Roland SPD-S - Gutes Sampling Pad für den live Einsatz?

von VaLLuS, 17.06.08.

  1. VaLLuS

    VaLLuS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.07
    Zuletzt hier:
    13.12.09
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.06.08   #1
    Servus zusammen!

    Ich bin gerade am überlegen, ob ich mir ein Roland SPD-S zulegen soll.
    Benötigen würde ich es um sämltliche Arten von Samples live einzusetzen.

    Jetz stellen sich mir die Fragen:

    1. Sind 512mb genug Speicherplatz?
    2. Wie ist der Live Einsatz technisch umsetzbar? (Gate, Soundkarte etc.)
    3. Wie bekomme ich die Sounds auf die Karte?

    hat jemand mit diesem gerät schon erfahrung oder spielt es sogar selbst?

    Wäre super von euch zu hören!

    Danke!
     
  2. De-loused

    De-loused Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.05
    Beiträge:
    808
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2.839
    Erstellt: 18.06.08   #2
    Ich glaub das wurde schon einige Male durchgekaut, aber egal.........

    Ich spiele ein Spd-S, und es ist gerade für den Live-Einsatz optimal, da man im Studio das natürlich auch mit Software oder anderen Geräten regeln kann.
    Zu 1: mit 512 MB kannste ne halbe Stunde oder so Samplen, das ist doch schon recht ordentlich, mit dem internen Speicher kannste bei niedriger Qualität nochmal 12 Minuten samplen.
    Zu 2: Du brauchst keine extra Soundkarte, das ist ja gerade der Witz an dem Gerät das man nicht wie früher mehrere Geräte braucht sondern alles in einem hat. Du schließt es einfach über große Klinkenkabel an der PA bzw. dem Mischpult an.
    Zu 3: Da gibts 2 Möglichkeiten, entweder du hast einen Speicherkartenslot am PC und kopierst die Samples direkt auf die Speicherkarte oder du schließt eine Audioquelle welcher Art auch immer (Mikrofon, CD-Spieler, PC, Keyboard, etc.) an und überspielst die Sachen so.
     
  3. VaLLuS

    VaLLuS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.07
    Zuletzt hier:
    13.12.09
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.06.08   #3
    vielen dank für die info soweit!

    dachte mir schon fast dass das thema schon öfters besprochen wurde.. da ich aber neu hier bin und schnell info brauch dachte ich mir ich post einfach mal! :) sorry an alle die´s stresst! :)

    eine frage noch: ist es möglich, mit dem spd-s eine bass drum live zu triggern?
    das heißt geht es, den trigger direkt ins spd-s zu hauen und dann dort mit nem kabel direkt in die di box zu gehen?
    wenn das geht ist die kaufentscheidung gefallen! :)

    danke!
     
  4. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 25.06.08   #4
    Das SPD-S hat einen externen Trigger-Eingang. Also könntest du zusammen mit einem Trigger an der Bassdrum ein Sample (also z.B. einen Basssdrum-Sound) abspielen. Als Ausgänge hast du normale 6,3mm Klinke, die du natürlich zu einer DI-Box führen kannst.
     
  5. RudiP

    RudiP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.06
    Zuletzt hier:
    12.07.11
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 27.06.08   #5
    ich habe das teil und setze es live ein, auch um meine bassdrum zu triggern.
    das funktioniert alles genau so wie ich will.
    ich finde, dass das teil sein geld echt wert ist.
    es gibt ja auch nix vergleichbares.
    auf einer 512mb karte kannst du im höchsten aufnahmemodus übrigens um die 1 1/2 stunden samplen.
     
  6. Stranger

    Stranger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    20.02.10
    Beiträge:
    98
    Ort:
    BW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.07.08   #6
    Hallo!
    Mein Frage ist eine ganz ähnliche:
    Ich suche nach einem Gerät, auf das ich Samples speichern kann und das diese auch ausspuckt.
    Das spd-s würde insofern eigentlich funktionieren, da es einen Triggereingang hat.
    Allerdings brauch ich die Pad's des Geräts nicht. Mir würde der Triggereingang schon reichen. Die 500€ sind also für meine Zwecke nicht gerade gut angelegt.
    Gibt es so ein Ding? Es muss echt nicht viel können.
    Sample vom Laptop auf die Speicherkarte -> Signal vom Trigger rein -> Sample von der Speicherkarte drauf -> und in den Amp.
    Geht das überhaupt so? Oder seh ich nur den Wald vor lauter Bäumen nicht?

    Vielen Dank!
     
  7. RudiP

    RudiP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.06
    Zuletzt hier:
    12.07.11
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 03.07.08   #7
    ich denke nicht, dass es so etwas in der von dir gefragten minimal-ausführung gibt.
    das spd-s bietet schon eine menge möglichkeiten, das ist richtig und die wollen natürlich auch bezahlt werden.
    für mich ist das teil genau das richtige und auf jeden fall eine lohnende anschaffung.
    ich glaube, dass momentan auch nix vergleichbares auf dem markt gibt.....
     
Die Seite wird geladen...

mapping