Saitenlage korrigieren bei Floyd-Rose

von DarkspY, 01.05.07.

  1. DarkspY

    DarkspY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.06
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    172
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    462
    Erstellt: 01.05.07   #1
    Moin,
    Ich sollte bei meiner Gitarre mal die Saitenlage korrigieren, allerdings habe ich relativ dicke Saiten drauf, da ich 1 Schritt tiefer spiele. Die dickste Saite scheppert, wenn ich am 12. Bund spiele, aber insgesamt sind die Saiten zu hoch (verglichen mit anderen Gitarren). Ich würde jetzt das Tremolo an der unteren Saite etwas absenken (per Schraube), sodass es schief ist, aber die Saiten besser liegen.
    Ist das Vertretbar oder zerreist es meine Gitarre dann oder ähnliches? :confused:
    Tausend Dank!
    Der vorsichtige DarkspY
     
  2. think.funny

    think.funny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    wo's am schönsten ist ;)
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    3.013
    Erstellt: 01.05.07   #2
    Zerreissen wird da nichts, aber wenn die Saite eh schon scheppert, wirst Du mit dem Absenken wohl noch mehr Nebengeräusche produzieren.

    Kann es sein, dass du dünnere Saiten aufgezogen hast? Damit kommt der Hals etwas zurück. Evtl. muss der Hals neu eingestellt werden und das wiederum würde ich einem Fachmann übergeben.

    thínk
     
  3. Real-JJCale

    Real-JJCale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.936
    Ort:
    ex-54321, ex-Deutschland
    Zustimmungen:
    244
    Kekse:
    25.384
    Erstellt: 01.05.07   #3

    Hy Darkspy,

    hört sich leider nicht gut an... Wenn insgesamt die Saiten zu hoch sind, aber ab dem 12. Bund scheppern, ist es offenbar so, dass der Hals vom 1. bis zum 11. Bund eine andere (= konkave, d.h. nach innen gewölbte ) Krümmung hat, als ab dem 12. Bund (= konvexe, d.h. nach aussen gewölbte ) Krümmung. Eine solche Art S-Krümmung ist eigentlich ein Totalschaden des Halses. Ursachen gibt es mehrere.

    Wenn man Glück hat, kann man diese Fehlstellung manchmal durch Einstellen des Halsstabes (truss-rod) wieder korrigieren, meist aber nur in Verbindung einer größeren Saitenstärke.

    Im Hinblick, dass Du ja einen Ton tiefer gestimmt hast, könntest Du evtl. so nochmal die Sache in den Griff kriegen.

    Welche Saitenstärke ist jetzt auf der Gitarre und was für ein Modell ist es?

    LG
    RJJC
     
  4. DarkspY

    DarkspY Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.06
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    172
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    462
    Erstellt: 02.05.07   #4
    Es ist eine Jackson RR3 und die Saitenstärke ist .011-.049.
    Oh mannomann. Gut, dass ich nochmal nachgefragt habe.
    Bevor ich diese Saiten drin hatte, habe ich noch dickere Saiten
    gespielt und die Gitarre noch einen Schritt tiefer gehabt, um
    Arch Enemy und Black Label Society begleiten zu können.

    Vielen Dank für die Hilfe!!!
     
Die Seite wird geladen...

mapping