Saiten reißen ständig - Steg wechseln an Schecter C-1 Hollywood

von Mr.Schnick, 07.06.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Mr.Schnick

    Mr.Schnick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    3.11.15
    Beiträge:
    207
    Ort:
    Bierkulturstadt
    Kekse:
    684
    Erstellt: 07.06.10   #1
    Hallo,

    Ich habe schon seit ich die Schecter Hollywood ( http://www.blackbeat.de/product_info.php/info/p17913_SCHECTER-DIAMOND-C-1-HOLLYWOOD-CLASSIC.html ) besitze das Problem, dass mir ständig die Saiten am Steg reißen.

    Es kommt auch mal vor, dass mir eine Saite nach einer Woche reißt.
    Ihr könnt euch ja vorstellen, dass das tierisch nervt...
    Ich habe die Gitarre im Musikgeschäft auch schon entgraten lassen, hat aber leider nix geholfen.

    Ich bin hier im Forum auf die Graph Tech String Saver gestoßen.
    Nun weiß ich aber nicht, welcher von denen der richtige für meine Gitarre ist.

    Wenn jemand noch andere Vorschläge hat nur her damit ;)

    Vielen Dank schonmal im Voraus und einen schönen Abend noch.

    Dennis
     
  2. malleus

    malleus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.06
    Zuletzt hier:
    21.11.20
    Beiträge:
    401
    Kekse:
    1.406
    Erstellt: 07.06.10   #2
    Ist es immer die gleiche Saite, die reißt? Oder ist es ein generelles Problem? Dann wär's nämlich unwahrscheinlich, dass das Problem allein von den Saitenreitern ausgeht.
    --> Andere Saitenmarken (evtl. auch dickere Saiten) testen, Spieltechnik überprüfen, vllt. sogar Pleks wechseln.

    Wenn es immer die gleiche Saite ist, würde ich vor dem Kauf von neuen Reitern erst einmal das entsprechende Reiterchen versuchen selbst zu entgraten (z.B. mit einer alten umwickelten Saite, feinem Schleifpapier oder einer passenden Feile).
    Viel kaputt machen kannste dann eh nicht mehr :D
     
  3. Mr.Schnick

    Mr.Schnick Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    3.11.15
    Beiträge:
    207
    Ort:
    Bierkulturstadt
    Kekse:
    684
    Erstellt: 07.06.10   #3
    Es ist ein generelles Problem. Die meistbeanspruchten eben, je nach dem was eben gespielt wird, wie viele Bendings usw...
    Habe ich alles schon versucht. Angefangen mit Standard 9er. Mittlerweile bin ich bei 12er (von DR). Pleks hab ich auch schon mehrere ausproibert...

    Sicherlich liegt es auch an meiner Spieltechnik. Aber nur um Saiten zu schonen will ich die Saiten nicht nur streicheln. Da würde ja mein Sound allgemein drunter leiden, is auch blöd :/

    Ja hast Recht ^^ ... nochmal selber zu entgraten werd ich jetzt wohl demnächst mal versuchen

    Edit: Was denk ich mal auch noch was ausmacht: Ich spiele Dropped C.
     
  4. Thor1980

    Thor1980 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.07
    Zuletzt hier:
    16.07.11
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Köln
    Kekse:
    706
    Erstellt: 08.06.10   #4
    Aufschluss gibt auch wo die Saite reißt, dann hast du auch eine Ahnung wo es hapert.

    MfG Thor
     
  5. ChasmofmySoul

    ChasmofmySoul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    21.01.21
    Beiträge:
    487
    Ort:
    Mannheim
    Kekse:
    654
    Erstellt: 08.06.10   #5
    Dass Problem hatte ich auch ne Zeit lang. Gugg mal wie scharf der winkel von saitenreiter zuseite ist da es sein kann, dass wenn der winkel zu scharf ist sich egal ob da ein grat ist oder nicht bei der schwingung wenn du spielst (gerade wenn du etwas härter anschlägst) die seite durch diese enorme biegungein bischen "aufschürft" oder wieauchimmer so dass der Kern der Seite irgendwann frei liegt auf der Kante des Saitenreiters und die Seite sich dann früher oder später dadurch verabschiedet.
    Bendings und Tremolos verschnellern den Reissvorgang dann noch.
    Prüf das ganze mal nach und stell dann deine Saitenreiter flacher.
    Wenn du sie nich flacher stellen willlst dann Umwickel die Saite am Saitenreiter einfach mit ein wenig Isolierband.
     
  6. Mr.Schnick

    Mr.Schnick Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    3.11.15
    Beiträge:
    207
    Ort:
    Bierkulturstadt
    Kekse:
    684
    Erstellt: 08.06.10   #6
    Vielen Dank für die Antworten.

    Sie reißen direkt auf den Reitern. Ich hab mal ein Bild gemacht. (Sry leider nur ne schlechte Handycam)
    stegd.jpg

    Hab auch hier mal ein Bild gemacht.
    steg2.jpg
    Meint ihr der Steg ist zu hoch eingestellt? Hab ihn mal höher geschraubt, da gerade mit 12er Saiten die Saiten ansonsten schnell am Griffbrett scheppern bzw. dann so "labbrig" sind.

    Wirkt sich das dann nicht auf den Klang aus? Müsste ja dann wie leicht abgedämpft sein oder?

    MfG Dennis
     
  7. Thor1980

    Thor1980 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.07
    Zuletzt hier:
    16.07.11
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Köln
    Kekse:
    706
    Erstellt: 08.06.10   #7
    Wenn die wirklich bei den Saitenreitern reißen sollte an der Stelle was getan werden. Wenn feilen und entgraten nichts bringt kann man andere Reiter ausprobieren. Von GraphTech gibt es auch Reiter für eine TOM Brücke. Die GraphTech Reiter sind aus Kunststoff, da wird so schnell nichts mehr reißen. Keine Angst die Dinger halten.

    MfG Thor
     
  8. Mr.Schnick

    Mr.Schnick Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    3.11.15
    Beiträge:
    207
    Ort:
    Bierkulturstadt
    Kekse:
    684
  9. Thor1980

    Thor1980 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.07
    Zuletzt hier:
    16.07.11
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Köln
    Kekse:
    706
    Erstellt: 08.06.10   #9
    Da musst du mal auf der Unterseite der TOM nachsehen, wenn da die entsprechende Bezeichnung steht sollte das ohne Probleme klappen.
    Aber um ehrlich zu sein, ich würde dem Händler auf die nerven gehen. Für mich ist es nicht normal das permanent die Saiten an der gleichen Stelle reißen.

    MfG Thor
     
  10. ChasmofmySoul

    ChasmofmySoul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    21.01.21
    Beiträge:
    487
    Ort:
    Mannheim
    Kekse:
    654
    Erstellt: 10.06.10   #10
    ich würde eher sagen es liegt daran dass der steg zu hoch ist....einfach runterstellen und wenns schlappert den hals einstellen
     
mapping