Roland Bass Cube 30 oder Cube 100

  • Ersteller sprotte
  • Erstellt am
sprotte
sprotte
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.19
Registriert
06.05.05
Beiträge
14
Kekse
41
Ort
Berlin
Wieder mal eine nervige Frage von einem Bass Anfänger der für einen Proberaum
eine Combo sucht. Hatte da an den Bass Cube 30 oder 100 von Roland gedacht.
Würde den der Cube 30 für einen Proberaum ausreichen ?
Wäre euch echt dankbar für ein paar Infos.


Yamaha RBX 270
Behringer Bass V-Amp
 
Eigenschaft
 
gorgi
gorgi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.11.18
Registriert
28.04.05
Beiträge
2.163
Kekse
3.873
Der Cube 30 würde sicher nicht ausreichen, es sei denn ihr habt bei euch im Proberaum ne PA. Was macht ihr denn für Musik?
 
sprotte
sprotte
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.19
Registriert
06.05.05
Beiträge
14
Kekse
41
Ort
Berlin
Das Problem ist wir sind erst dabei uns Equipment an zuschaffen. Wie gesagt wir sind Anfänger. Eine PA wird es wohl erstmal nicht geben. Da jeder mit seiner eigenen Combo spielen möchte. Zwecks Üben zu Hause und so. Die Musik wird einfacher Rock sein.
Keine spezielle Richtung. Unsere Band besteht momentan nur aus Guitar,Bass and Drums.
 
Martin Hofmann
Martin Hofmann
HCA Bass & Band
HCA
Zuletzt hier
19.09.21
Registriert
14.08.03
Beiträge
7.607
Kekse
38.727
Ort
Aschaffenburg
sprotte schrieb:
Wieder mal eine nervige Frage von einem Bass Anfänger der für einen Proberaum
eine Combo sucht. Hatte da an den Bass Cube 30 oder 100 von Roland gedacht.
Würde den der Cube 30 für einen Proberaum ausreichen ?
Wäre euch echt dankbar für ein paar Infos.


Yamaha RBX 270
Behringer Bass V-Amp

der Cube 30 ist sicherlich ein toller (Pre-)Amp fürs Geld. Allerdings dürfte er es im Proberaum ohne zusätzliche Verstärkung vor allem gegen ein Drumset schwer haben. Der Cube 100 hat zusätzlich noch eine ordentliche Line-out-Sektion und eben deutlich mehr Dampf. Der ist sogar gut geeignet für Profis, die wenig transportieren wollen und immer ein PA auf der Bühne haben
 
sprotte
sprotte
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.19
Registriert
06.05.05
Beiträge
14
Kekse
41
Ort
Berlin
Wäre es denn möglich den Cube 30 an ein PA anzuschließen. Und kann man über eine PA dann auch noch die Gitarrenfraktion anschließen. Oder braucht jeder seine eigene PA?
 
pommes
pommes
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
30.10.17
Registriert
24.09.03
Beiträge
3.030
Kekse
2.751
dem 30er fehlt ein entsprechender Ausgang
 
sprotte
sprotte
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.19
Registriert
06.05.05
Beiträge
14
Kekse
41
Ort
Berlin
[font=&quot]Würde demnach bedeuten dass ich wohl zum Cube 100 tendieren sollte.
Ist aber preislich schon ein bisschen mehr. Oder gibt es noch äquivalente Alternativen?[/font]
 
Naturkost
Naturkost
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.01.14
Registriert
03.09.04
Beiträge
2.708
Kekse
1.145
Ort
Recklinghausen
sprotte schrieb:
Wäre es denn möglich den Cube 30 an ein PA anzuschließen. Und kann man über eine PA dann auch noch die Gitarrenfraktion anschließen. Oder braucht jeder seine eigene PA?

Naja, wenn jeder ne eigene PA hat, wäre der Name (Public Address) wohl etwas unpassend, oder? :D

Eine Pa ist dazu da, das man darüber bei größeren Gigs die ganze band annimmt.. i.d.R. ist es so das du bei Konzerten nix hörst was wirklich aus der Backline kommt, sondern nur das was aus der P.A. kommt.
Für jüngere Bands ist die P.A etwas anders ausgelegt, halt hauptsächlich um Gesang laut zu machen, da auch viele kleinere P.A.´s bei vielen Instrumenten in die Knie gehen, da die Endstufen Leistung einfach nicht ausreicht.
Eine P.A. werdet ihr so oder so brauchen, es sei denn ihr wollt Instrumental-Rock machen, oder wodurch soll euer Sänger singen?
setzt euch mal mit der Band zusammen und redet über die Anschaffung, was kleines mit ca. 200 Watt dürfte für den Anfang reichen, bei Thomann gibts entsprechende Anfänger Pakete in recht ordentlicher Qualität.
Frag aber besser nicht im P.A Forum nach, die empfinden alles unter 1000Watt und 20.000 € als nicht ausreichend für den Proberaum..8um es mal überzogen zu sagen...
Basser spielen halt recht oft auch über die P.A., da es im gegensatz zu den 6-Saitigen Kollegen noch recht vernünftig klingt, der Cube ist auch das richtige Gerät für ein solches Vorhaben.

Fazit: P.A muss so oder so her, also kannste auch den 30er kaufen und mehr zur P.A. dazu geben, ohne P.A. ist man keine Band, zumal diese oft auch als erste, größere, gemeinsame Anschaffung alle Mitglieder gewissermaßen bindet...was nicht unpraktisch ist....

PS: Über eine gute Bewertung freu ich mich immer! ;)
 
pommes
pommes
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
30.10.17
Registriert
24.09.03
Beiträge
3.030
Kekse
2.751
Naturkosts schrieb:
Fazit: P.A muss so oder so her, also kannste auch den 30er kaufen und mehr zur P.A. dazu geben, ohne P.A. ist man keine Band, zumal diese oft auch als erste, größere, gemeinsame Anschaffung alle Mitglieder gewissermaßen bindet...was nicht unpraktisch ist....

der 30er müsste dann aber per Mikro abgenommen werden
dem fehlt nämlich wie gesagt der DI Out
 
sprotte
sprotte
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.19
Registriert
06.05.05
Beiträge
14
Kekse
41
Ort
Berlin
Gibt es denn qualitative Verluste, wenn der Mikroausgang benutzt wird?
 
sprotte
sprotte
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.19
Registriert
06.05.05
Beiträge
14
Kekse
41
Ort
Berlin
Naturkosts schrieb:
Naja, wenn jeder ne eigene PA hat, wäre der Name (Public Address) wohl etwas unpassend, oder? :D

Eine Pa ist dazu da, das man darüber bei größeren Gigs die ganze band annimmt.. i.d.R. ist es so das du bei Konzerten nix hörst was wirklich aus der Backline kommt, sondern nur das was aus der P.A. kommt.

Erstmal vielen Dank an Naturkosts für die kleine Elementarkunde in Sachen PA. Sorry als Anfänger dachte ich es bedeutet Poweramp.;)
 
pommes
pommes
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
30.10.17
Registriert
24.09.03
Beiträge
3.030
Kekse
2.751
sprotte schrieb:
Gibt es denn qualitative Verluste, wenn der Mikroausgang benutzt wird?

der Mikroausgang hat nen anderen Lautstärkepegel
kannste probieren
dazu gedacht ist der imho aber nicht
 
H
HolgerJ
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.02.09
Registriert
27.06.05
Beiträge
4
Kekse
0
Hallo Sprotte,
Wenn es finanztechnisch drin ist, hol Dir den 100er.
Ich hab´ den kleinen 30er im Proberaum stehen. Wir sind alle schon etwas älter und haben die Sturm und Drang Zeit hinter uns. Da geht es lautstärkemäßig sehr diszipliniert zu. Trotzdem bin ich mit dem 30er ziemlich am Anschlag und werde deshalb demnächst auf den 100er aufrüsten. Denke mir, dass der Sound auch etwas erwachsener rüberkommt.

Auch die erweiterten Anschlussmöglichkeiten sprechen für den 100er. Da hast Du auf jeden Fall länger was von.
 
Martin Hofmann
Martin Hofmann
HCA Bass & Band
HCA
Zuletzt hier
19.09.21
Registriert
14.08.03
Beiträge
7.607
Kekse
38.727
Ort
Aschaffenburg
pommes schrieb:
der 30er müsste dann aber per Mikro abgenommen werden
dem fehlt nämlich wie gesagt der DI Out

soweit ich weiß kann man auch den Phones-Output als >Line-Out verwenden. Nachteil: die schaltbuchse schaltet den eingebauten Speaker aus
 
sprotte
sprotte
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.19
Registriert
06.05.05
Beiträge
14
Kekse
41
Ort
Berlin
Ich werde wohl den Cube 100 nehmen, schon wegen des DI Out und der Leistungsreserve die man halt hätte. Wegen dem fortgeschrittenen Alter unserer Band, wird es sich mit der Lautstärke ähnlich verhalten wie bei Holger. Man muss die Kiste ja nicht am Limit betreiben. Muss halt mal schauen wo es den Cube 100 am günstigsten gibt.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben