Rode NT1-A gegen T.Bone SC440 sinvoll?

von Gemia, 12.03.17.

  1. Gemia

    Gemia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.17
    Zuletzt hier:
    23.03.17
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 12.03.17   #1
    Hallo liebe Community,

    ich bin der Jan 16 Jahre alt und mache LetsPlays auf YouTube, was ein wunder.

    Ich bin momentan dabei bzw. die bestellung ist schon raus aber noch stornierbar,
    ich möchte mein altes T.Bone SC440 von vor 2 Jahren mit einem Rode NT1-A und einem Behringer XENYX 302USB.
    Dazu kommt noch ein neuer Mirkofonarm und das wars. Das für ein Gesammt preis von 197 Euro.

    Jetzt zu meiner Frage: Haltet ihr das für Sinvoll?
    Dabei bedacht werden muss, das mein T.Bone SC440 schon mehrere Jahre überstanden hat, das Kabel ist locker,
    die Buchse ausgenudelt und die Spinne hängt durch. Der Millenium (MS-2003) Mikrofon Ständer hat macken und schrammen
    und hängt auch durch.

    Mir stellt sich nun wirklich die Frage in wie fern es sinvoll ist entweder alles ein wenig "Aufzurüsten" oder direkt
    ganz neu mit dem Rode NT1-A durchzustarten.

    Ich freue mich auf jede Rückmeldung.

    Greetings
    Jan
     
  2. whitealbum

    whitealbum HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    28.10.03
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    1.542
    Kekse:
    12.944
    Erstellt: 12.03.17   #2
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    10.341
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.988
    Kekse:
    48.190
    Erstellt: 14.03.17   #3
    Hallo, Jan,

    ...komisch, ich hätte schwören können, ich hätte auch schon geantwortet... ich glaub', ich werde auch schon alt ;)
    Ein weiteres Pro auch von mir für das AT2035 im Gegensatz zum NT1a. Das AT2035 ist unspektakulär und vom Klang her absolut unproblematisch.
    Problem: Das Behringer-Mixerchen. Ich hab' so ein kleines 302 USB auch hier rumstehen, mal aus Interesse zum Testen gekauft - meins liefert nur 15 V Phantomspannung. Keine Ahnung, ob die aktuellen Serien mittlerweile auf 48 V aufgestockt wurden... und ein phantomgespeistes Mic außerhalb der vernünftigen Toleranz an Unterspannung zu betreiben, kann klanglich gehörig schiefgehen. Es kommt zwar durchaus noch was raus, aber na ja...

    Wenn Du mit einem Kanal auskommst, könnte das Focusrite Scarlett Solo ein Interface für Dich sein:

    [​IMG]

    Viele Grüße
    Klaus
     
  4. Gemia

    Gemia Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.17
    Zuletzt hier:
    23.03.17
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.03.17   #4
    Weil es zu viel kostet für mich. Besitze nun das Behringer U-Phoria UMC22 mit +48V Phantomspannung ;)

    Ich persönlich nutze das Mikro Vocal. Für YouTube und ich habe eine hohe stimme. Da ich diese nicht sehr mag,
    finde ich es persönlich nicht schlimm wenn es im hohen bereich hart ist. Und irgendwo hört bei mir auch die Grenze
    des bewusst wahrnehmens auf. Das können dann denke ich nur musiker höhren ^^

    Greetings
     
  5. stonarocka

    stonarocka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.11
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    4.148
    Ort:
    ...nahe Kufstein
    Zustimmungen:
    1.524
    Kekse:
    5.024
    Erstellt: 15.03.17   #5
    Ich finde das NT1-A nach wie vor nicht schlecht, war ja jahrelang der Tip als Einsteiger-Mic. Damit kann man schon tolle Aufnahmen machen.





    Auf dem Gebrauchtmarkt öfter recht günstig zu finden. ;)
     
  6. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    10.583
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2.200
    Kekse:
    53.724
    Erstellt: 16.03.17   #6
    Moinsen!

    Und ich sage völlig egal, das NT1A tut es genauso für diesen hier angedachten Anwendungsbereich. Im Recording für Gesang gebe ich dir gerne Recht.

    Greets Wolle
     
Die Seite wird geladen...

mapping