Roland 15X oder Vox DA-5?...

von Ninjatastic, 23.08.07.

  1. Ninjatastic

    Ninjatastic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.07
    Zuletzt hier:
    2.05.09
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.07   #1
    da mein Thread im Amp-Forum einfach mal ignoriert wurde und untergegangen ist...
    versuch ich es hier noch einmal, hoffe dafür werd ich nich gesteinigt ^^"


    also... ich wende mich diesmal wegen einer Amp-Frage an euch
    ich will meinen alten Kustom Amp loswerden und dafür einen der im Threadtitel genannten Amps kaufen... schonmal im Voraus eine Info: ich war heute beide im Shop anspielen, und ich möchte den Amp nur zu Hause nutzen (Lautstärke/Klang is also auch wichtig), für alle möglichen Musikrichtungen (was schonmal für den Vox spricht)

    nur weiß ich nicht welchen!?

    Roland:
    + guter verzerrter und cleaner Klang
    - zu laut für 'ne Wohnung in der 2. Etage (von insgesamt 6 Etagen )

    Vox:
    + viele verschiedene Klangmöglichkeiten durch die vielen verschiedenen Effektkombinationen
    - nur ein Tone-Regler, also kein echter Equalizer

    und dann noch eine Frage:
    Ich hab mal meine Kopfhörer über 'nen entsprechenden Stecker mit dem Kustom Amp verbunden, jedoch hatte ich einen total verzerrten Sound, der auch noch nur links zu hören war. Hab's auch mit anderen Kopfhörern versucht, selbes Ergebnis.
    Liegts am Amp oder am -ich nenn's mal "Adapter"- für die Kopfhörer?

    Vieeeelen Dank im Voraus
    Andy
     
  2. FireInside

    FireInside Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.07
    Zuletzt hier:
    27.08.09
    Beiträge:
    75
    Ort:
    Ludwigshafen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.07   #2
    Ich hab den Roland 15X. Der ist keinesfalls zu laut, musst ihn ja nicht bis zum Anschlag aufdrehen. Man kann auch gut leise spielen damit.

    Die Verzerrer sind echt hammer, dafür hast du keine Effekte. Ich habs so gelöst, dass ich mir den 15X geholt hab und dazu dann ein Multi-Effektgerät. Bin hochzufrieden.
     
  3. seaford

    seaford Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    29.10.15
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    75
    Erstellt: 24.08.07   #3
    Hallo,

    dass der Klang am Kopfhörer nur links zu hören war, liegt daran, dass ein Gitarrensignal üblicherweise ein Mono-Signal ist. Das bedeutet "Einkanalton" und nicht wie bei Stereo "Zweikanalton". Es gibt allerdings auch Gitarrenverstärker, die ein Stereosignal ausgeben.


    Zu den Amps:

    Leider kann ich da nicht viel zu sagen, jedoch interessiert mich der 15X auch sehr und würde deshalb auch mal ganz gerne mehr darüber erfahren.
     
  4. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 24.08.07   #4
    Wobei der VOX 11 verschiedene Amps modelliert, hingegen der Roland "nur" verschiedene Zerrpedale modelliert (aber eben die guten Boss-Teile) und keine Amps. Laut genug für eine fristlose Kündigung sind auf jeden Fall beide. :-)

    m.E. bietet auch der Vox insb. durch den BoutiqueCL und den AC15/30 einen exzellenten Cleanklang, verzerrt sind in meinen Ohren BoutiqueOD, UK Modern und USHiGain ein Traum (Die Modelle heißen jetzt anders, sind aber dieselben wie bei der alten Reihe).
    http://www.voxamps.de/vox-features-da5.html

    C.
     
  5. damnation

    damnation Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.07
    Zuletzt hier:
    30.06.13
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.07   #5
    Ich spiele den Cube 30x und finde, dass man auch leise gut mit ihm spielen kann. Man kann zwar die Ausgangsleistung auf zwei watt reduzieren um leiser zu spielen, aber auch ohne kann der leise ganz gut klingen.

    Wie wäre es wenn du dir den Mirco Cube kaufst?
     
  6. seaford

    seaford Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    29.10.15
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    75
    Erstellt: 24.08.07   #6
    Ich finde der VOX macht auch einen guten Eindruck. So wie ich das gelesen habe, ist der ja ideal um ihn auch mal mitzunehmen (wegen dem Tragegurt). Allerdings hat er weniger Leistung als der Roland und auch einen kleineren Speaker. Aber im Gegensatz dazu auch wieder Effekte.

    Edit: Der Micro Cube hat, wie ich finde, wieder viel mit dem VOX gemeinsam (von der Ausstattung her).
     
  7. Ninjatastic

    Ninjatastic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.07
    Zuletzt hier:
    2.05.09
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.07   #7
    nochmal ums klarzustellen: ich brauch rein theorethisch nicht viel Leistung, da ich ja sowieso nicht laut spielen will / kann :) oder bewirkt die Wattzahl noch was anderes?

    zum Thema MicroCube: den gabs in dem Laden nich, daher konnt ich den auch nich anspielen oder so und hab ihn hier nicht genannt... würd den aber gerne anspielen :)

    zum Thema Roland+Multieffektgerät: wieviel würde mich ein anständiges aber noch günstiges Gerät kosten?
     
  8. harumpel

    harumpel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.07
    Zuletzt hier:
    24.12.14
    Beiträge:
    208
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    92
    Erstellt: 24.08.07   #8
    Der Digitech RP50 ist ein feines Teil und kann mehr, als die meisten doppelt so teuren Geräte: https://www.thomann.de/de/digitech_rp50_modelling_effektpreamp.htm

    Der hat 40 Presets (auch frei konfigurierbar), Schlagzeugcomputer, Stimmgerät und und und.. Ich benutze den auch :great: Mit dem ist man garantiert nicht mehr auf Spielereien im Verstärker selbst angewiesen.

    Wie wäre es eigentlich dazu mit diesem Amp hier:
    https://www.thomann.de/de/kustom_tube_12.htm

    Der Kustom Tube 12 ist SEHR günstig, mit 12W nicht allzu laut. Röhre in der Vorstufe! Und klingt nicht schlechter als der Vox 15VT, nur eben ohne die Presets. Aber das (und viel mehr) kann wiederum der Digitech. :great:
     
  9. Ninjatastic

    Ninjatastic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.07
    Zuletzt hier:
    2.05.09
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.07   #9
    hmmm... also wenn ich das digitech ding anschaue, will ich ja fast meinen amp behalten und lieber das gerät kaufen, da mein amp auch nich viel schlechter is als der den du mir da anbietest (is auch n kustom, mit 10W und für 60€)
    ...

    ich überlegs mir nochmal und spiel morgen nochmal den vox im laden an... danke für den rat :)
     
  10. harumpel

    harumpel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.07
    Zuletzt hier:
    24.12.14
    Beiträge:
    208
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    92
    Erstellt: 24.08.07   #10
    Joa, wäre vielleicht auch nicht verkehrt, erstmal den Digitech zu holen und dann schauen, was Du damit alles aus Deinem alten Amp rausholen kannst. Wobei der Kustom Tube 12 wegen der Röhre schon anders klingt, als andere Billigamps.
     
  11. victor1623

    victor1623 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.07
    Zuletzt hier:
    21.09.15
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Magdeburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.08.07   #11
    Also den CUBE 15X besitze ich selber, und ich muss sagen es klingt top sowohl im Clean als auch im Verzerrer-Modus. Ich habe zwar nicht mit VOX DA5 vergliechen, aber ich bin mit CUBE15X zufrieden. Ich habe noch das Multieffekt DIGITECH RP80 und diese Kombination aus Multi und Amp ist wirklich zu empfehlen.
     
  12. I_am_not_Neo

    I_am_not_Neo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.07
    Zuletzt hier:
    9.05.15
    Beiträge:
    230
    Ort:
    Röllbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    318
    Erstellt: 31.08.07   #12
    Vor ca. einem halben Jahr habe ich mal der Micro Cube und den Vox DA-5 verglichen. Ich fand den Klang des Vox sowohl clean als auch verzerrt viel ansprechender. Also hab ich mich für das nette Teil entschieden.
    An Effekten ist hier IMO alles drin was der einfache Gitarrist braucht, sogar in erstaunlich gutes Qualität! Den optionalen Batteriebetrieb finde ich auch genial. Es gibt nichts über eine Runde Jammen im Garten. ^^

    Über den Cube 15x kann ich leider nichts sagen. Aber von der Lautstärke reicht der Vox wohl sogar im 0,5Watt-Modus noch aus ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping