Saiten wechseln, kein Rost zu sehen

von Papa-Alf, 30.07.07.

  1. Papa-Alf

    Papa-Alf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.07
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.07   #1
    Wann wechselt ihr bei der E Gitarre die Saiten?

    Nach wieviel Wochen, Monaten, Jahren?

    Habe hier gelesen, dass man sie wechseln sollte wenn sie beginnen zu rosten.
    Habe die selben Saiten bestimmt schon ein Jahr oben und seh keinen Rost (naja hab von dem Jahr aber nur 2 Monate effektiv gespielt würd ich sagen !!). Soll ich sie trotzdem wechseln ?
     
  2. KotSammler

    KotSammler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.06
    Zuletzt hier:
    8.10.09
    Beiträge:
    354
    Ort:
    Arnsberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 30.07.07   #2
    naja muss jetzt nich direkt rosten , ich wechsel sie wenn sie dunkel geworden sind --> oxidieren
     
  3. nookie

    nookie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.05
    Zuletzt hier:
    1.01.16
    Beiträge:
    541
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    368
    Erstellt: 30.07.07   #3
    Also bei Rosten würd ich mir gedanken machen ^^

    Das komm auch ganz stark darauf an welchen Klang du bevorzugst. Leute die lieber diese Brillianz drin haben wechseln sie alle 3-4 Wochen andere halt erst dann wenn sie wirklich tot klingen.
     
  4. Opranius

    Opranius Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.07
    Zuletzt hier:
    17.12.14
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Reinbek
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 30.07.07   #4
    ich hab meine seit zwei jahren dran :D spiele aber auch erst seit 4 monaten mit der gitarre und der klang ist eigentlich vollkommen in ordnung.
     
  5. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 30.07.07   #5
    An alle die ihre Saiten schon so lange drauf haben: wechselt einfach mal den Satz (5€ müssten drin sein) und hört danach nochmal ;)

    Nur ein kleiner Vorschlag meinerseits :D
     
  6. klabautermann

    klabautermann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    14.05.09
    Beiträge:
    1.043
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.211
    Erstellt: 30.07.07   #6
    Wäre ich nicht zu faul, würde ich meine Saiten auch konsequent alle vier bis sechs Wochen wechseln. Das Spielgefühl und der Klang verbessert sich dadurch enorm! Wenn die Saiten rosten (oder reißen) ist es meiner Meinung nach schon zu spät.
     
  7. Garage Gitarrero

    Garage Gitarrero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    951
    Ort:
    48°51'30.17''N / 2°17'40.31''E
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    4.250
    Erstellt: 30.07.07   #7
    Nicht der schlechteste Vorschlag, den ich hier im Board gelesen habe. :great:
    Saiten verlieren kontinuierlich an Klangqualität. Man bekommt es also nicht soo direkt mit. Aber wenn man dann nach einer Weile wieder neue Saiten aufzieht, kommt der Aha-Effekt.
    Außerdem kommt man mit häufigerem Wechseln besser in Übung und pickst sich weniger in den Finger.
     
  8. Opranius

    Opranius Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.07
    Zuletzt hier:
    17.12.14
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Reinbek
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 30.07.07   #8
    dann werde ich mir wohl mal so ein kurbeldingens kaufen müssen um die wechseln zu können und die reinkarnation des klanges zu spüren :D
     
  9. julian.

    julian. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.07
    Zuletzt hier:
    11.03.08
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.07   #9
  10. moe8

    moe8 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.07
    Zuletzt hier:
    8.09.13
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    452
    Erstellt: 30.07.07   #10
    oder man muss Ausdauer haben:D
    Aber sone Saitenkurbel ist schon praktisch und kostet nicht die Welt:great::rolleyes:
    Gruß
    Moritz
     
  11. Papa-Alf

    Papa-Alf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.07
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.07   #11
    Tjo dann werde ich wohl auch mal meine vergilbten Saiten wechseln heute abend :D

    Als alter Spar-fuchs wars mir natürlich immer schad um die 5 Euro für neue Saiten...


    Werd euch vom aha - Effekt berichten :D
     
  12. Leader

    Leader Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    4.507
    Ort:
    Menden (Sauerland)
    Zustimmungen:
    1.194
    Kekse:
    14.865
    Erstellt: 30.07.07   #12
    Ich wechseln je nach Gitarre alle 1 bis 2 Monate. Irgendwie merk ich das wenn die fertig sind :)
     
  13. Xantor

    Xantor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.07
    Zuletzt hier:
    5.11.09
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.07   #13
    ich bin zu blöd zum wechseln... 2 saiten habe ich schon zerstört...
    aja es waren beide male die 6.
    -.-
     
  14. 36 cRaZyFiSt

    36 cRaZyFiSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    5.978
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    5.448
    Erstellt: 30.07.07   #14
    je nachdem wie viel geld ich hab... 1 bis 3 monate ^^
     
  15. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    9.774
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 30.07.07   #15
    Ich wechsel alle 1-3 Wochen auf meiner Charvel, einfach weil die jeden Tag mehrere Stunden beansprucht wird. Ich merks einfach daran dass die künstlichen Obertöne net mehr das machen was ich will und dass der grüne schnodder schon aus den windungen kommt ;)
     
  16. Papa-Alf

    Papa-Alf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.07
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.07   #16
    Argh ich depp... :screwy:

    Da merkt man, dass ich das zum Ersten Mal gemacht habe.

    Hab grad die Saiten gewechselt und Gitarre gereinigt.
    Jetzt hab ich die Saiten so aufgezogen, dass sie sich nur ca. 1 mal um den Wirbel wickeln.

    Wahrscheinlich kann ich mich morgen gleich auf den Weg ins Musikgeschäft machen neue Saiten kaufen, die Verstimmen sich doch bestimmt nach ein paar Minuten spielen schon wenn sie so schlecht aufgewickelt sind oder nicht?
     
  17. Saitenstechen

    Saitenstechen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    8.657
    Erstellt: 30.07.07   #17
    Ja, Papa-Ralf, kann passieren, dass die Saiten durchrutschen. Vielleicht hast du Glück. :rolleyes:

    Wie wechselt ihr eigentlich die Saiten? Oft habe ich gelesen und gehört, man solle nicht alle Saiten gleichzeitig entfernen, da sich die Druckentlastung negativ auf den Hals auswirken könnte. :eek: Als ich mir vor zwei Wochen im Musikgeschäft Politur für das Griffbrett kaufte, kamen wir auf diese "urbane Legende". :eek::eek: Die Verkäuferin meinte, es sei Blödsinn. Alle Saiten können ohne Probleme entfernt werden, dann wird das Griffbrett poliert und im Anschluss kommen die neuen Saiten drauf. :eek::eek::eek: Was haltet ihr davon? Selbst wenn dem Gitarrenhals nichts passiert, was ist mit dem Vibrato (wenn vorhanden)? Verliert der nicht seine Vorspannung? :confused:

    Gruß

    Andreas
     
  18. Gitarrenmensch

    Gitarrenmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    533
    Ort:
    zuhause
    Zustimmungen:
    210
    Kekse:
    4.025
    Erstellt: 30.07.07   #18
    ich wehchsel meine so alle 2 bis 3 monate...öfters hab ich kiene lust^^ (und mir gefällt der klang auch erst wennse eingespielt sind - ist nich so metallisch)...und ich wechsel siet 8 jahren saiten ohne Saitenkurbel :p
     
  19. Maggisus

    Maggisus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 30.07.07   #19
    Ich drehe einfach die 1 Saite runter bis sie locker ist und schneide sie dann in der Mitte durch. Da spare ich mir das ganze durchgewurschtel durch das Tremolo-System. Ich fang bei der tiefen E an und mache das nacheinander. Beim raufziehen habe ich einen kleinen Tipp bekommen. Ich fange bei der tiefen E an ziehe sie rauf dann nimm ich die hohe E. Dann die A und dann die B. Dann die D und dann die G. Einfach eine oben und eine unten. Sollte angeblich besser sein für das Tremolo-System.

    Mfg
     
  20. Guendola

    Guendola Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    24.02.13
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.290
    Erstellt: 31.07.07   #20
    Solange Du die Saiten nicht auf einen Rutsch mit einer extrabreiten Zange durchkneifst, wird der Hals keinen Schaden nehmen.

    Zum Üben ist es relativ wurscht, wie häufig man die Saiten wechselt, die umwickelten Saiten werden auf die dauer dreckig und können mit einem Lappen gesäubert werden (Bassisten waschen ihre Saiten sogar manchmal).

    Zwingend nötig ist der Saitenwechsel vor einen Gig (alte Saiten reißen ja eher mal, und das passiert meistens im Solo oder bei einem Powerchord) oder wenn sie eindeutig stumpf klingen und man auf den Sound wert legt.

    Wenn man öfter mal Saiten wechselt, sollte man übrigens auch wissen, wie man die Oktavreinheit und Tremolo nachstellen kann.
     
Die Seite wird geladen...

mapping