Saiten scheppern, machen komische Geräusche

von JugglerOfJuSa, 17.04.04.

  1. JugglerOfJuSa

    JugglerOfJuSa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Lemgo
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    42
    Erstellt: 17.04.04   #1
    Servus, bin neu hier und hab schon ein problem :D

    Folgendes, auf meiner Epiphone Les Paul Standard (Bj 98/99) scheppern die Saiten wie verrückt. Jedoch nicht beim herunterdrücken auf den Bünden (das auch und es hat net ma der Händler hinbekommen :( ) sondern schon beim leeren Anschlag der Saite.
    Zuerst dachte ich, dass die Saiten hin sind, aber mit neuen scheppert das genauso.
    Das Scheppern ist vorgestern aufgetreten, ohne Grund. Nur die h-Saite schepperte schon etwas. Die Tage davor war der Sound normal.
    Hingefallen ist sie mir nicht, wurde gelagert wie sonst auch immer.
    Ist meine Gitarre gestorben? :( :( :(

    Hoffe es kann mir jemand weiterhelfen.

    Danke schonmal im voraus.


    PS: SuFu hat auch nix ausgespuckt was mir helfen konnte,....
     
  2. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 17.04.04   #2
    Klingt komisch, wenn du wirklich nix verändert hast...

    Aber zur Sicherheit würde ich trotzdem mal testen, wie die Halskrümmung ist. Saiten im ersten UND letzten Bund gleichzeitig runterdrücken und dannam 8. Bund mal nachmessen, wieviel Platz da zwischen Unterkante saite und Oberkante Bundstab ist.

    Und wie ist die Saitenlage leer? (12. Bund, ungegriffen, Abstand Saite zu den Bünden?)

    Und wie tief sind die sattelkerben? Also wie ist (ungegriffen) der Abstand der Saiten zum ERSTEN Bund?
     
  3. frost

    frost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.04
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    162
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 17.04.04   #3
    Würde auch mal sagen das sich die Halskrümmung irgendwie verändert hat.
    Hast du denn vielleicht neue Saiten, in einer anderen Stärke drauf gemacht?
     
  4. JugglerOfJuSa

    JugglerOfJuSa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Lemgo
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    42
    Erstellt: 17.04.04   #4
    hals hat ne leichte u-krümmung. hatte vorher 009er saitensatz drauf, da aber die E-Saite leer auch wie sau gescheppert hat, meinte mein händler ich solle 11-52 Satz draufziehen, weil die Kerbe im Sattel anscheinend zu gross war.
    habe aber danach den hals net justiert bzw net drauf geachtet, ob er sich verzogen hat. Aber diese Saiten waren nu knapp 4 Wochen drauf, bis das komische scheppern anfing.

    im achten bund sinds etwa 2mm
    leer sinds im 12. etwa 4-5mm
    im ersten bund sinds etwa ungegriffen 1 mm

    muss ich etwa die halskrümmung einstellen? hab das noch nie gemacht....
     
  5. Seren

    Seren Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.04
    Zuletzt hier:
    16.08.05
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 17.04.04   #5
    Hast du schon mal geschaut, ob evtl. ein Bundstäbchen ein bisschen rausgerutscht ist? Oder ob das Scheppern von woanders kommt?
    Eigentlich sollte nämlich bei den Saitenabständen nichts scheppern. Bei mir sind die Abstände nicht mal halb so gross und da scheppert nur die tiefe e-Saite gegriffen ein bisschen, aber nicht stark genug, dass mans über Lautsprecher hören würde, also isses mir wurscht *g*
     
  6. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 17.04.04   #6
    Eigentlich sind das dermassen heftige Werte, dass du nicht mal beim Anschlagen mit einer Dollarmünze mit voller Wucht ein Scheppern hören dürftest. :-)

    Saitenlage ist sonst eher so um die 1,5 bis 2,5, selten bis zu 3 mm. Alles drüber ist extremst.

    Die Halskrümmung am 8. Bund sollte 0,5 bis 1mm sein. (aber wirklich die Saiten im ersten und letzten Bund gleichzeitg drücken und dann messen!)

    1. Bund ungegriffen ist sonst so 0,2 (extrem niedrig) bis hin zu 0,5 (voll ausreichend) bis hin zu 0,7 oder 0,8 (mehr als nötig).

    Fazit: du liegst überall dermassen drüber, dass ich keine Ahnung habe, wo es bei dir scheppern soll. Vielleicht scheppert da ganz was anderes?

    PS: wer hat denn die Gitarre eingestellt? Ein Slide-Gitarrist? ;)
     
  7. JugglerOfJuSa

    JugglerOfJuSa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Lemgo
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    42
    Erstellt: 17.04.04   #7
    tyo angeschaut hat sich das der händler, wo ich se vor knapp 5 jahren gekauft habe.
    also rausgerutscht is da kein stäbchen.
    und das schnarren beim greifen kann mir auch keiner erklären (obwohls doch n renommierter händler aus paderborn ist)
    die geräusche die ich meine, klingen anders.
    wenn man das schnarren beim greifen beschreiben sollte, würde ich sagen, dass es n "strrrr" ( :D ) ist. das schnarren was bei mir vorkommt, macht eher "pfffrrr" ( :D ), als ob man schnell n blatt papier wedeln würde. hilft die beschreibung??

    PS: kann mir denn jemand von euch tips zum schnarren beim greifen geben? anscheinend war der händler zu blöd. naja vielleicht wars auch nur ne aushilfe. war net der, der se verkauft hat, sondern so n junger kerl.
     
  8. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 17.04.04   #8
    Scheint ein seltsamer Mensch zu sein...

    Bei den Werten darf es weder gegriffen, noch leer schnarren. Nicht mal, wenn di Bünde schon leich abgespielt wären. Achja, Stichwort Bünde....haben die irgenwelche erkennbaren Kerben oder so Vertiefungen nach unten? Also abgeschliffen durch Bendings etc.?

    Wenig. Ferndiagnose ist hier schwer. Vielleicht ist ja die Brücke irgendwie lose oder im Elektronikfach fallen die Kabel hin und her...lol.... keine Ahnung.

    Geh mal in einen anderen Laden, evtl. auch einen, der Akustiks verkauft. Die haben oft Gitarrenbauer oder zumindest anderweitig Ausgebildete hinterm Tresen und nicht nur Verkäufer.
     
  9. JugglerOfJuSa

    JugglerOfJuSa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Lemgo
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    42
    Erstellt: 17.04.04   #9

    wie gesagt, war net der verkäufer, sondern so n junger kerl, den ich da zum erstenmal gesehen habe. sowas sollte aber einem händler, den es schon seit 20 jahren gibt nicht passieren oder?

    bünde haben keinerlei kerben, sondern ganz normale abnutzungserscheinungen, die noch im rahmen sind (das hat er auch erkannt :rolleyes: )

    das problem ist, dass es hier keine anderen händler in der nähe gibt. zwar gab es mal einen sehr guten, aber von dem hört man nix mehr. vielleicht ist er auch nur umgezogen.

    naja...danke jedenfalls. werd ich wohl zu nem anderen händler gehen müssen.
     
  10. frost

    frost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.04
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    162
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 17.04.04   #10
    Mich wunderts auch sehr, das es bei den Werten im Leerschlag scheppert, ausser die Saite kommt gegen den Humbucker oder SC.

    Mach es wie Ray schon sagte, geh in einen anderen Laden der auch ahnung von Gitarren hat. Oder gehe halt nochmals in den Laden wo du warst, und frag mal nach, ob nicht jemand anders noch ahnung davon hat ;-)
     
  11. JugglerOfJuSa

    JugglerOfJuSa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Lemgo
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    42
    Erstellt: 17.04.04   #11

    wie oben erwänht, es ist ja kein herkömmliches scheppern.
    sondern die klingen ganz komisch nach.
    als klaren ton würde ichs net beschreiben, sondern mit einem rascheln o.ä. mit dabei....
     
  12. frost

    frost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.04
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    162
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 17.04.04   #12
    ist das denn nur wenn du über einen Verstärker spielst, oder auch wenn du ohne spielst?
     
  13. JugglerOfJuSa

    JugglerOfJuSa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Lemgo
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    42
    Erstellt: 17.04.04   #13
    sowohl als auch.
    wenn ich dann noch ne zerre mit einsetze, dann verzerrt er derbst.
    zwei saiten leer rascheln/scheppern/...etc so sehr unverstärkt schon, dass man meint ne zerre zu haben. obwohl es ohne amp ist....verstehst du??

    das habe ich noch nie erlebt...sowas macht einem sorgen :(
     
  14. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 17.04.04   #14
    probier mal bei allen saiten nacheinander sämtliche Bünde aus.
    Mach dir dazu am besten ne Tabelle, eine Achse hat Bünde 1-23 oder so und die andere die Saiten.

    Dann markierste dir an den Stellen, wos scheppert und wo nicht.
    So kannste dann relativ schnell sehen, an welchen Bünden das hängt, dann schauste dir die mal genauer an. Vielleicht sind die zu hoch oder sowas.
     
Die Seite wird geladen...

mapping