Saitenwechsel 9er->10er Satz

von quero, 04.06.08.

  1. quero

    quero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.08
    Zuletzt hier:
    4.06.08
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.06.08   #1
    Huhu !

    Mal eine Anfängerfrage:

    Ich spiele eine Yamaha Pacifica 112. Ich wollte jetzt von einem 9er Satz auf einen 10 Satz Saiten wechseln.

    Was muss ich dabei beachten oder nachstellen ? Der 10er Satz hat ja eine ganz andere Zugkraft. Muss ich die Halskrümmung irgendwie nachstellen oder so und wie macht man das ? Auf was sollte man achten ?

    Gruss,

    quero
     
  2. krischan21

    krischan21 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.08
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    896
    Ort:
    zu Hause
    Zustimmungen:
    377
    Kekse:
    15.545
    Erstellt: 04.06.08   #2

    Huhu !!!

    Durch die erhöhte Zugkraft werden die Saiten höher über den Bundstäbchen liegen und die Oktavreinheit musst Du wohl neu einstellen.

    Zu beiden Themen gibt es hier allerhand im Board zu erfahren, :sufu: nutzen !!!

    Gruß, C.
     
  3. Virusx

    Virusx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.07
    Zuletzt hier:
    21.11.10
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 04.06.08   #3
    Hi,

    dein Tremolosystem wirste warscheinlich auch neu einstellen müssen. Das wird weiter nach oben kommen wenn du die neuen Saiten drauf hast. Um des einzustellen musste hinten das Fach aufschrauben und die Zwei Schrauben weiter reindrehen bis die Bridge wieder soweit unten wie sie vorher war. ;)
    Die Halskrümmung könnte sich auch verstellen, da ja durch die Saiten mehr Zugkraft auf dem Hals liegt.

    Hier wird des alles eigentlich recht gut erklärt:

    http://www.rockinger.com/index.php?page=ROC_Workshop_Setup
     
  4. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 04.06.08   #4
    Also, bevor Du daran rumschraubst, probier es einfach mal so aus. Nach meiner Erfahrung (allerdings keine Tremolo-Gitarren) macht der Wechsel von 9 auf 10 in der Regel nichts aus.

    C.
     
  5. krischan21

    krischan21 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.08
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    896
    Ort:
    zu Hause
    Zustimmungen:
    377
    Kekse:
    15.545
    Erstellt: 04.06.08   #5
    Bei meiner Strat musste ich noch eine zusätzliche Feder ans Tremolo machen, damit das wieder aufliegt, den Hals einstellen und im 12. Bund nachstimmen ...

    Bei meiner Hagstrom mit fester Brücke nur die Oktave ...
     
  6. PhysXCore

    PhysXCore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.08
    Zuletzt hier:
    2.03.13
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    235
    Erstellt: 04.06.08   #6
    Wie sieht das denn bei meiner Squier Vintage Modified HSS aus, was muss ich da alles verändern, um 010er-Saiten spielen zu können?


    MfG
     
  7. My_Friend_Jack

    My_Friend_Jack Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.05
    Zuletzt hier:
    30.09.10
    Beiträge:
    495
    Ort:
    Zuhause, wo sonst?
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    748
    Erstellt: 04.06.08   #7
    Genau dassselbe wie oben ;)
    Also erstmal aufziehen.
    Dann die Federspannung vom Vibrato erhöhen, so dass es wieder waagerecht ist.
    Oktavreinheit checken
    Und nach ein paar Tagen: Halskrümmung wieder etwas nachstellen, weil die erfahrungsgemäß sich erst nach einer Weile verändert. Eine vierteldrehung fester oder so dürfte genügen.
     
  8. Saitenstechen

    Saitenstechen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    8.657
    Erstellt: 04.06.08   #8
    Das (oder der?)Tremolo kommt durch die höhere Zugkraft der Saiten ein Stück heraus. Allerdings bevorzugen sogar einige Gitarristen ein frei schwebendes Tremolo, d.h. es ist nicht unbedingt ein Fehler, sondern Geschmackssache. Im Tremolofach befinden sich die beiden Schrauben der "Klaue", die man einfach etwas weiter in den Korpus drehen kann. Hilft das nicht, dann wird eine weitere Zugfeder benötigt (wenn der Steg wieder auf dem Korpus ruhen soll).

    Die Oktavenreinheit, das hat mich selbst erstaunt, mußte ich beim Wechsel nicht nachstellen. Kann aber trotzdem sein, deshalb mit dem Stimmgerät überprüfen = anschließen, im zwölften Bund die oktavierten Grundtöne überprüfen.

    Gruß

    Andreas
     
  9. krischan21

    krischan21 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.08
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    896
    Ort:
    zu Hause
    Zustimmungen:
    377
    Kekse:
    15.545
    Erstellt: 05.06.08   #9
    Ich hab's lieber aufliegend, weil ich den Jammerhaken eh nur im Ausnahmefall dranhab ... dann liegt bei mir immer der Handballen drauf.
     
  10. Alexaug

    Alexaug Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.07
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    46
    Erstellt: 05.06.08   #10
    sollte man eigentlich die einstellung der bundreinheit auch noch vornehmen wenn man die gitarre erstmal oktavrein hat oder ist das nicht so wichtig für den sound?
     
  11. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 05.06.08   #11
    :confused:

    ... wenn die Gitarre nicht eh schon bundrein ist, kann man sie eigentlich nur wegschmeissen, da kann man auch nichts einstellen.
     
  12. Fidelsen

    Fidelsen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.07
    Zuletzt hier:
    15.04.14
    Beiträge:
    3.053
    Ort:
    Ja
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    4.131
    Erstellt: 05.06.08   #12
    Also ehrlich :p....:D:D:D Geh mal davon aus, dass die schon bundrein ist! :great:
     
  13. PhysXCore

    PhysXCore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.08
    Zuletzt hier:
    2.03.13
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    235
    Erstellt: 05.06.08   #13
    Aber den Sattel muss ich nicht "auffeilen", so dass die Saiten sauber in den Kerben liegen?
     
  14. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 05.06.08   #14
    also, jetzt mal ehrlich,.... über was machen sich heutzutage die Gitarristen Sorgen??? ... wird ja immer schlimmer... der eine fragt, ob sich der Hals verzieht, der andere, ob die Röhren seines Amps kaputt gehen, weil er ein anderes Stromkabel verwendet und so weiter und so fort...

    lest nicht zu viel Anleitung, Tipps und Workshops im Internet, sondern macht einfach...

    KEINE Gitarre geht beim Ändern der Saitenstärke kaputt. PUNKT. Ich hatte von .008ern über .009ern bis .010ern alles auf meiner Gitarre und hab mich keinen Deut um Halskrümmung, Sattelkerben oder sonstwas geschert (im nachhinein zu Recht).

    Konkret: beim Wechsel von 9er auf 10er braucht man (in der Regel) gar nix machen ;)
     
  15. PhysXCore

    PhysXCore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.08
    Zuletzt hier:
    2.03.13
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    235
    Erstellt: 06.06.08   #15
    Weshalb ich eine derartige Frage Stelle, hat den einfachen Grund, dass ich in einem ähnlichen Thread diese Antwort erhalten habe:

     
  16. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 06.06.08   #16
    naja, da antwortet ein Verunsicherter dem anderen Verunsicherten,... und was kommt dabei heraus???

    Verunsicherung :D

    jetzt mal ehrlich, ich hab 8 Gitarren (alle zwischen 20 und 40 Jahre alt) und hab in 32 Jahren meines Gitarristendaseins noch nie an einem Halseinstellstab rumgefummelt. Oder am Sattel gefeilt oder sonstwas ... ok, bissl Graphit hab ich schon mal am Sattel platziert (mitm Bleistift drübergeschrubbert) ;)

    die meisten meiner Gitarren hatten ursprünglich .009er Saiten,... ich spiele auf allen .010er oder mehr...

    zufrieden?
     
  17. PhysXCore

    PhysXCore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.08
    Zuletzt hier:
    2.03.13
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    235
    Erstellt: 06.06.08   #17
    joa, jetzt haste mich überzeugt :rolleyes:

    Werd dann demnächst paar 010er-Sätze bestellen.


    Danke für deine Hilfe,

    MfG PhysXCore
     
  18. SquierRonin

    SquierRonin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.08
    Zuletzt hier:
    1.08.11
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    199
    Erstellt: 07.06.08   #18
    Das mit dem Sattel neukerben ist ja ansich richtig. Nur ist der Wechsel von 9ern auf 10er halt eher...sehr klein. Da wird das nicht wirklich nötig sein.

    Würde man jetzt von 9ern auf 13er wechseln, dann, ja dann.... :D
     
  19. Sunbird

    Sunbird Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.05
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    404
    Erstellt: 07.06.08   #19
    Hör auf foxytom, dieses ganze gerede mit Halskrümmung nachkorrigieren usw. wirst du mit ziemlicher Sicherheit nicht brauchen. Einfach Saiten draufziehen und mal kurz die Seitenlage anschauen und die Stimmung in höheren Bünden überprüfen. Vielleicht musst du minimal die Schrauben vom Tremolo etwas weiter reindrehen, dann passt das schon.

    Gruß Sunbird
     
  20. Ossi 2

    Ossi 2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.08
    Zuletzt hier:
    23.10.14
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    26
    Erstellt: 07.06.08   #20
    ich wechsel bei meiner Epiphone Les Paul ständig von 009er auf 010er Saiten und anders herum auch und ich verstell da gar nichts... ist das bei Paulas schlimm?
     
Die Seite wird geladen...

mapping