Rocktron Banshee Talkbox oder Dunlop Heil Talkbox

von Maggisus, 12.02.07.

  1. Maggisus

    Maggisus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 12.02.07   #1
    Mal ne frage zu den Talkboxen
    Wie findet ihr die so von den Klang? Ich habe für die Dinga so gut wie keine Ahnung. Wollt mal wissn welche von den beiden ihr mir empfehlen könnt. Gibt es auch andere Talkboxen auser die zwei? Mit welcher spielt Eigentlich Slash?

    Schreibt einfach mal eure Meinungen zu den Dingan
     
  2. TubeTom

    TubeTom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    1.05.15
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Soest (nähe Dortmund)
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    463
    Erstellt: 14.02.07   #2
    Es gibt schon noch einige andere Talkboxen neben den genannten:

    - Danelectro DTB-1 Free Speech
    - Electro-Harmonix Golden Throat
    - Bei google mal nach Schlauch'o'fon suchen
    - ...

    Im Prinzip unterscheidet man aktive und passive Talk Boxen. Die aktiven schaltest du vor deinen Amp und die Passiven zwischen Amp und Speaker. Ich habe inzwischen einige Talk Boxen testen können und bin bei der Bunshee hängen geblieben. Bei den passiven finde ich persönlich nicht gut, dass man die Lautsärke nur über den Amp regeln kann. Du hast nur an oder bypass. Wenn mir die TalkBox von Dunklop laut genug war, war mein Amp unerträglich laut, wenn die Talk-Box ausgeschaltet war. Daher konnte ich die wenn nur über meinen Engl Savage 120 spielen, da der zwei Master Volumen hat.
    Die Bunshee TalkBox von Rocktron hat den Vorteil, dass du einen Verstärkerunabhängigen Sound hast. Du hast also den Distortion in der Box selber und kannst dort auch deine Lautstärke regeln. Nachteil ist halt das zusätzliche Netzteil.

    Welche für dich passt, solltest du von deinem persönlichen Setup abhängig machen!
     
  3. Stoertebeker

    Stoertebeker Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    7.08.08
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    661
    Erstellt: 20.02.07   #3
    Die Danelectro kann man komplett in der Pfeife rauchen, zu leiser, mitgelieferte Mikros koppeln ohne Ende und der Sound ist ziemlich dünn.

    Pferdefuß der Banshee ist, dass man mit Leistung und Sound des eingebauten Amps leben muss, während bei passiven TBs der vorgeschaltete Verstärker ausgetauscht werden kann. Die meisten Pros (Slash, Richie Sambora, Peter Frampton, ...) spielen die Heil Talkbox. Mit ihr kommt man auch dem Originalsound wie man ihn auf CDs zu hören bekommt (ich denk da z. B. an Bon Jovi-It's My Life) am nächsten. Wenn Interesse besteht, kannst du meine Heil samt passendem Verstärker haben. Hier mal ne spontane Aufnahme mit dem Ding:

    Heil TAlkbox
     
  4. Maggisus

    Maggisus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 20.02.07   #4
    Ja die Heil hat ich auch am besten gefunden hab sie zwar noch nicht richtig angehört aber von vielen Sounds und Demos gehört. Klingt ganz ordentlich aber der Sound klingt bei jeder Gitarre so und so anders. Aber Slash ist so wie so mein Ding und ich weis das der auch so eine benutzt nur komisch das bei jeder Talkbox dort steht das sie von Slash genutzt wird. Ich denk eher das die von Heil am nähesten an den Sound von Slash rankommt.

    Mfg
     
  5. Maggisus

    Maggisus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 20.02.07   #5

    Also mein Setup ist momentan mein Boss GT-8 und ich habe einen Marshall AS50R. :p
    Vielleicht könntest du mir einen Vorschlag machen was das beste währ.
    Also Netzteil ist kein Problem. Ich denk den Overdrive/Distortion würd ich nicht unbedingt benutzten.
    Aber ich möchte schon eine rauscharme Box haben.
    Und ich möchte eigentlich schon die Lautstärke am Gerät steuern und nicht am Amp.
    Mach mal bitte paar Vorschläge. Das wär super :great:
    Mfg
     
  6. Stoertebeker

    Stoertebeker Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    7.08.08
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    661
    Erstellt: 20.02.07   #6
    Die Talkbox ist nichts anderes als ein Lautsprecher, der natürlich auch von einem Verstärker angetrieben werden muss. Du musst also einfach das Gitarrensignal über einen Verstärker in die Talkbox leiten.

    Am flexibelsten und sinnvollsten ist m. E. eine zwei Amp-Lösung, d.h. du hast einmal den bisherigen Signalweg von deiner Gitarre in dein GT-8 und parallel dazu den Signalweg von deiner Gitarre in den Talkbox-Amp und dann zur Talkbox. Umschalten zwischen diesen beiden KAbelwegen, kannste z. B. mit einem entsprechenden Fussschalter oder du stöpselst einfach den Gitarrenkabel um.

    Slash spielt tatsächlich Heil; steht hier etwa in der Mitte:
    Slash Equipment
     
  7. Doogie

    Doogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    30.07.16
    Beiträge:
    827
    Ort:
    Kirchenthumbach
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.658
    Erstellt: 21.02.07   #7
    Ich finde die Heil Talkbox vom Sound her am besten. Der Nachteil gegenüber denen mit eingebauten Mikro ist halt der dass du ein extra Mikro/Stativ brauchst, da musst dann erst den Schlauch rumgaffarn, dann brauchst noch 2 lange LS kabel (weil der Amp ja meist Backline steht und das TB Mikro vorne neben dem Gesangsmic). Ich hatte da 2x 6m, das reicht idR.
    Zur Zeit spiel ich das Ding wieder weniger. Der ganze Aufbau is mir einfach zu viel und zu umständlich wenn ich die Box vielleicht für einen oder 2 Songs am Abend brauche.
    Anders siehts natürlich aus wenn man mehrere Songs mit TB spielt, da rentiert sich der ganze Aufbau schon, v.a. weil der Sound richtig geil kommt live:)

    Man sollte mit der Talkbox aber sparsam im Gebrauch sein: Ist zwar ein super geiler Effekt, kann aber, wenn er ständig benutzt wird, dem Publikum und auch dir selbst (und v.a. deinen Bandkollegen) ziemlich aufn Sack gehen, da der Sound schon recht penetrant und aufdringlich ist, also weniger ist hier auch oft mehr.:D

    Gruß

    Doogie
     
  8. theburner88

    theburner88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.06
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    90
    Erstellt: 21.02.07   #8
    Ich hab die Banshee und bin total happy damit! :D
    Da die Banshee ja aktiv ist, braucht man keinen Amp zum Üben, und wenn du den Gain Regler ein bisschen runter schraubst, kannst du die Box in den FX Loop hängen und die Zerren von deinem GT-8 benutzen.
    Cool ist auch, dass du die Masterlautstärke regeln kannst, das freut den Tontechniker!

    Ich hab auch mal gehört, dass die Heil TB mit einem 100er Marshall nicht lange halten soll! :confused:

    In diesem Sinne!
     
  9. Stoertebeker

    Stoertebeker Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    7.08.08
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    661
    Erstellt: 21.02.07   #9
    Das sind immer die qualifiziertesten Meinungen: "Ich hab auch mal gehört, ...".

    Die Heil ist mit 50 Watt RMS belastbar, wenn man natürlich einen 100 Watt Verstärker dranhängt und voll aufdreht, macht sie das genausowenig mit, wie ein beliebiger anderer, unterdimensionierter Lautsprecher. Bis 50 Watt ist aber kein Problem und würde wenn man's denn ausreizt zu irrsinnigen Lautstärken und "Druck" im Rachenraum führen. Zum Vergleich: Ich nutze meine mit einem kleinen Marshall Übungsamp mit 10 Watt Leistung und erhalte eine mehr als ausreichende Lautstärke. Der in der Banshee verbaute Amp hat meines Wissens sogar unter 10 W Leistung und reicht ja ebenfalls aus.
     
  10. Maggisus

    Maggisus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 21.02.07   #10
    Gibt es vielleicht ein Bild oder eine Bechreibung die Deutsch ist ich hab mir das mal angeschaut aber so richtig klar ist mir das leider auch nicht geworden:confused:

    Vielleicht kannst ja nochmal ein Bild schicken das wär klasse :great:

    Mfg
     
  11. slugs

    slugs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    14.02.16
    Beiträge:
    1.513
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.398
    Erstellt: 22.02.07   #11

    haste das Ding denn schon mal getestet?
    Ich noch nicht, aber ich habe schon ein paar mal gelesen, dass das Ding für zu Hause wunderbar funktioniert, sobald aber der Amp lauter gedreht wird, sprich Live-Einsatz, koppelt das Teil mit mitgeliefertem Mikro, wie die Sau.
    Lösung: Nicht das interne System verwenden, sondern die Talkbox, wie gewöhnlich, wieder über Mikro sprich PA-Anlage abnehmen. Dann verschwinden die Rückkopplungen und man hat immer noch eine günstige Talkbox, welche die Zähne schohnt! :)
     
  12. Stoertebeker

    Stoertebeker Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    7.08.08
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    661
    Erstellt: 22.02.07   #12
    Selbst getestet nicht, aber ich habe vor der Anschaffung meiner jetzigen Talkbox ausgiebig recherchiert, welche es denn werden soll: Heil, Danelectro oder Banshee. Vom Standpunkt der Soundqualität hatte die Heil die Nase vorn, dann Banshee und außer Konkurrenz die Danelectro.

    Ohne die mitgelieferten Mikros mag die Danelectro akzeptabel funktionieren, nur wurde sie ja gerade dafür gebaut, den Talkboxsound über ein und denselben Gitarrenamp wiederzugeben, so dass man ohne PA-System auskommt, das klappt aber aufgrund der schlechten Mikros nicht vernünftig.

    Die Kritiken zum Beispiel hier sind auch eher durchwachsen:
    Harmony Central REviews

    Übrigens: Bevor dir die Talkbox, die Zahnplomben losrüttelt, platzt dir wohl eher das Trommelfell, so laut müsste man sie drehen. Völliger Unsinn.
     
  13. slugs

    slugs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    14.02.16
    Beiträge:
    1.513
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.398
    Erstellt: 22.02.07   #13
    Dass das so ein Unsinn ist glaube ich nicht. Aber das ist eine andere Diskussion.

    Auf die Kritiken vn Harmony Central vertrau ich sowieso nicht. Die kann man imho total vergessen.
    Von der Logik her (ich weiß, komische Begründung :D ) würde bei mir einfach die von Daneelectro gewinnen. Selbst wenn sie bei hohen Lautstärken koppelt, dann würde ich es live wie gesagt, mit nem externen Mikro machen. Das macht man bei der Heil doch auch. Dafür ist das Dane Teil viel günstiger.
    Und für den Heimgebrauch wird das interne Mikro, wie gesagt vollkommen ausreichen.

    Soweit die Logik :D Obs in der Praxis so ist, werde ich durch antesten herausfinden müssen! :)
     
  14. Stoertebeker

    Stoertebeker Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    7.08.08
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    661
    Erstellt: 22.02.07   #14
    Preisleistungsmäßig steht sie sicherlich recht gut da, mit weniger als der Hälfte des PReises einer Heil/Rocktron. Probiers aus und berichte uns dann aus erster Hand.
     
  15. iefes

    iefes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    126
    Kekse:
    1.082
    Erstellt: 25.02.07   #15
    ich bin auch auf der suche nach ner talkbox un auch am überlegen was ich mir für eine zulege.

    hab n 120watt hughes & Kettner-AMP.
    Hatte an die Heil oder an die Banshee gedacht. Frag mich jezz nur wie das mit der Banshee ist, weil die ja vor den Amp kommt. Hat die auch ein internes Mikro un leitet den Ton dann weiter an den AMP oder wird die dann auch über n externes Mikro in die PA abgenommen?
    Weil wenn sie ja in die PA abgenommen würde, wäre der schöne Sound von meinem Amp ja nicht mehr dabei ^^
    Und wenn man dann Zerre zu dem Talkboxsound wollte müsste man ne externe Zerre nehmen und das wäre ja ein ziemliches rumgehüpfe auf den schönen Treterchen :p

    Bitte klärt mich auf, wäre euch sehr dankbar :)

    PS: wisst ihr welche Talkbox unser lieber Zakk Wylde benutzt? :) ( Black Label Society - Fire it up )

    danke schonmal, iefes;)
     
  16. Stoertebeker

    Stoertebeker Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    7.08.08
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    661
    Erstellt: 25.02.07   #16
    Wenn du irgendeine Talkbox lauter als Zimmerlautstärke haben möchtest, musst du sie per PA-System verstärken. Einzige Ausnahme: die Danelectro Freespeech zu dessen Qualität ich bereits geäußert habe. Warum durch die Pa-VErstärkung der Sound des verwendeten Gitarrenamps verschwinden soll, ist mir schleierhaft, durch die PA wird ja nur verstärkt, was in die Talkbox reingeht bzw. aus ihr rauskommt.

    Die Banshee hat einen Verstärker mit Zerre bereits eingebaut kommt also ohne externen Verstärker aus. Um die Heil zu betreiben müsstest du einen Verstärker davorschalten, z. B. deinen Hughes & Kettner.

    Im professionellen Bereich ist die Heil der Standard. Mir ist noch keiner untergekommen, der eine Banshee oder Danelectro verwendet.

    Mein weiter oben erwähntes Set, ist übrigens immer noch zu haben, falls Interesse besteht.
     
  17. HASBE

    HASBE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.05
    Zuletzt hier:
    17.05.14
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    233
    Erstellt: 25.02.07   #17
    Hatte mich vor einiger Zeit über die Free Speech geäußert,hier mal ein paar Anmerkungen.
    Die Danelectro ist für mich der Looser.Die Idee ist sicherlich nicht schlecht,in der Praxis aber nicht zu gebrauchen.
    Die Zerre klingt gruselig,die Mikros sind schrott,die Lautstärke geht völlig in die Knie usw.
    Habe bei dem Teil auch mit einem SM57 kein vernünftiges Resultat erzielen können.
    Das Ding über die PA zu betreiben verfehlt eindeutig das Ziel dieser Kiste.Zum
    stillen Üben allerdings bestens geeignet.
    Die Banshee (habe sie nach der Danelectro gekauft)erfüllt alle meine Erwartungen.
    Zur Heil kann ich nichts sagen,bin mit der Banshee zufrieden !!!
    Zwischen den von mir erwähnten T-Boxen liegen Welten.Mit der Banshee kann man
    professionell arbeiten,die Danelectro ist ein netter Gag.
    Vielleicht gibt es User die mit der Free Speech zufrieden sind,bitte mal melden !
     
  18. iefes

    iefes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    126
    Kekse:
    1.082
    Erstellt: 25.02.07   #18

    ja, so wie ich das talkboxsystem verstanden hab wird wenn die talkbox eingeschaltet ist, das signal nicht mehr zum amp geleitet ( wenn sie vor dem amp geschaltet ist ) sondern nurnoch über den kleinen speaker in der box durch den schlauch in den mund. Und daber ist der Amp nciht mehr aktiv, es läuft also kein Gitarrensignal durch den Amp. SO ist es doch oder? Also zumindest bei den aktiven Talkboxes, die vor den Amp geschaltet werden? Bei der Heil ist es doch auch so dass, wenn man sie einschaltet die Gitarrenbox inaktiv ist und das komplette Signal nurnoch durch den Schlauch kommt. ISt das bei der Banshee auch so?

    Und nochwas zur Lautstärke:
    Wäre es nicht möglich ,da man ja bei der Heil die Lautstärke nicht einstellen kann und sie dadurch meist zu leise ist, einfach das Mikro das man verwendet an der PA entsprechend laut zu stellen dass es laut genug ist un man den amp nicht aufreißen muss ohne ende... ???
    kenn mich ja leider nicht so aus :(

    ich hoffe ihr versteht meine fragen... und danke...

    mfg iefes;)


    EDIT: @ stoertebecker:
    Was für ein Amp ist das? Hast du Fotos? :)
     
  19. Doogie

    Doogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    30.07.16
    Beiträge:
    827
    Ort:
    Kirchenthumbach
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.658
    Erstellt: 25.02.07   #19
    Hi,

    logisch, PA Mikro kann man aufdrehen, nur nicht unbegrenzt. Hab die Erfahrung gemacht dass man den Amp schon ganz schön aufdrehen muss, damit die Talkbox nen anständigen Pegel fürs Mikro bringt. Wenn die nämlich zu leise is kann der Techniker das Mikro auch net ewig aufdrehen weils halt dann sehr schnell das Rückkoppeln anfängt:(
    Is natürlich alles ne Frage der Location ob der Amp letztendlich zu laut oder zu leise is.
    Auf ner kleinen Bühne denke ich kannst du deinen AMp net wirklich so aufreissen dass der TB Pegel passen würd -> also is die Talkbox beim eingestellten AMpsound zu leise oder net zu hören, bzw das Mikro koppelt dann weil man versucht das Signal laut zu machen.
    Auf ner großen Bühne reisst man den Amp ja schon mal ein bisschen auf, da kann ich mir Vorstellen dass der Pegel fürs Mic zu krass wird, da seh ich aber weniger probleme, weil man am Mic das Gain und die Lautstärke schon angemessen runterregeln kann.

    Die Erfahrung hab ich jedenfalls mit der Heil Talkbox gemacht, ist net ganz einfach ne gute Balance zwischen richtiger Amplautstärke und ausreichendem Talkboxpegel zu bekommen.

    Gruß

    Doogie
     
  20. Stoertebeker

    Stoertebeker Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    7.08.08
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    661
    Erstellt: 25.02.07   #20
    Um jetzt nicht alle Varianten durchzuexerzieren, erklär ichs nochmal am Beispiel der Heil:

    1. Die Heil ist passiv, muss also von einem Verstärker befeuert werden.
    2. Die Heil wird also nicht vor dem Amp geschaltet, sondern nach dem Amp.
    3. Wird die Heil aktiviert wird das Gitarrensignal nicht mehr zum Gitarrenlautsprecher geleitet (er ist also aus), sondern in den internen Lautsprecher der Heil und von dort in deinen Mund.
    4. Wenn das Signal, dass im Mund ankommt nicht laut genug ist, kann es ganz regulär per Gesangsmikro abgenommen und weiter verstärkt werden.
    5. Die Heil kann mit bis zu 50 Watt angetrieben werden, was bereits eine erhebliche Lautstärke darstellt, z. B. zum Üben. Ohne PA-Unterstützung reicht aber nicht um sich gegen eine Band durchzusetzen.
    6. Banshee und Heil unterscheiden sich im Funktionsprinzip nur darin, dass die Heil einen externen Verstärker benötigt, während die Banshee ihn schon eingebaut hat.
    7. Es ist in jedem Fall möglich, durch ein entsprechendes Setup entweder das Signal nur aus der TB zu beziehen, oder gleichzeitig einen normalen Gitarrenverstärker laufen zu haben.

    Der von mir verwendete Amp ist ein Marshall G10MK.II mit 10 W. Sieht so aus: Klickmich
     
Die Seite wird geladen...

mapping