röhrenpedale???

von San-Jo, 16.09.05.

  1. San-Jo

    San-Jo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.783
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    366
    Erstellt: 16.09.05   #1
    mich würde interessieren, welche röhrenpedale ihr am besten findet.
    hughes & kettner oder doch vox, oder vielleicht was ganz anderes.
    ich beziehe mich jetzt mal auf overdrive/distortion pedale.
    wäre cool, wenn ihr mir mal ein paar aufzählen könntet.
    danke und gruß

    sansorpia-joachim
     
  2. storms18

    storms18 Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 16.09.05   #2
    Falls du diese Tube Factor von H&K meinst.

    Mir hats nich gefallen.

    Und gibs röhren die mit 12 volt funtzen oder is die röhre da drin nur gimmick?
     
  3. Andrey23

    Andrey23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    3.10.12
    Beiträge:
    1.270
    Ort:
    Würzburger Umgebung
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    805
    Erstellt: 16.09.05   #3
    Tube Factor = Transe.
     
  4. Unplugged

    Unplugged Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    7.01.16
    Beiträge:
    728
    Ort:
    Mainz, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    306
    Erstellt: 16.09.05   #4
    Warp Factor ist Transe...
    Tube Factor ist mit Röhre und Transistoren...

    Andreas, erst posten wenn du dir sicher bist...
    :rolleyes:
    mfg
    unplugged
     
  5. RodLovesYou!

    RodLovesYou! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.05
    Zuletzt hier:
    3.02.10
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    51 16 50.93N 6 22 39.14E @Google Earth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    517
    Erstellt: 16.09.05   #5
    häää?
    heißt Tube nicht Transistor??
    *auf Andreas rum hack* :evil:

    sorry :D

    @topic:
    Werde bald zum Musicstore fahrn (nächstes Wochenende wahrscheinlich)
    und mir die Teile mal angucken ;)
     
  6. Andrey23

    Andrey23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    3.10.12
    Beiträge:
    1.270
    Ort:
    Würzburger Umgebung
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    805
    Erstellt: 17.09.05   #6
    AHHAHAHHA.
    LOL :D

    Sorry. Ich bin heut ein bisschen dicht :D
    Nach 1 Schulwoche muss ma einfach saufen !!! :)

    Sorry @ storms18
     
  7. Cursive

    Cursive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.04
    Zuletzt hier:
    30.05.14
    Beiträge:
    979
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    238
    Erstellt: 17.09.05   #7
    Definitiv....DEFINITIV

    Und: Schau dir doch mal die Womanier-demonizer teile an, ich weiß nicht ob die Röhren haben. aber ich würd gerne mal wissen wie die klingen....;) außerdem sehen die echt nett aus, finde ich :)
    danke :D
    .greez.
     
  8. pennyroyal_tea

    pennyroyal_tea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    20.04.06
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    160
    Erstellt: 17.09.05   #8
    ja die haben röhren und werden in höchsten tönen gelobt.
     
  9. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 17.09.05   #9
    Gibt es auch Leute die mehr schreiben koennen ausser "Ja, das Geraet hat (vielleicht) Roehre" oder "Ich will das bald mal anspielen"???
     
  10. Lothy

    Lothy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.04
    Zuletzt hier:
    26.01.14
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 17.09.05   #10
    Es gibt 2 Sorten von Tube-Zerrern:

    Niedrigvolt: Hier wird die Verzerrung in eine IC gemacht, die Röhre dient als Glättung um den Sound etwas schöner zu machen.

    Berühmtes Beispiel hierzu ist der Chandler Tube Driver (ja, genau der). Aber auch der Ibanez Tube King. Die Vox Teile glaube ich auch.

    Hochvoltgeräte: Sind im Prinzip wie eine Röhrenvorstufe anzusehen, dh. verzerrt wird über die Röhre, so richtig mit Hochspannung. Ohne ICs läuft das aber meist auch nichts ab.

    Beispiel hierzu (wo ich genau weiss): Mesa Boogie V-Twin, HK Tubeman I+II, Tube Factor, alles von Reusenzehn...

    Was klingt besser? Kann man so nicht sagen. Ist Geschmackssache. Mir persönlich gefällt der Chandler Tubedriver sehr gut (bin gerade einen am basteln). Auch der HK Tubeman I (der blau-schwarze) ist sehr geil und dürfte auch gebraucht bezahlbar sein (im Gegensatz zum Chandler). Wobei hier auch gesagt werden muss, dass der Tubeman I um Lichtjahre mehr Schaltungsaufwand hat als der Chandler.

    Bild vom Tubeman I:

    [​IMG]


    Cheers
    Lothy
     
  11. Hailcrusher

    Hailcrusher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    310
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    704
    Erstellt: 17.09.05   #11
    Die Röhre im Tube Factor wird mit mehrenen hundert Volt betrieben! Das Teil ist genial, hatte nie einen besseren Booster oder Overdrive. Ist sein Geld wert.
    Zum Vergleich hört euch mal die Soundsamples auf der H&K Seite vom Leslie-Pedal an. Stammt aus der gleichen Tube Serie wie der Tube Factor. Und dann sach einer die Röhre im Gerät sei attrappe. Naja, is natürlich auch Amp-abhängig.
     
  12. cyclone

    cyclone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    20.04.14
    Beiträge:
    788
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    2.003
    Erstellt: 17.09.05   #12
    Röhrenpedal ist nicht gleich Röhrenpedal!
    Willst du eine Art Preamp, event. mit mehreren Kanälen oder solls ein reines Overdrivepedal sein??

    Ich spiele den Tubeman 2 und der klingt schon fett. Im Gegensatz zu vielem, was man kennt, schneidet der nix im Low-End weg - daher bleibt der Sound sehr fett. Ein Kumpel spielt den VOX Bulldog. An sich auch fett und flexibel - frist aber ein wenig den Bottom (daher das Bass) auf. Das lässt sich aber leicht am Amp wieder beheben.
     
  13. Hailcrusher

    Hailcrusher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    310
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    704
    Erstellt: 17.09.05   #13
     
  14. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 17.09.05   #14
    Immer wieder interessant wie die Meinungen doch differieren.
    Ich hatte einen TubeFactor und habe ihn wieder verkauft weil ich ihn bei weitem nicht so gut fand wie er immer beschrieben wird.
    Im direkten Vergleich mit der Vorstufe des Marshall Valvestate brachte der Tube Factor für mich keinen besseren Sound.
    MIt einem (wiederum röhrenlosen) Tech21 Preamp erreichte ich meiner Meinung nach einen besseren "Röhrensound".
    Mag aber auch einen Unterschied machen vor was für einen Amp man den Tube Factor schaltet.

    Die neuen Pedale von Vox und Damagecontrol möchte ich unbedingt mal ausprobieren, die Soundbeispiele der Hersteller klingen vielversprechend. Für den Preis der dafür verlangt wird (speziell Damagecontrol) müssen sie dann aber schon richtig gut sein.

    ach nochwas:

    da gibt es für relativ wenig Geld einen Verzerrer mit 12AX7 Röhre, läuft glaube ich unter dem Markennamen Kampo oder so, wurde mal von Elektro Conrad verkauft, da kann ich nur sagen Finger weg, klingt furchtbar, habe ich sofort wieder zurückgebracht.
     
  15. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 17.09.05   #15
    Ich habe den TUBEfactor und bin sehr zufrieden. Allerdings sollte mann solche PEdale wirklich mit dem eigenen AMP testen und hören ob Sie zusammen harmonieren!
    Ich nutze auch den MXR ZW-44 als Booster vor dem TUBEfactor (->AMP clean) und das klingt auch richtig gut.
     
  16. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 17.09.05   #16
    Also, der TubeFactor hat zwei Stufen. Die erste Stufe ist rein Röhre, die zweite wird mit Hilfe von Halbleitern erreicht, sprich, die zusätzliche Verstärkung. Es gibt mittlerweile einen Mod (also eine Modifikation), der ein paar Sachen beim Tube Factor besser macht. Ich finde den TF ansonsten recht gut, wenngleich ich bessere Röhrentreter habe, zum einen den Daniel D. Tubebooster sowie den Womenizer. Zusammen sind sie im Moment unschlagbar, IMHO. Der Tube Factor staubt im Moment bei mir ein, werde ihn wohl demnächst auf eBay setzen. Ein weiteres exzellentes Gerät ist der Reu-o-Grande von Reußenzehn. Auch ein großartiges Teil, das ich wohl nie verkaufen werde. Ich habe aber auch einen Tubeman (gerade verkauft, also hatte), den ich nie so toll fand. Er kam nie an meinen Mesa Boogie V-Twin heran, der auch sehr gute Overdrive-Sounds liefert. Also, je nach dem was Du für Sounds haben willst, schau dich bei den Geräten um. Der Boogie und der Womenizer haben die heftigste Zerre von den aufgezählten.

    Gruß,
    /Ed
     
  17. Steve

    Steve Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 18.09.05   #17
    Also diese silberne H&K Ding klingt schon geil, habs halt mal bei meinem Gitarrenlehrerangetestet. Allerdings hingt dahinter auch ein Marshall Baby Stack. Hmm Sweet.
     
  18. digiman

    digiman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    16.04.10
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.10.06   #18
    ich wollt mal in die runde eine frage werfen...hat jemand eigentlich schon den tubeman 1 mit dem tubeman 2 verglichen? das würd mich sehr interessieren, weil ich einen tubeman 1 hab mit dem ich eigentlich recht zufrieden bin, mir aber überleg den 2er zu kaufen?! Irgendwelche Erfahrungen?
     
  19. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 31.10.06   #19
    Ich persönlich fand den Tubeman 2 "nur" als Preamp gut, d.h. über FX-Return direkt an die Endstufe angeschlossen. Ist auch der eigentliche Einsatzweg. Ich mochte den Grundsound aber nicht so sehr. Der Tubeman 1 klang mir dagegen etwas topfig. Der TF ist dagegen wirklich ein riesen Fortschritt, wenngleich nicht komplett Röhrengepowered (ist mir persönlich sowas von schnuppe).

    Grüße,
    /Ed
     
  20. phi

    phi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    16.03.16
    Beiträge:
    799
    Ort:
    trofaiach, STMK, AT
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    635
    Erstellt: 01.11.06   #20
    so, jetzt muss ich wieder mal ne blöde frage stellen: :D

    ich hab nen framus cobra, und liebe den sound sehr. dennoch würds mich für manche songs wieder reizen, einen rectifier-ähnlicheren sound zu haben. kann ich dass mit einem zusätzlichen pedal (V-TWIN) erreichen, bräuchte ich dazu einen mesa-preamp (quad, triaxis...), oder ist das auf diese art und weise sowieso nicht zu erreichen?

    mfg phi
     
Die Seite wird geladen...

mapping