Rockinger Strat getestet!

von Spiralgalaxie, 02.08.06.

  1. Spiralgalaxie

    Spiralgalaxie Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    365
    Erstellt: 02.08.06   #1
    Hallo zusammen,
    nach langem Hin und Her habe ich mich zum Blindkauf mit Rückgaberecht entschieden
    und bei Rockinger ein Strat-Kit mit gekerbtem Sattel gekauft. Zwei Tage nach dem An-
    ruf war das gute Stück schon da, gut verpackt.
    Erster Eindruck: makelloses Teil! Der Korpus war wie gewünscht in schönem "seefoam-
    green" sauber lackiert (ich liebe diese Badezimmerfarbe), der Hals aus Ahorn mit langen,
    liegenden Ringen und einem sehr dunklen, fein gemaserten Rosewood-Griffbrett.
    Darauf sauber abgerichtete und absolut blank polierte Jumbofrets (auf ein mittleres Maß
    heruntergefeilt. Da kratzt nix, da hakt nix am Griffbrettrand - prima Verarbeitung.
    Da die Gitarre mit bereits gekerbtem Sattel geliefert wurde, war sie auch schon fertig
    eingestellt: Vibrato-Einstellung und Höhe der Böckchen (die den Griffbrettradius nachbilden sollten), Halskrümmung und Saitenlage, Oktavreinheit - alles bereits erledigt und für mich gab´s da nix mehr zu tun. Ich habe nur 9er Saiten aufgezogen, denn standartmäßig wird so ein Strat-Kit mit 10er Saiten ausgeliefert.
    Also mal den Korpus an den Bauch gehalten und die Saiten angeschlagen: jau, da
    schwingt alles und man spürt den Anschlag jeder Saite - gut so.
    Mal unverbindlich eingestöpselt: ja, das klingt so richtig nach Strat! ABER: dreht man
    das Volumenpoti etwas zurück, werden die Höhen für meinen Geschmack zu stark
    zurück genommen und die Gitarre klingt muffig und ausdruckslos. Außerdem wirken
    die beiden Tonpotis - eigentlich wie es sich gehört - auf den Hals- und den Mitten-Pu.
    Also: Saiten runter und die Sache mal kurzerhand aufgeschraubt: sieht alles sauberst
    verlötet aus. Erst mal die beiden Tonpotis umgelötet, so: jetzt kann man auch den
    häufig schneidenden Sound des Steg-Pu´s mal bedämpfen. Und zwischen Ein- und
    Ausgang des Volumenpotis finde ich tatsächlich einen Kondesator mit 200pF - aber er
    scheint es nicht richtig zu tun!?
    Alter Trick zu finden in den früheren Scheckter Edel-Strat-Kopien: man lötet an die
    gleiche Stelle einen Kondensator mit 1nF plus einen Widerstand mit 150KOhm. Nun
    alles wieder zusammen gebaut und siehe da: so muss eine Strat klingen und die
    eingebauten Rockinger ST-Pu´s können mal zeigen, was sie draufhaben.

    Kurz und gut - nach diesen kleinen Modifikationen habe ich eine Strat, wie ich sie immer
    wollte:

    - tolles Outfit (klar. Geschmackssache)
    - zweiteiliger Erlenkorpus aus amerikanischer Erle (laut Rockinger)
    - hervorragend bespielbarer Ahornhals mit Rosewood-Griffbrett
    - gut klingende Rockinger Pu´s
    - unkomplizierter Kauf und schnelle Abwicklung

    Also: zu dem Preis liefert Rockinger (und ich habe mit den Jungs aus Hannover
    wirklich nix zu tun!) 1A Qualität. Habe Wochen vorher in verschiedenen Läden in
    Köln mal alle möglichen Strats angetestet und nur ein paar kamen da mit der
    Rockinger mit (allerdings standen da auch ganz andere Preise drauf!). Ich blicke
    auf etwa 25 Jahre Spielerfahrung zurück, bin also kein Anfänger mehr und habe
    schon etliche Gitarren besessen und wieder verkauft.
    Ich hoffe, dass euch mein kurzer Testbericht genutzt hat. Schreibt mir doch mal -
    auch wenn ihr nicht mit meinem Bricht einverstanden seit.

    :-) Rolf
     
  2. Jamahl

    Jamahl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    Österreich, Steiermark- in Judenburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.019
    Erstellt: 02.08.06   #2
    Jawoll ich bin der erste!

    dein review ist sehr schön geschrieben, ich gratuliere zum kauf! (mein karma hast du)

    Du MUSST jetzt noch Bilder und Soundfiles hochladen, damit ich voll und ganz glücklich bin.
    Tu es!
     
  3. Defiler

    Defiler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.05
    Zuletzt hier:
    5.12.10
    Beiträge:
    673
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    226
    Erstellt: 02.08.06   #3
    Jo, wollt schon immer mal wissen wie so eine Rockinger klingt. Scheint ja recht sauber zu sein. Was haste denn gezahlt?
     
  4. fasangarten

    fasangarten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.06
    Zuletzt hier:
    22.06.11
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.08.06   #4
    Also Bilder wären echt net schlecht, ich will dieses Badezimmergrün sehn;)
    Geile geschrieben!
     
  5. X?X

    X?X Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    29.05.10
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.227
    Erstellt: 02.08.06   #5
    Bilder wären schon cool, Soundfiles halte ich für Schwachsinn, da der Sound zu stark von der ganzen anderen Hardware beeinflusst wird. Das mit dem dumpfen Sound hatte ich bei meiner Strat zuerst auch, das ist aber weniger die Gitarre an sich, sondern das Zusammenspiel mit dem Amp.

    Ich benutze eigentlich grundsätzlich mein (momentan auf Distortion eingestelltes) Pedal vorm Amp, sobald ich das anhabe kann man absolut problemlos mit dem Volume-Regler der Gitarre den Zerrgrad verstellen, ohne dass das Ganze auch nur ansatzweise in einen dumpfen Klang abdriftet - also falls ihr damit Probleme habt - einfach ein Pedal davorhängen, dann müsste das bereits behoben sein, ansonsten evtl. beim Amp den Gain höher drehen und dann per Volume-Regler den Wunschsound einstellen.

    Das mit dem Pedal klappt auf jeden Fall...
     
  6. JSX

    JSX Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    2.779
    Ort:
    Offenbacher Raum
    Zustimmungen:
    177
    Kekse:
    5.766
    Erstellt: 03.08.06   #6
    Hallo Spiralgalaxy,

    guter Bericht und den kann ich auch unterschreiben.

    Ich habe sowohl Strats als auch Telecaster von Rockinger getestet.
    Gutes Preis Leistungverhältnis, alles andere wurde schon gesagt.

    Wer also nicht unbedingt Fender auf der Kopfplatte stehen haben muß für den ist das eine wirklich gute alternative.
     
  7. Threep

    Threep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    22.03.13
    Beiträge:
    611
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    597
    Erstellt: 03.08.06   #7
    Das stimmt, ist aber leider keine Möglichkeit für linkshändige Leute, da Rockinger keine fertigen Lefthands anbietet... *SCHWEINEREI* ;)
    Ich muss deswegen nun doch 4-5 Jahre auf ne Fender sparen...:o
     
  8. BackRoots

    BackRoots Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    7.10.09
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.08.06   #8
    Also ich bin wirklich nicht Markentreu oder so einer der unbedingt einen "großen" Namen auf der Klampfe oder auf anderes Equipment stehen haben muss. Aber bist du dir wirklich sicher dass man die Rockinger als ALTERNATIVE zu einer Original Strat bezeichnen kann? Der Sound und die verarbeitung mögen gut sein. Aber Fender bietet schon ne riesen Qualität. Vergleiche diese beiden Gitarren mal wenn du sie 10 Jahre lang täglich gespielt hast!
     
  9. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 03.08.06   #9
    Moin ... ich habe zwar kein 5-Minute-Kit oder Keine Ready-2-Play Edition ... aber ich habe eine Ash-Maple Strat aus Rockinger Wood-Parts. Jetzt nach dem ich die Strat nach meinen Wünschen final zusammengeschraubt habe, ziehe ich diese Gitarre teilweise meinen bisherigen Live-Instrumenten (Epiphone Elitist Les Paul und Framus Panthera Studio Custom) vor!

    [​IMG]

    Gut... der "Look" der Gitarre ist sicherlich etwas individualistisch und nicht jedermanns Sache ... aber da kommt ein Ton aus der Gitarre LekkoBekko :great:

    Ich kann an der Stelle auch nur noch mal bestätigen das die Qualität und die Verarbeitung wirklich allererste Sahne ist! Mein Body ist sogar einteilig! Selbst bei Fender ist das bei den teuren USA Serien nichts auf das man hoffen darf - Wobei: was die Tonalität im Vergleich von einteiligen zu zweiteiligen Bodies angeht muss man schon wirklich ein penibles (ich höre Eichhörnchen furzen) Gehör haben ;)
     
  10. Spiralgalaxie

    Spiralgalaxie Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    365
    Erstellt: 03.08.06   #10
    ...und folgen demnächst :-) Rolf
     
  11. JSX

    JSX Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    2.779
    Ort:
    Offenbacher Raum
    Zustimmungen:
    177
    Kekse:
    5.766
    Erstellt: 03.08.06   #11

    Hi BackRoots,

    warum sollte die Rockinger nach 10 Jahren schlechter klingen, als eine 10 Jahre gespielte
    Fender ?

    Wenn beide Gitarren ungefähr im gleichen Zustand (Material) sind , wird sich da nicht sehr viel tun.

    Kommt natürlich darauf an, in welcher Preisklasse wir uns da bei der Fender befinden.

    Sind beide aus der gleichen gleichen Preisklasse würde ich persönlich auf die Rockinger setzen.

    Nicht jede Fender Strat ist automatisch eine gute.
    Seit Beginn der Strat Produktion wurden von Musikern mehrere Strats zerlegt und die besten Teile zu einer guten Strat zusammen gebaut.
     
  12. BackRoots

    BackRoots Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    7.10.09
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.08.06   #12
    Du hast recht! Nicht jede Fender ist eine gute! Aber ich hatte das auch mehr als "Frage" gemeint.

    Fakt ist dass ich keine Erfahrung mit Rockinger habe. Um ehrlich zu sein habe ich noch nie eine in den Händen gehabt. Habe aber zu hause zwei Fender stehen (Strat und Tele) und beide sind super. Ein kumpel von mir hat eine Ibanez die in der Preisklasse deutlich höher liegt als meine Strat, und diese (die Ibanez) muss er mindestens alle 2 Jahre mal neu überholen lassen und meine Strat ist schon einige jahre älter und bis auf eine Neubundierung war noch nichts dran!

    Daher wollte ich nur wissen ob man die Rockinger wirklich als ALTERNATIVE bezeichnen kann, da ich aufgrund meiner Erfahrung von der Fender-Qualität sehr überzeugt bin. Ich wollte diese Behauptung jetzt nicht irgendwie abwerten oder so.
     
  13. -Sl4vE-

    -Sl4vE- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    2.893
    Ort:
    Edesheim
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.241
    Erstellt: 04.08.06   #13
    so ein mist aber auch, dass es bei rockinger keine strat-5-minute-kits mit ahornhals gibt!
    so eine hätte ich saugerne als ergänzung zu meiner eher dunklen (bluesy) klingenden Vintage RI 62.
    will noch ne strat die eher nen hellen, funkigen sound hat.

    vllt. bau ich mir ja auch mal eine zusammen wie herr konetzki das gemacht hat:)
     
  14. JPage

    JPage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.375
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    119
    Kekse:
    2.287
    Erstellt: 04.08.06   #14
    Schöner Bericht!
    Jetzt hab ich auch endlich mal ne Meinung zu den Rockinger-Gitarren gelesen, ich war bisher ein wenig skeptisch. Aber scheinbar sinds wirklich gute Teile!

    MfG
     
  15. blue angel

    blue angel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.05
    Zuletzt hier:
    21.02.14
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    335
    Erstellt: 04.08.06   #15
    wenn man bedenkt, dass dahinter der Gölsdorf steckt (Duesenberg, Diego) wundert´s mich nicht, dass die Teile so gut sind.

    vergleicht mal die Duesenberg und Rockinger Geschichte unter

    http://www.duesenberg.de/ (unter Company)

    und

    http://www.rockinger.com/ (unter Info/Rockinger History)
     
  16. _redwing_

    _redwing_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.12.09
    Beiträge:
    1.348
    Ort:
    Beilngries
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.838
    Erstellt: 04.08.06   #16
    hört sich echt gut an so :)
    danke für diese kleine rezension!
     
  17. JSX

    JSX Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    2.779
    Ort:
    Offenbacher Raum
    Zustimmungen:
    177
    Kekse:
    5.766
    Erstellt: 04.08.06   #17

    Hallo BackRoots,

    gut dann an dieser Stelle ein klares ja, wenn es in meinem ersten Posting nicht klar herüber gekommen sein sollte.
    Den Vergleich Fender vs Ibanez lasse ich jetzt mal außen vor.

    Wenn Du die Gelegenheit bekommst teste mal eine Rockinger an.:great:
     
  18. Deaa

    Deaa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    8.06.12
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.08.06   #18
    [singen] wir wollnen bilder sehen wir wollen bilder sehn wir wollen, wir wollen, wir wollen bilder sehen ! ............... [/singen]

    sry das musste sein

    :)


    welches body-holz ist eigentlich besser? US-Swamp Ash oder American Red Alder :confused:
     
  19. Steve

    Steve Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 05.08.06   #19
    Ich besitze eine Diego Sunburst Strat, die meines Wissens Baugleich ist mit einer Rockinger (?), und muss sagen das dagegen die Fender Lite Ash und alle Mexiko keine Chance haben (habe alle im Soundland verglichen).
    Ein tolles Teil.
     
  20. jxn

    jxn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.06
    Zuletzt hier:
    4.07.15
    Beiträge:
    982
    Ort:
    Münsterland
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.511
    Erstellt: 05.08.06   #20
    das kommt drauf an, was für nen ton und was für eine klangfarbe du haben willst
     
Die Seite wird geladen...

mapping