Röhrenamp mit 50Watt oder 100Watt

von purpendicular, 11.05.07.

  1. purpendicular

    purpendicular Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.06
    Zuletzt hier:
    20.04.12
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    30
    Erstellt: 11.05.07   #1
    Hi,

    gibt es Soundunterschiede wenn ein Amp 50Watt oder 100Watt hat?

    Also z.B. gleiche Marke, gleiches Modell aber zwei Versionen mit
    unterschiedlicher Watt Zahl.

    Von der Lautstärke tut sich da eh nix mehr.

    Hab aber mal gelesen, dass 100Watt straffer klingen mit mehr Headroom....

    Tatsache oder Aberglaube?
     
  2. schmunda

    schmunda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.03
    Zuletzt hier:
    6.10.08
    Beiträge:
    1.301
    Ort:
    Liberty Hill
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    342
    Erstellt: 11.05.07   #2
    Ich weiß definitiv dass beide JCM 900'er von Marshall je nach Wattzahl unterschiedlich klingen. Das 100 Watt Topteil hat wesentlich mehr Eier unten rum und klingt ne ganze Ecke schärfer als die 50'er Version...Andere A/B-Vergleiche nicht am Start. Mehr Headroom ist eigentlich logisch...
     
  3. rollthebones

    rollthebones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    29.09.08
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    dark side of the moon
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    751
    Erstellt: 11.05.07   #3
    Tatsache. Mit der 100W Version kannste lauter clean spielen
     
  4. purpendicular

    purpendicular Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.06
    Zuletzt hier:
    20.04.12
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    30
    Erstellt: 14.05.07   #4
    Ok.

    Annahme.... Man nutzt den Amp nur im Studio....
    Sollte man nun auf 50 Watt gehen oder 100 Watt nehmen?
     
  5. rollthebones

    rollthebones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    29.09.08
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    dark side of the moon
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    751
    Erstellt: 14.05.07   #5
    Das ist wirklich eine Soundfrage, du solltest das antesten. Schau dir z.B. AC/DC an, deren Sound ist geprägt durch Endstufenverzerrung. Der Leadgitarrist benutzt einen kleinen JTM45 für das Solospiel, da der Amp schneller zerrt (bei geringeren Lautstärken), andererseits verwendet er Plexitops für das Rhythmusspiel, da der Amp länger clean bleibt (und die Verzerrung selber immer noch relativ sauber klingt). Der Rhythmusgitarrist verwendet sogar 200W (!) Tops, weil er's immer noch cleaner haben möchte (dadurch kommt das Dräääng in den Sound).
     
  6. Slayger

    Slayger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.06
    Zuletzt hier:
    13.12.14
    Beiträge:
    237
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    836
    Erstellt: 14.05.07   #6
    gibt ja auch powerbreakes falls es zu laut wird...hab ich mal gehört ^^
     
  7. rollthebones

    rollthebones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    29.09.08
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    dark side of the moon
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    751
    Erstellt: 14.05.07   #7
    Stimmt, aber wozu Gas geben und gleichzeitig vollbremsen? Dann lieber ein Amp mit wenig Leistung, oder?
     
  8. Slayger

    Slayger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.06
    Zuletzt hier:
    13.12.14
    Beiträge:
    237
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    836
    Erstellt: 14.05.07   #8
    richtig ^^ Ich mein ja nur :p
    Weil nunmal die meisten "beliebten" Amps mit 100-120W arbeiten
     
  9. Guitar_P

    Guitar_P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.07
    Zuletzt hier:
    23.11.09
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 14.05.07   #9
    ändert so ein powerbreak oder powersoak oder wie die au immer heißen eigentlich was am sound.

    weil es kommt dann ja eigenltich weniger power an den speakern an un die tragen ja au zum sound bei, oder ist das mit den speaker eigentlich fast unhörbar


    Gruß
    Guitar_P
     
  10. rollthebones

    rollthebones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    29.09.08
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    dark side of the moon
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    751
    Erstellt: 14.05.07   #10
    Die Powersoaks neuerer Generation sind frequenzkorrigiert (gehörmäßig), aber natürlich ändert sich der Sound aus den von dir genannten Gründen trotzdem (im Extremfall völlige Unterforderung der Speaker).
     
  11. dimebag

    dimebag Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    30.06.16
    Beiträge:
    512
    Ort:
    Linz OÖ
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    134
    Erstellt: 14.05.07   #11
    fürs studio einen 100 Watt Amp???:eek: :eek: :screwy:
    auch wenn viele jetzt aufschreien, egal ob jazz oder DEATHMETAL Sound, besser kontrollierbar wirds mit weniger Watt!
    Ich hab zB. meinen Amp auf gute 8 Watt getrimmt, und es war noch immer sau-laut (metal sound!!!)

    Ich denke, dass es aber auch auf das Fabrikat draufankommt: Ein 50 Watt Marshall JCM900 klingt um einiges leiser als ein 50 Watt Rivera oder VHT oder Mesa...

    Falls du aber auch live spielen willst und einen JCM900 oder ähnliches spielen willst, ist der 100 Watter besser geeignet, da er viel mehr Headroom hat.

    Eine externe Hotplate oder so hab ich (leider) noch nie geteste....WIRD ABER ZEIT :D
     
  12. Slayger

    Slayger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.06
    Zuletzt hier:
    13.12.14
    Beiträge:
    237
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    836
    Erstellt: 15.05.07   #12
    spätestens zu weihnachte werde ich mir aufjedenfall eine zulegen, unser bassist rastet immer aus wenn ich den amp aufdrehe. Aber naja weil man röhre nunmal lauter spielen muss...ist das so eine sache ^^
     
  13. I_dunno

    I_dunno Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.07
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    459
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    2.293
    Erstellt: 15.05.07   #13
    Also ich hab heute erst den JTM45 und den JTM45-100 getestet und muss sagen, dass der 100 watt einfach geiler klingt. Der Sound ist wärmer und viel klarer als bei der 45 watt version..........Aber das ist geschmackssache ;) ..........

    Außerdem kann man den 100 watt amp ja aufdrehen bis er etwas cruncht und dann eben mit nem pedal ein wenig nachhelfen. Das ist dann zwar nicht so wie die richtige röhrenverzerrung, aber mit nem guten treter ist das auch super
     
Die Seite wird geladen...

mapping