Saiten wechseln

von All-Star, 26.06.04.

  1. All-Star

    All-Star Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.04
    Zuletzt hier:
    31.01.06
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.06.04   #1
    Ich bin neu im Bassspielen.
    Und ich hab gehört, dass man seine Saiten alle paar Monate wechseln sollte.
    Stimmt das?
    Wenn ja,wie wechsel ich die Saiten?
    Ich will ja nix kaputt machen.
     
  2. deejot

    deejot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    15
    Erstellt: 26.06.04   #2
    Ja, wechseln macht Sinn, irgendwann sind die Saiten "tot". Mit der Suchfunktion sollte sich auch einiges zum Thema Saiten hier finden lassen (Sorten, Klang, Haltbarkeit, Spielgefühl).

    Zum Wechseln gibts hier etwas:

    http://www.bassbacke.de/hints/bass/saitenwechsel.htm
     
  3. Beatsteaks

    Beatsteaks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Zuletzt hier:
    2.09.04
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Meckenheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.06.04   #3
    Hallo,
    wie ist das denn gemeint, dass die Saiten irgendwann "tot" sind??
     
  4. surrender

    surrender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    2.01.07
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.06.04   #4
    Sie klingen nicht mehr gut.
     
  5. k.go

    k.go Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.04
    Zuletzt hier:
    9.07.08
    Beiträge:
    351
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.06.04   #5
    Das hab ich mich am Anfang auch gefragt...aber du merkst es dann selbst...
    :rolleyes:
     
  6. MikeZ

    MikeZ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    8.04.13
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 26.06.04   #6

    Vor allem wenn man nach ein paar Monaten frische aufzieht :eek:
     
  7. stagediver

    stagediver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    14.08.11
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    Romrod
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    143
    Erstellt: 26.06.04   #7
    Das hat aber auch immer was mit eigenem "Hörempfinden" zu tun. Ich ziehe den Sound einer 6 Monate alten Saite dem einer neuen vor, ich liebe diesen Sound.
    Blöd ist nur wenn die irgendwann anfangen zu rosten :D
     
  8. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 26.06.04   #8
    ein kumpel hat, wie er selbst sagt, schon 6 monate die gleichen saiten drauf, von welchem hersteller weiß er nimmer. ich find sie klingen im vergleich zu meinen irgendwie perkussiv und leer ( ;) ), sind die saiten einfach nur scheiße oder auch "tot"?
     
  9. deejot

    deejot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    15
    Erstellt: 26.06.04   #9
    Hey, das ist mal das Top-Argument gegen langes Spielen von den gleichen Saiten: Man vergisst den Hersteller... :D

    Ernsthaft: 6 Monate und einigermassen intensives Spielen (wenn der Bass in der Ecke rumsteht sollte sich kein Verschleiss bemerkbar machen (Vorgänge im unter Spannung stehenden Metall mal ausgenommen)) dürften kräftig an den Klangeigenschaften "nagen".
     
  10. Peegee

    Peegee Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    10.01.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.273
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    208
    Kekse:
    27.824
    Erstellt: 26.06.04   #10
    "Leer klingen" ist ein sehr passender Ausdruck für tot. Es fehlt der drahtige, brilliante Klang, den frische Saiten haben. Gute, neue Saiten haben für mich immer etwas von einem Piano. Spätestens wenn man das Gefühl hat, den Amp immer lauter drehen zu müsse, um sich zu hören, sollte man sich von den alten Saiten verabschieden.

    *kopfschüttel*
    Das es Leute gibt, die so etwas erstrebenswert finden, bleibt mir wohl immer ein Rätsel.
     
  11. All-Star

    All-Star Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.04
    Zuletzt hier:
    31.01.06
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.06.04   #11
    Und wie mach ich die Saiten los? :D
     
  12. deejot

    deejot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    15
    Erstellt: 26.06.04   #12
    Ähm... Du willst hier aber niemanden veräppeln grad, oder? Falls ja: Werkzeug von Knipex ist empfehlenswert.
     
  13. All-Star

    All-Star Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.04
    Zuletzt hier:
    31.01.06
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.06.04   #13
    Das war ne ernstgemeinte Frage
     
  14. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 26.06.04   #14
    Ich hab mal gehört, das man beim Bass auch gerne Saiten wieder "aufkocht".

    Stimmt das?? Bringt das was??

    Immerhin kosten die Basssaiten doppelt so viel wie Gitarrensaiten....
     
  15. All-Star

    All-Star Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.04
    Zuletzt hier:
    31.01.06
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.06.04   #15
    Soll ich die Saiten dann einfach abschneiden?
     
  16. deejot

    deejot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    15
    Erstellt: 26.06.04   #16
    @all-star: Stimme einfach mal so weit in Richtung "tiefer", bis Du es von selber siehst... (Sorry, aber die Frage hätte ich nun echt nicht erwartet hier...) Abschneiden ist nicht nötig.

    Auskochen kann man machen ja, es entfernt zT Schmutz aus den Windungen, die Saiten klingen dann wieder kurz frisch, das hält aber meiner Erfahrung nach nicht lange vor. (Spiritus und Ultraschallbad gibts auch noch. -> Suchmaschine)
     
  17. stagediver

    stagediver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    14.08.11
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    Romrod
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    143
    Erstellt: 26.06.04   #17
    Was heißt hier erstrebenswert??

    1. gefällt mir der Sound und ich mach das nicht weil ich zu faul bin die Saiten zu wechseln o.ä.
    und 2. ist das ja wohl immer noch mein Ding


    Wenn ich Warwick spielen würde hätte ich auch immer Geld für neue Saiten ;) :D
     
  18. deejot

    deejot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    15
    Erstellt: 26.06.04   #18
    Oder auch nicht (mehr) ;)

    Scheiss Tipplaune. Muss die Kiste wieder ausmachen hier...
     
  19. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 26.06.04   #19
    Kleiner Tipp: Schreib doch auch einfach n Buch. Z.B ne Autobiographie. ist doch gerade der trend! (Boris Becker, Jan Ulrich etc. tät tät....)

    Oder schreib eine Interpretation zu einer Star-Autobiographie. Des wird lustig! :D
     
  20. Beatsteaks

    Beatsteaks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Zuletzt hier:
    2.09.04
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Meckenheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.06.04   #20
    Noch ne blöde Frage von mir:
    Was heißt "auskochen"? Soll man die Saiten kochen?
     
Die Seite wird geladen...

mapping