Rock, Charts, Party Schlager: HK Audio Linear oder DB Technologies DVA?

  • Ersteller denny201
  • Erstellt am
D
denny201
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.11.17
Registriert
01.01.08
Beiträge
104
Kekse
0
Ort
Waldmohr
Anm. d. Mod.: Threadtitel präzisiert - bitte lesen: https://www.musiker-board.de/regeln-news-tipps-bt/217384-aussagekraeftige-titel.html
Gruß, Wil Riker

Ich möchte mir demnächst eine neue Anlage anschaffen. Ich bin auf zwei Systeme gestoßen allerdings kann ich mich noch nicht so richtig entscheiden.

Das eine System sollte vorerst bestehen aus:

2x DB Technologies DVA S 10
2-4 DB Technologies DVA t 12

Und das andere:

4 HK Audio L Sub 2000 A Linear 5
2 HK Audio L5 115 FA Linear 5

Sind die beiden Systeme gleichwertig? Oder gibt es da eins das ein Ticken besser ist. Pro vom HK System ist natürlich der Preis.

Die Musikrichtungen sollten Rock, Charts, Party Schlager (Apres Ski etc.)

Bei weiteren Fragen einfach Schreiben.

MfG
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Y
yamaha4711
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
18.08.13
Beiträge
5.249
Kekse
13.525
Hört sich nach DJ an, oder?

Gleichwertig in keinem Fall, denn das DVA ist ein LA, die HK L5 ein konventioneller Direktstrahler.

Ehrlich gesagt würde ich der HK den Vorzug geben würde, denn mit 4 T12 in der Summe wirst du nicht wirklich glücklich werden, außer du hast vor das pro Seite zu stellen. 10° Vertical ist schon ziemlich eng und bei 3 Schnitzen pro Seite sind das gerade mal 30°. Zudem koppelt es auch erst ab 3-4 wirklich. Aber dann hast du auch einen entsprechenden Output (und da sind dann 2 Bässe einfach auch zu wenig) und deswegen auch gleich zur nächsten Frage...

Wie groß sind denn die Locations?
 
D
denny201
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.11.17
Registriert
01.01.08
Beiträge
104
Kekse
0
Ort
Waldmohr
Ja überwiegend wird musik über Tonträger abgespielt aber Live Musik von einer Band wird auch abgenommen.
Die Location größe ist vergleichbar mit einer Turnhalle.
 
Y
yamaha4711
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
18.08.13
Beiträge
5.249
Kekse
13.525
Super... und wieviele Personen sind da so im Schnitt am Konsumieren?
 
D
denny201
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.11.17
Registriert
01.01.08
Beiträge
104
Kekse
0
Ort
Waldmohr
Zwischen 500-800
 
Y
yamaha4711
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
18.08.13
Beiträge
5.249
Kekse
13.525
Und brauchen die alle Partypegel oder wieviel stehen an der Bar und wollen Reden?
 
D
denny201
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.11.17
Registriert
01.01.08
Beiträge
104
Kekse
0
Ort
Waldmohr
Hauptsächlich "Partypegel".
 
Y
yamaha4711
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
18.08.13
Beiträge
5.249
Kekse
13.525
OK...

Wie schon erwähnt. Das DVS ist ein Line Array. Hast du damit Erfahrung oder bist du dir über die Physik eines solchen LA im Klaren?

Die HK als Direktstrahler ist deutlich einfacher im Handling, geht aber eben nicht so sehr auf Strecke. 4 Bässe in der Summe für 500-800 PAX halte ich vor allem Outdoor sehr grenzwertig. Auch 2 Topteile ist ein wenig dünn. Ich würde da mind. noch 1-2 Bässe pro Seite (vpr allem bei Liveband) dazu stellen und auch mind. 4 Topteile nehmen und evtl. noch eine Delayline einplanen.

Beim DVS würde ich 4-6 Bässe nehmen und mind. 4 Schnitze pro Seite.
Groundstack ist ein Kompromiss. Eigentlich gehören die Dinger dann geflogen. Das reicht dann aber auch mal für 1000 PAX.

Warum nicht ne klassische Hornanlage? Also Doppel12 Top und 4-6 Bässe oder eben 2-3 Doppel 15er.
Ich sage nur PA Sys One oder eben ähnliche Systeme.
 
D
denny201
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.11.17
Registriert
01.01.08
Beiträge
104
Kekse
0
Ort
Waldmohr
Also mit Line Arrays zu Arbeiten wäre mir neu.

Es ist ja allerdings auch möglich 4 Bässe und 2 Tops der HK Serie zu betreiben?!

Was meinst du mit Delayline?
 
Y
yamaha4711
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
18.08.13
Beiträge
5.249
Kekse
13.525
Es ist ja allerdings auch möglich 4 Bässe und 2 Tops der HK Serie zu betreiben?!
Hm... sieht nicht genau so dein Setup im 1. Post aus?

Wenn du noch nie mit einem LA gearbeitet hast, dann - sei mir bitte nicht böse - lass es oder informiere dich vorher wirklich darüber... Fachliteratur!

Delayline nennt man weiter von der Bühne weg, im Publikumsbereich stehende Lautsprecher, welche zeitlich (Delay) verzögert werden, so dass diese quasi auf das Schallsignal von der Bühne her kommend "warten". Damit wird der vorhandene Höhenabfall abgefangen und man erhält eine bessere Sprachverständlichkeit im hinteren Bereich. Da der Bass meinst ohne große Verluste durchkommt, reicht es hier mit nur Topteilen zu arbeiten.
Das ganze hat auch den Vorteil, dass man vorne nicht den Mörderpegel fahren muss, um bis nach ganz hinten zu kommen. Dadurch kommt man auch seiner Funktion in Sachen Lärmschuutz ein wenig nach.
 
D
denny201
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.11.17
Registriert
01.01.08
Beiträge
104
Kekse
0
Ort
Waldmohr
Nein normal ich meinte 2 Subs und 1 Top pro Seite. Aber ich hatte auch mal mit einem anderen System gesehn das 4 Subs und zwei Tops pro Seite gestanden haben.

Mittlerweile tendier ich auch eher zur HK PA da sie handlicher ist und ich keine Arrays habe die ich noch hoch bekommen muss.

Das mit der Delayline habe ich mir eben mal angeschaut jetzt weis ich was du meinst. Die Subs von DB haben ja sogar ein extra Schacht um so ein Delay Modul nachzurüsten.
 
Y
yamaha4711
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
18.08.13
Beiträge
5.249
Kekse
13.525
Sicher, und das ist eigentlich auch das vernüftigste für deine Anwendung, wenn man 2 HK Systeme pro Seite hat, also 4 Bässe und 2 Topteile. Diese dann bitte entweder entsprechend anwinkeln oder direkt übereinander stellen und zwar so, dass die HT direkt übereinander sind. Damit bekommst du auch noch ein wenig zusätzliche Reichweite. Generell ist eine gute und vor allem stimmige Ausrichtung das A und O bei dem ganzen.

Je nach Geldbeutel würde ich die HK nehmen oder mir Gedanken über ein potentes Horntop machen. Die HK Tops kann man dann als Nearfills nutzen. Mit 8 HK Bässen in Zahnlücke wird das unten schon ganz gut tun. Du musst halt sehen, dass du dann oben rum auch entsprechend aufgestellt bist und daher die Überlegung Horntop auf Strecke und das Loch vorne mit kleineren Nearfills abdecken.

Das Delaymodul in den Bässen der DVS hat einen anderen Hintergrund, nämlcih dann wenn man die Bässe als Array, z.B. End Fire Array oder in versetzter Zahnlücke stellt. Da braucht es auch ein individuelles Delay. Hat jetzt aber nur sehr sehr weit entfernt mit einer Delayline zu tun.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben