Roland - E28 - Wie funktioniert Sustain-Pedal?

von Kathi 100, 11.02.06.

  1. Kathi 100

    Kathi 100 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.06
    Zuletzt hier:
    12.02.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.02.06   #1
    Hallo

    Kennt sich hier jemand mit Sustain-Pedalen aus? Ich wollte an ein Roland E-28 eines anschließen (ist allerdings keines der Firma Roland sondern ein FS-60 von Monacor - war das einzige, das sie beim Musikgeschäft bei uns hatten!), aber jetzt ist alles umgekehrt: langer Ton bei ungedrücktem und kurzer bei gedrücktem Pedal.

    Ich hab schon ausprobiert, das Keyboard auszuschalten, Pedal einstecken, Pedal drücken, Keyboard anschalten und vieles Ähnliches. Hat aber nicht funktioniert.

    Kann man diese Umkehrung auch am Keyboard selbst ein-/ausschalten?

    Oder gibt es einen anderen Trick?

    Oder hilft alles nichts und ich sollte das Pedal zurückgeben?

    Ich freue mich über jede Hilfe!
     
  2. sunfactor

    sunfactor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    5.03.11
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.02.06   #2
    Hatte mal ein E-36 mit einem Yamaha-Pedal. Da funktionierte es mit genau dieser Methode.

    Ne andere Idee habe ich leider auch nicht, aber frag doch mal beim Roland-Support nach:
    customersupport@rolandmusik.de
     
  3. originofsymmetry

    originofsymmetry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    37
    Erstellt: 11.02.06   #3
    Also für gewöhnlich kann man das am Keyboard einstellen, da musses irgendwo sowas wie "Footswitch Polarity" oder "Pedal Polarity" geben, die stellst du einfach auf reverse.
    So geht das zumindest normalerweise, ich kenn mich allerdings mit dem E-28 nicht aus, da solltest du am besten mal die Bedienungsanleitung fragen!
    An dem Monacor-Pedal kann man die Polarität leider nich umstellen.
     
  4. JKnoxMC

    JKnoxMC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.06
    Zuletzt hier:
    17.11.10
    Beiträge:
    128
    Ort:
    Glinde
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    48
    Erstellt: 11.02.06   #4
    Wie originofsymmetry schon sagte, es müsste eim ;emü vorhanden sein, wo man die Polarity umstellen kann, ansonsten umtauschen oder selber basteln, so hab ich es gemacht.

    Also Aufschrauben, polarität vertauschen, zuschrauben und fertig.
    Dann hast du allerdings keine Garantie mehr und wenns nicht richtig gemacht ist, funktioniert es auch nicht.

    Notfalls tausch es einfach um und bestell ein passendes von Roland
     
  5. Kathi 100

    Kathi 100 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.06
    Zuletzt hier:
    12.02.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.02.06   #5
    Vielen Dank für die vielen Tipps.

    Ich werd das mit dem Umstecken sicher noch einige Male versuchen und sonst mal die anderen Ideen probieren. Allerdings glaub ich nicht, dass das mit dem Aufschrauben so ne gute Idee ist. Wo es sich zusätzlich noch nicht mal um mein eigenes sondern das Keyboard meines Bruders dreht. ;) Ich hoff' ich kann was erreichen und sonst geb ichs halt zurück.
     
  6. originofsymmetry

    originofsymmetry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    37
    Erstellt: 12.02.06   #6
    Du sollt ja nicht (und zwar AUF GAR KEINEN FALL!) dein Keyboard aufschrauben , sondern nur das Pedal!!!
    Wie gesagt. ein- und ausschalten bringt vermutlich gar nix, wenns einmal nicht geht, gehts auch beim zweiten mal nicht. Guck ins Menü/die Bedienungsanleitung!
     
Die Seite wird geladen...

mapping