Runterstimmen aufs extrem

von w. borland, 01.05.05.

  1. w. borland

    w. borland Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.04
    Zuletzt hier:
    9.02.08
    Beiträge:
    451
    Ort:
    Soest
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 01.05.05   #1
    moin...

    ich hab vor, ein paar covers songs von LB zu spielen und da ich leider nich wes seinen 4 saiter hab muss ich das ganze auf einer normalen gitarre bewerkstelligen.
    die stimmung muss hinteher wie folgt aussehen:

    E
    B
    F#
    F# (oktave tiefer)

    theoretisch müsste ich meine gitarre erstmal auf c# runterstimmen, also 3 halbtöne.
    dann würden die 2. bis 4. saiten stimmen ( F# B E , die ursprüngliche standard h und hohe e lass ich ma raus)
    nur wie bekomm ich das tiefe F# hin?
    theoretisch müsste ich ja so tief stimmen, bis ich aufm 12. bund den gleichen ton bekomm wie auf der hohen F# leer saite oder?

    oder hab ich da n denkfehler begangen? :rolleyes:


    gruß,
    Fabian
     
  2. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 01.05.05   #2
    du meinst nookie,gelle?lass es,ist ja praktisch bassstimmung!brauchste ne baritone UND dicke dicke strippen
     
  3. w. borland

    w. borland Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.04
    Zuletzt hier:
    9.02.08
    Beiträge:
    451
    Ort:
    Soest
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 01.05.05   #3
    nich nur nookie ;)
    ich wollts halt mal versuchen wie sich anhört...
    würd mein denken denn stimmen bezüglich des runterstimmens?
     
  4. m?h

    m?h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    29.12.14
    Beiträge:
    856
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    108
    Erstellt: 01.05.05   #4
    bass kaufen oder bariton mit dicken saiten

    auf ner normalen gitarre mit mehr oder weniger normalen saiten ist das nicht nur so gut wie unmöglich sondern obendrein auch noch ziemlich PERVERS!!!

    :rolleyes: :screwy: :rolleyes:
     
  5. Contortionist

    Contortionist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.05
    Zuletzt hier:
    10.05.14
    Beiträge:
    146
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    35
    Erstellt: 01.05.05   #5
    Wieso spielst du nich gleich Bass :D:D:D

    Also mal ehrlich, solche Stimmungen sind doch mehr oder weniger fürn Arsch.

    Wenn dus machen willst:
    Bariton-Gitarre kaufen, sehr dicke Saiten kaufen, alles neu einstellen... Ob sich das lohnt...
     
  6. w. borland

    w. borland Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.04
    Zuletzt hier:
    9.02.08
    Beiträge:
    451
    Ort:
    Soest
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 01.05.05   #6
    ruhig bleiben! :)
    ich wills doch nur ma ausprobieren udn deswegen kauf ich mri ncih extra n neues instrument nur damit ich n paar lieder nachdudlen kann...
    ich wollte doch nur wissen ob es theretisch stimmt was ich geschrieben hab
     
  7. Contortionist

    Contortionist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.05
    Zuletzt hier:
    10.05.14
    Beiträge:
    146
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    35
    Erstellt: 01.05.05   #7
    Je theoretisch stimmt das.

    Nur praktisch kannses in die Tonne kloppen ;)
    Musst halt ne sehr, sehr dicke tiefe F# Saite finden :o
     
  8. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 01.05.05   #8
    Ich würde dir empfehlen eine Bariton zu kaufen, wobei ich da ganz persönlich bei meiner das Dropped-G als noch sinnvolles Tuning empfinde. Ne 27"er dürfte da auch nicht mehr reichen, wobei man da von D'Addario noch den http://www.daddariostrings.com/DADProdDetail.aspx?CodaID=740&ID=1&Class=AABA oder den http://www.daddariostrings.com/DADProdDetail.aspx?CodaID=739&ID=1&Class=AABA Saitensatz ausprobieren würde...
    Die Bariton mit den obengenannten Seiten wäre eigentlich perfekt dafür -> http://www.musik-meyer.net/zoiap1/OLP/Produkte/Silhouette_Bass/body_silhouette_bass.html , die könnte man auch ohne Probleme eine Oktaver tiefer stimmen, als die normale Gitarrensimmung. Bei MP hat se mal 280,- gekostet, gibts aber nicht mehr und hier am billigsten ->http://www.music-town.de/cgi-bin/mt...nc=dlink&artnr=07101222&order=&wkid=935008513

    @[E]vil:
    Deswegen hab ich auch vorgeschlagen er soll sich ne Bariton kaufen... :rolleyes:
     
  9. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 01.05.05   #9
    aber so ne fette saite durch ne normale mechanik zu kriegen isn ding der unmöglichkeit...
     
  10. Maverick018

    Maverick018 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.563
    Ort:
    Markgröningen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    383
    Erstellt: 02.05.05   #10
    Seh ich auch so. Und je nach verbauter Brücke bestimmt auch nicht ganz einfach.
     
  11. Hellfire

    Hellfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    11.11.12
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.173
    Erstellt: 02.05.05   #11
    .70 ist das absolute Maximum bei Standardmechaniken. Hab ich schon ausprobiert. Aber ich würds lassen. Klingt ohne dafür ausgelegte PU und Verstärker einfach nur kacke.
     
  12. dogdaysunrise

    dogdaysunrise HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    2.829
    Ort:
    Kansas, USA
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.295
    Erstellt: 02.05.05   #12
    NWB024 E 0.024
    NWB034 B 0.034
    NWB044 G 0.044
    NWB056 D 0.056
    NWB072 A 0.072
    NWB084 E 0.084

    :eek: :eek: :eek:

    Holy smokes!
    Falls man die druch bekommt, wie hoch kann man damit stimmen, bevor der Hals bricht! :D :D :D
     
  13. Maverick018

    Maverick018 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.563
    Ort:
    Markgröningen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    383
    Erstellt: 02.05.05   #13
    Dafür kann man dann fast schon nen Bass-Amp nehmen...:rolleyes: ;)
     
  14. Corvus

    Corvus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.04
    Zuletzt hier:
    19.02.10
    Beiträge:
    540
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 02.05.05   #14
    Wer sagt denn, das man alles durch die Mechaniken ziehen muß? Es würde doch auch gehen, wenn man die dicken Seile gleich direkt um den Neck wickelt....:D :D


    @Threadsteller

    Eine Gitarre dermaßen zu kastrieren ist schon wirklich pervers, das stimmt.

    Kannst es gerne austesten, aber du wirst damit nicht deine Freude haben und IMO wird es auch nicht deinen Erwartungen gerecht werden da es mit Sicherheit nie so klingen wird, wie du dir es jetz vorstellst.....:great:

    Wenn du es einfach mal austesten willst, dann geh doch in Laden un nimm dir gleich den richtigen Amp und Git dazu, in den meisten größeren Läden, kannst da den halben Tag drin klampfen....bei uns zumindest...

    gruß Corvus :rock:
     
  15. Hurdibrehan

    Hurdibrehan Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    10.07.05
    Beiträge:
    1.499
    Ort:
    algovia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    621
    Erstellt: 02.05.05   #15
    also beim ghs boomers zakk wylde lo saiten-set war ich wirklich schon dabei, die zweckentfremdete saite mit einer rohrzange durch das loch der mechanik zu ziehen bzw. zu schieben, denn die war extremst stabil, da konnte man auch in ruhe mal die saite abknicken, die ging auf spannung nicht wieder gerade :D.

    mfg - hurdy
     
  16. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 02.05.05   #16
    Rat mal für was die Saiten gedacht sind? Damals gabs auch mal so n kleinen Boom mit Baritones, der Fender VI hatte damals ne 30"er Mensur und war komplett eine Oktaver tiefer gestimmt, wie eine Gitarre in Normalstimmung. Sinn und Zweck des Ganzen, ist ganz einfach so zu spielen wie ein Gitarrist, aber mit dem Tiefgang eines Basses bzw. das Gitarristen auch mal Slappen können... um andere Regionen der Musik einzudringen...
    Mit normalen Gitarrenmechaniken würde ich es nicht versuchen(geht sowieso nicht), aber das hab ich nicht geschrieben... in die Mechaniken des OLP MM5 gehen se aber rein. In meine Baritone bekomme ich 68er noch rein, dann wirds da auch schon knapp...
     
Die Seite wird geladen...

mapping