günstige Ring Modulators, die am besten acuh ein bisschen platzsparend sind? Der im Line 6 MM-4 klingt schon cool, aber der Lautstärkeverlust bei der Aktivierung.....

    Liebe Grüße

    Alex

    EDIT: HAb gerade DAS HIER gefunden, allerdings noch keinen Shop der den FRequency Analyser im kleinen Gehäuse führt.......vlt ja ab Januar 2009 (wie die Voice Box auf die ich schon sehnsüchtig warte ;) )
     
  19. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.370
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 04.12.08   #19
    Die billigste Variante ist - außerhalb eines Multis - wohl noch, den alten DOD-RM gebraucht auf Ebay zu ergattern. Neue fallen mir im niedrigen Preisbereich keine ein...
     
  20. Gast397216

    Gast397216 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.06
    Beiträge:
    2.206
    Kekse:
    3.148
    Erstellt: 05.12.08   #20
    ja, ich hab gerhört der DOD Gonkulator soll ganz lustig sein.
    larry lalonde von primus benutzte ihn für das southpark intro. hier hörst du den ringmod sound ein paar mal:
    http://de.youtube.com/watch?v=FqM5OILNDmY
     
Die Seite wird geladen...

mapping