Röhren Amp für zuhaus ????

von riff, 30.03.04.

  1. riff

    riff Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    2.413
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.324
    Erstellt: 30.03.04   #1
    Hi leutz möchte mir ein röhrenamp zulegen für zuhause welchen könntet ihr mir empfehlen???Mit welchen Amp kann ich auch bei geringer lautstärke den röhren sound erleben ???Wieviel Watt reichen ??

    Fender pro junior

    marshall dsl 201

    hughes & kettner tube 20

    oder andere ????
     
  2. Pcorpse

    Pcorpse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    9.04.07
    Beiträge:
    1.058
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    88
    Erstellt: 30.03.04   #2
    fender hot rod deluxe
     
  3. riff

    riff Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    2.413
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.324
    Erstellt: 30.03.04   #3
    kannst du mir was sagen zum fender hot rod deluxe ???wie siehts aus mit der jtm serie marshall
     
  4. KirkHammett

    KirkHammett Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    24.12.10
    Beiträge:
    1.113
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    87
    Erstellt: 30.03.04   #4
    Was für einen Stil spielst du? Wie stellst du dir ungefähr deinen Sound vor?
     
  5. Phil

    Phil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    29.01.13
    Beiträge:
    339
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 30.03.04   #5
    hrdeluxe ist hier völlig feht, da er ja einen für zuhause und nicht für zuhause UND für gigs sucht. der hrdeluxe klingt auch leise zumindest clean recht gut, is aber an sich saulaut.
    für zuhause würd ich mir nen 1-5W combochen holen, gibts z.b. bei www.madamp.de für 130€ zum selberbauen. kleine amps von fender oder so sind sauteuer.
    mir persönlich würde ne röhrenvorstufe mit transenpoweramp z.b. von nem combo dahinter reichen. wenn du dir z.b. den h&k tubeman holst, kannst du damit sogar recht nett aufnehmen. mir wäre ne vollröhre zum üben und aufnehmen zu hause zu stressig bzw. zu unflexibel... :rolleyes:
     
  6. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 30.03.04   #6
    Ich muss Phil da rechtgeben, selbst mit den kleinen 20 Watt Amps bist du daheim immer noch zu laut. Kauf dir fuer das Geld lieber eine Pandorra von Korg, oder ein Tonelab.
     
  7. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 30.03.04   #7
    wenn du zuhause nicht laut spielen darfst, würd ich dir auch eher zu ner transe oder nem digi-amp raten. die klingen bei niedrigen lautstärken wesentlich besser als ne röhre ( und das sag grade ich ;) )
     
  8. Radarfalle

    Radarfalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    308
    Erstellt: 30.03.04   #8
    Ich wollte mir auch mal nen Röhrenamp für Zuhause holen und dachte 15W wären nicht viel. Es war aber soch wesentlich zu viel.

    Deswegen würde ich dir auch eher nen guten Digiamp empfehlen. Bei den Teilen hast Du nicht nur den Vorteil dass die bei jeder Lautstärke gleich geil klingen sondern auch dass man die Teile zum aufnehmen einfach nur mit dem Line in (PC oder so) verkabeln braucht um ordentlich aufzunehmen, was sich beim Röhrenamp ziehmlich schwierig gestaltet (mehrere Mikros usw.) um an die Soundqualität ranzukommen.
     
  9. J.B.Goode

    J.B.Goode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 30.03.04   #9
    Behringer V Amp 2 :D
     
  10. thecurlyfreak

    thecurlyfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    10.07.08
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.04   #10
    Kauf dir ne Tonne Eierkartons und n paar Matratzen und tapezier dein Zimmer damit! :D
     
  11. riff

    riff Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    2.413
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.324
    Erstellt: 01.04.04   #11
    dann werd ich wohl doch lieber mein roland cube 30 behalten der klingt ja auch sehr gut...
     
  12. Julien

    Julien Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    7.02.05
    Beiträge:
    725
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.04.04   #12
    ich hab den hier und bin zufrieden damit:
    http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/Verstaerker/Stage_Line_GAT1250_R.htm

    klingt bei master volume auf 2-3 recht gut :D
     
  13. Hänschenkleinman

    Hänschenkleinman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.04
    Zuletzt hier:
    13.05.12
    Beiträge:
    945
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    207
    Erstellt: 01.04.04   #13
    wozu gibts powersoaks?
    http://www.musiker-netz.de/guitartalk/cutecast.pl?session=wAJLSCHs75lvN55DeWinxpgg96&forum=8&thread=822
    siehe da,damit kann man einen amp bis 50W auf zimmerlautstärke runterdrhen (für nur 9,90€,vergleich: andere powersoaks mit 100W leistung kosten über 400€)
     
  14. Meldir

    Meldir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    21.11.07
    Beiträge:
    769
    Ort:
    Kärnten-Österreich
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.04.04   #14
    also zu Hause spiele ich 2 Systeme...

    1.) im häuslichen Proberaum eine 160 Watt Valvestate mit nem Preamp davor (entw. der Triaxis oder, wenn der net da is (Richt. Proberaum) dann ev. n' Modeller) über ne 4*12"...

    2.) im Zimmer ne kleine 15 W Transen-Übungscombo von Marshall 1-Kanalig und wirklich Puristisch *gg*

    naja, is schon ein ziemlicher Gegensatz IMO, aber passt ganz gut. denn ich kann mir net vorstellen mit der 4*12" er im Zimmer zu spielen, da drehts ja alle im Haus...

    Mfg
    Meldir
     
  15. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 01.04.04   #15
    Aber Du würdest Dir das 9,90 EUR Ding doch nicht wirklich vor die Box hängen? Davon kann ich nur abraten, aber im günstigsten Fall ist nur der Sound scheisse, im ungünstigen Fall verraucht der Amp. Kenne das Gerät nicht, aber schon die nötigen Lastwiderstände da drin kosten mehr als 10EUR wenn sie was taugen... das kann nur Müll sein!
    Ich habe ein paar von den Power Soaks ausprobiert. Auf Zimmerlautstärke heruntergeregelt klingen damit alle Amps dumpf und leblos. Die sind nur gut um von Ohrenbetäubend auf Saulaut runterzuregeln, ansonsten leidet der Klang zu sehr.
     
  16. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 01.04.04   #16
    Das kann ich bestaetigen... das Problem bei geringen Lautstaerken sind dann die Speaker, die dann eben nicht mehr klingen... da kann man eine noch so gute Powersoak einsetzen und es wirrd nichts klingen.

    Solange die Speakerhersteller da nicht eine Loesung schaffen wird ein normaler Roehrenamp auf Zimmerlaustaereke bescheiden klingen.
     
  17. thecurlyfreak

    thecurlyfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    10.07.08
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.04.04   #17
    Also das mit den Eierkartons war zwar n Spaß, aber ich steh vor dem selben Problem. Ich brauch n Amp nur für Zuhause, steh aber total auf den Röhrensound. Da ich aber noch son ne kleine Abstellkammer hab, werd ich die wohl abdämmen und gut ists! Was anderes bleibt mir nicht übrig. Und wenn du das nicht kannst, wovon ich ausgehe, dann kannst du ne Röhre fast vergessen!!! :(
     
  18. Meldir

    Meldir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    21.11.07
    Beiträge:
    769
    Ort:
    Kärnten-Österreich
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.04.04   #18
    naja, für den Fall würde ich aber auch nen Digiamp empfehlen. Kann ja ein besserer sein. Den kannst du dann auch mal aufdrehen und er wird gut klingen. Du kannst ihn aber auch leise spielen und er wird gut klingen...

    Mfg
    Meldir
     
  19. thecurlyfreak

    thecurlyfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    10.07.08
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.04.04   #19
    Bin ja auch noch extrem unentschlossen. Preislich würde sichs ja nicht viel schenken. Nur das ich mir n Effektgerät beim Digitalen sparen könnte.
    Aber wenn man garnicht aufdrehen kann, ist das sicher die bessere Variante.
     
  20. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 02.04.04   #20
    die THD Hot Plate und das Dr.Z Airbrake sollen allerdings ganz gute Power-Soaks sein (und auch mit über 300 EUR das stück recht teure). als referenz für den THD Hot Plate kann man sich die rehearsal-dvd vom metallica st.anger album anhören - dumpf finde ich den sound da eigentlich nicht...
     
Die Seite wird geladen...

mapping