Röhrenwechsel , was muss man beachten?

von KingNothing, 03.11.04.

  1. KingNothing

    KingNothing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    15.12.04
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.04   #1
    Hi Leute

    Habe vor , demnächst mal meine Röhren zu wechseln. Allerdings wollte ich fragen ob ich den Verstärker(JCM800 2203) in eine Werkstatt bringen muss dafür, oder ob ich die alten Röhren einfach ausstöpseln und die neuen einstöpseln kann?
    Denn die Röhren die ich kaufen möchte werden im Quartett, fertig gematched angeboten, dann müsste es ja funktionieren , oder? :rolleyes:
     
  2. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 03.11.04   #2
    Bitte Bias einstellen lassen. Egal was Dir ein "Fachhändler" gesagt hat.

    Lies die FAQ auf meiner HP.
     
  3. HamerMarshall

    HamerMarshall Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.04
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    1.355
    Ort:
    Wallerstädten
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    910
    Erstellt: 03.11.04   #3
    beim wechsel slebst nur vorsichtig sein aber dann musste auf jedenfall den bias einstellen lassen von jemand der ahnung davon hat


    zu lamsam :D
     
  4. KingNothing

    KingNothing Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    15.12.04
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.04   #4
    Vielen Dank für die Antworten erstmal.

    Also muss ich doch mit meinem Verstärker dorthin fahren.
    Habe vor zum Tubeamp doctor nach Worms zu fahren. Hat jemand erfahrung mit dem?
     
  5. GoFlo

    GoFlo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    573
    Erstellt: 03.11.04   #5
    Soll gute Arbeit machen...wenn ich mir allerdings seine Preise auf der HP ankucke muss ich sagen, dass der ne ganz schöne Apotheke is.

    Gruss Flo
     
  6. KingNothing

    KingNothing Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    15.12.04
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.04   #6
    Ich hoffe mal es lohnt sich. :great: :rock: :rock: :rock:
     
  7. Jogi`s Rockfabrik

    Jogi`s Rockfabrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    26.08.08
    Beiträge:
    1.590
    Ort:
    ich befinde mich auf der Suche nach einem neuen So
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    767
    Erstellt: 03.11.04   #7
    Wenn Du dort warst, bitte eine kurze Rückmeldung an mich. Ich komme aus Mainz und brauche demnächst auch einen Amp-Seelendoctor.

    Gruß Strohhut
     
  8. KingNothing

    KingNothing Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    15.12.04
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.11.04   #8
    Ok, mach ich. Kann allerdings noch ein wenig dauern wegen meinen schlechten Finanzen :(
     
  9. oiz

    oiz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    45
    Erstellt: 04.11.04   #9
    Und zwar hätte ich da auch noch ne Frage.

    Es dreht sich da um folgendes:

    Mein Laney ProTube 30 hat sich nach der letzten Jam-Session wohl gedacht, dass er jetz dann auch mal anfangen muss scheiße zu klingen.

    Ich schiebe das jetz einfach mal auf die Röhren, ich habe sie zwar noch nicht auf Mikrophonie getestet, aber das ganze Bassfundament ist verschwunden, und es klingt irgendwie einfach nur grässlich nasal und sehr fritzelig!

    Nunja, die Teile sind jetz auch schon 4 Jahre alt (Betriebsstunden kann ich nicht sagen, wurde gebraucht gekauft, aber da ist wohl doch schon einiges zusammen gekommen in dieser Zeit), also vielleicht einfach mal Zeit die Dinger auszutauschen..

    In der Vorstufe sind vier ECC83/12AX7 Röhren, in der Endstufe befinden sich zwei 6V6.

    Jetzt zur eigentlichen Frage:

    Machen sich die Preisunterschiede beim Sound wirklich so bemerkbar?
    Welche Firmen sollte ich mir näher anschauen für einen schönen cremigen, "weichen" Overdrive, der auch ein schön ausgeprägtes Bassfundament liefert?
    (Nein, sicher NICHT um Nu-Metal zu spielen!)

    Nachdem ich mich auf tube-town.de ein wenig umgeschaut habe, kamen mir besonders sympathisch folgende Röhren vor:

    die ECC83 von Electro-Harmonix (billigste Qualität) und die 6V6 von JJ (Red Label) die als sehr weich im Klang beschrieben werden ... außerdem möchte ich ja auch nicht gleich 100€ loswerden.

    So ich hoffe es macht sich jemand die Mühe mir diese Fragen zu beantworten .. es würde mich freuen.
     
  10. Jogi`s Rockfabrik

    Jogi`s Rockfabrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    26.08.08
    Beiträge:
    1.590
    Ort:
    ich befinde mich auf der Suche nach einem neuen So
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    767
    Erstellt: 04.11.04   #10
    Frag mal Hoss. Ich meine dass das fast egal ist, welche Marke, Hauptsache die richtigen Typen.
     
  11. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 04.11.04   #11
    Man sollte schon die etwas teureren kaufen. Die kommen aus den besseren Russischen und Slovakischen Werken (auch wenn Mesa oder Groove Tubes draufsteht). Svetlana und JJ sind die besseren Hersteller. Die teureren Sovtek sind auch gut.
    Nicht zu empfehlen die chinesischen und alles was verdächtig billig ist und keinen Namen hat.
     
  12. Jogi`s Rockfabrik

    Jogi`s Rockfabrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    26.08.08
    Beiträge:
    1.590
    Ort:
    ich befinde mich auf der Suche nach einem neuen So
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    767
    Erstellt: 04.11.04   #12
    Preise??
     
  13. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 04.11.04   #13
    Mein Freund Dirk hat sehr gute Produkte und ist deutlich günstiger als der Tube Amp Doctor
    http://www.tubetown.de/ttstore/index.php/cPath/1

    Von seinen empfehle ich Electro-Harm., Svetlana, JJ/Tesla und Groove
    Finger weg von Sino und Ei
    Seine Hausmarke kenn ich nicht, sind aber aus China und extrem billig.

    Für V1 (erste Vorstufe) könnte man sich auch eine NOS Philips gönnen.
    Meine Amps sind alle damit bestückt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping